Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Navigator 4: Routen importieren klappt nicht!

Erstellt von mce-kr, 29.03.2013, 11:55 Uhr · 30 Antworten · 5.471 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    313

    Standard

    #21
    Junge, Junge, Ihr seit ja wirklich schnell mit dem Antworten! Wieder vielen Dank.

    Habe jetzt alles abgearbeitet und überprüft.
    Navigator 4 ist sauber. Routen von Hand gelöscht und dann mit dem Explorer auf der SD Karte radikal aufgeräumt.

    Uebertragen der Routen ohne neu rechnen? Ich Hirni habe offensichtlich immer auf die SD Karte übertragen. Dank Pendeline jetzt direkt auf das Gerät. Und siehe da: Keine Neuberechnung und Routen sind im Apparätchen. Super!

    Das Missverständnis mit den Wegpunkten: Man kann einen Wegpunkt mit der Flagge setzen. Sag dem Mal Hauptwegpunkt. Von denen habe ich pro Etaape nur 2. Anfang und Ende. Wobei Ende dann wieder der Anfang der nächsten Etappe ist. Der Rest wird mit dem Bleistiftsymbol und dem Gummiband gesetzt. In Basecamp erscheinen dann diese Gummibandpunkte als Wegpunkt "Kein Alarm bei Annäherung". Super alle Probleme gelöst? Nein Scheissendreck. Den Hinweg hatte ich in 11 Etappen aufgeteilt. Heute auf den Navigator übertragen (siehe oben) und plötzlich erscheinen in den Routen "richtige Wegpunke" als gelbe Flaggen???? Nur, und jetzt kommts: Den Rückweg habe ich als eine einzige Etappe erfasst (1'850 km, wilder Zickzack, über kleinste und alle kleinste Strässchen, immer den grünen Michelin-Strecken und über alle Pässe nach). Und in dieser letzten Etappe sind keine gelben Flaggen gesetzt, sondern so wie es im Basecamp war: Wegpunkte, kein Alarm bei Annäherung. Da wird doch der Hund in der Pfanne verückt. Muss der kleine grüne Bitaffe gewesen sein. Ich gebs auf und lass es jetzt so. Stell halt "Steffi" den Ton ab.

    Jetzt noch ein paar Erfahrungswerte von mir: Bei einer Strassentour lasst auf jeden Fall die Präferenz auf "Schnellste Zeit". Bei kürzerer Strecke führt er Euch durch jede Altstadt und jeden Hinterhof. Ist wahrrscheinlich gut für Endurotouren oder Fahrradfahrer aber nicht für Motorradfahrer.

    Mein Weg zur Routenfestlegung ist für meine Bedürfnisse ideal. Hatte für diese Tour für ca. 70 Euro Michelin-Karten gekauft. Dann mit einem "Uebersegler" (grosser Massstab) die ungefähre Route festgelegt. Anschliessend auf den 200'000ern den Detailweg ausbaldowert (schöne Strecken, viele Kurven, landschaftliche Sehenswürdigkeiten) und dann in Basecamp übertragen.

    Jetzt kann ich der Strecke folgen, wenn ich will. Oder aber, je nach Wetter, Laune und Kondition mit den POI's Zwischenstopps, Uebernachtungen etc. einbauen. Die Karten werden trotzdem im Tankrucksack mitreisen. Der Navigator kann ja den Geist aufgeben, gestohlen werden oder wie einer schrieb aus der Halterung purzeln.

    Dass man auf der Autobahn auch noch Musik hören kann, mit dem Bluetooth Telefon für Notfälle erreichbar bleibt (hatte meinen Buddy letztes Jahr mal verloren, jetzt kann er mich einfach anrufen ohne stundenlang auf em Parkplatz auf den Anruf zu warten), und vom POI aus direkt die Uebernachtungsreservationen via Telefon zu machen.

    Basecamp und Navigator haben mich etwa eine Woche meines Lebens gekostet (und jede Menge Motzerei von meiner Frau: "Was machst Du eigentlich permanent am PC??).

    Jetzt klappts also (bis auf diese ominösen gelbe Flaggen Wegpunkte die aus dem Nichts kamen).

    Nochmals vielen Dank allen die mir bewusst oder unbewusst geholfen haben! Hoffe kann mich als Fastexperte in der Zukunft auch nützlich machen. Und falls jemand an der Hakenschlag-Tour von Zürich zum Ballermann und zurück interessiert ist? Nur melden.

    Peter (Am 14. Juni gehts los).

  2. Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    53

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Pendeline Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein Navi4 wäre, hätte ich bei der Route auch gestreikt. Sorry. die ist nicht optimal.

