Seite 81 von 86 ErsteErste ... 31717980818283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 853

Meine Erfahrungen mit der neuen GS in den ersten drei Monaten

Erstellt von Spark, 15.03.2013, 13:14 Uhr · 852 Antworten · 186.984 Aufrufe

  1. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    Ja, der Trick funktioniert immer:


  2. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Ja, der Trick funktioniert immer:
    du steckst in sunnyvale?
    jetzt weiß ich endlich, mit wessen mopped ich im oktober in sfo fahren kann ;-)

    lg klaus

  3. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    Ich kann Dir ein Fahrrad leihen ... aber nur, wenn Du es auch tatsächlich in SF benutzt ...

    Ernst beiseite: Sag Bescheid, wenn Du hier bist, vielleicht treffen wir uns ja auf ein Bierchen oder so.

  4. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir ein Fahrrad leihen ... aber nur, wenn Du es auch tatsächlich in SF benutzt ...

    Ernst beiseite: Sag Bescheid, wenn Du hier bist, vielleicht treffen wir uns ja auf ein Bierchen oder so.
    die einladung nehme ich gern an
    bin vom 17.10. - 26.10. in sfo
    wohne in hayward im motel
    mietwagen vorhanden
    wie verständigen wir uns?
    schick msl ne mail

    danke klaus

  5. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Nachdem ich vor einigen Monaten den Thread eröffnet hatte möchte ich nun zu einer finalen Betrachtung meiner Erfahrungen mit der LC kommen, wenngleich die drei Monate als Erfahrungszeitraum schon wesentlich überschritten sind.
    Ich möchte euch darauf hinweisen das es sich dabei um meine Erfahrungen und Wahrnehmungen handelt welche natürlich individuell sind und damit all den Stänkerern hier im Forum somit keinen Grund gegeben sein sollte diesen Thread niederzumachen oder inhaltlich in Frage zu stellen.

    Bestellt wurde meine LC am 15.12.14, produziert am 26.2.13 und am 8.3.13 zugelassen (bei leichtem Schneefall).

    Meine „alte“ 2010er GS fahre ich nach wie vor und kann daher auch immer recht gut vergleichen.

