Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 145

Habe ich mich verkauft?

Erstellt von Flushblow, 28.01.2016, 16:34 Uhr · 144 Antworten · 22.387 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    ... und, bist du jetzt schlauer? ich denke nicht ... ...

    du bist hier in einem GS forum ... und alle haben die GSbrille auf. ist ja auch ok, jeder wie er möchte und jeder macht und fühlt es
    etwas anders. dem einen gefällt der reifen, dem anderen wieder ein anderer.

    ich denke, du solltest deine multistrada nicht mir einer GS vergleichen und schon gar nicht mit der ADV sondern mit einer s1000 xr ... gleiche reifendimensionen, gleiches konzept wie die duc.

  2. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    Zitat Zitat von Andaluz Beitrag anzeigen
    ... und, bist du jetzt schlauer? ich denke nicht ... ...

    du bist hier in einem GS forum ... und alle haben die GSbrille auf. ist ja auch ok, jeder wie er möchte und jeder macht und fühlt es
    Ich habe KEINE GS Brille mehr auf,nur noch die BMW Brille...

  3. Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    52

    Standard

    Zitat Zitat von Flushblow Beitrag anzeigen
    Hallo ... ich kann Euch hören (lesen) :-) Ihr könnt mich auch direkt ansprechen und müsst nicht ER schreiben. Ich verstehe auch gar nicht, wieso scheinbar manche hier so ein Problem damit haben, dass ich von der Multi auf GS gewechselt bin. Ich bin auch schonmal von Varadero auf ZX9R Ninja gewechselt und war mit beiden Moppeds zufrieden und da können die Konzepte ja wohl kaum unterschiedlicher sein, gell? Ich habe damals die normale GS Probe gefahren und die Multi und hatte den direkten Vergleich. Die Multi war bei mir wegen der Mehrleistung am Ende hauchdünn vorne. Die GS hatte mir vom Fahrverhalten deutlich mehr zugesagt. Ich habe mir also nicht eines schönen Tage mal kurz in einer Laune überlegt: Ach ... kauf ich mir doch ne Adventure. Ich war bereit, mehr Leistung gegen höheren Komfort einzutauschen. Aber plötzlich sitze ich auf einem ganz anderen Mopped, dass sich so überhaupt nicht fährt wie meine Probemaschine und das liegt nicht an den 30kg mehr. Das muss einen anderen Grund haben und ich bin mir nun nahezu sicher, dass es die Reifen sein müssen. Das man dann natürlich irgendwie erstmal gefrustet ist, ist doch logisch. Aber ich bin ja nicht blöd und kaufe mir mal einfach so aus heiterem Himmel ne Adventure, deshalb finde ich hier manche Antworten mehr als dämlich. Ich bedanke mich aber bei all denen, die Verständnis für mein Problem aufgebracht und konstruktive Vorschläge gegeben haben.
    Servus Flashblow!

    1. Lass Dich in diesem Forum nicht von den Eierwerfern und Forumswächtern ärgern!

    2. Ein neues Motorrad bedeutet ein neues Fahrgefühl. Ich habe immer ca. ein Jahr gebraucht, mich gut an ein neues Motorrad zu gewöhnen.

    3. Die Originalsitzbänke meiner GS sind für mich einfach Billigklump. Viel zu weich und meiner Frau und mir nach einer Stunde Fahrzeit ein Tortur gewesen; absolut untauglich für die große Tour. Bin dann schnell auf Wunderlich Ergo gewechselt, die sich wesentlich angenehmer sitzen und deutlich wertiger aussehen. Die TT Sitze sind sicher auch ein gute Wahl.

    4. Reifen: Hatte mit meinen Anakee III keine echten Probleme. Das von Dir beschriebene Abkippen kann durchaus auf "eckig" abgefahrene Reifen zurückzuführen sein. Neue Reifen können hier in der Tat zu einem völlig neuen Fahrgefühl führen.

    Lass Dich nicht zu schnell frustieren... Gib Dir und der ADV eine Chance... Könnte der Beginn einer großen Liebe sein...

  4. Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von Flushblow Beitrag anzeigen
    Hi,

    Bei niedrigeren Geschwindigkeiten kippt die Adventure plötzlich in der Kurve........ Sie senkt sich dann einfach extrem schnell ab. ......