    Wegpunkte auf freier Strecke (Statt auf Kreuzungen / Weiße WPs werden nicht zusätzlich angesagt)
    Dann ein paar Wegpunkte 20 m neben der Straße (Meine Karte ist die NT 2013.4).
    Dann die Tour im GPX-Format gespeichert.
    Dadurch die Wegpunkte nach gutdünken der jeweiligen Routingeinstellungen des Navis überlassen.

    Hier mein Version anbei. Versuche es mal und berichte.

    Gruß - Pendeline
    Hallo Pendeline-N4-Großmeisterin!
    Vielen Dank für deine Mühe - du hast mich ertappt. Aber ich bin halt noch ein Garmin Novize.
    Also - deine bearbeitete Route flutsch schön in den N4 rein und wenn ich ihn starte werde ich gar nicht hingewiesen, dass eine neue Route geladen wurde sondern - ohhh Wunder - steht die Datei gleich unter Route zur Verfügung, aber in zwei Ausführungen:
    - Neu Anspach
    - Pende edit
    Beide wohl Routen unterschiedlicher Länge mit 10 bzw 6 Zwischenzielen. Wie kommt denn das ?

    Was ich vorher gemacht hatte: ich habe den N4 gesäubert (alles runter geschmissen) und die SD Karte über den Explorer gelöscht.

    Jetzt meine Fragen:

    - Wie generiere ich eigentlich .gdb Dateien? macht das BC automatisch? Warum sind das bei mir .gpx Dateien?

    - Welche Art der Routen-Kreation in BC empfielst du mir - Mit zwei "richtigen" Wegepunkten Für den Start und das Ende der Tour und anschließend die Zwischenpunkte mit dem Gummiband?

    - Zoomst du bei dem Setzten der (Wege-) Punkte immer ganz ran, damit du den Punkt nicht in die Pampa setzt (was ich böser Bube wohl wohl auf die Schnelle gemacht hatte)

    - Wenn ich Touren aus dem www saugen möchte - wie muss ich sie dann für den N4 abspeichern? Meist wird für Garmin eine gpx Datei angeboten???

    So -jetzt probiere ich nochmal eine Proberoute zu generieren und ziele ganz genau auf die richtige Straßenseite !
    Heute hab ich tagsüber lieber nicht vorm Laptop gesessen sondern auf meinem neuen Moped und bin 250km durch den Taunus gesaust - ohne Navi aber mit Musik in den Ohren und dem Auge immer auf dem Drehzahlmesser, um das gute Stück nicht zu sehr zu scheuchen auf den ersten km. Tolles Bike!

    NACHTRAG:
    Also ich habe jetzt mal eine neue Proberunde gebastelt und siehda - der gleich Mist wie zuvor. Der N4 fragt zwar nicht gleich nach dem laden aber er zeigt auch unter "Routen" nix an. Ich muss die Route erst über Extras und Dateien die neue überspielte Route laden- und dann nach dem anklicken - das Navi hängt sich auf. ich habe die Datei mal exportiert und es war/wurde dann eine gpx Datei. Ich bin nun mit meinem Latein am Ende.
    LG Matthias

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von mce-kr Beitrag anzeigen
    Also - deine bearbeitete Route flutsch schön in den N4 rein und wenn ich ihn starte werde ich gar nicht hingewiesen, dass eine neue Route geladen wurde sondern - ohhh Wunder - steht die Datei gleich unter Route zur Verfügung, aber in zwei Ausführungen:
    - Neu Anspach
    - Pende edit
    Beide wohl Routen unterschiedlicher Länge mit 10 bzw 6 Zwischenzielen. Wie kommt denn das ?
    Hier siehst du den Fall, wo ich in einer Garmin-Datei zwei Routen habe. Einmal die suboptimale Ursprungsroute und dann die von mir editierte verbesserte Route.
    Direkt dazu einen Tipp.
    Wenn man Route(n) mit Mapsource (mit Basecamp habe ich hier keine Erfahrung) mit der Funktion „an Gerät senden“ schickt, werden nur die Routen der letzten DATEI übertragen. Daher macht es Sinn, alle zu übertragenden Routen in MapSource in EINE Datei zu stellen (kopieren/einfügen) und dann alle in einem Rutsch mit „an Gerät senden“ auf den internen Speicher das N4 zu übertragen.
    (Fragt nicht nach dem Grund. Es funktioniert einfach, auch ohne dass ich es erklären kann).

