Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 87

Kunststoffschienen des Steuerkettenspanners

Erstellt von Sprint, 07.12.2014, 19:12 Uhr · 86 Antworten · 8.045 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Rika Beitrag anzeigen
    Larsi hat recht !
    Die LC Boxer zu schrauben ist eine mittlere Katastrophe.
    Es wurde einfach null Wert auf Zugänglichkeit gelegt.
    Der Einheitsguß von Gehäuse und Zylinder ist nur in der Herstellung billig, bei Reparaturen laufen dann aber richtig die Arbeitsstunden.
    Die Gleitschienen sind nur ein Beispiel, z.B. die Kolben können NUR nach oben raus. Dazu muss man den Kolbenbolzen in UT mit Spezialwerkzeug entsichern und rausziehen....auch vorher das Getriebe wech.
    Für mich ist das keine Kleinigkeit
    Wenn mir soo die Laune genommen wird, mein Mopped selber zu schrauben, dann wird es einfach nicht MEIN Mopped.
    ...
    Das würde ich so pauschal nicht sagen. Ein Kupplungstausch z.B. war beim luftgekühlten Boxer sehr aufwändig und gar nicht mal soo selten, nicht zuletzt aufgrund der Simmerring-Problematik. Ein Tausch der Kupplung beim Wasserboxer ist dagegen der reinste Kindergeburtstag.
    Und wie oft muss man denn einen Kolbenbolzen ziehen? Die Chance, z.B. einen Ventilabriss zu erleiden ist beim Wasserboxer deutlich geringer, schon allein wegen der aktiv gekühlten Sitze der Auslassventile.
    Hinzu kommt der geringere Wartungsaufwand beim Wasserboxer durch den Wegfall des Getriebeölwechsels oder die 20.000er Intervalle bei der Ventilspielkontrolle. Die Halbkugel-Shims bei einer evtl. notwendigen Korrektur gab es beim Vorgängermotor ab 2010 auch schon.
    Weiterhin ist die Drosselklappensynchronisation entfallen und es gibt nur noch eine Kerze pro Zylinder.
    Einen Ölverbrauch kennt der neue Boxer auch nicht. Daduch entfällt das lästige Nachfüllen und Mitschleppen von Öl auf Reisen im Grunde komplett. Auch einen Antriebsriemen für die Lichtmaschine mit zugehörigem Austauschintervall gibt es bei diesem Motor nicht mehr.

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #22
    Ser's,

    allein bei meinen zwei erforderlichen Kupplungswechseln (einmal bei ca 20.000 - Simmerring, Garantie - , einmal bei 100.000 - Simmerring, Verschleiß - ) hätte ich bei der LC um ca 800 € (jeweils) Aufwand eingespart (hatte eine 2005er GS).

    Und die Zylinder waren - so wie die Köpfe - auf 150.000km noch nie herunten! - wozu auch?
    Und falls man einen UNfall/Sturzschaden am Zylinder hat - dann ist sowieso so viel kaputt, da sind die Kosten dann eh' schon wurscht.


    Und wenn ich Tuning machen will, dann kommt's mir auch nicht darauf an, die Maschine komplett zu zerlegen - das macht dann das Kraut auch nicht mehr fett.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    ...
    Und wenn ich Tuning machen will, dann kommt's mir auch nicht darauf an, die Maschine komplett zu zerlegen - das macht dann das Kraut auch nicht mehr fett.
    ...
    ach?
    bei deiner kupplung kommts auf 800€ an und beim tuning nicht?
    komische ansicht.
    ich schätze den mehraufwand bei der LC beim thema tuning übrigens noch deutlich höher ein.

    aber wir sind wohl eh am thema vorbei

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ach?
    bei deiner kupplung kommts auf 800€ an und beim tuning nicht?
    Das Tuning ist aber kein Verschleißteil - oder

    Aber stimmt - OT

    lG
    Wolfgang

  5. Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    90

    Standard

    #25
    Wieso OT ?
    Es ging hier um die Zugänglichkeit der LC Boxer.
    Ob die LC mit ihrem Magermix überhaupt 120.000 km ohne Ölverbrauch, Ventilschäden oder Kolbendemontage machen, müssen sie wohl erst noch beweisen.
    Und " Tuning " ist auch ein weiter Begriff.



    Im Boxercup hatten wir gehofft, mit der LC einen Boxer in die Hand zu bekommen, der unsere thermische Angespanntheit etwas entlastet.
    Ein pfiffiges KW-Mittellager wäre auch nicht schlecht gewesen.
    Oder eine dynamisch variable Ventilsteuerung a´la Multistrada-DUC. Aber das kommt ja vielleicht noch nach ?

