Seite 25 von 43 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 428

Neue GS auf Anhänger verspannen - Erfahrung / Tipps

Erstellt von Cuvo, 29.12.2013, 18:46 Uhr · 427 Antworten · 88.655 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Kein Fahrzeug wird in die Federn gezogen beim Transport. z.B. Pkw's. Warum sollte das bei Motorrädern notwendig sein. Fahre seit Jahren mit Quad's und seit dem Frühjahr mit der GS am Hänger und hatte ohne sie in die Federn zu ziehen nicht das kleinste Problem.

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.514

    Standard

    Naja, kein Fahrzeug würd' ich nicht sagen. Wie verzurrst du denn ein Mopped mit herkömmlicher Gabel, wenn du es nicht in die Federn ziehen willst?

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.088

    Standard

    Das würde mich als Betroffenen auch interessieren. Bin ja noch lernfähig und nicht beratungsresistent

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.833

    Standard

    ihr seid aber einfallslos ... mann mann mann ...

    räder oben, lenker unten, verzurrt wird an krümmer und fussrasten.

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.088

    Standard

    Ahhh, jetzt ja...

    Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Ideen, danke!

  6. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Torfschiffer Beitrag anzeigen
    Wie verzurrst du denn ein Mopped mit herkömmlicher Gabel, wenn du es nicht in die Federn ziehen willst?
    Weil ich wie Randal der Meinung bin, dass auch beim Gespann die ungefederten Massen möglichst gering sein sollten, verzurre ich die Motorräder nur an den Rädern bzw. an den Standrohren. Die Räder können sich dann keinen Millimeter bewegen, aber der Rest kann auf und ab federn. Damit sich die Hinterräder nicht auf der Schiene drehen, ist sicherheitshalber der erste Gang eingelegt.

    abspannung_links_vorn.jpg abspannung_mitte_vorn.jpg abspannung_rechts_vorn.jpg
    abspannung_links_hinten.jpg abspannung_mitte_hinten.jpg abspannung_rechts_hinten.jpg

    Außerdem verwende ich einteilige Spanngurte, die durch Ringösen gezogen werden. Dadurch können sich keine Haken lösen. Die überschüssigen Enden der Spanngurte befestige ich mit Klettbändern, die verlustsicher an den Ratschen befestigt sind.

    abspannung_klettband.jpg abspannung_klettband_befestigung_1.jpg abspannung_klettband_befestigung_2.jpg

  7. Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo ganz einfach ich habe meien GS jetzt erst bis nach Italien auf dem Anhänger transportiert ,vorne das Rad in der Vorderadwippe ,welche fest auf dem Anhänger fixiert ist,vorne nehmen ich dann Automatikspanngurte in Verbinden mit einzelnen Gurtschlaufen ( Doppelschlaufen)die lege ich untenüber dem Kotflügel,also an der unteren Gabelbrücke an und dann die Hagen der Automatikgurte in die Schlaufen.Gabel kann so frei federn .Ein guter Bekannter schafft bei BMW und erklärte mir das so ,das es stabilste Punkt wäre.Hinten mache ich wie in der Anleitung beschrieben durch die Fussrastenhalter auch mit Automatikgurten.Mein Motorradanhänger hat nocheien zusätzliche Traverse vor der Vorderradwippe mit Befestigungsösen,so kann ich die Maschine in die Wippe reinziehen und nicht Seitlich weg.Ein Klettband umd duie Handbremse und den ersten Gang drin.Mein Hänger hat eien Hydrauliche Absenkautomatik,wenn ich die Gurte alle gelöst habe und den Hänger absenke damit die Maschine sich nicht selbständig macht.An der Wippe ist zuzsätzlich noch ein Haken der veriegelt das umklappen der Wippe .dsc_0368.jpg Das reicht absolut aus.Habe auch das Motochinchsystem .Transport ohne Spanngurte. Spanngurte trotzdem zusätzlich nur vorn aber nicht nötig,Klettband um den Handbremsgriff funktioniert auch ohne Wippe verwendbar aber so sicherer ,hatte ich benutzt bei der F800R2013-07-13-10.25.45.jpgDie Automatikgurte haben Karabiner so kann sich der Gurt von den Doppelschalufen sich nicht aushängen.

  8. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    83

    Standard

    Also so wie ich hier die ganzen Postings lese, gehen die Meinungen ganz stark auseinander,ob in die Federn ziehen oder besser nicht.
    Ich habe bisher mit der GS noch keine Erfahrungen. Bisher nur die Gt Huckepack gehabt und die nickt ganz schön im Rückspiegel wenn man Sie nicht in die Federn zieht,das ist schon unangenehm.
    Alle andere bis jetzt immer fest in die Federn gezogen.
    Ich denke da gibt es keine patent .
    Vg

  9. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    505

    Standard

    248 Beiträge! Ist anscheinend kompliziert!

  10. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    83

    Standard

    Nein ich denke nicht kompliziert muss nur drauf stehen bleiben.
    Die Meinungen gehen halt weit auseinander aber das ist normal oder ?


 
Seite 25 von 43 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 12:17
  2. Tipps für neue Damenmurmel
    Von CS im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 13:41
  3. R 1200 GS Adventure Verspannen auf einem Anhänger
    Von Bester1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 14:35
  4. Suche Tipps für neue Sitzbank
    Von HawaiiBen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 11:02
  5. Neue Reiseenduro - Tipps gefragt
    Von Yamamarc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 09:46