Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 150

Kaufberatung für 1200 LC Baujahr 2014

Erstellt von Hondi1100, 09.01.2015, 20:59 Uhr · 149 Antworten · 20.507 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.068

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von boxerdriver Beitrag anzeigen
    Ruhig bleiben qpower,
    der Transenrider will ausschließlich provozieren und das gelingt ihm hier mitunter ganz gut.
    Ärgern kannst du diesen einsamem Menschen nur, wenn überhaupt , indem du auf seine Beiträge nicht eingehst. Auch wenn es manchmal sehr schwer fällt, bei den gewollte Provokationen, die er hier von sich gibt.

    Boxerdriver
    Nee,keine Bange ich rege mich nicht auf,musste mir nur mal Luft machen...
    Da geht es ja um ein Hobby,das normalerweise alle verbinden sollte,mir ist nur entfallen das es scheinbar seit kurzer Zeit Markenabhängig verbindet...

    Zurück zum Thema,ich habe den Kauf der 2014er nicht bereut,wie schon eingangs geschrieben,der Unterschied zur 2014er ADV war für mich nicht merklich,und die hat ja schon die schwere Kurbelwelle,ob sich jetzt am Getriebe der 2015er noch was geändert hat weiss ich nicht,aber mein Kollege hat die 2015er ,hergestellt 12/2014,im Dezember abgeholt und mich nach hundert Kilometern gefragt ob das normal wäre das das Getriebe sich so rauh und laut schalten lässt...Jetzt ist halt die Frage,kann man mit 25 Prozent weniger,Neupreis der 2015er,aber dafür mit Model 2014 leben ohne Keyless ride,oder wartet man dann gleich auf das Model 2016 mit eventuell noch mehr neuen Features...
    Ich würde mich da auf mein Bauchgefühl verlassen,beim Händler mehrere Modelle fahren und danach das für mich passende Model kaufen,egal ob neu oder gebraucht,nur wenn man zulange wartet rennt man seinem Traum vielleicht solange hinterher bis er sich irgendwann nicht mehr erfüllen lässt...

  2. Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    #82
    Also,ich habe eine ADV EZ 07.2014 und hatte bei den ersten 6000Km keinerlei Probleme. Die Schaltschläge sind da aber wurden/werden mit jedem 1000er Km weniger (so wie mir das von meinem gesagt wurde - nein keine Einbildung) Im übrigen waren die bei meiner VFR750 und meiner TDM900 genauso schlimm! Auch da keine Probleme.
    Wenn man von der "alten" Luft/Öl-Kühlung kommt (so wie ich) ist es etwas ungewohnt, da man die Kiste etwas mehr drehen muss und sie lauter ist als meine R1200R (20000Km ohne Probleme). Ansonsten gibt es nichts zu berichten, außer dass ich ganz schön oft damit unterwegs bin

    Nachtrag: Hört einfach auf euch gegenseitig zu nerven. Jedes Moped hat vor und Nachteile und jeder muss für sich entscheiden, was er sich leisten kann und will.

    In diesem Sinne alle einen guten und sicheren Start in die Saison!

  3. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.068

    Standard

    #83
    Nee,schaltschläge sind das nicht,sie ließ sich am Anfang etwas Knochig schalten, wurde bei mir aber mit jedem Kilometer auch besser,ich war aber auch Getriebe meiner Bandit 1250 etwas verwöhnt...

  4. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von Hondi1100 Beitrag anzeigen
    Hallo Freunde,

    ich möchte mir im Frühjahr eine 1200 LC (EZ: 2014) zulegen. Weiß jemand ob bei den Modellen
    des Baujahres 2014 die genannten Kinderkrankheiten bereits behoben sind? bzw. auf
    was man bei einem Kauf noch alles achten sollte?

