Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 124

Neue GS habe Probleme Bremsen, Klacken, Kupplung

Erstellt von 1977ck, 06.09.2013, 19:46 Uhr · 123 Antworten · 20.272 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Reklamationen und Gewährleistung ist normales Business.
    Ahnungslosigkeit liegt oft beim Kunden, der meint, dass Fehler bei Neuwaren nicht auftreten können und sie das Recht haben, alles sofort zurück zu geben, am besten noch mit Zuschlag.
    Aber betrifft ja nicht den Thread Opener
    Ich will sie nicht zurück geben! Ich will sie zurück!Ich kauf doch kein Motorrad für fast 20t€ was nach einer Woche in der Werkstatt steht !

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von 1977ck Beitrag anzeigen
    Ich will sie nicht zurück geben! Ich will sie zurück!Ich kauf doch kein Motorrad für fast 20t€ was nach einer Woche in der Werkstatt steht !
    Doch, hast du gekauft.

  3. B_P
    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    432

    Standard

    #33
    Wenn der Hàndler innerhalb einer Woche den Fehler nicht findet, ist das mehr als Ahnungslos.
    Sollte besser was anderes als Motorräder verkaufen.
    Klingt zwar hart, ist aber wirklich so.

  4. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #34
    Kennt ihr vielleicht auch die Möglichkeit das Moped zu Wandeln??
    Wenn der Fall wirklich so ist, wie er sich darstellt, würde ich das aber schnellstens über einen Rechtsanwalt einleiten. (Wandlung)
    Wenn alles abgewickelt ist, einfach bei einem anderen Händler des geringsten Missvertrauens für 2014 ne neue Maschine ordern.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #35
    Vor dem Wandeln hat der Händler erst einmal die Option der Mängelbeseitigung.

  6. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #36
    Steht so ja auch im beigefügten Link. In der Regel heisst es, 2 mal beim Händler den Fehler nicht gefunden, dann kann man Wandeln. Mit einem Neuwagen hatte ich mal das Problem, das dieser 80 km nach der Übergabe in den Notlauf ging. Darauf hin wieder zum Händler zurückgeschlichen. Diese haben dann den Fehlerspeicher überprüft und den Fehler gelöscht. Im guten Glauben, alles wird gut, bin ich diesmal nicht mal mehr zur Ortschaft rausgekommen. Ziemlich sauer dann über die Arbeitsleistung dann beim Händler aufgeschlagen und sofort von Wandlung und Rückabwicklung gegen mein in Zahlung genommenes Auto gesprochen. Und siehe da auf einmal hat es geklappt. Ein Druckdifferenzsensor am Partikelkat war defekt, man hat dann sofort an einem Ausstellungsstück diesen als Ersatzteil ausgebaut und danach lief alles bestens.
    Also keine Hinhaltetaktik zulassen, sondern massiv auf sein Recht pochen und dies gegebenfalls auch einfordern. Die schönen Tage in diesem Jahr sind nun bald gezählt, und ich denke mal im tiefsten Winter willst du das Fahrzeug ja auch nicht austesten.

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #37
    Sorry, aber 2* Fehler in der mir suggerierten Zeit (am gleichen Tag) nicht gefunden und schon wandeln... Ich hätte mich... Naja... Der Fehler war nicht mal analysiert, damit auch noch lange nicht in der Mängelbeseitigung...
    Aber niemand möchte einen Kunden verlieren, daher wird man sich bemühen...
    Ich rede ja auch nicht von hinhalten lassen, sondern davon, dass der Händler da vor dem Wandeln schon noch einiges machen darf.

  8. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #38
    ...na klar, einiges darf er schon machen.
    Zum Beispiel genau 2 mal die BMW zerlegen und wieder zusammenpuzzeln.
    Aber dann ist Schluss mit lustig. Den Umstand kennt er als Händler und muss auch danach handeln.
    Tut er das nicht, verkauft er den Kunden für dumm und unwissend.
    Genau wegen diesen Zeitgenossen greift dann das Recht auf Wandlung.
    Deshalb, ein Fehler kann immer mal passieren, dann noch freundlich bleiben, danach darf man aber schon mal böse Miene zum Spiel machen.
    Als gelernter Facharbeiter auf dem KFZ Sektor kenn ich so Spielchen gut genug. Manche Werkstätten sind manchmal echt nur zu dumm, die von den Werken erhaltenen technischen Anweisungen zu lesen, bzw. umzusetzten. Manchmal helfen da auch versierte Hinweise aus diversen Foren, um den Werkstattschlumpf sich mal vor die Unterlagen setzten zu lassen.
    Beispiele könnte ich da genug aufzählen.
    Wie war das noch gleich mit den falschen Viscositäten bei den 1000 km Inspektionen der neuen LC??
    Es kommt der Verdacht auf, die wollten noch schnell ihre alten Öllagerbestände abbauen. Oder lesen die keine Technischen Unterlagen??

  9. Registriert seit
    30.08.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von MaverikX Beitrag anzeigen
    ...na klar, einiges darf er schon machen.
    Zum Beispiel genau 2 mal die BMW zerlegen und wieder zusammenpuzzeln.
    Aber dann ist Schluss mit lustig. Den Umstand kennt er als Händler und muss auch danach handeln.
    Tut er das nicht, verkauft er den Kunden für dumm und unwissend.
    Genau wegen diesen Zeitgenossen greift dann das Recht auf Wandlung.
    Deshalb, ein Fehler kann immer mal passieren, dann noch freundlich bleiben, danach darf man aber schon mal böse Miene zum Spiel machen.
    Als gelernter Facharbeiter auf dem KFZ Sektor kenn ich so Spielchen gut genug. Manche Werkstätten sind manchmal echt nur zu dumm, die von den Werken erhaltenen technischen Anweisungen zu lesen, bzw. umzusetzten. Manchmal helfen da auch versierte Hinweise aus diversen Foren, um den Werkstattschlumpf sich mal vor die Unterlagen setzten zu lassen.
    Beispiele könnte ich da genug aufzählen.
    Wie war das noch gleich mit den falschen Viscositäten bei den 1000 km Inspektionen der neuen LC??
    Es kommt der Verdacht auf, die wollten noch schnell ihre alten Öllagerbestände abbauen. Oder lesen die keine Technischen Unterlagen??
    Nicht gleich auf den Händler so schießen der baut die Motorräder nicht! Er wartet immer noch auf eine Antwort von BMW die ja Samstags nicht reagieren der Mechaniker teilte mir mit das sie wahrscheinlich die Bremszentraleinheit oder wie auch immer ausbauen und einschicken werden zur Überprüfung bei BMW !
    Ein bitterer Beigeschmack bleibt da aber auch noch immer bei der Bremse!

  10. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #40
    da sind wir aber mal gespannt, was letztendlich des Rätsels Lösung ist


 
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Falsches Motoröl bei erster Inspektion eingefüllt - Probleme mit der Kupplung
    Von stephanw im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 297
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 13:39
  2. Probleme mit der Kupplung -> nach 10TKM im Ar.............
    Von nöppi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 09:59
  3. Probleme beim Schalten-Kupplung-Getriebe
    Von medusa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 18:19
  4. Suche Stahlflexleitungen für 1150 gs Bj 2000 Bremsen vorne/ hinten und Kupplung
    Von Mispel70 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 16:17
  5. Probleme Kupplung MÜ ???
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 12:19