Seite 23 von 86 ErsteErste ... 1321222324253373 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 853

Meine Erfahrungen mit der neuen GS in den ersten drei Monaten

Erstellt von Spark, 15.03.2013, 13:14 Uhr · 852 Antworten · 187.056 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Ich habe jetzt die 800 km drauf und bin mehr und mehr begeistert.
    Alternativ habe ich die Explorer und Tenere schon im Vorjahr gefahren, den 3 Zylinder fand ich anbetracht des Gewichts der Maschine nicht berauschend,.....zieht zwar gleichmäßig , aber hat , finde ich, nicht den typisch Boxerbums unten und außerdem konnte ich dem Explorer-Fahrwerk nichts abgewinnen.
    Tenere - optisch eine bissi wie LEGO- motorisch fad,......ergo: keine Begeisterung.
    MTS, heuer gefahren : zum Herbrennen top, aber das tut man nicht immer- eigentlich eher selten- zum zügig und normal fahren: die GS eindeutig besser und auch komfortabler.
    Und , ob man es glaubt oder nicht : unter 6000 ist der Boxer kräftiger als die Duc,....lässt sich viel schaltfauler fahren.
    KTM gefällt mir nicht besonders,.....geht eher in die Richtung "Herbrennen" und unser Händlernetz ist hier "bescheiden".

    Einziges Manko GS:- wofür das Bike aber nichts kann - ich hätte gerne bald : Koffer, Topcase, Motorschutzbügel und große Scheibe,......derzeit ist Lieferflaute, bei BMW und im Zubehörhandel .
    lg
    Christian

    - - - Aktualisiert - - -

  2. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    Ich habe mich schon vor 5 Jahren für die GS interessiert. Was allerdings damals das K.O. Kriterium war, waren die starken Luftverwirbelungen und Turbolenzen am Helm bei normaler Fahrt.
    Ich bin 190 cm groß und habe alles an der Scheibe eingestellt, was es einzustellen gab. Bin auch die GS Adv. gefahren, mit der Hoffnung, dass das große Schild besser sein würde, auch negativ.
    Es war immer laut am Helm (Schuberth S1pro) und ständig wackelte ich mit dem Kopf wie ein Inder, wenn er sich freut.

    Ist das jetzt mit der neuen GS LC vorbei? Die Scheibe wurde ja neu konstruiert bzw. jetzt kann die Luft auch hinter der Scheibe nach oben strömen.

  3. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    Ich bin 188 oder 189, habe seit der Musterung nicht mehr gemessen - ich fahre meistens mit dem Jethelm, es geht, aber der Kopf liegt doch ziemlich im Wind, ebenso die Schultern,......im Vergleich zur RT mit Wunderlichscheibe- viel, viel mehr.
    Die größeren Scheiben, Wunderlich und Touratech sind in Vorbereitung, ......sollten demnächst lieferbar sein, ......ging ja mit der Alten auch, fast jeder fand "seine" Scheibe.
    lg
    Christian

  4. sugus Gast

    Standard

    Auch sugus hat jetzt eine kleine Proberunde mit der neuen gefahren....

  5. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Du wolltest das UND WIE..., hier hast Du es

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    ha ja ... ich hatte gestern auch kurz, aber wirklich nur kurz die möglichkeit ein paar eindrücke zu sammeln.

    ne blaue (uaahh) mit so ziemlich allem klimbim ausser LED-laterne.
    ich saß gut, zündung an, fahrwerk solo normal, modus road, motor an ... oh ... kräftig dynamischer klang, nur etwas arm an bässen. so etwas richtung KTM ... leider.

    na egal, ersten gang rein (ja, klackt deutlich) und los.
    roadmodus ist angenehm, motor reagiert gut aufs gas, nicht zu bissig.
    durch die ersten kurven ... ja, das ist ne GS. alles easy, damit fährt auch ein nasses handtuch flott ums eck. passt.
    bodenunebenheiten werden gut geschluckt, trotzdem wirkt die fuhre straff.

