Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

LC ADV glücklich und verunsichert

Erstellt von Lillimax, 27.03.2016, 18:36 Uhr · 67 Antworten · 12.627 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    8

    Standard LC ADV glücklich und verunsichert

    #1
    Moin,
    mir geht es ausdrücklich nicht um Bashing (was auch immer das sein mag), sondern um Einordnung meiner Eindrücke - ist das alles normal, wird das noch usw. Auch wenn es schon einige Beiträge gibt und ich die natürlich gelesen habe.

    Hintergrund: habe von 2005 bis 2013 eine 1200 GS ADV gefahren und sie 2013 beim Händler für eine neue FJR 1300 in Zahlung gegeben. Die FJR (RP13) kannte ich schon, hatte ich vor der GS. Die ADV hatte bei 30 TKM das Getriebe kaputt (Eingangswelle, war damals nicht selten), 50 TKM Lasche vom Kardan gegen Aufstellmoment am Rahmen gebrochen (der kplt. Hinterrahmen wurde ausgetauscht) und dann zum Abschluß war die Hinterradachse defekt. Da hatte ich die Schnauze voll. Bis dahin wurde alles vorbildlich von BMW / Garantieverlängerung übernommen. Aber eben auch jede Inspektion gemacht, jede Verlängerung bezahlt. So kenne ich seit über 30 Jahren BMW auch bei PKWs. Bleibt der Ärger, das Bike hinzubringen, irgendwie wieder weg und hin zu kommen, eine Woche mind. nicht fahren zu können.
    Die FJR (RP23) war ein Traum, ich leider so groß (sehr lange Beine), daß ich nach längeren Touren nur Schmerzen hatte. Mit Trauer verkauft, sie läuft heute sehr sehr viel bei einem sehr glücklichen Käufer im Sauerland.
    Die neue LC ADV habe ich im Januar 2016 nach Feierabend abgeholt, es fing gerade an zu schneien. Nur 10KM nach Hause (Eifel), aber wir waren direkt Freunde. Nun habe ich etwas über 1000KM drauf, gestern die erste Tour mit ca. 350KM am Stück und ein paar Fragezeichen:
    1. Der Anakee III gibt mir kein Vertrauen bei losem (Schotter in Baustelle) oder rutschigem (nasser Waldboden) Boden. Bremsung, gar nicht so dolle wie ich fand, blockieren und wegschlagen des Hinterrades auf Asphalt (Stellung Road). Da kannte ich den battle wing aber anders. War nix Schlimmes, Bremse lösen und wieder zupacken, alles ok.
    2. Ein nerviges permanentes hochfrequentes Geräuschgemisch von vorne (kein Windgeräusch, das nervt mich nicht ), wurde mal als mahlendes Geräusch beschrieben. Trotz Schuberth C3 (geschlossen) auf Dauer nicht akzeptabel.
    3. Ja, der Gasgriff ist direkter, der Weg von zu nach auf kürzer, was schön ist. Aber auch sehr nervös, wie oft beschrieben. Irgendwie sehr unkultivierte Reaktionen. Wird man sich dran gewöhnen müssen, wie an jedes Werkzeug.
    4. Im Stau auf der BAB (Tempomat nicht möglich, da Stop & Go) für mich (noch) schwierig zu fahren ohne Ruckeln. Evtl. mal Rain Modus ausprobieren, da verhält sie sich ähnlich wie meine alte GS. Gegen die Hinterradbremse fahren schien mir irgendwie nicht möglich. Vllt. war es auch nur das Wissen um die Haltbarkeit der Hinterradbremse an der GS...
    5. Federung auf "soft" ist für mich nix, fahren ohne Popometer. Auf "normal" kann es schon mal sehr hart sein. Dazwischen gibt es nichts?
    6. Tacho ist ein Witz, die Spreizung ist da, wo es am teuersten ist, einfach schlecht. Aber das ist ja bekannt und nicht zu ändern. Das BlingBling im NAV 5 habe ich abgeschaltet, bei mir hört das gar nicht mehr auf. Ich achte höchsten auf die km/h Anzeige im Display. Per Tacho ist es für mich extrem schwierig, 50 km/h oder gar 30 km/h fahren zu können (gut, ist auch ohne Tacho bei mir so). Für Baustellen auf der BAB hat man ja noch den Tempomat. Durch den kurzen Weg im Gasgriff wird es nicht leichter.