    Gruß

    Hondi1100
    Hallo Hondi1100,
    mit Deiner Frage eröffnest Du ein riesiges, weites Feld - die bisherigen Antworten geben Dir ja eine Ahnung wohin das führen kann. Deshalb gebe ich Dir auch keine Beratung, geschweige Rat-Schläge. Hier ein paar meiner Erfahrungen mit der LC (Bj 2013).
    • Meine war in Vollaustattung bis auf DWA und LED Hauptscheinwerfer. (NL Stuttgart verkauft 90% ihrer LC in VA.)
    • Während 50000 Km keinen Ausfall, außer 6 Inspektionen nichts gewesen. (Bei 10000 Km wurde Kupplungstift, bei 30000 Km Halteplatte eingebaut.)
    • Das Getriebe will mit Nachdruck geschaltet werden, dann aber präzises Einrasten der Gänge, in den Gangstufen 1-3(4) mit mehr oder weniger Geräusch verbunden. Ich habe mich dran gewöhnt.
    • Der Motor läuft im Vergleich zu meiner vorherigen GS (BJ 2006) lauter und rauher, dafür aber mit viel mehr Schmackes und fantastischer Drehfreude durch das gesamte Drehzahlband. Für mich ein Quell stetiger Fahrfreude.
    • Zwischen den Inspektionen braucht kein Öl nachgekippt zu werden. Ich habe immer das von BMW vorgeschriebene Öl verwendet.
    • Fahrwerk ein Gedicht, bis auf die Schluckfreudigkeit bei Querrillen (könnte noch ein wenig geschmeidiger sein). Ich fahre allerdings immer ohne Sozia.
    • Die Bremse hat bei mir nie Probleme gemacht. Im Gegenteil. Die Vorderen halten mehr als 50000 Km und hinten so zwischen 25-30000 Km. (Allerdings bin ich auch kein Spätbremser.)
    • Michelin A3 halten lange (>10000 Km) bauen aber über die Laufdauer beim Grip ab - und sie machen schreckliche Geräusche. Nie wieder A3! Ich bin mit Metzeler TN sehr zufrieden.
    • RDS ist eine feine Sache - aber Vorsicht beim Reifenwechsel (Sensor bricht leicht) und die Gewichte (40-60 Gramm) sehen auch nicht sehr appetitlich an der Felge aus. (Batterietausch wird teuer, hat bei mir aber die zwei Jahre anstandslos gehalten.)
    • Windshield und Abdeckung der Anzeigen sind sehr kratzempfindlich. Das Windshield hatte die Tendenz zum einreißen. Soll ab 07/14 behoben sein. Ich bin mit dem Touratech Shield sehr zufrieden, besserer Windschutz, nicht kratzerempfindlich aber im oberen Teil verzerrt es etwas die Sicht auf das Vorderrad. Geschwindigkeit schlecht abzulesen.
    • Bei kälteempfindlichen Naturen wie mich ist die Griffheizung in Stufe 1 relativ schwach. Sitzheizung muß ibeim Sattler oder Zubehörhandel nachgerüstet werden (bei Bedarf).
    • Bei größeren Fahrern wird der Drehzahlmesser von dem Navi verdeckt. Ich habe das selbst geändert.
    • Originalauspuff, hier ja manchmal als Brotkasten bezeichnet, ist in Lautstärke und Sound auf kurzen Strecken (< 200 Km) toll, auf langen Strecken und im Gebirge grenzwertig. Außer Optik und vielleicht noch Gewicht gibt es keinen Grund für einen Zubehörtopf.
    • Die Schraubverbindungen der hinteren Haltebrücke lockern sich leicht. Öfters mal nachprüfen.
    • Ich hatte keine LED Hauptscheinwerfer. Nachts sind diese signiifikant besser.
    • Beim 13er Modell kann der SA nicht nachgerüstet werden. Mit diesem sollen ja die Schaltvorgänge wesentlich erleichtert werden - auch die Schaltgeräusche verschwinden (siehe auch Motorrad 05/2015)
    • DWA ist Ansichtssache. Ich habe es bis jetzt nicht vermißt. Im Ausland (wo ich viel bin) piepst es dauernd an irgendwelchen Autos - niemand kümmert es. (Profis brauchen max. 5 min, um so einen Piepser (Motorrad) auf Nimmerwiedersehen zu klauen.
    • Ich habe mir auch eine neue LC Bj 2014 gekauft, gerade wegen der leichteren Kurbelwelle. Die Geräusche aus dem Motor haben mich nie gestört, das rasante Hochdrehen aber immer wieder total begeistert.

    Das sind alles sachliche Argumente, den Spaß den ich allerdings in den vergangenen zwei Jahren mit der LC hatte ist damit nicht beschrieben. Das wäre eine ganz andere Geschichte.

