Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 157 von 157

Neue Felgen auf 1200 LC

Erstellt von DiabloRosso, 13.10.2013, 19:43 Uhr · 156 Antworten · 55.961 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.04.2014
    Beiträge
    32

    Standard

    @Larsi: die -0,9% kannste aber kaum messen, bei mir hatten der originale 170er A3 und der dann verbaute 180er S20 bis auf 1mm den selben Umfang.

    @Igi: steht alles weiter oben, aber für dich als alten 17"-Veteranen gerne die Kurzfassung nochmal:
    Setup: 2014er LC ohne Firle und ohne Fantz, nur Fahrmodi und LED-Licht.
    meine Premisse war: Fahrbarkeit und KEIN Spurversatz --> POM Felgen: 3,5 & 5,5 Zoll 120 & 180
    Spurversatz vom Hersteller garantiert <= 1mm.
    zusätzlich verbaut: vorne ein - im Hub - um 12mm verlängertes Federbein von "Weibers" mit hydr. Federvorspannung.
    Vorteil der Hub-Verlängerung: Einstellbarkeit der Höhe ohne Verlust des Negativ-Federwegs (gegenüber Original).
    Auch das Federbein ist eingetragen. Fahre für gewöhnlich mit ca. 8-9mm (mehr) Vorspannung = 8-9mm längeres Federbein.
    Mit der Geometrieanpassung und dem "kleinen" 180er macht das Ding mal eben richtig Spass!
    Zusätzlich angepasster ABS-Ring 48 -> 46er Teilung dadurch ASC Verhalten vergleichbar mit 19",
    Einfluß auf ABS nicht feststellbar.

    Rolf

  2. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.121

    Standard

    ok dann ist ja alles wie bei der Alten 05er GS ;
    das wollte ich nur wissen , Danke !
    mit dem von POM habe ich schon Tel. >>> der sagt es geht auch ohne FW-anpassung ,so unterschidlich
    sind die Meinungen, >>>> ich würde auch sage FW Anpassen .-




    Zitat Zitat von Rolf1965 Beitrag anzeigen
    @Larsi: die -0,9% kannste aber kaum messen, bei mir hatten der originale 170er A3 und der dann verbaute 180er S20 bis auf 1mm den selben Umfang.

    @Igi: steht alles weiter oben, aber für dich als alten 17"-Veteranen gerne die Kurzfassung nochmal:
    Setup: 2014er LC ohne Firle und ohne Fantz, nur Fahrmodi und LED-Licht.
    meine Premisse war: Fahrbarkeit und KEIN Spurversatz --> POM Felgen: 3,5 & 5,5 Zoll 120 & 180
    Spurversatz vom Hersteller garantiert <= 1mm.
    zusätzlich verbaut: vorne ein - im Hub - um 12mm verlängertes Federbein von "Weibers" mit hydr. Federvorspannung.
    Vorteil der Hub-Verlängerung: Einstellbarkeit der Höhe ohne Verlust des Negativ-Federwegs (gegenüber Original).
    Auch das Federbein ist eingetragen. Fahre für gewöhnlich mit ca. 8-9mm (mehr) Vorspannung = 8-9mm längeres Federbein.
    Mit der Geometrieanpassung und dem "kleinen" 180er macht das Ding mal eben richtig Spass!
    Zusätzlich angepasster ABS-Ring 48 -> 46er Teilung dadurch ASC Verhalten vergleichbar mit 19",
    Einfluß auf ABS nicht feststellbar.

    Rolf

  3. Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    32

    Standard

    Guten Abend,

    nachdem es seit einiger Zeit keine neuen Beiträge gegeben hat, frage ich einmal nach,
    ob jemand schon Erfahrungen mit dem Umbau auf Felgen der RT LC gemacht hat?

    Viele Grüße

    Peter

  4. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.121

    Standard

    Zitat Zitat von phg128 Beitrag anzeigen
    Guten Abend,

    nachdem es seit einiger Zeit keine neuen Beiträge gegeben hat, frage ich einmal nach,
    ob jemand schon Erfahrungen mit dem Umbau auf Felgen der RT LC gemacht hat?

    Viele Grüße

    Peter
    bei uns in Hessen wird es da Probleme mit dem TÜV geben , die tragen nix mehr ein

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Igi Beitrag anzeigen
    bei uns in Hessen wird es da Probleme mit dem TÜV geben , die tragen nix mehr ein
    Hessen - der Albtraum aller Modifizierer - ist umgeben von weiteren Bundesländern in denen......
    Ich würde einfach eine gemütliche Tagestour "ins Ausland" machen.

  6. Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    32

    Standard

    Hallo allerseits,

    vorgestern habe ich einmal das Hinterrad meiner R1200S (190/50 auf 6"-Felge/ET 44) an die GS geschraubt.
    Kurz gesagt ist es mir ein Rätsel, wie einige hier ein ähnliche Felge der K-Serie (ET 42) in dieser Dimension
    an der GS verwenden, da der Serienauspuff und m.E. auch andere Auspufftoepfe nicht mehr annähernd
    passen (vom Spurversatz einmal ganz abgesehen).

    Gestern habe ich dann mit der Firma BMW Martin/Lengries telefoniert, die eine GS LC auf Kineo-Felgen gestellt
    haben, dies aber ohne Gutachten in Form einer Einzelabnahme.

    Das Interessante aber war, dass hier nicht der Absring geändert wird, sondern, trotz anderer gegenteiliger
    Informationen, Änderungen in der Software gemacht werden.

    Für mich sieht es letztlich so aus, dass ein Spurversatz sich bei Alufelgen nur bei Verwendung einer anderen
    Schwinge vermeiden lässt.

    Grüße Peter

  7. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    hi, vielleicht ist es ja nicht mehr von Interesse, habe auch diesen Rädersatz drauf und nach der Michelin Erstbereifung jetzt Conto Sport Attac, meine volle Empfehlung! Klebt wie Harryimg_3866-1-.jpg


 
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516

Ähnliche Themen

  1. 1200 gs felgen
    Von motsahib im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 10:13
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  3. Felgen 1200 GS
    Von Transformer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 20:33
  4. Neue Felgen für die Kleine GS
    Von Kleine GS im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 08:08
  5. 1200 gs felgen auf HP2
    Von motsahib im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 14:40