    dann der blick zum drehzahlmesser ... ups, 5000? läuft angenehm weich und dreht munter, aber 100km/h geht auch im 6ten, also mal weiter hochschalten. mich animiert die LC, eher einen gang tiefer mit höherer drehzahl zu fahren. das genutzte drehzahlfester ohne besondere ambitionen lag bei 3000-5000/min. (meine 1150 fahre ich mit gleichem tempo mit 2000-4000)

    mit den knöppkes am lenker hatte ich so meine sorgen.
    durch den multicontrollerdrehraddings ist der (doofe) blinkerschalter so weit weg, dass ich ihn nicht bedienen kann, ohne den griff am lenker zu ändern/lösen.
    den rest hab ich während der fahrt erst mal ignoriert.

    am wendepunkt meiner kurzen strecke hab ich dann auf dynamik umgestellt, der unterschied war aber für mich jetzt nicht so deutlich.
    das bedeutet zumindest, auch dynamik ist mir nicht zu griffig.

    der windschutz (wenn man denn welchen will) ist toll. kein vergleich zu des verwirbelnden GSen der letzten 20 jahre.

    insgesamt gut, dass ich entgegen meiner einstellung "fahre nichts probe, was du nicht auch kaufen willst" eine runde gedreht habe.
    jetzt weiss ich, dass die neue ein klasse mopped ist, was meinen nerv nicht richtig trifft.

    erste erkenntnisse:
    - meine 1150 auf rocksterbasis mit MPR3 ist handlicher (ich mags, ist aber geschmacksache)
    - die neue geht (gefühlt) ab 5000 besser als meine
    - die neue geht (gefühlt) bis 4000 schlechter als meine
    - das esa ist besser als die wilbers, die ich kenne. obs an öhlins ranreicht? müsste man mal direkt vergleichen.

  7. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    und wir kriegen Dich noch...

  8. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ha ja ... ich hatte gestern auch kurz, aber wirklich nur kurz die möglichkeit ein paar eindrücke zu sammeln.

    ne blaue (uaahh) mit so ziemlich allem klimbim ausser LED-laterne.
    ich saß gut, zündung an, fahrwerk solo normal, modus road, motor an ... oh ... kräftig dynamischer klang, nur etwas arm an bässen. so etwas richtung KTM ... leider.

    na egal, ersten gang rein (ja, klackt deutlich) und los.
    roadmodus ist angenehm, motor reagiert gut aufs gas, nicht zu bissig.
    durch die ersten kurven ... ja, das ist ne GS. alles easy, damit fährt auch ein nasses handtuch flott ums eck. passt.
    bodenunebenheiten werden gut geschluckt, trotzdem wirkt die fuhre straff.

    dann der blick zum drehzahlmesser ... ups, 5000? läuft angenehm weich und dreht munter, aber 100km/h geht auch im 6ten, also mal weiter hochschalten. mich animiert die LC, eher einen gang tiefer mit höherer drehzahl zu fahren. das genutzte drehzahlfester ohne besondere ambitionen lag bei 3000-5000/min. (meine 1150 fahre ich mit gleichem tempo mit 2000-4000)

    mit den knöppkes am lenker hatte ich so meine sorgen.
    durch den multicontrollerdrehraddings ist der (doofe) blinkerschalter so weit weg, dass ich ihn nicht bedienen kann, ohne den griff am lenker zu ändern/lösen.
    den rest hab ich während der fahrt erst mal ignoriert.

    am wendepunkt meiner kurzen strecke hab ich dann auf dynamik umgestellt, der unterschied war aber für mich jetzt nicht so deutlich.
    das bedeutet zumindest, auch dynamik ist mir nicht zu griffig.

    der windschutz (wenn man denn welchen will) ist toll. kein vergleich zu des verwirbelnden GSen der letzten 20 jahre.

    insgesamt gut, dass ich entgegen meiner einstellung "fahre nichts probe, was du nicht auch kaufen willst" eine runde gedreht habe.
    jetzt weiss ich, dass die neue ein klasse mopped ist, was meinen nerv nicht richtig trifft.

    erste erkenntnisse:
    - meine 1150 auf rocksterbasis mit MPR3 ist handlicher (ich mags, ist aber geschmacksache)
    - die neue geht (gefühlt) ab 5000 besser als meine
    - die neue geht (gefühlt) bis 4000 schlechter als meine
    - das esa ist besser als die wilbers, die ich kenne. obs an öhlins ranreicht? müsste man mal direkt vergleichen.