    Dir viel Spaß beim Kauf und nicht zuletzt beim Fahren. Grüße aus Stuttgart.

  5. Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    #85
    Prima Bericht sehr Sachlich Respekt.

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.668

    Standard

    #86

  7. MWH
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    334

    Standard

    #87
    Servus,

    prima Erfahrungsbericht vom ajp, ich stand ja vor kurzem auch vor der Frage welche es denn werden soll, und habe mich schliesslich für eine 14er GS entschieden...Die relevanten Unterschiede zwischen den LC Modellen für mich waren:

    14er: nach dem ersten Produktionsjahr sind die gröbsten Schnitzer wahrscheinlich ausgemerzt
    14er: letztes BJ mit der leichtere Kurbelwelle
    14er: erstes BJ mit Schaltassistent

    Da ich meine Mopeds regelmaessig austausche achte ich auf Vollausstattung (hilft ungemein beim Wiederverkauf). Dieses Jahr schreiben besonders viele, dass sie vollausgestattete MAschinen verkaufen, bei naeherem Hinsehen ist das aber oft nicht der Fall. (die einzigen SA die fuer mich nicht relevant waren sind Speichenraeder -im reinen Strassenbetrieb eher kontraproduktiv- und DWA). Also auf Pakete achten --> wer wirklich Vollausstattung hat, hat auch alle 3 Pakete gekauft, und nicht die einzelnen SOnderausstattungskomponenten (da im Paket guenstiger). Ist aber wohl nur dann wichtig wenn man eh wieder wechselt. Preislich sind beim 14er Modell mit Vollausstattung unter 14K€ realistisch moeglich bei <10K Laufstrecke. Das ist schon eine Ueberlegung bei ueber 18K Neupreis vor einem Jahr.
    Viel Spass und eine sturzfreie Saison,
    Mike

  8. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #88
    Witzig wie die Entscheidungen schöngeredet werden: der Motor der 15er ist viel ausgereifter. In keinster weise schlapper, eher im Gegenteil von ganz unten raus viel mehr bums und schaltfauler zu fahren da kein Ruckeln auftritt wenn man mal ein 3. Gang bei 2000 Rpm Gas gibt. Ich würde eine 14er auch nur gebraucht kaufen oder neu mit richtig Rabatt...

    Gruss, Arik

  9. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Witzig wie die Entscheidungen schöngeredet werden: der Motor der 15er ist viel ausgereifter. In keinster weise schlapper, eher im Gegenteil von ganz unten raus viel mehr bums und schaltfauler zu fahren da kein Ruckeln auftritt wenn man mal ein 3. Gang bei 2000 Rpm Gas gibt. Ich würde eine 14er auch nur gebraucht kaufen oder neu mit richtig Rabatt...

    Gruss, Arik
    Hallo Arik,
    was gibt es denn da "schönzureden"? Bis auf die schwerere Kurbelwelle (und Zahnrad), was hat sich da am Motor noch verändert, daß Dich zu der Ausssage bringt, der Motor sei viel ausgereifter? Wer spricht übrigens davon, daß der 15er Motor schlapper sei? Bei mir hat das 13er Modell nicht geruckelt, warum sollte es das 14er tun? Und schaltfauler fahren will ich nicht. Mir macht gerade das Schalten viel Spaß und daß eine schwere Kurbelwelle beim Hochdrehen von Vorteil sein soll, bleibt Dein Geheimnis.

    Grüße aus Stuttgart

  10. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.068

    Standard

    #90
    Also ich kann in jedem Gang bei 2000 u/min Gas geben, ohne rucken...


 
Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung welches 1200 GS Modell/Baujahr, für max. 8500 Euro? oder ga eine 1150GS?
    Von ErichRegensburger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 18:40
  2. Sitzbank für GS 1200 LC 2014
    Von cfaoro im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 13:33
  3. Biete R 1200 GS LC 3 x Original LED-Blinker für BMW R 1200 GS LC Modelj 2014
    Von spiderbuell im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 11:00
  4. Tankrucksack für R 1200 GS, Baujahr 2011
    Von sachsenbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 20:02
  5. Hupe für R 1200 GS Baujahr 2008
    Von ahoi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 17:44