    .....und die Fahrt eher anstrengend war, da die Adventure ja doch mit etwas Nachdruck in die Kurve gedrückt werden möchte und überhaupt die Lenkbewegungen irgendwie träge daherkommen und man den Eindruck hat, das Mopped sagt sich: Gemach, gemach ... .
    Diese beiden Aussagen in einem Atemzug sind völlig widersprüchlich.
    Ich denke, Du bist einfach ein Typ, der sich schwer entscheiden und umstellen kann. Die GS und die Multi sind völlig verschiedene Moppeds und Du must Dich halt an das Verhalten der GS gewöhnen.

  5. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.720

    Standard

    Ich bin 15 Jahre eine Ducati ST2 ca.102000 km gefahren, 09/14 kaufte ich mir die GSA und

    bin seit dem Zeitpunkt 48000 km mit der BMW gefahren:

    Die Duc habe ich zur GSA mit Angemeldet, und bewege sie jedesw ZWEITE Wochenende für ca.70-150km.

    Die ST2 fand ich immer sehr HANDLICH und Spurtreu (umlegen in die Kurve geht schwer, jedoch es ist egal ob
    man Bremst oder Beschleunigt, die Duc bleibt auf KURS).

    Bei den erste Ausfahreten mit der GS fand ich sie sehr KIPPELIG (kleiner Lenkimpuls, große WIRKUNG),
    und hatte immer das GEFÜHL das Moped fällt UM.

    Nach einigen tausenden Kilometer sieht das ganz anders aus!!!
    Bewege die GSA trotz Karoo von Raste zu Raste, und wenn ich mit der Duc meine Wochenendhausrunde
    fahre, habe ich das GEFÜHL das die Duc nicht um die Kurve will!!!

    Laut Messungen mit dem Navi, bin ich mit beiden Motorrädern
    gleich schnell, mit der GSA in den Kurven und mit der Duc auf den GERADEN.

    ALLES REINE GEFÜHLS und GEWOHNHEITSSACHE!!!!

    LG
    Bert

  6. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    1.499

    Standard

    Zitat Zitat von GSLudwig Beitrag anzeigen
    Das könnte auch am zu hohen Luftdruck der Reifen liegen.
    Wohl eher nicht, fuhr den TKC70 mit etwa 2,4/2,6

  7. Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    101

    Standard

    Lass die Reifen gegen Metzler Tourance Next wechseln (hatte die auf einer Testmaschine letzthin, und das waren Welten. Hatte die auch immer an meiner luftgekühlten) - und gut ist. Die Serienbereifung Anakee ab Werk hat mir ähnliches gezeigt - ich habe die Metzler bereits in der Garage liegen und die werden beim 1000km-Kundendienst (sobald der Schnee weg ist) gewechselt. Bei BMW regieren halt auch ab und zu die Einkäufer ....... relativ dumm, dass man mit einem so billigen Teil die Fahreigenschaften ruinieren kann.

  8. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    Zitat Zitat von Bitchone Beitrag anzeigen
    Genau, arbeitet eben nicht so sensibel wie ein Öhlins. Feinere Unebenheiten werden eher vom dicken Sitzkissen geschluckt als vom Fahrwerk. Das merkte eben mein empfindlicher Rücken bei der Probefahrt mit einer TT Bank recht schnell.
    Auf der Multi mit Öhlinsfahrwerk hatte ich solche Probleme nicht.
    Aber über sensiblere Fahrwerke als das Serien ESA gibt es ja auch einen eigenen Thread.
    Hm Hm also ein zu dickes Kissen ist auch nicht die Lösung !!

    Die Sitzbank kann etwas mitarbeiten was die Dämpfung betrifft aber auch der allerbeste der Ultimative Sitz kann ein Fahrwerk was nicht gerade Sensibel ist ausgleichen. Sonst würde man den Sitz wohl nicht Sitz sondern Zusatz Dämpfer nennen.

    Fakt ist leider das der Wasserboxer nicht so fein anspricht und ausgleicht wie die alte Lufi... was einer Strafferen Abstimmung zu verdanken ist. ESA ist ja auch immer nur ein Mittelweg, ein Kompromiss... nicht mehr nicht weniger.
    Fragt mal z.B. Juffel hier aus dem Forum was ein richtig gut geplantes und eingestelltes Wilbers Fahrwerk so kann.