    Hallo Lars,
    feiner Bericht !
    Dynamik im Dynamic-Mode habe ich auf den ersten 1000km auch erst nicht so war genommen, da während des Einfahrens max. 5000 U/min gedreht werden sollte. Obwohl sie in der Beschleunigung keinerlei Verzögerung hat wie im Rain -Modus.
    Nun aber, nachdem sie 1200km drauf hat darf man über die 5000 drehen und ab 6000 ist das Gerät im Dynamic-Mode heftig unterwegs.
    Gegenüber meiner 2010er GS giert die Neue danach nach oben herausgedreht werden zu wollen, obwohl zwischen 2500-3500 auch genug Bums zum lockerem und zeitigem Schalten vorhanden ist. Bei der Alten hat mir immer das Herz geblutet wenn ich über 6000/7000 U/min herausgedreht habe und in der Regel spielt sich bei der Alten alles im Drehzahlbereich zwischen 2500-4000 ab.
    Beide Charakter mag ich...also werde ich mich doch dazu durchringen meiner Finanzverwaltung mitzuteilen das beide Mopeds Ihre Berechtigung behalten in unserer Garage stehen und gefahren werden zu dürfen.

    Gruß
    Dirk

  9. sugus Gast

    Standard

    Ich hab nur mir nur kurz Zeit genommen, aber eines ist mir sofort aufgefallen: bei der Neuen vermisse ich ganz heftig etwas, was den BMW Boxer bisher ausmachte, ein Markenzeichen sozusagen. Oder anders ausgedrückt, die Neue könnte auch eine Honda, Suzuki oder Yamahe sein. Zu "ruhig und normal" für mich. Meine alte R1150GS oder auch noch ältere, haben bedeutend mehr Boxer Charakter/Sound. Die Neue ist somit keine wirkliche Alternative.

    Und für das, was sie Neu kostet (im Vergleich zu Älteren GS'en) nicht wirklich etwas an Mehrwert, was man wirklich braucht, um Motorrad zu fahren.

    just my 2 Cents

  10. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard Jetzt hat es mich auch erwischt ...

    ... und ich musste die neue LC Probefahren.

    Meine TB vom August bekam den 10.000 km Service und neue Reifen.

    Die NL Essen hat mir zwei Kaffee und die LC hingestellt - in rot - ist dasselbe wie blau - nur ne andere Farbe.


    Als erstes die Sitzhöhe verstellt: Respekt - noch besser gelöst als bei den alten Modellen. Vorne eine Schablone umgesteckt und hinten
    die Aufnahme umgelegt - fertig.

    Das Zumo 660 passte in die Navivorbereitung - Platz nehmen - "Willkommen zu Hause"

    Bereifung: Trail Attack 2 (Continental)
    Fahrwerk: Dynamic ESA

    Motor starten - na ja Klang ist nicht alles im Leben - die mechanischen Geräusch schon - klingt wie eine Mischung aus Klopfsauger und Nähmaschine.

    Kupplung - leicht zu ziehen - 1. Gang rein - Hey was ist DAS - das geht gar nicht - ein Knall und ein Satz nach vorne. Das ist ein NoGo - ich habe während der nächsten 260 km alles versucht - ich krieg den Gang nicht ohne Geräusch und ohne den Satz nach vorne nicht rein.

    Während der Fahrt ließ sich das Getriebe wunderbar schalten.

    Ende vom Lied immer den ersten im ausrollen eingelegt und mit gezogener Kupplung stehen geblieben.

    Dann losgefahren - zweiter Gang - ja wo ist denn der Schalthebel? Mann da muss der Konstrukteur einen Rabenschwarzen Tag gehabt haben.
    Zwischen Fußraste und Schalhebel befindet sich der Pin, mit dem der Seitenständer ausgeklappt wird. Ich bekam meine Füße aber nicht dazwischen.

    Also zur Garage und den Schalthebel höher gelegt - fand ich ergonomisch nicht so toll - aber ich konnte schalten.

