Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Problem mit Schaltassistent

Erstellt von schreckli, 11.07.2015, 19:00 Uhr · 36 Antworten · 9.678 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    81

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von MacJagger Beitrag anzeigen
    Mein Schaltassistent wurde auf Garantie getauscht, er war ca. ½ Jahr in Gebrauch.
    Erst Probleme mit runter schalten, dann beim hoch schalten, schlieslich auch umgekehrt
    und am Ende ging nix mehr mit dem Schaltassistent - mit Kupplung war alles i.O.

    Ursache war eine gebrochene Feder im Schaltassistent –> Fazit nach 24.000km... NIE MEHR OHNE ASSI !!!

    Danke für die Info, morgen habe ich Termin beim Händler, aber anhand deiner Beschreibung ist es bei mir exakt dasselbe Problem!

  2. Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    81

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Problemlösung: LC sofort verkaufen und zurück zur Japanmöhre. Aber nicht wundern, wenn es dort einen SA nicht für Geld und gute Wort gibt.

    CU
    Jonni
    Glatt das Thema verfehlt, solche Antworten braucht kein Mensch....

  3. Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    22

    Standard

    #13
    Hallo, ich während der 1000er Inspektion meiner 2015er GS die R1200R LC mit SA gefahren.
    Das ist ein SA wie man sich das denkt und wünscht.
    Ich kann mit meiner GS erst ab ca.2200 U/min weich schalten. Alles was drüber ist, ist wie schalten ohne Kupplung (prügeln und schlagen). Raufschalten geht nur mit sportlichen Drehzahlen, am besten ab 3500 U/min. Bummeln geht nicht. Da brech ich mir den Zeh beim raufschalten. Die R1200R geht in allen Lebenslagen weich und schnell. So wünsche ich mir den SA.
    Das sagte ich auch dem Werkstattmeister, woraufhin der meinte: anderes Getriebe, kein vergleich mit der GS zulässig.
    Für mich würde sich nix ändern, der Zustand meiner Schaltbox wird und soll so bleiben
    Nachdem ich am WE einen BMW Motorrad Ingenieur auf dem Berg traf, weiss ich nun warum: die hat ein oder das "lange" Getriebe.
    Das kommt in der GS erst 2016 oder gar erst 2017 und man kennt die Probleme der Kupplung (wandernder Druckpunkt, etc)
    Was ich nicht rausbekam ist, ob das derzeitige Getriebe gegen das neue "lange" Getriebe austauschbar ist.
    Weiss das einer hier?

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #14
    2017 kommt erst mal die R1300GS mit ganz anderen Vorzügen

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Möhren sind gut für die Augen. Oder schon mal nen Hasen mit BMW Brille gesehen?

    Dann sollte Jonni mehr davon essen, dann kann er seine ablegen

  6. Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    81

    Standard

    #16
    War heute beim Händler, Schalter vom Assi war defekt. Getauscht und die aktuellste Software (Stand Juni 2015) aufgespielt. Unglaublich wie sich das Ding jetzt schaltet, ab ca. 1800 rauf, butterweich, runter genauso. Kein Vergleich zu vorher. Von Anfang an war das nie so. Auch das Schalten in höhreren Drehzahlbereichen viiiiiel besser, besonders die Lastwechsel sind fast komplett weg. Getriebegeräusche um einiges weniger.

  7. Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    240

    Standard

    #17
    Habe morgen Termin beim freundlichen, weil sich mein SA seit ca. 4 Woche komplett weigert, mir zu assistieren. Mal schauen, was die Ursache ist.

  8. Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    52

    Standard

    #18
    Hi Zusammen,
    lese immer wieder, von den Schwierigkeiten des SA in den unteren Gängen. Frage: Wie schaltet Ihr? in den unteren Gängen mit Kupplung ziehen, in den oberen Gängen mit SA. Ist das ein Mischmasch von Kupplung ziehen und SA? Habe GS mit SA bestellt. So langsam bekomme ich Bedenken ob das richtig war.
    Gruß Manfred

  9. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    404

    Standard

    #19
    Ich benutze die Kupplung nur zum Anfahren und wenn ich bei niedriger Drehzahl (<3000) hochschalten will.
    Ansonsten verwende ich immer den SA.
    Klappt zumindest seit knapp 2000km einwandtfrei.

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #20
    Den SA mitzubestellen schränkt ja die Funktion des Motorrads nicht ein, daher ist es mMn kein Fehler, im Gegenteil, man nähme sich nur eine Chance...

    Ich benutze den SA fast immer. Sollte ich auf ein Motorrad ohne SA wechseln, hätte ich erst einmal Probleme.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit ABS
    Von mike77 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 18:58
  2. Probleme mit Leerlaufsteller
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 22:21
  3. 2 Probleme mit f 650 GS
    Von Pego im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 21:24
  4. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 18:25
  5. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 16:07