Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 72

Kaufberatung

Erstellt von monochrom, 17.09.2013, 16:52 Uhr · 71 Antworten · 7.074 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    19.520

    Standard

    #31
    Auch meine hat kein ESA - brauche ich nicht - auch ohne ESA ist sie einfach super handlich und das
    Fahrverhalten ist prima - dass sie nicht so sehr einfedert ist für mich ein großer Pluspunkt.

  2. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von LaCy-boGSer Beitrag anzeigen
    ...und dass sie nicht so sehr einfedert ist für mich ein großer Pluspunkt.
    Das versteh ich jetzt nicht.

  3. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    19.520

    Standard

    #33
    ganz einfach - bei meiner F 800 GS ( die sehr stark eingefedert hat ) hatte ich immer das Gefühl, dass sie in den Kurven durch
    dieses einfedern " schwammig " fährt - die Linie war irgendwie nie klar und auch beim Bremsen habe ich jetzt ein viel sicheres Gefühl.
    Dadurch dass die LC nicht so federt, ist jede Kurvenlinie klar zu fahren und auch die Wendigkeit wird hierdurch sehr verbessert.

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #34
    Ach so, hatte das auf das Thema ESA or not bezogen.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #35
    dyn ESA ist etwas mehr.... ob ich das merken würde? keine Ahnung... oder... doch, mir fehlt ein Knopf

    Mit dem optionalen Dynamic ESA bietet BMW Motorrad ein elektronisches
    Fahrwerk an, das dem Fahrer völlig neue Möglichkeiten und ein Höchstmaß
    an Fahrsicherheit und Performance bietet. Dieses semiaktive Fahrwerk erfasst
    über je einen Federwegsensor vorne und hinten mehrere Parameter, so
    insbesondere die senkrechte Bewegung der jeweiligen Radführung in Weg
    und Geschwindigkeit, und stellt die Dämpfung abhängig vom Fahrzustand
    und den Fahrmanövern des Fahrers automatisch auf die ermittelten
    Gegebenheiten ein. So reagiert Dynamic ESA zum Beispiel auch auf einen
    ABS-Regeleingriff.
    Die Dämpfung der Federbeine wird dabei vorne und hinten
    über elektrisch angesteuerte Regelventile angepasst.
    Durch den deutlich verbesserten Kontakt zwischen Straße und Reifen
    vermittelt die neue R 1200 GS vor allem auf sehr unebenen Straßen oder
    im Gelände ein bisher unerreicht sicheres Fahrgefühl.
    Dynamic ESA arbeitet nicht als autarkes System, sondern kann mit den
    übrigen Regelsystemen der neuen R 1200 GS – dem BMW Motorrad ABS
    sowie der Automatic Stability Control ASC – über den CAN-Bus
    kommunizieren.


    Die Grundeinstellungen des Dynamic ESA sind außerdem mit den Fahrmodi
    „Rain“, „Road“, „Dynamic“, „Enduro“ und „Enduro Pro“ verknüpft, die vom
    Fahrer bequem per Knopfdruck angewählt werden können. In jedem
    Fahrmodus erhält der Fahrer eine von den Experten von BMW Motorrad
    empfohlene Dämpfereinstellung. Über den „Modus“-Taster kann er die
    Gesamtcharakteristik von Dynamic ESA, Motorsteuerung (Charakteristik),
    ABS und ASC der Fahrsituation entsprechend anpassen, indem er die
    bevorzugten Modi und damit Settings anwählt. Darüber hinaus kann die
    Dämpfungseinstellung über den „ESA“- Schalter am linken Lenkerende
    in allen Modi den persönlichen Vorlieben entsprechend von „Soft“ über
    „Normal“ bis „Hard“ individualisiert werden. Über denselben Schalter erfolgt
    ja nach Fahrerwunsch die Beladungseinstellung für eine Person, eine Person
    mit Gepäck oder zwei Personen.
    Im „Rain“-Modus arbeiten die Federelemente mit einer weichen
    Grundabstimmung. Für größtmögliche Sicherheit beim Beschleunigen ist
    das ASC im „Rain“-Modus für betont frühzeitige Regeleingriffe abgestimmt.
    Das ABS ist auf den Straßeneinsatz ausgelegt.
    Wählt der Fahrer den „Road“-Modus, weist das Dynamic ESA ein strafferes
    Setup auf. ASC sorgt für die optimale Traktion auf trockener Straße und das
    ABS ist auch hier für den Straßeneinsatz konfiguriert.
    Im Modus „Dynamic“ stellt BMW Dynamic ESA eine nochmals straffere
    Dämpferabstimmung bereit, die ganz auf eine sportliche Gangart im
    Straßenbetrieb zugeschnitten ist. Die Charakteristik des ASC ist für dieses
    Einsatzprofil nochmals geschärft und gestattet geübten Fahrern auch leichte
    Drifts. Die Abstimmung des ABS ist hier ebenfalls auf den Straßeneinsatz
    zugeschnitten, bei gleichzeitig dynamischerer Gasannahme des Motors.
    Für Fahrten im Gelände wurde der Modus „Enduro“ mit einer auf hohe
    Traktion ausgelegten Dämpferabstimmung geschaffen. Hierbei erlaubt das
    ASC mehr Schlupf am Hinterrad und ermöglicht so leichte Drifts im Gelände.
    Die Abstimmung des ABS ist auf das Befahren loser Untergründe wie etwa
    Schotter mit Straßenreifen und ein entsprechend höheres Schlupfniveau
    ausgelegt. Das ABS arbeitet wie auf der Straße mit der Teilintegralfunktion,
    das heißt, dass beim Betätigen der Vorderradbremse auch hier ein Teil der
    Bremskraft auf die hintere Bremse geleitet wird.


