Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 232

Keyless Go hat grosse Sicherheitslücken

Erstellt von ta-rider, 28.04.2016, 18:57 Uhr · 231 Antworten · 24.227 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    409

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Ob das jetzt in jedem Forum von Herstellern von Motorrädern mit der Option Keyless steht?
    ich vermute nicht. Ich glaube, daß unser Lästerer dort schon überall Hausverbot hat

  2. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #12
    Mal eine Frage an die Experten:

    Besteht dieses Problem denn beim Motorrad überhaupt? Bei meiner GS beträgt die Funkreichweite des Schlüssels so 2 - 3 Meter und beim Auto können es ja schon 50 m - 70 m sein. Wenn das Auto also dann immer irgendwo in der Nähe vom Haus steht, baut es auch Kontakt zum Schlüssel auf. Wenn man also nicht direkt im Zelt neben dem Motorrad schläft, dürfte man dann das Signal, im Gegensatz zum Auto, doch auch nicht abfangen können, oder denke ich falsch?

    Anderseits ist es eigentlich vollkommen egal, wer die GS haben will, nimmt sie sich (mit Keyless oder ohne). Finde die Sache trotz eines möglichen Sicherheitsproblems toll und möchte sie nicht mehr missen, die lästige Suche nach dem Schlüssel ist vorbei.

  3. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    404

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an die Experten:

    Besteht dieses Problem denn beim Motorrad überhaupt? Bei meiner GS beträgt die Funkreichweite des Schlüssels so 2 - 3 Meter und beim Auto können es ja schon 50 m - 70 m sein. Wenn das Auto also dann immer irgendwo in der Nähe vom Haus steht, baut es auch Kontakt zum Schlüssel auf. Wenn man also nicht direkt im Zelt neben dem Motorrad schläft, dürfte man dann das Signal, im Gegensatz zum Auto, doch auch nicht abfangen können, oder denke ich falsch?

    Anderseits ist es eigentlich vollkommen egal, wer die GS haben will, nimmt sie sich (mit Keyless oder ohne). Finde die Sache trotz eines möglichen Sicherheitsproblems toll und möchte sie nicht mehr missen, die lästige Suche nach dem Schlüssel ist vorbei.
    Wo steht denn, dass dem Auto 50m - 70m genügen bzw sich das Auto aus 50m - 70 Abstand starten lassen?
    In der Regel wird durch die Verlängerung der Funkstrecke durch technische Maßnahmen dem Auto / Motorrad vorgegauklet,
    dass sich der Schlüssel im / beim Fahrzeug befindet.

    Es scheint nicht ganz trivial zu sein, zu erkennen, ob es sich nun um den Schlüssel oder um ein verlängertes Signal handelt.

  4. Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    409

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an die Experten:
    Besteht dieses Problem denn beim Motorrad überhaupt? Bei meiner GS beträgt die Funkreichweite des Schlüssels so 2 - 3 Meter und beim Auto können es ja schon 50 m - 70 m sein. Wenn das Auto also dann immer irgendwo in der Nähe vom Haus steht, baut es auch Kontakt zum Schlüssel auf. Wenn man also nicht direkt im Zelt neben dem Motorrad schläft, dürfte man dann das Signal, im Gegensatz zum Auto, doch auch nicht abfangen können, oder denke ich falsch?
    Da machst du einen kleinen Gedankenfehler, es handelt sich um mehrere unterschiedliche Systeme: die Funkreichweite eines Autoschlüssel ist recht groß. Dieser wird zum Ver- und Entriegeln benutzt. Dazu ist im Schlüssel ein Sender untergebracht, der aktiv (Knopf drücken) betätigt werden muss. Beim Motorrad kenne ich solche Sender höchstens zum Einschalten einer Alarmanlage.
    Beim Keyless Go bekommt das Fahrzeug einen Öffnungs- / Startwunsch von einem Annäherungssensor / Schalter o.ä. Danach sendet das Steuergerät einen Code aus, der mit der RFID Technik, die auch im entsprechenden Schlüssel untergebracht ist, empfangen, umgewandelt und zurückgesendet wird. Diese Technik arbeitet nur im Bereich weniger Meter. Wenn das Steuergerät feststellt, daß der ausgesandte und empfangene Code zusammen passt, werden die entsprechenden Funktionen freigeschaltet. Dazu braucht am Schlüssel kein Knopf gedrückt werden, der bleibt in der Hosentasche.

    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen
    Anderseits ist es eigentlich vollkommen egal, wer die GS haben will, nimmt sie sich (mit Keyless oder ohne).
    einige kräftige Leute, ein Transporter und schwupps weg ist das gute Stück.......

    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen
    Finde die Sache trotz eines möglichen Sicherheitsproblems toll und möchte sie nicht mehr missen, die lästige Suche nach dem Schlüssel ist vorbei.
    alles andere ist Panikmache von Leuten, die die unterschiedlichen Techniken nicht verstehen können oder wollen (oder in deren Weltbild moderne Features nicht hinen passen).
    Wenn die Hose / Jacke, in deren Tasche der Schlüssel steckt, nicht direkt neben der Wohnungstüre, sondern einige Meter im Innenraum der Wohnung deponiert wird, kann auch nichts ausgelesen werden.