    Bestellt habe ich sie in Thunder-Gray-Metallic mit Vollausstattung Komfortpaket & Dynamikpaket 2 (inkl. Bordcomputer Pro, LED-Hauptscheinwerfer), Navi-Vorbereitung, Dynamic ESA, ASC+ Fahrmodi, Heizgriffe, Auspuffanlage verchromt, RDC, Geschwindigkeitsregelung , Gussrädern und den BMW Zubehörteilen
    Motorschutzbügel, Verstellbare Fußrasten, Verstellbarer Fußbremshebel und LED –Zusatzscheinwerfer.
    Die ersten Wochen haben das schlechte Wetter und ständiger Regen bei niedrigen Temperaturen nicht wirklich zu ausgiebigen Ausfahrten animiert jedoch mit Sonnenschein und wärmeren Temperaturen ging es dann los.
    Anfangs hat mich das Rasseln des Boxers im Stand und während der Fahrt etwas beunruhigt, da ganz anders wahrnehmbar als bei meiner 2010er GS und nicht gewohnt.
    Nachdem ich schnell Vertrauen zu dem wirklich perfektem Fahrwerk gewonnen hatte traute ich mich auch zunehmend die Leistung abzurufen, welche ich gegenüber der 2010 schon als phänomenal bezeichnen würde..wenn auch nicht unbedingt die max. abrufbare Leistung an sich, jedoch mit welcher Vehemenz und welchem Druck die Leistung plötzlich abrufbar ist. Als Folge bin ich währender der Einfahrzeit hauptsächlich im Road Modus gefahren und habe den Motor entsprechend der Vorgaben des Betriebshandbuches eingefahren.
    Beunruhigt haben mich die Klänge beim Einlegen des ersten Ganges und die ungewöhnlichen Schaltgeräusche beim Herauf- und Herunterschalten der ersten drei Gänge, welche ich so von meiner 2010(Trockenkupplung !) nicht kannte.
    Die Einfahrinspektion war schnell fällig und erledigt und mein Mopedmotor wurde mit vollsynthetischem Öl der Firma Elf gemäß Spezifikation von BMW aufgefüllt.
    Danach häuften sich die Schaltgeräusche und das Moped ließ sich bei eingelegtem ersten oder zweiten Gang und gezogener Kupplung nur mit sehr großem Kraftaufwand von Hand rangieren; bei Neutralstellung des Getriebes jedoch leicht.
    Nachdem ich diesen Sachverhalt beim Händler monierte bekam ich die Antwort : “konstruktionsbedingt normal—keinerlei Einschränkungen im bestimmungsgemäßen Betrieb“.
    Mein Spaß mit der genialen Maschine wurde nicht wesentlich getrübt wenngleich beim Schalten, insbesondere nach langer Hetzfahrt die Schaltgeräusche schon peinlich wurden. Wenn man neben anderen Mopeds an der Ampel den ersten Gang einlegte und vom Mopedtreff gemeinsam wegfuhr drehten sich die Köpfe mitleidig zu mir so nach dem Motto „ jetzt hat er so ein tolles Moped und kann nicht richtig schalten“..
    Nach 4.000 km habe ich dann schriftlich beim Händler eine Mängelanzeige eingereicht da sich zu den Schaltgeräuschen auch ein leichtes Schlagen des Kardans gesellte, welcher sich jedoch im Nachhinein als harmlos herausstellte.
    Es wurde der übliche Puma aufgemacht und es kam ein Außendienstmitarbeiter und hat mit zwei Meistern des Händlers die Maschine gemeinsam Probe gefahren um den von mir aufgezeigten Schaltschlägen auf den Grund zu gehen. Es folgen mehrere Wochen des Stillschweigens seitens BMW bis ich über den Händler die Nachricht erhielt, dass man sich dazu entschlossen habe den Druckstift an meiner Kupplung auszutauschen. Da dieser Druckstift derzeit in der Konstruktion/Entwicklung sei müsse ich halt noch etwas Geduld haben und versicherte mir ausdrücklich, dass es sich bei der derzeitigen Kupplung um keinen Konstruktionsfehler handeln würde und ich ohne Bedenken und Einschränkungen mit dem jetzigen Getriebe und Kupplung uneingeschränkt weiter fahren könne.