    Das Moped macht natürlich einfach Spaß, ich habe mich sofort wieder wohl gefühlt. Bei meiner Größe scheint es keine Alternative zu geben. Sie ist wesentlich handlicher als die steifere Anfangs ADV von 2005. Das Fahrwerk ist nicht mehr vergleichbar. Und die "alte" hat mir schon sehr viel Spaß gemacht.
    Das letzte Quentchen Vertrauen wird durch neue Reifen kommen, dem Anakee traue ich einfach nicht nach meinen Eindrücken bis jetzt. Aber das ist absolut subjektiv in jeder Hinsicht. Evtl. probiere ich mal etwas weniger als die empfohlenen 2.6/3.1.

    Was am Ende bleibt, ist das nervende Geräusch von vorne aus dem Motorblock. Ich kenne aus dem Maschinenbau nur die Erfahrung, daß da, wo ein lautes Geräusch im Lauf ist, die nächste Reparatur droht. Kann da jemand qualifiziert was zu sagen? Sind das wirklich Laufgeräusche oder Schwingungen?

    Viele Grüße
    Gert

  2. Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    52

    Standard

    #2
    Hallo Gert,

    da wirst Du Dich über viele Antworten freuen können...

    Ich möchte Dir gerne antworten, weil bei mir auch diese zwei Herzen schlagen...

    Das Reifenthema ist eigentlich keins, da demnächst abstellbar und es gibt sehr gute Alternativen zum A3. Ausserdem hatten wir noch nicht die Temperaturen, die ein Reifen halt braucht für optimalen Grip und ein gutes Feeling.

    BMW ist nicht Yamaha. Gegen die Zuverlässigkeit und Verarbeitung einer FJR oder anderer Japaner kann ein BMW-Produkt bei weitem nicht an. Wie ich herauslese, trauerst Du immer noch Deiner FJR sehr hinterher und kannst mit Deiner ADV nicht richtig Freundschaft schliessen... mir geht es ähnlich...

    Ich habe es so gemacht... Einen guten Schutzbrief abgeschlossen und hoffen, dass es so ausgeht wie bei vielen anderen BMW-Fahrern... nämlich ohne große Probleme. Nach 20TKM haben sich bei mir z.B. die oft beklagten Motorengeräusche subjektiv oder objektiv deutlich reduziert. Das scheußliche Getriebekrachen habe ich durch die "Spiegel"che Schalttechnik auch verringern können; wie bei meiner alten Honda einfach und ohne nachzudenken Kupplung lupfen und hoch oder runter schalten, ja, dass geht bei meiner GS gar nicht...

    Liebe muss manchmal wachsen... Gib Dir und Deiner ADV einfach ein bisschen Zeit... ich würde meine GS nicht mehr zurück tauschen genau auch aus den Gründen, die Du oben beschrieben hast... Sie macht halt unheimlich viel Spaß... und für größere mitteleuropäische Fahrer bauen die eher unterdurchschnittlich langen Japaner oft genug keine passende Konfektionsgröße...

    Gruß und gute Fahrt

  3. Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    150

    Standard

    #3
    @lillimax: Wenn alles so schlimm ist: Lieber ein Ende mit Schrecken als eine Schrecken ohne Ende...
    Trenne Dich!

    Im Detail gibt's Antworten hier für Reifen und Motorgeräusche.
    Wenn aber der Rest für Dich (siehe Punkt 6) "ein Witz" ist, dann lebe damit (sprich: Deinem Fehler) und fahre halt was Anderes. Wir grüßen trotzdem...

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Lillimax Beitrag anzeigen
    Evtl. probiere ich mal etwas weniger als die empfohlenen 2.6/3.1.
    Spätestens da war mir zu 100% klar, dass Du hier noch einiges lesen/lernen kannst.

    Ich weiß nicht, wo Du die Werte her hast, guck noch mal beim Reifen Hersteller nach.

  5. Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    569

    Standard

    #5
    Hi Gert,


    ich habe seit Dezember jetzt meine zweiter GSA LC, die erste von 2014 hatte in 17 Monaten 20 T.km drauf. Ich habe auch in einigen Beiträgern meine Erfahrungen geschildert, der Anfang war nicht ohne, die Geräuschkulisse hat mich einiges an Nerven gekostet.

