Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 163

LED oder nicht LED?

Erstellt von halfnerd, 23.07.2014, 19:53 Uhr · 162 Antworten · 16.416 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    Also, in der Straßenbeleuchtung geben die Hersteller der LED-Köpfe 50.000h bei der Leuchtdauer an, die Hersteller der LEDs 100.000h. Die Wahrheit dürfte irgemdwo dazwischen liegen. Sicher, einige Parameter dürften anders sein, als bei einem Fahrzeugscheinwerfer. Und die Treiber sind bestimmt auch nicht wirklich für 50.000h gemacht. Trotzdem werden die Scheinwerfer länger halten, als jede in einen Fahrzeugscheinwerfer eingebaute Glühlampe.

    LG

  2. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Naja, eine Glühbirne kostet aber auch nur ein paar Euros und ist sofort und überall zu bekommen...Trotzdem behalte ich den LED Scheinwerfer. Wenn die Anschlussgarantie den nicht abdeckt und das Ding immer noch so teuer ist könnte man ja später auch den normalen Scheinwerfer einbauen lassen. Könnte...

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von ufoV4 Beitrag anzeigen
    Also, in der Straßenbeleuchtung geben die Hersteller der LED-Köpfe 50.000h bei der Leuchtdauer an, die Hersteller der LEDs 100.000h.
    als Argument untauglich. Die Hersteller meiner Energiesparlampen gaben auch viele tausend Std an. die Hälfte von denen hat nichtmal ein Jahr gehalten (12€ das Stck) die Glühlampe 60W (45Cent) hält seit 5 Jahren.....

    beim LED im Moped bin ich eurer Meinung, wenn ich ein Moped neu kaufe, dann am liebsten mit, wenns der Geldbeutel zuläßt.

  4. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich will hier nicht irgendjemanden angreifen, sondern nur zu bedenken geben.
    Ich fahre nun schon seit über 20 Jahren Motorrad (nur BMW), habe auch beruflich mit diesen Maschinen zu tun.
    Hier wird ja so getan, als wenn alle die letzten 30 Jahre im Dunkeln gefahren sind.
    Technischer Fortschritt ist eine schöne Sache, aber er sollte auch für den Endverbraucher bezahlbar sein.
    Wer nachher eine sechs Jahre alte BMW hat oder kauft und dann über 1000.- Euro für einen defekten LED Scheinwerfer hinblättern muss, der wird begeistert sein.
    Nicht jeder kann sich alle 2-3 Jahre eine neue Maschine leisten!

    Wenn die ersten Scheinwerfer kaputt gehen, dann wirst du das hier im Forum schon lesen.

    Im Übrigen ist mir erst letztes Jahr in den Dolomiten meine H7 kaputt gegangen. Hat mich 13.- Euro gekostet und ich hatte in den Viadukten wieder Licht!
    Was machst du dann? Urlaub abbrechen oder mit dem schicken Tagfahrlicht im Dunkeln rumstochern?
    Fahre seit 2003 GS und einmal im Jahr verabschiedet sich das Abblendlicht.
    Das soll jetzt mit LED bei BMW besser geworden sein? Drück dir die Daumen.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von mafoeberlin Beitrag anzeigen
    Technischer Fortschritt ist eine schöne Sache, aber er sollte auch für den Endverbraucher bezahlbar sein.
    Wer nachher eine sechs Jahre alte BMW hat oder kauft und dann über 1000.- Euro für einen defekten LED Scheinwerfer hinblättern muss, der wird begeistert sein.
    Bezahlbar ist er offensichtlich, denn die meisten werden den LED-Hauptscheinwerfer geordert haben.

    Und bevor der nach vielen Jahren kaputt geht und richtig Geld kostet, treten vorher noch andere teure, nicht mehr von der Gewährleistung oder Anschlussgarantie gedeckte Defekte auf, die auch teuer sind (z.B. Kardan)

  6. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    Auch in den letzten 30 Jahren werden die wenigsten im Dunkeln gefahren sein. Genau wie heute. Bei dem bescheidenen Licht eher weniger als heute.

    Und man wird bei tausenden verkauften Motorrädern hier von 20 lesen, die aus dann unklaren Gründen einen neuen Scheinwerfer benötigen. Und ja, das wird ärgerlich sein.
    Bei den Vorgängern ist übrigens bekannt, dass 1x im Jahr die Glühlampe getauscht werden muss.
    Was ich mache, wenn in den Dolomiten... Bei dem Vorgänger hat man eine H7 dabei. Bei LED geht man davon aus, dass das nicht passiert.
    In naher Zukunft wird es nur noch LED geben. Der Scheinwerfer wird weiterhin vorne sein und kaputt gehen können, wie jedes andere Teil.
    Werde ich deswegen aufhören, Motorrad zu fahren?

    Heute ist MIR wichtiger, frühzeitig gesehen zu werden und - die Jahreszeit beginnt gerade - sehend durch die Gegend zu fahren.
    Und mit LED ist das definitiv besser.