    Inzwischen ist der Druckstift bei meinem Händler eingetroffen, wird jedoch vorerst nicht verbaut da man erst die 10000 km Inspektion abwarten möchte bei welcher nun das einzig von BMW zugelassene Motoröl (Castrol Power 1, 5 W 40) eingefüllt wird, von welchem man sich bereits erhebliche Besserung verspricht.
    In den vergangen Monaten sind dann auch nach und nach die Original-BMW-Zubehörteile wie Motorschutzbügel, LED Zusatzscheinwerfer (welcher drei Monate getrennt vom Schalter und dem Schalterblock ausgeliefert wurde) und verstellbare Fußrasten eingetroffen. Das letzte Teil kam sechs Monate nach schriftlicher Bestellung.
    Alle Teile lassen sich prima selber montieren und haben eine sehr gute Verarbeitungsqualität.
    Lediglich die LED-Zusatzscheinwerfer lassen sich sehr schlecht in der Leuchtweite ausrichten und fixieren; der Händler konnte dem nur mit Loctite entgegnen da aufgrund der Konstruktion Sicherungsscheiben nicht eingefügt werden können. Ansonsten sind die Zusatz-LED-Scheinwerfer absolut spitze.
    Bei Km 5109 versagte dann der analoge Tacho und der gesamte Bordcomputer samt Tacho wurde auf Garantie ausgetauscht.
    Bei KM 6100 bekam das originale Windshield ringförmige Risse(nicht die sonst üblichen sternförmigen Risse) um die Bohrungen und liegt als Garantiefall derzeit immer noch beim Hersteller.
    Inzwischen habe ich mir das TT-Windshield(mit ABE) verbaut welches einen besseren Windschutz als das Original hat und problemlos ohne zusätzliche Verstärkungen gegen das originale Windshield ausgetauscht werden kann.
    Nach 6000 km musste ich den hinteren Reifen (Tourance Next) erneuern da komplett abgefahren. Der Reifen ist vorne als auch hinten die Wucht und lässt das Moped bei jedem Wetter wie auf Schienen durch die Kurven fahren. Ich würde den Next jederzeit wieder aufziehen.
    Ich bin jetzt kurz vor der 10000 km Inspektion und habe ansonsten mit dem Motorrad einfach nur Spaß und Freude.
    Zurzeit bewege ich mich nach einer Woche Cevennen und Ardèche in den spanischen Pyrenäen und es gibt hier auf den kurvenreichen Gebirgsstrecken kein Moped an welchem ich nicht vorbei komme. Das Moped ist für derartige Strecken wie geschaffen.
    Das Dynamic ESP regelt die Dämpfung genial und die Federvorspannung lässt sich in null Komma nichts bei kurzer Standpause umstellen sodass man auch mal eine Schotteretappe einlegen kann. Und wenn einem der raue Asphalt mit vielen Winterschäden auf der französischen Seite der Pyrenäen zu viel wird dann schaltet man während der Fahrt von Hard über Normal auf Soft und gleitet wie Ludwig der Sechzehnte wie auf einer Sänfte dahin..einfach genial.
    Was stört mich nun nach knapp 10000km ;
    · Das raue Schaltgeräusch nach wie vor…so etwas muss BMW als Premiumhersteller mindestens auf das Niveau der 2010er GS bringen können.
    · Die zu kleinen Spiegel....ich würde mir größere Spiegel wünschen
    · Das qualitativ minderwertige, originale Windshield..bei einer Tourenenduro darf das WS nicht reißen.
    · Das Multifunktionsrad für das Navi---einfach nutzlos da während der Fahrt kaum mit Handschuhen zu bedienen..die Bedienung ist reiner Zufall.
    · Der Japan-Brustwarzen-Blinker…ich finde die Blinkerwippen an meiner 2010er GS nach wie vor wesentlich praktischer zu bedienen da direkt in Daumennähe..bei der LC muss die Hand am Griff etwas verrutschen um den Blinker bedienen zu können.
    · Optisch den Brotdosen-ESD..habe mir den AC-Schnitzer angebaut
    · ..den defekten Tacho / BC verbuche ich mal unter normale Garantiefälle