    Wenn ihr mal alle in euch geht und Ehrlich seit, dann versteht man auch das die Aufrechte Sitzposition für den Rücken eher nachteilig ist. Eigendämpfung des Körpers durch die Oberschenkel ?? Null.!!! Verlauf der Stösse ..gerade aus in den Rücken besonders in den Bereich der Lendenwirbel.. Gibt schon mehrere Gründe warum wir da eine Lendenwirbelstütze bei der Sitzbank mit eingeplant haben.
    So und nun auch wenn ich mal wieder von den Brillen Jungs geschlachtet werde...
    Das Ansprechverhalten der 1190 KTM ist da wesentlich weicher und auch die Multi !! Mit Öhlins ist was die kurzen Wellen betrifft ausgewogener als das Wasserbüffel GS Federbein.. Aber !! Ehrlich KTM und Ducati haben wohl in der Grundauslegung eher ein Gewischt von 80-90 kg berechnet... BMW wohl etwas höher.
    Wenn ich an die alte 990 Adventure denke...sehen die neuen alle Blass aus... über Stock über Stein keinen deftigen Schläge ...fast schon unwirklich was dort weggebügelt wurde.. man konnte ja da...sich das Verhalten der Dämpfung penibel selber einstellen.

    So und nun viel Spass beim Zusammenstellen von Luftdruck der Reifen.. Polsterung der Sitzbank und Einstellen des Fahrwerkes...

    Aber bitte wenn man alles schön auf Komfort gestellt hat...also weniger Luft in den Pneus...Butterweiche Dämpfung...einen Sitz der 10 cm Polster hat..( lach mich gerade weg ) ...bitte dann nicht meckern das man kein Gefühl mehr von dem Asphalt bekommt.. die Kiste schwammig ist und hier und da mal wegrutscht.

    Schöne Woche euch allen.

  9. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    Auch dieser Bericht von Gütsch gefällt mir. Was mir aber daran nicht gefällt, er spricht auch die letzten Prozent zum Perfekten an, die nicht erreicht werden können und für den TS schon gleich gar nicht.

    Für mich ist Motorradfahren Sport, auch auf langen Reisestrecken und das bedeutet für mich, aktives Fahren. Also nicht den Arsch in einen Komfortsessel setzen und dann hoffen, dass ich sänftengleich über jeden Untergrund schwebe. War auch mal auf dem Trip, es muss die vielgepriesene Kahedo Sitzbank her. Hab sie wieder abgebaut, weil sie mehr Nachteile als Vorteile hatte. Sie sieht optisch gut aus, hat sich werbewirksam den Markt erobert, ist aber halt auch nur eine Verbindung zwischen Arsch und Maschine. Was sie besser konnte als das Original, sie hat bei flotten Kurvenfahrten eine bessere Verbindung zwischen Mensch und Maschine gewährleistet. Diesen Vorteil hat sie bei langen Fahrten aber komplett verspielt, weil mir nach 4 Stunden die Sitzbeine wehtaten. Wenn ich da Schmerzen habe, dann hilft nur eine mehrstündige Pause. Also ist bei mir wieder das Original drauf und die Länge der Fahrt wird nicht vom Sitzfleisch bestimmt.

    Wenn mir dann jemand weismachen möchte, er erhöht den Sitzkomfort über den Reifendruck, dann kann ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Bei mir wird mit dem Luftdruck das Handling geregelt und nicht die Befindlichkeiten meines Sitzfleisches.

    Und er hat sich doch verkauft.

  10. gs3
    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    145

    Standard

    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Und er hat sich doch verkauft.
    Dito!!! Und das ist ernst gemeint.
    Der Umstieg von ner Multi auf ne GSA ist vergleichbar mit dem von nem Golf R auf nen X5.
    Für meinen Geschmack ist eben in dieser Variante der Unterschied enorm groß oder gar zu groß, denn wer die Multi auch nur halbwegs gut fand, wird sich ausgerechnet mit der Wuchtbrumme GSA verdammt schwer tun. Auch für meinen Geschmack und mein Einsatzgebiet (Voralpenland, Landstraße, Berge, Pässe, wenig AB, wenig Stadt) ist mir die GSA zu "fett", mithin zu breit, zu schwer, zu behäbig. Die GS ist da schon an der Obergrenze, aber noch diesseits derselben. 20 kg leichter und 5cm schmäler wär sie sogar noch besser.

    Und jetzt FEUER FREI für alle GSA-Piloten


 
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nun habe ich sie in 3D und Farbe gesehen
    Von Mister Wu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 16:07
  2. Jetzt habe ich mich auch angemeldet..
    Von jua im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 17:13
  3. Na dann möchte ich mich auch mal vorstellen...
    Von Roger197 im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 01:14
  4. JA ja , ich habe vergessen mich vorzustellen
    Von Anonymous im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 19:48
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2004, 11:42