    Zitat Zitat von mce-kr Beitrag anzeigen
    Wie generiere ich eigentlich .gdb Dateien? macht das BC automatisch? Warum sind das bei mir .gpx Dateien?
    Erstmal das Grundsätzliche: GPX ist ein GPS-Excange-Format. Es bietet die Möglichkeit, Positionsdaten (KEINE Routen) zwischen einzelnen Navigationsprogrammen auszutauschen. Hier wird also nur eine logische Abfolge von Positionspunkten übertragen. Die Berechnung zwischen den einzelnen Positionspunkten muss das Navi oder das Routingprogramm in eigener Regie machen. Inwieweit die Original-Route dabei zerschossen wird zeigt nur der Vergleich mit dem Original. Näheres zu GPX findet man >>>hier<<<:

    Jetzt zu deiner Frage.
    Um genau zu sein ist GDB lediglich die Dateierweiterung für Garmin-Navigationsdateien.
    Man kann ein Garmin-Navigationsprogramm (MS oder BC) auch anweisen, die Datei als GPX zu speichern (Macht aber nur wenig Sinn, siehe oben). Ist aber Nebensache.
    Es reicht zu wissen, was beim Übertrage der Routen vom Navigationsprogramm auf den N4 oder dessen SD-Speicherkarte passiert.
    MS mit „an Gerät senden“ auf den internen Speicher des N4 = Alle Abbiegeanweisungen (also die ROUTE) wird übertragen. Keine Neuberechnung nötigt. N4 sollte auch nicht nach Neuberechnung fragen.
    MS mit „an Gerät senden“ auf die SD-Karte = Nur die gesetzten Karten-/Wegepunkte werden übertragen. Um diese Routen zu verwenden muss man sie im N4 von der SD-Karte auf den internen Speicher des N4 importieren. Dann ist eine Neuberechnung zwingend erforderlich.
    Bitte daran denken, dass der interne Speicher des N4 nur 20 dieser berechneten Routen speichert. Also hin und wieder sauber machen.


    Zitat Zitat von mce-kr Beitrag anzeigen
    - Welche Art der Routen-Kreation in BC empfielst du mir - Mit zwei "richtigen" Wegepunkten Für den Start und das Ende der Tour und anschließend die Zwischenpunkte mit dem Gummiband?
    Richtige Wegpunkte habe ich nicht. Ich mache alles mit der Routenfunktion Klick für Startpunkt, Klicks für Stationen, Klick für Endpunkt. Dann mit dem Gummiband verfeinern. Gut isses.
    Harte WPs habe ich nur ganz wenige. Die haben bei mir eher den Charakter von POIs (Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, die man immer mal wieder anfährt)




    Zitat Zitat von mce-kr Beitrag anzeigen
    Zoomst du bei dem Setzten der (Wege-) Punkte immer ganz ran, damit du den Punkt nicht in die Pampa setzt (was ich böser Bube wohl wohl auf die Schnelle gemacht hatte)
    Es gibt zwei Möglichkeiten nachzuprüfen, ob die Kartenpunkte exakt sitzen:
    Entweder vor dem Setzen der Punkte mit der Routenfunktion (BC „neue Route“) reinzoomen („+“-Taste) oder
    Nach dem Setzen aller Kartenpunkte die Eigenschaften der Route öffnen, das Häkchen setzen in „Karte zentrieren“, dann nacheinander alle „Name des Zwischensziels“ anklicken (oder Pfeil-Nach-Unten-Taste verwenden). Dabei wird auf der Karte jeder Kartenpunkt im Detail gezeigt. Man sieht, wo Korrekturen nötig sind.




    Zitat Zitat von mce-kr Beitrag anzeigen
    - Wenn ich Touren aus dem www saugen möchte - wie muss ich sie dann für den N4 abspeichern? Meist wird für Garmin eine gpx Datei angeboten???
    Wer glaubt, GPX- oder GDP-Dateien aus dem Netz direkt auf dem Navi verwenden zu können, hat sich geschnitten. Die Dinger basieren meist auf uraltem Kartenmaterial und sind mit anderen Routenpräferenzen berechnet worden. Außerdem stimmen Start- und Endpunkte in der Regel nicht mit den eigenen Gegebenheiten überein. Solche Dateien aus dem Netz sind aber gute Anregungen, sich so eine Tour selbst zu klöppeln (mit der Routenfunktion und dem Gummiband).



