Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 72

Kaufberatung

Erstellt von monochrom, 17.09.2013, 16:52 Uhr · 71 Antworten · 7.077 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    196

    Standard

    #21
    Hab seit gestern eine LC 2014 in Vollausstattung. Möchte nichts missen, alles gut.
    ESA würde ich auf jeden Fall nehmen.

  2. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #22
    Viel Spaß mit Deiner LC. Gute Entscheidung.

  3. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    196

    Standard

    #23
    Danke!

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ...Jungens, supi, ihr seids auf Zack

    @atgmax:


    Meine Belastungszustände wechseln nur im Mopedurlaub, 2-4 mal im Jahr...


    So wie ich dich verstehe, verdirbt also das konventionelles Fahrwerk nicht den Fahrspass!


    Von allen Testern wird ja das neue Fahrwerk sehr gelobt, aber die waren alle auf ESA unterwegs, die Schurken und ich bins am Donnerstag auch...


    Hauptgrund für die Überlegung "weniger ist mehr" ist für mich die Haltbarkeit. Aber wenn ich die Foren durchschaue, egal ob bei der Adventure, Multistrada, der eben auch bei der GS, dann gibts immer Probleme mit den elektrischen Fahrwerken. Und ausserhalb der Garantie ist das Vergnügen sehr kostspielig... In dieser Beziehung bin ich zu sehr Schotte


    Da fällt mir grad dazu ein: Was kostet eigentlich eine Garantieverlängerung?


    VG

    PS: Warum Speichenräder statt Alus?

    Danke für den Tipp "nackte GS" http://www.gs-forum.eu/r-1200-gs-lc-...ckte-gs-84274/
    Die LC ist auch mit konventionellem Fahrwerk ein super Moped mit tollem Fahrspass. BMW baut da kein "minderwertiges" Fahrwerk ein.

    Wenn du nur im Urlaub 2-4 mal die Vorspannung am Federbein um 10 Klicks verstellst, dann tut es aus meiner Sicht der konventionelle Dämpfer. Wenn du selbst schon 100kg +x wiegst, dann wär ein Umbau auf Wilbers oder ölins ggf. sogar sinnvoller als ESA.

    Wieso denken eigentlich alle, dass das ESA verantwortlich für das gute LC-Fahrwerk ist? An dem ESA-Dämpfer verstellt ein Motor elektrisch die Vorspannung. ESA ist deswegen aus meiner Sicht überwiegend eine komfortable Verstellmöglichkeit, für diejenigen die regelmäßig die Beladung ändern, oder gerne die Fahrwerkseinstellungen nach Straßenbeschaffenheit verstellen. Ich mag das nicht und bevorzuge es, wenn sich das Möpp immer gleich anfühlt.

    Speichenfelge: Ich find sie einfach schön und hatte vor meiner Bestellung leider keine live gesehen.

  5. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    713

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von atgmax Beitrag anzeigen
    Die LC ist auch mit konventionellem Fahrwerk ein super Moped mit tollem Fahrspass. BMW baut da kein "minderwertiges" Fahrwerk ein.
    Das ist sicherlich Ansichtssache. Als ich die GS mit normalem Fahrwerk probegefahren bin, dachte ich wirklich "Was ist das denn für ein Mist?". Ich habe da halt mit dem Öhlins/Traxxion Fahrwerk meiner damaligen Tiger verglichen. Im Vergleich ist die standard GS Federung "totaler Schrott", und Dynamic ESA "nicht ganz Schrott".

    Wenn man selten die Federung anpasst, ist die normale vermutlich tatsächlich besser, weil man sie mit weniger "Widerstand" gegen ein gutes Öhlins oder Wilbers Fahrwerk tauschen kann. Bei D-ESA verliert man in dem Fall hat recht viel Funktionalität, auch wenn man jede Menge Komfort gewinnt.

  6. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Das ist sicherlich Ansichtssache. Als ich die GS mit normalem Fahrwerk probegefahren bin, dachte ich wirklich "Was ist das denn für ein Mist?". Ich habe da halt mit dem Öhlins/Traxxion Fahrwerk meiner damaligen Tiger verglichen. Im Vergleich ist die standard GS Federung "totaler Schrott", und Dynamic ESA "nicht ganz Schrott".

    Wenn man selten die Federung anpasst, ist die normale vermutlich tatsächlich besser, weil man sie mit weniger "Widerstand" gegen ein gutes Öhlins oder Wilbers Fahrwerk tauschen kann. Bei D-ESA verliert man in dem Fall hat recht viel Funktionalität, auch wenn man jede Menge Komfort gewinnt.
    Hm "totaler Schrott"... kann ich so nicht nachvollziehen. Ohne ESA im 2 Personenbetrieb ein sehr gutes Fahren. Volle Vorspannung (eine Drehung zurück) volle Dämpfung (dann drei klicks zurück) passen für uns ideal (bei 170 kg). Da wir zu >90% zu zweit fahren passt das ganze gut.

    Allerdings, da es keine Beschreibung gibt muss man das richtige Setting selber finden. atgmax schreibt wunderbar - auch ohne ESA fahrbar.

  7. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #27
    Btw, Dynamic ESA beschränkt sich nicht nur auf die Einstellung des Beladungszustands, sprich Federvorspannung. Da steckt ein bisserl mehr dahinter.
    Ich finde das System klasse.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #28
    Jeder wie er's mag. Man muss aber auch nicht jeden Marketingslogan toll finden. Es soll sogar Fahrer geben, die haben beim ESA seit Ausöieferung immer die gleiche Einstellung .

    @Huck: du bist latürnich auch zum "Blindtest" eingeladen !

  9. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    713

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Espaceo Beitrag anzeigen
    Hm "totaler Schrott"... kann ich so nicht nachvollziehen.
    Wie ich schon sagte: ist eine Sache des Bezugspunkts. Ich sehe bei der GS mit D-ESA keinen Grund das Fahrwerk aufzurüsten. Besonders gut es trotzdem nicht. Es ist harsch, federt schlecht über kurze, harte Unebenheiten, aber alles in allem kann man damit leben. Das standard Fahrwerk ist deutlich weniger gut.

    Beide sind unglaublich viel schlechter als das, was ich von meinem auf mein Gewicht abgestimmten Fahrwerk gewohnt war. Hat mich auch nicht gewundert. Es ist nur immer wieder verwunderlich, wie schlecht OEM Fahrwerke wirklich sind. Ich kann verstehen, dass die Federn selten das richtige Gewicht treffen, aber die Dämpfung ist oft so erbärmlich, man fragt sich, wie sowas durch Qualitätskontrolle gehen kann - die GS ist im Vergleich der Serienfahrwerke noch richtig gut.

  10. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #30
    Max,
    ich bin halt so marketingempfänglich
    Muss mal auf die IAA...


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von maximo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 17:41
  2. Kaufberatung
    Von gerd-walter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 21:54
  3. Kaufberatung HP2 MM
    Von Nolimit im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 07:59
  4. kaufberatung
    Von scrubble im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:40
  5. Kaufberatung
    Von m.a.d. im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 16:21