Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 69

Hinterradbremse

Erstellt von RexRexter, 18.05.2015, 18:10 Uhr · 68 Antworten · 11.643 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    274

    Standard

    #41
    Hallo. Also ich Bremse nur mit der Vorderbremse,da Bremst die Hinterradbremse super mit.

  2. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #42
    Da sind wir verblüfft, denn das wußten wir hier alle nicht!

  3. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #43
    Bremsstein vielleicht... Wenn da Name auch Programm sein sollte...

  4. Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    274

    Standard

    #44
    Ich wollte nur sagen mit der Hinterradbremse alleine Bremse ich nie. ��

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #45
    Wenn ich den Verschleiß von Demokrit lese, neige ich dazu, zu vermuten, dass es bei ihm nicht so ist.

    Aber Grds ist die Nutzung der HR Bremse an der ein oder anderen Stelle ja auch sinnvoll...

  6. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    826

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Krax69 Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur sagen mit der Hinterradbremse alleine Bremse ich nie. ��
    Manchmal bremse ich schon mit der Hinterradbremse alleine, um die Fuhre ein wenig zu strecken und um Ruhe reinzubringen.

  7. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    404

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Verschleiß von Demokrit lese, neige ich dazu, zu vermuten, dass es bei ihm nicht so ist.

    Aber Grds ist die Nutzung der HR Bremse an der ein oder anderen Stelle ja auch sinnvoll...
    Ich weiß nicht, wie feingranular die GS beim Bremsen regelt, jedoch kann es doch sein, dass die Bremse unbewusst des Öfteren leicht gezogen wird und die GS deshalb hinten ständig mitbremst.

  8. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    547

    Standard

    #48
    Nüja, bevor der Verdacht aufkommt, ich könnte mit der Hinterradbremse auch schon mal bremsen, gebe ich es lieber zu. Neulich erst, im Juni, am Applecross Pass - also vor 3500 km. Da habe ich mindestens 2x NUR die Hinterradbremse genutzt.

    Bin ich gerade nicht am Applecross Pass, oder an anderen Pässen, oder im tiefen Sand, so bremse ich nie hinten. Nie nich. Ehrlich!

    Mit Verlaub: Nicht einmal BMW oder der Freundliche haben die eventuelle, systemkonträre Nutzung der Hinterradbremse als Ursache für meinen extremen Verschleiss ins Spiel gebracht. Auch versehentliches leichtes Betätigen ist ausgeschlossen, da ich mir bereits früh angewöhnt habe, den Fuss nach aussen verwinkelt auf die Fussraste zu stellen. Wollte ich hinten bremsen, so muss ich die Position des Hufes erst verändern.

    Nein: Derzeitiger offizieller Sprech: Das Problem, welches ich habe, trifft vor allem Leute, die nur "sehr wenig oder zaghaft" bremsen. Ich zähle deutlich zu den Ersteren.

    Zusätzlich habe ich mir auf Anraten des Freundlichen angewöhnt, die Kiste zu Beginn einer Fahrt 1x in den Regelbereich zu zwingen. Dadurch stellt das System fest, ob ich fetter geworden bin, und stellt die Bremskraft darauf ein. Man kommt sich zwar blöd dabei vor, aber, wenn's der Wahrheitsfindung dient?

    Jetzt wäre es an der Zeit, die esoterischen Tipps wieder einzumotten. Bin ja auch nicht alleine mit dem Problem. Bei unserem lokalen (BMW K) Stammtisch gibts eine zweite K50, die sehr wenig bewegt wird. Auch deren Bremse ist nach 6000 km "gewesen". Beläge frisst diese Kiste sogar noch mehr, als meine.

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Das Problem, welches ich habe, trifft vor allem Leute, die nur "sehr wenig oder zaghaft" bremsen. Ich zähle deutlich zu den Ersteren.
    Ziehe meine Neigung zurück, sitze jetzt wieder gerade

    Ja, wurde schon mal berichtet, dass bei zaghaften Bremsmanövern die HR einen größeren Anteil am Bremsvorgang habe. Soll, wenn ich es richtig verstanden habe, die Stabilität erhöhen.

    Kann man sich logisch reden, mag so sein, ich weiß es nicht... Und kann es auch nicht prüfen.

  10. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    136

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von rainerb Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ferner habe ich zu Hause 2 Posten auf der Rechnung gesehen, die ich nochmal hinterfragen muss.
    Es waren 2 Positionen mit "Balg" zu je ca. 10 € auf der Rechnung.
    Nach Prüfung der ETK Nummer sind dies die Gummibälge im vorderen und hinten Bremsflüssigkeitstopf. Wenn es hier eine Änderung von Seite BMW gab, sollte das doch wohl auf Kulanz gehen? Oder sehe ich das falsch?
    Hat jemand auch die Posten auf der Rechnung bzw. eine Info, ob diese ausgetauscht wurden?
    Hallo,
    ich habe heute den Meister gefragt. Er sagte, dass sie die beiden Bälge der Bremsflüssigkeitsbehälter immer mit wechseln beim Flüssigkeitswechsel. Sie wollen kein Risiko wegen Undichtigkeit eingehen. Muss man so akzeptieren. Bei meinen alten Motorrädern sind die Dinger nie getauscht worden. Oder wiedermal eine Quelle um den Werkstattumsatz ein bisschen anzukurbeln.


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blockierende Hinterradbremse 1100 GS
    Von hapro im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.06.2016, 16:28
  2. Hinterradbremse bei der GS 1200
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 07:23
  3. hinterradbremse
    Von trix im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 07:50
  4. HIIIIILFEEEE....Hinterradbremse lässt sich nicht entlüften
    Von DasSchnabeltier im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 23:18
  5. Hinterradbremse zu schwach??????????
    Von acryloss im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 20:01