    Ein Merkmal, das auch im Gelände hohe Sicherheit bietet. Dabei ist die
    Regelstrategie so ausgelegt, dass ein Blockieren der Räder verhindert, aber
    dennoch eine gute Verzögerung erreicht wird. Erhöhte Fahrstabilität und noch
    mehr Vertrauen sind das erfreuliche Ergebnis.
    Über einen zusätzlichen Codierstecker kann der Fahrer auf den für
    ambitionierte Offroadeinsätze vorgesehenen
    Modus „Enduro Pro“ zugreifen. Er stellt eine Abstimmung mit deutlich
    erhöhten Durchschlagsreserven bereit. In diesem ausschließlich für den
    Geländeeinsatz mit Stollenbereifung vorgesehenen Modus können versierte
    Fahrer das Hinterrad der neuen R 1200 GS dank auf den professionellen
    Enduroeinsatz abgestimmter Eingriffe des ASC bewusst zum Ausbrechen
    bringen. Solchen sportlichen Einsätzen trägt auch die Charakteristik des ABS
    in besonderer Weise Rechnung, da die Regelung speziell auf das Befahren
    loser Untergründe mit Stollenbereifung abgestimmt ist. Darüber hinaus wird
    die ABS-Regelung am Hinterrad beim Betätigen der Hinterradbremse
    deaktiviert. Die Deaktivierung der Teilintegralfunktion der Bremse bedeutet,
    dass Vorderrad- und Hinterradbremse komplett unabhängig voneinander
    arbeiten, was dem Wunsch versierter Endurofahrer entgegenkommt und
    beispielsweise vor Kehren auch so genannte Anbremsdrifts ermöglicht.
    Bei Einsatz des Codiersteckers bleibt die jeweils vorgenommene
    Individualisierung des Dynamic ESA beim Wechsel des Fahrmodus erhalten.
    Ohne Codierstecker werden alle Einstellungen z.B. beim Anschalten der
    Zündung wieder auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.
    In allen Modi können ABS und ASC vom Fahrer manuell deaktiviert werden.
    Bei gestecktem Codierstecker bleiben die Systeme auch nach Ausschalten
    der Zündung beim Neustart deaktiviert.




  6. Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    196

    Standard

    #36
    Hallo monochrom,

    wie hoch wäre der preislichen Unterschied zur Vollausstattung ?

    Ich würde Vollausstattung wählen (vermutlich besser zu verkaufen und kein nachträgliches Ärgern falls doch was fehlt)

    R 1200 GS - LC - Preise
    http://www.gs-forum.eu/r-1200-gs-lc-...-2014-a-89686/

  7. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #37
    Dynamik ESA funktioniert sensationell gut und ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert. Das Fahrwerk ist komfortabel ohne soft zu wirken. Man hat das Gefühl das Motorrad läuft auf Schienen, auch bei gröberen Strassenunebenheiten. Da wo ich mit meiner CB1000R einen Rodeoritt hinlege bügelt die LC drüber als wäre es Topfeben. Einfach nur geil!!

  8. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #38
    @Toef
    genau so ist es. es gibt strecken da würde dir mit einem bike ohne dyn. ESA alle zahnimplatate rausfallen. mit ESA ...... mal schnell auf soft gestellt und ab geht die post wie auf einer senfte. und das schöne ..... bist du über die holperstrecke gefahren .... schaltest du einfach auf den nächsten gewünschten fahrmodi zurück. also das ist für mich ein enormer komfort den ich nicht missen möchte. ich möchte garnicht daran denken wenn ich jedesmal vor der fahrt am fahrwerk rumdrehen müßte. nein danke, dann lieber drei t€uronen mehr ausgegeben und ich habe ein super fahrwerk das zu fast allen gegebenheiten passt.

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #39
    bei den ganzen bedenken kaufst du dir am besten eine 2012er gs...

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von fwgdocs Beitrag anzeigen
    Hallo monochrom,
    wie hoch wäre der preislichen Unterschied zur Vollausstattung
    Ich würde Vollausstattung wählen (vermutlich besser zu verkaufen und kein nachträgliches Ärgern falls doch was fehlt)
    R 1200 GS - LC - Preise
    http://www.gs-forum.eu/r-1200-gs-lc-...-2014-a-89686/
    Ca 1600 Öcken...

    @QVIENNA:
    Danke für den Tipp! Vll liegt ja bei dir noch eine mit Wasserkühlung und 125 PS rum - die würd ich dann nehmen

    Morgen ist (hoffentlich hauts Wetter hin) Probefahrt - dann weiss ich mehr...

    Bis denne!


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von maximo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 17:41
  2. Kaufberatung
    Von gerd-walter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 21:54
  3. Kaufberatung HP2 MM
    Von Nolimit im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 07:59
  4. kaufberatung
    Von scrubble im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:40
  5. Kaufberatung
    Von m.a.d. im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 16:21