Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Navi am Bügel vor der Scheibe

Erstellt von SteffenWU, 17.05.2015, 21:57 Uhr · 35 Antworten · 12.662 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    61

    Standard Navi am Bügel vor der Scheibe

    #1
    Hallo zusammen!

    Wie befestigt man am besten sein Navi (ich habe ein TomTom Rider 400 mit RAM-Kugel) an dem Navi-Bügel hinter der Scheibe am besten? Ich kann irgendwie keine richtige Halterung finden, die diese RAM-Kugel aufnehmen kann. Außerdem ist das Navi dann wahrscheinlich ziemlich weit weg von dem Bügel. Ich finde die Position des orginal BMW-Navis schon die Beste.

    Also hat da jemand eine schöne Lösung?

  2. Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    223

    Standard

    #2
    ich habe mir eine Ramount Kugel bei verholen.de besorgt. Die läßt sich am Bügel befestigen, dann noch eine passendes Zwischenstück und "alles ist möglich".


    Gruß Carlo

  3. Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    35

    Standard

    #3
    Hi Steffen,

    ich hatte mein TomTom (Rider III) zunächst mit der zugehörigen Ram Mount Halterung am Navi-Bügel angebracht.
    Optisch recht unschön und unpraktisch noch dazu, da durch diese Konstruktion das Navi recht hoch kam (Abschluß mit Scheibe).
    Ich habe jetzt eine super Halterung gefunden:
    NAV-KOM.DE | BikePenR R12GS-1
    Die sitzt direkt auf dem Bügel. Sieht klasse aus, ist superpraktisch. Nach den ersten 1.000 km auf kleinsten Schlaglochstraßen im Bergischen und im Sauerland hat sie auch den Praxistest mit Bravour bestanden. Super Federung.

    LG,
    Claudia

  4. Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    303

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von ClaudiaS Beitrag anzeigen
    Hi Steffen,

    ich hatte mein TomTom (Rider III) zunächst mit der zugehörigen Ram Mount Halterung am Navi-Bügel angebracht.
    Optisch recht unschön und unpraktisch noch dazu, da durch diese Konstruktion das Navi recht hoch kam (Abschluß mit Scheibe).
    Ich habe jetzt eine super Halterung gefunden:
    NAV-KOM.DE | BikePenR R12GS-1
    Die sitzt direkt auf dem Bügel. Sieht klasse aus, ist superpraktisch. Nach den ersten 1.000 km auf kleinsten Schlaglochstraßen im Bergischen und im Sauerland hat sie auch den Praxistest mit Bravour bestanden. Super Federung.

    LG,
    Claudia

    125.- für das winzige Teil ? Meine Fresse die wollen es aber wirklich wissen

  5. Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    64

    Standard

    #5
    Naja,
    so teuer sind die 125€ jetzt nicht und es macht einen wirklich guten Eindruck. Hätte ich nicht etwas, würde ich da wahrscheinlich zuschlagen.

    Nur mal um eine Hausnummer zu haben. Ich hatte mir was auf einer CNC Fräse herstellen lassen (für meine alte FZ1 Fazer) und lag für eine relativ einfache Form aus 5mm Aluminium schon bei 40€. Jedoch ist mein Bauteil im Gegensatz zu dem angebotenen Halter nicht Schwingungsgedämpft, nicht Eloxiert sondern nur Glasperlengestrahlt, aus 5mm Aluminium und nicht aus dickerem Material wie der "Knubbel" für die Rohrbefestigung und ganz wichtig, ich musste mit dem Verkauf meines Bauteils keinen Gewinn erwirtschaften, da es für die eigene Nutzung war.

