Seite 38 von 46 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 452

Neue GS auf Anhänger verspannen - Erfahrung / Tipps

Erstellt von Cuvo, 29.12.2013, 19:46 Uhr · 451 Antworten · 96.976 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.755

    Standard

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Junge Junge 37 Seiten ,368 Vorschläge wie einen LADUNG auf den Anhänger kommt ...das gibts nur im GS Forum
    Das ist der Vorteil, eines großen Forums

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    6.994

    Standard

    Zitat Zitat von Franzl Beitrag anzeigen
    ???
    Die Befestigungspunkte befanden sich ausschließlich am Vorder- und Hinterrad. Was soll da in die Federn gezogen werden?
    Gut erkannt...

    Ich mache es, wie von Motorradhersteller empfohlen und fahre damit gut.
    Du machst es, wie Du meinst...


  3. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    Franzl, Du bist beispielgläubig und hast in der Vergleichbarkeit Deines Beisiels zur Diagonal und Schrägverzurrung einen Denkfehler, da sie sich auf eine Ladung ohne Befestigung auf der Ladefläche bezieht.

    Um ein anderes Beispiel zu bringen. Bei einem festen Rahmen auf der Ladefläche, der ein Verrutschen der Ladung auf der Ladefläche sicher verhindert, dann braucht man unter Umständen sogar nur einen Gurt, der verhindert, daß die Ladung sich aus dem Rahmen befreit.

    Bei einem Motorrad mit einer stabilen Führung und einem Anschlag, die ein Rutschen nach vorne verhindert, dann ist das auch eine Befestigung, die in die Stabilität der Befestigung eingeht, nur halt eben nicht mit einem Gurt.

  4. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Franzl, Du bist beispielgläubig
    Hääh? Welche Sekte ist das denn?

    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    hast in der Vergleichbarkeit Deines Beisiels zur Diagonal und Schrägverzurrung einen Denkfehler, da sie sich auf eine Ladung ohne Befestigung auf der Ladefläche bezieht.
    Wieso Denkfehler? Willst du andeuten, dass man die Räder des Motorrads auf dem Anhängerboden festschrauben soll? Ich mache das jedenfalls nicht.

    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    dann braucht man unter Umständen sogar nur einen Gurt
    Wie bereits gesagt, beziehen sich die Angaben des Spanngurtherstellers auf gültige Normen. Wenn es eine Norm gibt, dass nur ein Gurt ausreicht, dann wäre eine Quellenangabe hilfreich - damit man sich bei der Rennleitung darauf berufen kann.

  5. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    1. Den Federn ist es zu 99% wurscht! Oder bockst du dein Auto auf wenn du es mal nicht brauchst?
    Dir scheint der Unterschied zwischen normaler Federbelastung und völliger Feder-Entlastung nicht klar zu sein. Da wird es natürlich schwierig, sachlichen Argumenten zu folgen.

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    2. In die Federn ziehen bis zum Anschlag ist nicht nötig!
    Sag' ich doch! Man muss die Spanngurte einfach nur an ungefederten Teilen des Motorrads befestigen.

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    3. Welche Dichtringe sind betroffen und warum?
    Frag halt bei lioncraft.de nach, wenn Du mein Zitat von deren Website nicht akzeptierst.

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    4. Es reicht doch, sich vorstellen zu können
    Eben nicht.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.767

    Standard

    Zitat Zitat von Franzl Beitrag anzeigen
    Dir scheint der Unterschied zwischen normaler Federbelastung und völliger Feder-Entlastung nicht klar zu sein. Da wird es natürlich schwierig, sachlichen Argumenten zu folgen.
    ...
    sachliche argumente sind nicht immer leicht zu verstehen.

    ganz klar gegen deine verzurrung spricht mMn, dass ein stoßdämpfer am mopped nicht geeignet ist, starke zugbelastung aufzunehmen.
    diese tritt bei jeder heftigen bodenwelle auf, wenn das mopped auf dem anhänger hochkatapultiert wird und dann an den oberen anschlag bollert. fahr mal über einen holprigen bahnübergang, wo du das tempo nicht früh genug gedrosselt hast und schau in den spiegel ...
    moppedfahrend auf der strasse tritt diese belastung nicht so auf, da 1) das mopped mit fahrer deutlich weiter eingefedert ist, 2) im zweifel einfach die räder abheben und da kein anhänger dran hängt und 3) diese belastungen viel besser in die federn geleitet wird als auf einem hart gefederten und vorne am auto fixierten anhänger, der wie ein katapult wirkt.

