Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Offroad Reifen für R1200GS LC

Erstellt von Enduro-Stefan, 01.02.2015, 10:30 Uhr · 28 Antworten · 6.195 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #11
    Ich sag's ja.....

    Es gilt *nicht nur* das, was in der Zulassungsbescheinigung steht, sondern auch die Angaben im Fahrerhandbuch. Und im Fahrerhandbuch der K50 sind klare Modelle genannt.

    http://www.adac.de/_mmm/pdf/Motorrad...83KB_29840.pdf

    "Grundsätzlich hat sich somit an der bislang geübten und weitgehend bekannten Praxis weniggeändert. Wenn der Fahrzeughersteller bezüglich Reifenauswahl Einschränkungen vorsieht, musssich der Motorradhalter wie bisher vor der Umrüstung auf ein abweichendes Reifenmodell, das in denPapieren oder dem Fahrerhandbuch nicht aufgeführt ist, für dieses Modell eineUnbedenklichkeitserklärung oder auch Reifenfreigabe von Motorrad- oder Reifenherstellerbeschaffen. Diese Bescheinigungen müssen ebenso wie die Fahrzeugpapiere bei Motorradfahrtenmitgeführt werden."



    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Das ist mal schön gelogen, oder nicht besser gewusst.

    Entscheidend ist was in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 drinsteht, bei uns in D nämlich nix, auch im COC-Papier steht nix mehr drin und in der Betriebserlaubnis nur vom gleichen Hersteller.

    Also K50/K51 brauchen keine Freigabe, auch wenn der eine oder andere Händler das gerne so hätte und mit Produkthaftung und weiterem nicht nachvollziehbarem Gerede daherkommt.

  2. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.531

    Standard

    #12
    Hahaha ...

    Also erst mal ist nicht entscheidend was der ADAC schreibt, sondern was in den Gesetzen und Vorschriften steht. Was nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass das, was der ADAC schreibt, im Lichte der Pannenstatistik gesehen werden muss, manchmal schreiben die auch das Richtige. So auch in dem Aufsatz aus 2009 den Du verlinkt hast. Einfach ne Zeile weiter lesen (und das mit dem Fahrerhandbuch nicht so Ernst nehmen, das ist kein gültiges Dokument für Bau- und Ausrüstungsvorschriften, sondern fahrlässig nachlässig formuliert):

    Auf Motorrädern, für die keine Reifenbindung besteht, dürfen alle ECE-geprüften Reifen mit der
    vorgeschriebenen Dimension gefahren werden.


  3. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #13
    Naja, nur weil der ADAC nicht immer 'sauber' war, heißt das nicht, dass es nicht auch richtige Angaben bei denen gibt.
    Wie geschrieben: bei der K50 gibt es von BMW aus in der Betriebsanleitung:


    R 1200 GS, K50 Typschlüsselnummer: 0A01
    Reifentyp vorn Dimension vorn Reifentyp hinten Dimension hinten Bemerkung

    Continental
    TKC 80 Twinduro M+S 120/70-19 M/C 60Q TL TKC 80 Twinduro M+S 170/60 B17 M/C 72Q TL
    Trail Attack 2 120/70 R19 M/C 60V TL Trail Attack 2 170/60 R17 M/C 72V TL

    Michelin
    Anakee 3 Front 120/70 R19 M/C 60V TL/TT Anakee 3 Rear 170/60 R17 M/C 72V TL/TT


    Und dann zusätzliche Freigaben, die mitzuführen sind.

    Ich nehme noch ein paar Worte vom Motorradhersteller:

    Bereifungsmöglichkeiten

    Eine runde Sache.


    Reifen - die wichtigste Verbindung zwischen Ihrem BMW Motorrad und der Straße. Sie möchten sich einen aktuellen Überblick über Bereifungsmöglichkeiten für Ihre BMW verschaffen? Kein Problem - hier finden Sie Informationen zu den verfügbaren Reifentypen und -dimensionen. Wählen Sie dazu einfach Ihr BMW Motorrad Modell aus, und Sie erhalten eine Übersichtstabelle.

    Diese Informationen sind unverbindlich und beruhen auf den gesetzlichen Bestimmungen und technischen Vorschriften für Deutschland – Änderungen sowie abweichende Bestimmungen im Ausland sind möglich.
    Bitte stellen Sie vor der Montage des gewünschten Reifens sicher, dass Ihre Auswahl auf einer aktuellen und für Ihr BMW Motorrad gültigen Version der jeweiligen Unbedenklichkeitsbescheinigung beruht. Ihr BMW Motorrad Partner nimmt für Sie gerne die fachgerechte Montage vor.