    Anbei noch ein paar Bilder, um es zu veranschaulichen. Habe diese Halterung nun für die GS umgebaut und will sie nun direkt am originalen Navibügel nutzen.

    img_6097.jpgimg_6098.jpgimg_6102.jpgimg_6109.jpg

    Gruß
    Benny

  6. Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ClaudiaS Beitrag anzeigen
    Hi Steffen,

    ich hatte mein TomTom (Rider III) zunächst mit der zugehörigen Ram Mount Halterung am Navi-Bügel angebracht.
    Optisch recht unschön und unpraktisch noch dazu, da durch diese Konstruktion das Navi recht hoch kam (Abschluß mit Scheibe).
    Ich habe jetzt eine super Halterung gefunden:
    NAV-KOM.DE | BikePenR R12GS-1
    Die sitzt direkt auf dem Bügel. Sieht klasse aus, ist superpraktisch. Nach den ersten 1.000 km auf kleinsten Schlaglochstraßen im Bergischen und im Sauerland hat sie auch den Praxistest mit Bravour bestanden. Super Federung.

    LG,
    Claudia
    Hallo Claudia,

    deine Lösung gefällt mir sehr gut, auch wenn sie nicht ganz billig ist. Mal schauen, ob da auch der TomTom Rider 400 dran passt.

    Viele Grüße

    Steffen

  7. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard

    #7
    Ich weiß nicht ob man die Halterung für das TomTom umbauen kann weil das "Gegenstück" ja an der Tasche befestigt ist, aber die Lösung hier hält bombenfest, kostet 49,90 incl. Tasche und Halter. Geschwärzt habe ich links und rechts etwas von dem ich versprochen habe, es nicht zu zeigen, hat nichts mit der Tasche oder dem Halter zu tun


    navi.jpg

  8. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    115

    Standard

    #8
    Hallo
    Hab die Halterung auf die das tomtom 400 geklippst wird einfach auf den orig Blenddeckel von der GARMIN BMW Halterung geschraubt ohne den Knuppel natürlich
    mit einem Ratschband noch gesichert .
    Passt perfekt ,wackelt nix wenn man ein wenig Neopren unterlegt ,Drehzahlmesser besser sichtbar als mit Garmin ,
    genau Mittig und nur ca 4 cm nächer am Fahrer was mich aber nicht stört.
    Strom von der Bordsteckdose
    Gibt aber auch so eine Halterung von Wunder.......

    Gruss chris

  9. Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    #9
    Also bei mir ist es Claudias Lösung (NAV-KOM.DE | BikePenR R12GS-1) geworden. Ist zwar teuer. Sieht aber gut aus und man kann das Teil so drehen, dass man den oberen Teil des Drehzahlmessers wieder sieht (verdeckt diese original Navihalterung). Jetzt muss ich mir noch den Strom von dem Stecker rechts holen und sich die Halterung in der Praxis bewähren. Wenns fertig ist gibt es auch mal ein Bild.

  10. Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    306

    Standard

    #10
    Meine Lösung hat 4,60 € gekostet. Ich habe das Kunststoffklötzchen der Originalhalterung 2 x gekauft.
    BMW Teilenummer 65908525238. Dann die vorspringenden Kanten abgeschliffen, so das ich zwei Hälften hatte,
    die genau um den Bügel passen. Der Abstand der Bohrungen der Löcher passen auch für das TomTom !
    Entweder mit Unterlegscheiben oder zwei Metallplättchen mit Bohrungen dafür sorgen, das die Schrauben
    nicht in den Kunststoff gezogen werden, schon sitzt das Navi. Je nach Dicke der Platten/Unterlegscheiben
    reichen 4 Schrauben 5 x 35 mm bzw. 40 mm Schrauben aus.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lösung Oxidation am Deckel vor der Steuerkette?
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 17:58
  2. Garantietausch der Scheibe - jetzt schon wieder Risse...
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 15:39
  3. Risse in der Scheibe
    Von Begaraner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 13:58
  4. Aldi Navi am 15.12.05 ??
    Von thomas im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 09:22
  5. Erster Schnee vor der BMW
    Von Schneckle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 20:09