    Ohne Ohrstöpsel habe ich auch noch kein Motorrad bewegt, aber heute wie auch vor über einem Jahr, nach ca. 6 T. km ist alles Vergangenheit. Und der absolute Durchbruch kam mit dem Metzler NEXT, ich hatte auf einmal ein völlig anderes Motorrad – alles im positiven Sinne.


    „Jagt die Fette durch die Botanik“, und habt Spaß damit. Denkt aber nicht daran was ihr bezahlt habt (häufige Kommentare beim Jammern) sonst könnt ihr an jeder kleinsten Schraube ein Fehler finden.


    Gruß B.

  6. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #6
    Moin,
    keine Ahnung was Du von der ADV erwartet hast.

    Anakee ist wohl ein guter Kompromiss für Strasse und leichtes Gelände. Glatte Waldböden mit so einem Trumm dürften auch mit Stollen nicht prickelnd werden. Geschotterte Baustellen sind eh die Ausnahme. Da wäre die FJR aber in beiden Fällen noch mehr fehl am Platze.

    Tempomat im Stau macht ohne Abstandsassiradar keinen Sinn. Durch die dicke Kurbelwelle sollte die 2016er im Standgas relativ rucklos rollen können. Macht meine 13e schon gut, ruckelt aber etwas. Und ja, das kann man mit dem Modus Rain noch softer machen.

    Federung soft, normal und hart ist die eine Einstellung. Man kann aber noch die Beladung, Helmsymbol plus plus plus, einstellen. Hier mal auf Normal mit einem Helm gehen. Wenn solo und leere Koffer.

    Reifendruck ist viiiiiel zu hoch und nicht gem. Empfehlung! Vor allem für den Anakee. Da sind 2,3 / 2,7 besser.

    Ja, der Tacho ist scheixxe abzulesen. Aber wenn man den Navigator hat, kann man sich da das Tempo anzeigen lassen.

    Geräusche müssen nicht immer mit Verschleiss zu tun haben. Ausser sie sind neu dazu gekommen.

  7. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #7
    Das hochfrequente Geräusch vorne könnte der A3 sein, der ab 80 km/h durch den Lenkerschacht jault. Macht der K 60 Scout auch, aber nicht so stark. Mit dem Conti Road Attack beispielsweise tritt kein Jaulen oder Singen auf.

  8. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.015

    Standard

    #8
    Eigentlich kann die ADV für keine der Beschwerden etwas... außer das madige Tacho...

  9. Piz
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Lillimax Beitrag anzeigen
    Moin,
    mir geht es ausdrücklich nicht um Bashing (was auch immer das sein mag), sondern um Einordnung meiner Eindrücke - ist das alles normal, wird das noch usw. Auch wenn es schon einige Beiträge gibt und ich die natürlich gelesen habe...........
    Gert, mir ging es genauso. nach 2 Wasser GS'en habe ich mich von den GS'en abewandt. Ich hatte in grosso Modo die gleichen Erlebnisse wie Du. Dass eine WC-GS immer noch mit den fast gleichen Problemen wie ganz am Anfang kämpft, ist bedenklich. Und das Premium, das uns die Werbung vorgaukelt ist einfach nicht wahr. Weder beim Auto, noch beim Motorrad!

    Mein Fazit: Die WC-GS ist lange nicht so gut, wie viele hier schreiben oder wahrhaben wollen. Preis/Leistung stimmen nicht! Verkauf sie und schwenke auf eine andere Marke um.

  10. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #10
    Hallo Namenloser,

    dein erster Beitrag vor 7 Monaten wurde ja direkt gelöscht. Hast du wirklich so lange gebraucht um mal wieder einen loszulassen? Was ist denn los mit dir, erzähl mal ...


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS LC Adv 2014 mit Navi5, iPhone5s und Baehr Funkanlage via bluetooth verbinden
    Von Charly69 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2015, 09:15
  2. ADV LC--Der MÄNGEL und GARANTIEFALL Fred!
    Von gstreiberstgt im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 27.03.2015, 18:57
  3. ERLEDIGT BMW R1200 GS LC Adv. Kofferträger und Heckfußrastenhalter
    Von Gatower im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 18:51
  4. Suche S: ADV-Sitzbank UND/ODER Rallye-Sitzbank für die LC
    Von Pillepalle12 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2014, 13:06
  5. ADV Koffer und TopCase an LC - Kompatibilität ?!?
    Von End u RO im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 10:39