    Fahr einfach mal mit Deinem Motorrad zur nächsten TÜV-Abnahme mit unterschiedlichen Reifenherstellern, dann kannst Du das da ganz genau abklären.

    Wenn Du schon von den Gesetzen sprichst, dann zeige sie hier.

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Hahaha ...

    Also erst mal ist nicht entscheidend was der ADAC schreibt, sondern was in den Gesetzen und Vorschriften steht. Was nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass das, was der ADAC schreibt, im Lichte der Pannenstatistik gesehen werden muss, manchmal schreiben die auch das Richtige. So auch in dem Aufsatz aus 2009 den Du verlinkt hast. Einfach ne Zeile weiter lesen (und das mit dem Fahrerhandbuch nicht so Ernst nehmen, das ist kein gültiges Dokument für Bau- und Ausrüstungsvorschriften, sondern fahrlässig nachlässig formuliert):

    Auf Motorrädern, für die keine Reifenbindung besteht, dürfen alle ECE-geprüften Reifen mit der
    vorgeschriebenen Dimension gefahren werden.


  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.531

    Standard

    #14
    EU-Verordnung 92/61 und 97/24

    ECE R75

    Forumsbeitrag


    und wie gesagt, ne Betriebsanleitung würde ich nie und nimmer als Dokument akzeptieren, was bestimmte reifen erlaubt, so denn eine Reifenbindung vorliegt. (Was bei der K50 und K51 eben nicht der Fall ist)

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Naja, nur weil der ADAC nicht immer 'sauber' war, heißt das nicht, dass es nicht auch richtige Angaben bei denen gibt.
    Wie geschrieben: bei der K50 gibt es von BMW aus in der Betriebsanleitung:
    ...
    das steht sicher nicht in der betriebsanleitung (COC) sondern in der bedienungsanleitung.

    die bedienungsanleitung ist kein zulassungsdokument.
    das sind nur zulassungsbescheinigung I und II und das COC.

  6. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    das steht sicher nicht in der betriebsanleitung (COC) sondern in der bedienungsanleitung.

    die bedienungsanleitung ist kein zulassungsdokument.
    das sind nur zulassungsbescheinigung I und II und das COC.
    Ja klar, Bedienungsanleitung. Sorry.

    Und? Wer ist mit Reifen unterschiedlicher Hersteller durch den TÜV gekommen

    Heutige Motorräder haben in der ZB I keine Modelle mehr eingetragen, da die Motorradhersteller das nicht mehr brauchen...

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #17
    wieso unterschiedliche hersteller??
    das wiederum ist bei der LC meines wissens nicht erlaubt, und steht wohl so in der betriebserlaubnis.

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Das ist mal schön gelogen, oder nicht besser gewusst.

    Entscheidend ist was in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 drinsteht, bei uns in D nämlich nix, auch im COC-Papier steht nix mehr drin und in der Betriebserlaubnis nur vom gleichen Hersteller.

    Also K50/K51 brauchen keine Freigabe, auch wenn der eine oder andere Händler das gerne so hätte und mit Produkthaftung und weiterem nicht nachvollziehbarem Gerede daherkommt.
    mangels eigner LC kann ich hansemanns aussage nicht nachprüfen.

  8. Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    114

    Standard

    #18
    Gibts auch Reifen die das Motorrad 150 Kilo leichter machen?

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    wieso unterschiedliche hersteller??
    das wiederum ist bei der LC meines wissens nicht erlaubt, und steht wohl so in der betriebserlaubnis.



    mangels eigner LC kann ich hansemanns aussage nicht nachprüfen.
    Nun, da die wenigsten einen Straßenreifen mit einem Stollenreifen mischen werden, wird es da niemanden geben, der das anders macht, da zzt jeder Hersteller nur einen Straßenreifen im ANgebot hat, außer Michelin, aber den MPR4 darf man mit A3 mischen.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von pibo Beitrag anzeigen
    Gibts auch Reifen die das Motorrad 150 Kilo leichter machen?
    meinst du sowas??



    gibts evtl auch in reifenform ...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für R1200gs LC,AC-Schnitzer ESD
    Von paneristi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 15:59
  2. Biete R 1200 GS LC Für R1200GS LC Vorderradabdeckung und Tankabdeckung in weiß
    Von grubemichel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 05:20
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 18:08
  4. Neue Fahrwerkoption für R1200GS LC
    Von Grisuli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 11:29
  5. Reifen für R1200GS (Marokko-Tour)
    Von Rattenfänger im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 12:25