    Ansonsten bin ich mit dem Moped überglücklich und super zufrieden.. wenngleich BMW durch eine bessere, kundenorientierte Informationspolitik bei den Kupplungs- und Getriebemankos sicherlich mehr Vertrauen hätte schaffen können.

    Würde ich das Moped wieder kaufen?...JEDERZEIT

    Gruß
    Dirk

  6. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Klasse Post Dirk. Wie immer!

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    Danke auch für die Schriftgrösse!


  8. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    125

    Standard

    Super Bericht Dirk, danke, Du sprichst genau alle meine Punkte an!
    Gruß Ralph und schönen Resturlaub (ab Dienstag bin ich auf dem Weg Richtung Avignon/Cevennen)

  9. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    204

    Standard

    Danke für Deinen ausführliche Bericht Dirk! Deine Punkte kann ich bestätigen. Mit der Kupplung kann ich von meiner Seite aber Entwarnung geben. Nach 8000 km über Alpenpässe und durch das Voralpenland habe ich keine Probleme mehr!

    Nach der ersten Inspektion hatte ich ja auch einigen Trouble mit der Kupplung bei meiner GS. Nach Einfüllen des falsche Öls trennte diuese nicht mehr richtig und ließ sich nicht mehr ordentlich dosieren. Die Maschine ließ sich nicht mehr im ersten Gang und gezognener Kupplung schieben. Der erste Gang knallte beim Einlegen und wenn ich im ersten Gang mit gezogenr Kupplung startete, machte das Mopped einen Satz nach vorne. BMW München hatte dann die meine GS bei mir abgeholt und eine neue Kupplung (bei 2200 km) eingebaut und das vorgeschriebene Castrol Öl mit dem korrektem Ölstand knapp unter Maximum eingefüllt. Danach war das Dosierbarkeit der Kupplung wieder wie bei der Übergabe, jedoch war ein gewisses Schleppmoment der Kupplung noch vorhanden. Der Schaltschlag beim Einlegen des ersten Ganges trat immer noch auf und die Maschine ließ sich bei gezogener Kupplung und eingelegtem Gang kaum schieben.

    Heute habe ich 8200 km auf dem Tacho und nach 3000 km Fahrt über diverse Alpenpässe in meinem Urlaub trennt die Kupplung jetzt wirklich einwandfrei und das in jedem Betriebszustand. Es tritt kaum noch einmal Schaltschalg auf, wenn ich im Stand den ersten Gang einlege. Die Maschine läßt sich selbst im kalten Zustand ohne gößere Mühen auch im ersten Gang und gezogener Kupplung schieben. Die Kardinalprobe: Stellt man die Masche auf den Hauptständer und startet den Motor mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung dreht sich jetzt das Hinterrad um keinen Milimeter. Die Schaltgeräusche sind zwar nach wie vor beim Schalten der ersten drei Gängen mal weniger stark - mal stärker vorhanden. Das ist nicht optimal, aber ich kann damit leben.

    Ich habe so den Eindruck, dass meine Kupplung nur im Neuzustand nicht optimal getrennt hat, dieses wurde durch das falsche Öl noch verstärkt. Die neue Kupplung ist wohl jetzt nach 6000 km Fahrt und durch viele Passfahrten erst richtig eingefahren und trennt nun einwandfrei. Das Getriebe macht nach wie vor Schaltgeräusche, aber vielleicht sind die Markentypisch. Dieses haben mir fast alle BMW Fahrer gesagt mit denen ich mich über meine GS unterhalten habe.

    Ansonsten läuft meine GS ohne jegliche Beanstandung! Jetzt, wo die Kupplung trennt ist meine GS wirklich ein super geiles Motorrad, was mir sehr viel Spaß bereitet und mit durchschnitlich 4,6 Liter Spritverbrauch und eine Reifenlebensdauer von etwa 10.000 km (Tourance Next), auch günstig von den Unterhaltungskosten ist.

    BMW müßte meines Erachtens folgenden Hinweis in die Bedienungsanleitung aufnehmen:

    Das Motorrad verfügt über eine Ölbadkupplung. Fertigungsbedingt muss die Kupplung eingefahren werden. In den ersten 10.000 km kann daher ein geringfügiges Schleppmoment von der Kupplung übertragen werden, welches dazu führt, dass in einigen Betriebszuständen stärkere Geräusche beim Schalten des Getriebes auftreten können. Ferner kann es sein, dass sich das Motorrad nur schwer mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung schieben läßt und beim Starten im ersten Gang und gezogener Kupplung, es einen Ruck nach vorne geben kann. Bitte beachten Sie, dass nur das von BMW freigegeben Motorenöl verwendet wird. Der Ölstand sollte die Maximummarke nicht überschreiten.

    Gruß

    Stephan

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    http://www.adac.de/infotestrat/adac-...rcePageId=6729

    ADAC Test R1200GS. Gesamtnote = 1,9


 
Seite 81 von 86 ErsteErste ... 31717980818283 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste Erfahrungen mit meiner Neuen...
    Von Markus_CH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 13:54
  2. Meine Dicke und unsere ersten 800 km
    Von blntaucher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 18:16
  3. die ersten Erfahrungen mit meiner GS
    Von _chris_ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 13:11
  4. Meine ersten 20 km mit der GS
    Von Boxer Bine im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 12:12
  5. Die Erfahrungen der ersten 4 tkm ...
    Von jay im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 13:52