    klar, verladene autos haben das problem auch, dort ist es aber dank deren höherer masse abgeschwächt und auch nicht sinnvoll zu vermeiden.

    ebenso ist ein eingelegter gang über längere zeit kein sinnvolles hemmnis gegen das verdrehen des hinterrades.
    leg mal den ersten gang ein und schieb das mopped zwei minuten voran. da kommt erst nix und plötzlich dreht der motor eine umdrehung weiter.

    auch aufgefallen ist mir deine hinterradschlaufe.
    solche schlaufen legt man nicht mit dem spanngurt sondern nutzt dazu spezielle gurtschlaufen.

    in meinen augen ist deine art des verzurrens pfusch.

    deine erfahrung, dass nix passiert ist, spricht mMn nicht für eine sinnvolle und sachgerechte verzurrung, sondern für ein gerüttelt maß an glück, was aber dankenwerterweise bei den meisten transporten der fall ist.

    du darfst selbstverständlich gern anderer meinung bleiben.

  7. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ganz klar gegen deine verzurrung spricht mMn, dass ein stoßdämpfer am mopped nicht geeignet ist, starke zugbelastung aufzunehmen.
    Interessante Behauptung.

    Gibt es dafür eine Rationale oder gar einen nachprüfbaren Beleg? Mir fällt auf, dass in diesem Thread die abenteuerlichsten Vermutungen "aus dem Bauch raus" aufgestellt werden. Kann man machen - aber dann eher beim Publikum von RTL2.

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    bei jeder heftigen bodenwelle auf, wenn das mopped auf dem anhänger hochkatapultiert wird und dann an den oberen anschlag bollert.
    Bist Du schon mal auf der Via Aurelia unterwegs gewesen? Oder phantasierst Du mal einfach mal so vor Dich hin?

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    verladene autos haben das problem auch, dort ist es aber dank deren höherer masse abgeschwächt
    Hääh? Da die Schwingungen symmetrisch sind, gilt die Belastung der Federung sowohl für das Ein- wie das Ausfedern.

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ebenso ist ein eingelegter gang über längere zeit kein sinnvolles hemmnis gegen das verdrehen des hinterrades.
    Erklär das mal den Behörden in San Fancisco. Die Doofen sind nämlich der irrigen Meinung, ein eingelegter Gang sei ein dauerhaftes Hemmnis gegen Wegrollen.

    Meine eigene Erfahrung beim Parken am abschüssigen Hang unterstützt die irrige Meinung übrigens. Meine GS ist bergab noch nie vom Seitenständer gerollt. Vielleicht solltest Du bei Deiner GS mal den Ölstand überprüfen.

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    solche schlaufen legt man nicht mit dem spanngurt sondern nutzt dazu spezielle gurtschlaufen.
    Wer ist "man"? Gibt es dazu eine nachprüfbare Quelle, oder ist das wieder so eine RTL2-Aussage?

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    in meinen augen ist deine art des verzurrens pfusch.
    Da solltest Du einen Termin beim Optiker Deines Vertrauens vereinbaren. Mit etwas Glück übernimmt die Kasse die Behandlungskosten für Deine Augen.

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    deine erfahrung, dass nix passiert ist, spricht mMn nicht für eine sinnvolle und sachgerechte verzurrung, sondern für ein gerüttelt maß an glück
    Ich vertraue lieber dem Instruktor des ADAC-Gespanntrainings und dem Lieferanten des Anhängers. Beide waren der Meinung, dass die Verzurrung ok ist. Ich muss allerdings zugeben, dass ich bei RTL2 nicht nachgefragt habe.

  8. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.208

    Standard

    Für heute ist jetzt Schluss .

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.767

    Standard

    Danke für Sorge um meine Augen, denen geht es bestens.

  10. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.755

    Standard

    Was läuft denn hier für ein cholerischer Fred ab? Soll doch jeder sein Moped auf der Ladefläche zugrunde richten wie er möchte.


 
Seite 38 von 46 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 13:17
  2. Tipps für neue Damenmurmel
    Von CS im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 14:41
  3. R 1200 GS Adventure Verspannen auf einem Anhänger
    Von Bester1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 15:35
  4. Suche Tipps für neue Sitzbank
    Von HawaiiBen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:02
  5. Neue Reiseenduro - Tipps gefragt
    Von Yamamarc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 10:46