  6. Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    #26
    Hi Jungs,
    danke für die Infos. Mich hat in erster Linie interessiert, ob die Schienen überhaupt ohne kpl. Demontage des Motorgehäuses auszubauen sind. Scheint ja zu gehen, aber nur mit großem Aufwand. Über die restlichen Vor- und Nachteile bin ich mir schon bewusst, wobei mich die Kupplung an der TÜ schon auch nervt. Wegen der LC muß ich mir für die Zukunft noch Gedanken machen, die TÜ bleibt auf jeden Fall.
    Grüße Sprint

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #27
    Wie schon mal angemerkt, die Schienen halten keine 50.000 km zuverlässig, einfach dazu den Test in Motorrad zur LC lesen.

    Daher ist auch meine Meinung, eine gebrauchte in zwei Jahren mit ordentlich Km auf der Uhr von Privat wird schwer sein zu verkaufen.

    Und diese Führungen sind nicht mal gerade so zu wechseln. Und wenn Sie durch sind erfolgt der Supergau, Motorschaden ( rund 8.000 €)

    Aber wir werden sehen und vieleicht halten die Motoren ja durch.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Wie schon mal angemerkt, die Schienen halten keine 50.000 km zuverlässig, einfach dazu den Test in Motorrad zur LC lesen.

    Daher ist auch meine Meinung, eine gebrauchte in zwei Jahren mit ordentlich Km auf der Uhr von Privat wird schwer sein zu verkaufen.

    Und diese Führungen sind nicht mal gerade so zu wechseln. Und wenn Sie durch sind erfolgt der Supergau, Motorschaden ( rund 8.000 €)

    Aber wir werden sehen und vieleicht halten die Motoren ja durch.
    Wurden die Schienen nicht sogar seit Mitte 2014 gegen andere Teile getauscht und der Zulieferer gewechselt? Die mechanischen Geräusche des Kettentriebs sind jedenfalls anders. Sind die jetzt haltbarer?

  9. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Wie schon mal angemerkt, die Schienen halten keine 50.000 km zuverlässig, einfach dazu den Test in Motorrad zur LC lesen.

    Daher ist auch meine Meinung, eine gebrauchte in zwei Jahren mit ordentlich Km auf der Uhr von Privat wird schwer sein zu verkaufen.

    Und diese Führungen sind nicht mal gerade so zu wechseln. Und wenn Sie durch sind erfolgt der Supergau, Motorschaden ( rund 8.000 €)

    Aber wir werden sehen und vieleicht halten die Motoren ja durch.
    Ja,schon klar,überleg mal wieviele Leute bei Motorrad den Test fahren,unter welchen Umständen,die schenken den armen Testbikes nichts,da kann man davon ausgehen das keiner der Tester Rücksicht nimmt ob der Motor Betriebstemperatur hat oder nicht,dementsprechend wird der Verschleiss grösser sein,im Gegenteil,die denken vielleicht "jetzt wird das Teil mal richtig hergenommen"...und dann schon wieder die Schwarzseherei,eine Gebrauchte mit viel Kilometer wird schwer zu verkaufen sein,Supergau und Motorschaden,wenn ich so denken würde,dürfte ich mir garnichts mehr kaufen vor lauter Angst das was passieren könnte

  10. Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    90

    Standard

    #30
    Naja, die Tester werden ja nicht aus dem Kaffeesatz herausgedeutet. Da muss man sich bewerben für.
    Die Jungs können Motorrad fahren und lassen mit kalten Reifen auch keine 120 PS raus....allein aus Eigeninteresse.
    Und selbst wenn, dann muss ein ungetunter SerienMotor das mal abkönnen.

    Wieso gar nix mehr kaufen ?
    Man kann sich ja einen gebrauchten Luft/Ölgekühlten Boxer DOHC Boxer kaufen und den richtig fett mit wirklich allerfeinsten Teilen aufmotzen (lassen).
    Diese Motoren haben die Kinderkrankheiten hinter sich.
    Bis ca. 142 PS / 132 NM sind die erwiesenermaßen 100 % standfest, obwohl sie auf der Renne in jedem Gang in den Begrenzer gequält wurden.
    Meine 12 S aus der MO 2012 mit 151 PS / 138 NM hatte 3 mal die 1000km Hockenheim unter den ersten 8 absolviert, einmal 5. Platz.
    Der wurde NIE was geschenkt und sie läuft heute noch putz und munter auf der Straße.


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bruch des Steuerkettenspanners
    Von bezi156 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 11:13
  2. Tipp zum Wechsel des linken Steuerkettenspanners
    Von Rainer aus dem Norden im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 07:42
  3. www.stahlbiker.de
    Von No1 im Forum Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 15:38
  4. die Zeit des Lesens ist vorbei...
    Von silverclown im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2004, 08:05
  5. www.gs-enduro.de
    Von bigagsl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 15:12