    Zitat Zitat von mce-kr Beitrag anzeigen
    Also ich habe jetzt mal eine neue Proberunde gebastelt und siehda - der gleich Mist wie zuvor. Der N4 fragt zwar nicht gleich nach dem laden aber er zeigt auch unter "Routen" nix an. Ich muss die Route erst über Extras und Dateien die neue überspielte Route laden- und dann nach dem anklicken - das Navi hängt sich auf. ich habe die Datei mal exportiert und es war/wurde dann eine gpx Datei. Ich bin nun mit meinem Latein am Ende.
    Siehe meine erste Antwort oben auf deine Fragen. Du hast sicher mehrere Einzelrouten nacheinander auf den N4 übertragen und der hat sich nur die letzte gemerkt. Lösung: Alle auf einmal übertragen.

    Gruß - Pendeline

  4. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #24
    Vielleicht noch ein Tipp am Rande.

    Falls ihr vorgeplante Touren mit dem Navi abfahrt, hat es sich bewährt, die automatische Neuberechung (bei Verlassen der Route) abzustellen. Wer weiss, ob die Route nach der Neuberechung genau so aussieht, wie am BC oder MS geplant.....

    Gruß - Pendeline

  5. Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    53

    Standard

    #25
    Hallo Pendeline!
    Hier nochmal ein Zwischenstand:
    Ich habe die gesamten Karten nochmals (3h) auf das Navi und den pc neu aufgespielt und siehe da - jetzt klappts - da lag wo irgend ein Kartenfehler bei der ersten Installation vor. Puhhh ganz schön tricki das System, hoffentlich gehts nicht so weiter.
    VG Matthias

  6. Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    21

    Standard

    #26
    Hallo, sorry, aber ich habe eine ganz blöde Frage. Wie bekomme ich die Karten auf dem Navi und in Basecamp synchronisiert. Habe die aktuellsten Karten auf dem Navi, aber im Basecamp nur die globale Karte. Wie bekomme ich den die Europakarte ins Basecamp? Vielen Dank im voraus.Ralf

  7. Ojo Gast

    Standard Detailkarten in BaseCamp mit GPS-Einheit synchronisieren

    #27
    Hallo Ralf,

    schau mal hier unter Nr. 4: http://www.garminservice.de/common/p...schluessel.pdf

    Streiche die Option "Extras" und ersetze sie durch "Karten", s. Screenshot:

    Anhang 92509

    Schöne Grüße von
    Ojo

  8. Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #28
    Hallo Ralf,

    verbinde Dein Navi mit dem PC.
    Lade Dir von der Garminwebsite den "Mapupdater" auf Deinen PC.
    Starte die Installation des "Mapupdaters" und installiere das Programm.
    Starte das Programm "Mapupdater".
    Das Programm erkennt Dein Navi und nachdem Du Zweimal auf Fortfahren geklickt hast ist im unten linken Bereich des Fensters das Wort Installationsoptionen angeführt. Klicke hier drauf und Du hast die Möglichkeit den Kartensatz auf PC und Navi oder nur auf PC zu laden. Das dauert dann einige Zeit, läuft aber normal völlig Problemlos.

    Das Ganze gilt nur, wenn Du ein Lifetimeabo für Dein Navi hast.

    Gruß
    Reinhard

  9. Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    21

    Standard

    #29
    Hallo und vielen Dank bis hier hin, leider konnte ich das Problem so nicht lösen. Die Situation ist wie folgt. Habe bei dem erstmaligen Update der Karten als Installationsort das Navi angegeben und nun habe ich die Karten auf dem Navi installiert, bekomme sie aber nicht auf den PC, trotz Freischaltung. Habe sowohl die Vorschläge von Ojo und Reinhard durchgespielt. Ich kann mir in Basecamp die Detailkarten nur ansehen, wenn ich das Navi anschließe. Wenn ich das Navi wieder entferne, habe ich in Basecamp wieder nur die GlobalMap.Habt ihr noch eine Idee? Vielen Dank im voraus!!!!!!

  10. Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    53

    Standard

    #30
    Hallo!
    Du musst einfach alles (auch auf das Navi) nochmals neu aufspielen und dabei das Häkchen setzen, dass das Kartenmaterial auch auf den PC gespielt werden soll -Schau hier nach: Garmin Express aktualisiert anscheinend bei mir nur die Karten auf dem Gerät. Wie kann ich das Update auch auf den PC laden um in MapSource und/oder BaseCamp Routen planen zu können? - drei Stunden warten und dann funktioniert es.
    LG Matthias


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kopplung ScalaRider Q2 klappt nicht :(
    Von GS-Molch im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2017, 11:55
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 10:28
  3. Navigon für Android - Routen importieren?
    Von Struwie im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 21:18
  4. Routen importieren ZUMO 660
    Von sunraiser im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 18:05
  5. Bluetooth Koppeln Cardo Q2 und Zumo klappt nicht
    Von Berte im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 14:18