    Gruß
    Winfried

  5. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von _alex_ Beitrag anzeigen
    Wo steht denn, dass dem Auto 50m - 70m genügen bzw sich das Auto aus 50m - 70 Abstand starten lassen?
    In der Regel wird durch die Verlängerung der Funkstrecke durch technische Maßnahmen dem Auto / Motorrad vorgegauklet,
    dass sich der Schlüssel im / beim Fahrzeug befindet.

    Es scheint nicht ganz trivial zu sein, zu erkennen, ob es sich nun um den Schlüssel oder um ein verlängertes Signal handelt.
    Ich muss sagen, ich habe mich mit der ganzen Thematik bisher auch nicht näher beschäftigt. Meine Überlegung bzw. Frage kam mir gerade relativ spontan. Mein Auto kann ich halt auch aus einer Entfernung von 50 m öffnen, weil mein Schlüssel schon ein relativ starkes Signal aussendet, was dann vor dem Haus abgefangen und verlängert werden kann. Nur bei der GS reicht mein Schlüsselsignal nicht mal mehr für 3 Meter um sie zu starten. Meine Überlegung war, wenn niemand näher als ein paar Meter an meinen Schlüssel kommt, kann er auch das Signal nicht abfangen und weiterleiten, weil es zu schwach ist.

  6. Windfighter Gast

    Standard

    #16
    Habe zwar kein Keyless aber einen Tracker verbaut ist zumindest ein zusätzlicher Schutz.Hat Rüttelsensor ,klar das Teil kann in einer gewissen Zeit am Motorrad ausfindig gemacht werden .Aber die Maschine muss dazu berührt werden und bei der kleinsten Bewegung bekomme ich eine SMS, das Thema Tracker wurde aber auch schon oft genug aufgegriffen.

    Windfighter

  7. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.281

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Die ganzen Hersteller kommen mir vor wie kleine Kinder, die was neues unbedingt
    für teueres Geld verkaufen wollen, schade dass es dann alles nicht funktioniert wie es soll.
    Kommen Dir nur so vor? Genau so ist es!

  8. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #18
    Vielen Dank Winfried, unsere Antworten hatten sich gerade überschnitten. Wenn ich Deinen Ausführungen richtig interpretiere, dann war meine Überlegung zumindest im Ansatz richtig.

    Also nochmals Danke!

  9. Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    409

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, ich habe mich mit der ganzen Thematik bisher auch nicht näher beschäftigt. Meine Überlegung bzw. Frage kam mir gerade relativ spontan. Mein Auto kann ich halt auch aus einer Entfernung von 50 m öffnen, weil mein Schlüssel schon ein relativ starkes Signal aussendet, was dann vor dem Haus abgefangen und verlängert werden kann. Nur bei der GS reicht mein Schlüsselsignal nicht mal mehr für 3 Meter um sie zu starten. Meine Überlegung war, wenn niemand näher als ein paar Meter an meinen Schlüssel kommt, kann er auch das Signal nicht abfangen und weiterleiten, weil es zu schwach ist.
    so ist es, weil das Keyless Go nur ein paar Meter weit reicht (gleiches System wie im Supermarkt: deswegen stehen die Antennen im Ausgang nur wenige Meter entfernt)

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #20
    Mein Auto ist jetzt 12 Jahre alt und hat KeylessGo. Das Fzg. wurde mir wegen dieser dummen Technik schon 100derte Male entwendet, ausgeräumt, unberechtigt benutzt usw. usf.

    Außerdem habe ich seit 12 Jahren Schlafstörungen, Angstattacken uvm. weil die konkrete Gefahr besteht, dass das Funksignal ausgelesen wird. Alle Hosen müssen monatlich zum Schneider, weil die rechte Hosentasche, der Aufbewahrungsort meines Schlüssel, ständig durchreißt , weil die Bleiplatten zur Abschirmung so schwer sind. Jetzt muss ich zum Orthopäden, wegen meiner Wirbelsäulenverkrümmung. Wie sehen hier die Fachleute/Experten die Chance, dass ich mit einer Klage gegen den Hersteller Erfolg habe?

    KeylessGo hat meine Lebensqualität total versaut, wie gewinne ich sie am besten zurück? Bitte nur um ernst gemeinte Zuschriften.


 
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keyless Go - vielleicht doch keine so gute Idee...
    Von sampleman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 23:44
  2. KEYLESS GO und SCHALTASSISTENT für eine neue 1200 ADV LC ein MUSS ??
    Von JerryXXL im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 14.08.2015, 20:41
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 23:18
  4. Rolli hat Geburtstag
    Von Gifty im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2004, 10:11
  5. wer hat ein GPS an der Q ?
    Von thilo im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 18:56