Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

knackigere Bremse für vorne?

Erstellt von nERDANZIEHUNG, 14.10.2016, 23:20 Uhr · 23 Antworten · 2.015 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    334

    Standard

    #11
    Kurz um, offiziell gibt es wohl keine Umbaumöglichkeit mit ABE oder so!?

    gesendet vom Schmartfon

  2. Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von qpower Beitrag anzeigen
    Und genau darum sind in Deutschland so viele,schöne Motorradstrecken gesperrt....
    Hallo,

    und wieder; was hat das mit der Bremse zu tun? Vielleicht fährt der gute Mann, so wie ich, keinen einzigen km in Deutschland.

    Ich kann hinzufügen: jeder fährt sio wie er will, kann, muss oder darf. Und warum die Strecken gesperrt sind hat wahscheinlich weniger mit Bremsen zu tun als mit Auspuff und Gas.

    Gruss
    Alex

  3. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    723

    Standard

    #13
    @Nibelunge

    Bist du Oberschullehrer oder Erbsenzähler ???
    Deine Kommentare gegen mich haben ja mit der Bremse auch nix zu tun....

    Wie hast Du selbst geschrieben :
    warum muss immer jemand am Thema mit irgendeinem statement vorbeireden?

    Lass es gut sein,wir kommen auf keinen gemeinsamen Nenner...

  4. Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    93

    Standard

    #14
    Was die schlechte Dosierbarkeit der GS-Bremse mit dem Fahrstil zu tun hat, verstehe ich auch nicht. Wer zuvor was sportlicheres gefahren ist, wird sich auf der GS umstellen müssen, einfach weil die Hardware nicht vergleichbar ist und Telelever und Fahrwerksgeometrie nicht gerade zu gutem Gefühl fürs Vorderrad beitragen, wenn man zuvor 17-Zoll, konventionelle Gabel und üppiger dimensionierte Bremsen gewohnt war.
    Mit Schnellfahren hat das überhaupt nichts zu tun. Bei den gleichen 100km/h fühlt sich eine S1000R beim Bremsen trotzdem ganz anders an, als die GS

    Aus meiner Sicht ist der Scheibendurchmesser weniger ein Thema bei der GS als die Handbremspumpe. Alternativen von der Stange gibts keine. Ich überlege deshalb immer mal wieder über den Winter mit Spiegler in Kontakt zu treten und den Profi mal schauen zu lassen, was sich machen lässt. Ordentliche Handbremspumpen, die in Dimensionierung und Qualität eine erhebliche Verbesserung gegenüber der Serienware versprechen, gibts einige am Markt. Nur eben alles ohne Gutachten.

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.850

    Standard

    #15
    mein vorschlag, um einen etwas besseren biss zu bekommen, und wahrscheinlich auch die günstigste lösung von allem, dies mal mit anderen bremsbeläge zu probieren, auch andere b.-scheiben machen da einen unterschied, und sollte dies auch noch nicht fruchten, was ich aber nicht glaube, dann gäbe es immer noch die bremspumpe, die kostet allerdings richtig kohle.

    fahre an meiner 15er gs brembos v/h mit DOT 5.1 wie gesagt funktioniert einwandfrei.

    an meiner 1000er gixxer habe ich damals eine Brembo-Bremspumpe mit stahlflexl., wavescheiben und trw srq-belägen verbaut die ankert wirklich pähnomenal

  6. Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    124

    Standard

    #16
    Hallo, mich hat auch der lange Leerweg am Bremshebel gestört. Das war bei meiner 2010er Adventure nicht so ausgeprägt. In einer der letzten Motorrad-Zeitschriften wurde die RnineT, die ja die selben Bremssättel wie die GS LC hat, und die Scrambler, die andere Bremssättel hat, verglichen und da hatte die RnineT auch einen deutlich längeren Leerweg. Grund sei, dass die Dichtungen der Bremskolben bei diesem Bremssattel dazu neigen, festzukleben. Etwas Abhilfe hat es bei diesem Test gebracht, die Bremssättel abzunehmen und die Bremskolben beide ganz in der Bremszange zurückzudrücken. Hab ich bei meiner 2015er Triple Black auch gemacht und danach war der Druckpunkt der Bremse etwas besser. Es empfiehlt sich wohl, bei jedem Reifenwechsel die Bremskolben ganz in den Bremszangen zurückzudrücken und dann wieder herauszupumpen. Übrigens verbaut Ducati auch an einigen Modellen die von BMW verwendeten Bremssättel, und auch da habe ich in Tests schon von eionem längeren Leerweg am Bremshebel gelesen.

  7. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    4.457

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von MoggeleXL1 Beitrag anzeigen
    Hallo, mich hat auch der lange Leerweg am Bremshebel gestört. Das war bei meiner 2010er Adventure nicht so ausgeprägt. In einer der letzten Motorrad-Zeitschriften wurde die RnineT, die ja die selben Bremssättel wie die GS LC hat, und die Scrambler, die andere Bremssättel hat, verglichen und da hatte die RnineT auch einen deutlich längeren Leerweg. Grund sei, dass die Dichtungen der Bremskolben bei diesem Bremssattel dazu neigen, festzukleben. Etwas Abhilfe hat es bei diesem Test gebracht, die Bremssättel abzunehmen und die Bremskolben beide ganz in der Bremszange zurückzudrücken. Hab ich bei meiner 2015er Triple Black auch gemacht und danach war der Druckpunkt der Bremse etwas besser. Es empfiehlt sich wohl, bei jedem Reifenwechsel die Bremskolben ganz in den Bremszangen zurückzudrücken und dann wieder herauszupumpen. Übrigens verbaut Ducati auch an einigen Modellen die von BMW verwendeten Bremssättel, und auch da habe ich in Tests schon von eionem längeren Leerweg am Bremshebel gelesen.
    Du wirst die Bremskolben aber schon reinigen, bevor sie zurück gedrückt werden ?
    Der festgebackene Bremsstaub und sonstige Dreck wird sonst teilweise unter den Dichtungen
    rein gezogen, das tut den Dichtungen nicht gut und verschlechtert den Leichtlauf der Kolben.

  8. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    716

    Standard

    #18
    Ich fahr auf der Rennstrecke 320er Scheiben - finde Dosierbarkeit und Bremsleistung hervorragend.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

  9. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    334

    Standard

    #19
    17" mit 320mm, oder?

    Darf man Fragen welche Teile du verwendest?
    Scheibe, Distanzstück, Felge.

    gesendet vom Schmartfon

  10. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    716

    Standard

    #20
    Felge von der R1200RT LC, Bremsscheiben Brembo d'Oro, Brembo Sinterbeläge, Distanzstücke in der örtlichen Dreherei für nen fuffi aus rostfreiem Stahl drehen lassen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche 1100 GS/ Gummi-Federbeinaufnahme für vorne
    Von Hotzi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:28
  2. Federbeinaufnahme für vorne ??
    Von Hotzi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 18:54
  3. Suche Fußrasten für vorne R 1100 gs
    Von TigerGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 18:36
  4. 17" Kotflügel für vorne
    Von diddlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 18:01
  5. "Suche: Öhlins Federbein für vorne GS 1150"
    Von Hupe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2006, 13:07