    Warum ist das Schaltgummi nicht mehr gelagert damit es sich mit dreht? Rotstift?






    Ich habe mal die ganzen Modi ausprobiert - und doch verworfen. Bin nur im Dynamik Modus gefahren. Für mich ist das Kinderkram - tut mir leid.

    Das Dynamic ESA ist schön straff - gegenüber dem manuellen Öhlins aber unterlegen.

    Ich bin ja nach der Probefahrt auf meine TB mit manuellem Öhlins umgestiegen und die Strecke in weiten Teilen noch mal gefahren.

    Zum Kurven surfen ist das Dynamic ESA gut - aber wenn es zur Sache geht dann stößt es schnell an seine Grenzen.

    Meine Meinung - hauptsächlich Versatz in Schräglage bei schlechten Straßen.




    Über den Motor ist ja schon vieles - wenn nicht sogar alles gesagt.

    Mich nerven die Vibrationen im Schiebebetrieb >5000 U/Min und die mechanischen Geräusche.

    Für mich ist es schwer gewesen innerhalb der StVo zu bleiben - ich glaube der Motor verleitet zum rasen.

    Der Motor schiebt schon gewaltig an und das mit einer Leichtigkeit - da wird der DOHC Fahrer schon ein wenig nachdenklich.

    Außer wenn der Tempomat drin ist. Lustiges Feature - Beschleunigen und Motorbremse mit dem Tempomat da muss aber von der software noch was getan werden - zu harte Übergänge.

    Also ich beschleunige mit dem Tempomat und dann will ich die erreichte Geschwindigkeit behalten - dann hauts mich ja fast vom Moped - also bitte ne Rampe einprogrammieren - das geht besser.



    Das Cockpit könnte irgendwie aufgeräumter sein ..... ich habe mir darüber ernsthafte Gedanken gemacht .....

    Schön - dass sich ein paar Menschen über wichtigere Sachen Gedanken gemacht haben ...



    Über den Trail Attack kann ich niGS sagen - ich fand, der wollte gar nicht mehr aus der Kurve raus. Irgendwie komisch.

    Der direkte Vergleich zu meiner TB mit Road Smart 2 - die TB finde ich handlicher.

    Präzision und Haftung ohne Tadel.

    Hier noch ein paar Bilder:








    Mein persönliches Fazit:

    Ein tolles Motorrad mit einigen kleinen Schwächen. Aber DAS wird die Zukunft sein - damit haben wir uns auseinander zu setzen.
    Ich durfte diese Maschine Probe fahren - es war ein schöner Tag.
    Um 16:30 Uhr haben wir uns getrennt - nen Kaffee wollte ich nicht mehr - meine Schwatte war nämlich fertig.

    Neue Roadsmart und ne Inspektion - wir waren beide froh, dass wir uns wieder hatten.

    Mit ihr bin ich die 260 km in weiten Teilen noch mal gefahren.

    Sagte ich schon, dass das manuelle Öhlins einfach nur geil ist - erwähnte ich, dass ich mich auf meinem Moped wohl fühle.

    Aber der Feind des Guten ist das Bessere - es wird die LC werden - früher oder später - da kann ich niGS machen.

    Noch ne Episode am Rande - es hat tatsächlich jemand gewagt mich am Treff an zu quatschen.

    "Ist das die neue wassergekühlte" - "Jaja" - und dann habe ich eine Ohnmacht vorgetäuscht.



    Allen LC Besitzern viel Spaß mit dem Teil - den hatte ich nämlich - allen anderen Kollegen - nicht weinen - alles ist gut.

    Grüße aus dem Ruhrgebeat


 
Seite 23 von 86 ErsteErste ... 1321222324253373 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste Erfahrungen mit meiner Neuen...
    Von Markus_CH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 13:54
  2. Meine Dicke und unsere ersten 800 km
    Von blntaucher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 18:16
  3. die ersten Erfahrungen mit meiner GS
    Von _chris_ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 13:11
  4. Meine ersten 20 km mit der GS
    Von Boxer Bine im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 12:12
  5. Die Erfahrungen der ersten 4 tkm ...
    Von jay im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 13:52