Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Problem mit ASC

Erstellt von mauri, 13.09.2015, 21:40 Uhr · 29 Antworten · 3.588 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    306

    Standard

    #11
    Wenn Du Dich traust, probiere mal einen Wheelie. Erster Gang, ca. 4000 u/min, einmal kurz Gas weg und
    wieder voll aufreissen.

    Aber Vorsicht, mit ASC regelt Dir dieses das steigende Vorderrad sofort weg. Falls es nicht funktioniert,
    oder Du es ausgeschaltet hat, steigt bei der LC das Vorderrad sehr schnell. Wenn Du damit keine
    Erfahrung hast, kann es schnell zum Überschlag rückwärts kommen. Zur Sicherheit immer den Fuss
    auf die Bremse, steigt sie Dir zu schnell oder zu stark, kannst Du über die Fussbremse die bockende
    Q wieder einfangen. Natürlich auch das Gas wieder wegnehmen.

    Nochmal, wenn Du keine Erfahrung mit Wheelis hast, versuche es lieber nicht.

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #12
    Ich habe das Problem nicht, aber warum fällt Dir das erst mit dem Navi 5 auf?

    Die Warnlampe im Display ist da eigentlich schon ziemlich eindeutig und laut Betriebsanleitung S.37:

    ASC ausgeschaltet


    Die ASC-Warnleuchte leuchtet.

    Mögliche Ursache:
    Das ASC-System wurde durchden Fahrer ausgeschaltet.
    Lösung: ASC-Funktion einschalten.

    ASC-Fehler


    Die ASC-Warnleuchte leuchtet.

    Mögliche Ursache:
    Das ASC-Steuergerät hat einenFehler erkannt. Die ASC-Funktionsteht nicht zur Verfügung.
    Weiterfahrt möglich. Es ist zubeachten, dass die ASC-Funktionnicht zur Verfügung steht.
    Weiterführende Informationenüber Situationen beachten, diezu einem ASC-Fehler führenkönnen (96).

    Fehler möglichst schnell voneiner Fachwerkstatt behebenlassen, am besten von einemBMW Motorrad Partner.

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #13
    Funktioniert denn das ABS? Beide Systeme greifen nämlich auf die gleiche Sensorik zurück.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    70

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Funktioniert denn das ABS?
    Das ABS funktioniert. Ich werde nach dem Werkstattbesuch berichten was der Freundliche gemeint hat.

    Gruss, Richi

  5. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    #15
    Bei mir hat es diese Meldung schon gegeben wen ich zu schnell gestartet habe, d.H. wenn die initalisierung noch nicht abgeschlossen war.

  6. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.068

    Standard

    #16
    Klemme doch die Batterie mal eine Stunde ab und probier dann nochmal... Vielleicht hat sich was an der sw aufgehängt...

  7. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Boxertyson Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich traust, probiere mal einen Wheelie. Erster Gang, ca. 4000 u/min, einmal kurz Gas weg und
    wieder voll aufreissen.

    Aber Vorsicht, mit ASC regelt Dir dieses das steigende Vorderrad sofort weg. Falls es nicht funktioniert,
    oder Du es ausgeschaltet hat, steigt bei der LC das Vorderrad sehr schnell. Wenn Du damit keine
    Erfahrung hast, kann es schnell zum Überschlag rückwärts kommen. Zur Sicherheit immer den Fuss
    auf die Bremse, steigt sie Dir zu schnell oder zu stark, kannst Du über die Fussbremse die bockende
    Q wieder einfangen. Natürlich auch das Gas wieder wegnehmen.

    Nochmal, wenn Du keine Erfahrung mit Wheelis hast, versuche es lieber nicht.
    naja, das ist auch eine möglichkeit das zu testen. aber bei unbedarften könnten schnell lackschäden entstehen.
    ein schotter- oder feldweg sollte zum testen auch ausreichen. im 1. oder 2. gang am kabel gezogen, dann sollte das ASC blinken und den dampf automatisch rausnehmen.

  8. Registriert seit
    30.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    #18
    Statt dem TE zu raten, sein Moped und seine Gesundheit zu riskieren, sollte das bloße Vorhandensein einer Warnmeldung zum ASC Grund genug sein, den Händler aufzusuchen. Der Fehlerspeicher sollte schnell und risikolos Aufschluss darüber geben, was mit der Maschine los ist.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Nemiz Beitrag anzeigen
    Statt dem TE zu raten, sein Moped und seine Gesundheit zu riskieren, sollte das bloße Vorhandensein einer Warnmeldung zum ASC Grund genug sein, den Händler aufzusuchen. Der Fehlerspeicher sollte schnell und risikolos Aufschluss darüber geben, was mit der Maschine los ist.
    sicher, weil es ja bekannter Fakt ist, dass ein Beschleunigen ohne ASC zum sofortigen Tod führt. Das ist übrigens beim Bremsen ohne ABS dasselbe, also immer uffbasse!

  10. Registriert seit
    30.03.2014
    Beiträge
    171

    Standard

    #20
    Von Tod war nie die Rede. Aber du hast natürlich vollkommen Recht, Schlonz: Es ist komplett idiotisch, ein Motorrad in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Der TÜV sieht das übrigens genauso wie du...



 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem ASC
    Von kmstoll im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 12:27
  2. Probleme mit Leerlaufsteller
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 22:21
  3. 2 Probleme mit f 650 GS
    Von Pego im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 21:24
  4. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 18:25
  5. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 16:07