  7. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    Zitat Zitat von mafoeberlin Beitrag anzeigen
    Ich will hier nicht irgendjemanden angreifen, sondern nur zu bedenken geben.
    Ich fahre nun schon seit über 20 Jahren Motorrad (nur BMW), habe auch beruflich mit diesen Maschinen zu tun.
    Hier wird ja so getan, als wenn alle die letzten 30 Jahre im Dunkeln gefahren sind.
    Technischer Fortschritt ist eine schöne Sache, aber er sollte auch für den Endverbraucher bezahlbar sein.
    Wer nachher eine sechs Jahre alte BMW hat oder kauft und dann über 1000.- Euro für einen defekten LED Scheinwerfer hinblättern muss, der wird begeistert sein.
    Nicht jeder kann sich alle 2-3 Jahre eine neue Maschine leisten!

    Wenn die ersten Scheinwerfer kaputt gehen, dann wirst du das hier im Forum schon lesen.
    Waren das nicht auch die Argumente gegen ABS vor ein paar Jahren?

  8. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    Na da vergleicht ja jemand Äpfel mit Birnen.

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Zitat Zitat von mafoeberlin Beitrag anzeigen
    Ich will hier nicht irgendjemanden angreifen, sondern nur zu bedenken geben.
    Ich fahre nun schon seit über 20 Jahren Motorrad (nur BMW), habe auch beruflich mit diesen Maschinen zu tun.
    Hier wird ja so getan, als wenn alle die letzten 30 Jahre im Dunkeln gefahren sind.
    Technischer Fortschritt ist eine schöne Sache, aber er sollte auch für den Endverbraucher bezahlbar sein.
    Wer nachher eine sechs Jahre alte BMW hat oder kauft und dann über 1000.- Euro für einen defekten LED Scheinwerfer hinblättern muss, der wird begeistert sein.
    Nicht jeder kann sich alle 2-3 Jahre eine neue Maschine leisten!

    Wenn die ersten Scheinwerfer kaputt gehen, dann wirst du das hier im Forum schon lesen.

    Im Übrigen ist mir erst letztes Jahr in den Dolomiten meine H7 kaputt gegangen. Hat mich 13.- Euro gekostet und ich hatte in den Viadukten wieder Licht!
    Was machst du dann? Urlaub abbrechen oder mit dem schicken Tagfahrlicht im Dunkeln rumstochern?
    Fahre seit 2003 GS und einmal im Jahr verabschiedet sich das Abblendlicht.
    Das soll jetzt mit LED bei BMW besser geworden sein? Drück dir die Daumen.

    Die LED-Technik ansich ist wesentlich zuverlässiger als die H7-Birne..allerdings wird bei den LED-Hauptscheinwerfer ein Zwangslüfter zur Kühlung der LED und zum "Abtauen" der Scheinwerferscheibe eingesetzt da die Strahlungswärme der H7-Birne nicht vorhanden ist....den sehe ich wenn überhaupt als schwächstes Glied. Sollte der ausfallen gehen die LED's allerdings immer noch..jedoch regeln die ihre Leistung dann nach Temperaturbeanspruchung..genauso wie die LED-Zusatzscheinwerfer welcher ohne Zwangslüfter auskommen.
    ..übrigens werden die Motorräder mit jeder technischen Weiterentwicklung immer kostenspieliger da wir selber nichts mehr selber reparieren können...aber wollen wir deswegen auf die Flüssigkeitskühlung, die LED's , die Hochgeschwindugkeitsreifen verzichten?..
    Wer also ein Moped von ~18.000-20.000 € kauft sollte dann auch das Geld für die Sicherheit steigernden Innovationen haben....ansonsten bitte URAL ( auch ein zuverlässiger Boxer) mit Seitenwagen und Karbollampe..und wer es rein wirtschaftlich betrachtet und es als Fortbewegungsmittel nutzt sollte sich für die 18.000 € lieber einen VW-Ups, Hyundai i10 oder gleichwertige Auto's mit Vollaussatttung und einem Satz Winterreifen kaufen.
    Gruß
    Dirk

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    Na, es darf schon jeder die Ausstattung selber entscheiden...

    Mich stört nur, dass Menschen, die sogar beruflich mit Motorrädern zu tun haben (was auch immer das bedeuten mag? Mein Tankwart hat das auch) , ohne jegliche Erfahrung mit der neuen Technologie sind, und trotzdem meinen, für mich Probleme vorherzusagen, die ich nicht habe.
    Und wenn ich das Problem bekomme, dann hilft eh keiner, ich muss es selber lösen. Habe aber direkt ein 'hab ich es nicht gesagt' oben drauf, was mir noch weniger gut tut.
    Wenn jemand ein Problem hat, dann ist es gut, das kund zu tun. Aber nicht vorher schon.

    Das ist für mich wie die Nebenwirkungen bei Medikamenten lesen. Wenn ich da was lese, ist es wahrscheinlicher, dass ich eine Nebenwirkung spüre...


 
Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LED oder nicht ?
    Von bogoman im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 07.12.2013, 16:05
  2. original Blinker (NICHT LED)
    Von Herr-Schmuschmittenkötter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 08:43
  3. Taugen die Alukoffer jetzt was oder nicht?
    Von Aurangzeb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 11:37
  4. Schnelle Scheibenverstellung-Sinnvoll oder nicht?
    Von Peter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 01:33