Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Luftkompressor für Reifen

Erstellt von RexRexter, 26.02.2016, 06:57 Uhr · 43 Antworten · 6.791 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #41
    Hi
    Tja, was mache ich wenn ich in DE um eine asphaltierte Ecke fahre, es macht "paff" und ich stehe nach 20 Metern auf der Felge? Es halfen weder die Stöpsel, noch CO2, noch ein "ausgewachsener" Kompressor. 5 (in Worten: "fünf") Löcher! Und nein, es war dort keine Strassensperre mit Nagelbrettern. Also kein möglicher Mehrwert durch einen Kompressor.
    Letztlich half ein Spezl der auf Anruf kurzerhand ein anderes Hinterrad ankarrte.

    Alles was sich mit Stöpseln flicken lässt kann man mit CO2 aufpumpen.
    Nur ganz wenig was sich mit einer ordentlichen Fahrradpumpe nicht aufpumpen lässt, ist von einem Spielzeugkompressor beeindruckt.

    Eigentlich ging es doch auch um die Druckkorrektur nach einer Schotteretappe bei abgesenktem Druck. Und da frage ich ganz ehrlich: Wie oft brauchen das diejenigen die mit einer Q abseits von Asphalt unterwegs sind? Ich kenne in meinem "Einzugsbereich" (der ist verdammt gross!) KEINE Strecke bei der ich den Druck bewusst absenke.

    RDC: Nachdem der Sch... jetzt bei neuen Fahrzeugen Pflicht ist, wird es für all diejenigen lustig deren Autos gar kein Ersatzrad mehr haben (z.B. ich, aber ich hab' grad' noch kein RDC). Stattdessen liegen "Reifenpilot" und ein Kompressorchen (könnte ich auf dem Mopped mitnehmen!) bei. Bei einer Panne also den Dreck rein, dann das Kompressorchen ansetzen, dann zum Reifenmann, alten Reifen runter, Felgenbett reinigen, RDC-Sensor erneuern ("ham' mer ned da, müss' mer vom Hersteller besorgen, dauert . . ."), zur Fachwerkstatt RDC-Sensor anlernen lassen . . . Unheimlicher Zugewinn (mit entsprechendem Vorzeichen) durch die Dinger . . .

    Früher wurden Reifen (nicht immer) geflickt, dann gleich erneuert( "Sie werden doch nicht an der Sicherheit sparen wollen?"). Maximieren konnte man das mit achsweiser Erneuerung "die Räder haben jetzt, aufgrund einer "neu" der andere "alt" unterschiedliche Abrollumfänge und da ist das sicherer!".
    Jetzt kommt u.U. ein neuer RDC-Sensor dazu und ganz bestimmt tauscht man die dann auch achsweise (sicherheitshalber, oder weil der Monteur einen gekillt hat).
    Wer hat den Vorteil? Aber immerhin erstklassige Lobbyarbeit!
    gerd

  2. Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    240

    Standard

    #42
    Ich habe ´ne Bikestart-Dose am Mopped (damit komme ich an ungedrosselten Batteriestrom, ohne den Seitendeckel abschrauben zu müssen) und habe einen Adapter Bikestart-auf-große-DIN-Steckdose dabei, da kommt dann der Airman dran. Der Adapter passt beim Airman mit in den Beutel. An der Bordsteckdose der CAN-Bus-Modelle läuft gar kein Kompressor, weil die alle bei mehr als 5A Abnahme abschalten. Von CO2 als "Reifengas" halte ich gar nichts, weil es in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit zu starken Luftdruckschwankungen führen kann (Bei den Reifen-Reparatursets steht auch meistens dabei, daß man die Gasfüllung an der Tanke erst wieder ablassen soll, bevor man den Reifen mit Luft wieder aufpumpt...).
    Nebenbei kann man mit der Bikestart-Dose auch Starthilfe geben, oder nehmen (dafür ist sie da).

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #43
    Hi
    Zitat Zitat von Moppedsebi Beitrag anzeigen
    Ich habe ´ne Bikestart-Dose am Mopped (damit komme ich an ungedrosselten Batteriestrom, ohne den Seitendeckel abschrauben zu müssen)
    Nebenbei kann man mit der Bikestart-Dose auch Starthilfe geben, oder nehmen (dafür ist sie da).
    Ist das so ein Ding von "Lou-Pol-Gerik" zu dem so schwindsüchtige Kabel führen? Die Dinger sind gemeingefährlich! Zieht man da mal 120A Startstrom drüber lösen sie sich auf. Da muss dann eine Leistung von mehr als 1 kW drüber!
    Selbst der Batteriestrom ist nicht ungedrosselt weil Kabel und Kontakte einen anzurechnenden Widerstand haben.
    gerd

  4. Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #44
    Die Steckdose am Lenker funktioniert bei dem Airman nicht bei meiner neuen LC. Ich habe mir daher einen Ctek-Adapter besorgt, den ich direkt an die Batterie anschließen kann, mit dem ich auch meine Batterie laden kann. Praktisch!


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Welche Reifen für Südamerika?
    Von brasletti im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 09:55
  2. Reifen für die Dakar
    Von kfeld im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 22:42
  3. [Suche] Kompressoreinheit für Reifen
    Von eulbot im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 21:26
  4. Neuer Reifen von Pirelli für die 1200GS
    Von dukem7 im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 19:56