Seite 14 von 16 ErsteErste ... 41213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 152

mein Tip zum *knallfreien* Schalten

Erstellt von QonSteroids, 14.08.2013, 20:18 Uhr · 151 Antworten · 19.126 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    wenn die 2014'er mit schaltautomat kommt hat sich der "klong" eh erledigt...

  2. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    Meinst du, der Schaltautomat macht aus dem "Klauenschaltgetriebe" ein Automatikgetriebe? Der Automat macht nichts anderes, was man manuell auch machen kann, nämlich Schalten ohne zu kuppeln, nur schneller und präziser und regelt ein bißchen was in der Elektronik. Das ist kein Hexenwerk, sondern nur eine Art Hilfskrücke für Bewegungslegastheniker. Und der erste Klonck kommt trotz Schaltautomat.

  3. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    reg dich wieder ab..das war auch kein ganz ernst gemeinter beitrag...
    da kommt kein schaltautomat...

    ..und ja...ich weiss wie der schaltautomat funktioniert....
    und der sorgt beim hochschalten tatsächlich für geringere "betriebsgeräusche" durch den schnellen schaltgang ca. 50ms

  4. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    http://www.oelsumpfonline.de/getriebe/

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    eine weitere, ergänzende idee ist:
    veränderte passungen der bauteile durch ausdehnung bei erwärmung.

    und zusammen mit dünnflüssigem öl ...

    aber das ist spekulation.
    Meine Sichtweise/Erklärungsversuch:
    Das Öl wird bei strammer Fahrweise recht heiss und damit leichtflussig..damit verändert sich einerseits der Reibungswiderstand (leichtgängiger) und die Verdrängbarkeit überschüssigem Öls auf Bauteilen(Schaltwalze, Schaltgabel & Getriebezahnräder). Dadurch bewegen sich alle bewegbaren Teile leichter und auch schneller, d,h. Mit höherer kinetischer Energie als bei kaltem Öl. Das führt nun dazu das die Schaltklauen an den Getriebezahnrädern heftiger aufeinandertreffen...was sich akustisch durch das von uns als Schaltschlag interpretierte Geräusch bemerkbar macht...
    Hinzu kommt das Öl im kaltem Zustand (Honig)Geräusche besser dämmt / weniger weiterleitet als Öl im heissem Zustand(Wasser)
    Google-Ergebnis für http://www.kfz-tech.de/Bilder/Kfz-Technik/Wechselgetriebe/Schaltklauen6G00.gif

    getr04-1.jpggetr03-1.jpg

    Gruss
    Dirk

  5. Registriert seit
    19.03.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    Seit mein Ölstand passt (war etwas überfüllt) tritt das Knirschen zwischen den Gängen 2 und 3 viel seltener auf. Wenn es allerdings auftritt, bekomme ich jedesmal die Krise... Ich hoffe, dass es mit der anstehenden Navhbesserung der Druckstange vorbei ist.

  6. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.357

    Standard

    @MultiMiro

    Was genau meinst du mit passt? Wo im Schauglas?

  7. Registriert seit
    19.03.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    @MultiMiro

    Was genau meinst du mit passt? Wo im Schauglas?
    Knapp am oberen Rand des inneren Ringes - wirklich deutliche Verbesserung.

  8. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    572

    Standard

    Zitat Zitat von nordamann1 Beitrag anzeigen
    schneller und präziser
    Und genau das brauchen unsynchronisierte Getriebe. Zu zögerliches schalten führt hier früher oder später zu Schäden.
    Hinzu kommt das es sich hier um ein schrägverzahntes Getriebe handelt, das schaltet sich generell lauter.

  9. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    Es sind weniger die Geräusche als dieses wiederliche Gefühl im Fuß beim Schalten. Und das bliebe einem wohl auch auf dem Mond erhalten...
    Ich weiss, was Du meinst. Allerdings wird das besser, wenn man mit dem Spann und sehr sehr nachdrücklich hochschaltet und
    wenn man mit einem kräftigen Tritt 'runterschaltet.

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    Zitat Zitat von Herr-Schmuschmittenkötter Beitrag anzeigen
    Allerdings wird das besser, wenn man mit dem Spann und sehr sehr nachdrücklich hochschaltet und
    wenn man mit einem kräftigen Tritt 'runterschaltet.

    Sorry, welch ein Schmarrn.


 

Ähnliche Themen

  1. Fußbremshebel zum Schalten da ?!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 17:18
  2. Schalten im Kalten
    Von xyno im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 21:06
  3. zu blöd zum schalten?
    Von XVIPER1303 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 20:16
  4. mit zwischengas schalten?
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 18:36
  5. Verbraucher schalten ab
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:51