Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Probleme beim Hochschalten

Erstellt von gskalle, 05.04.2015, 22:17 Uhr · 26 Antworten · 4.351 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    19

    Standard Probleme beim Hochschalten

    #1
    Servus zusammen,

    hab mit meiner Muh die ersten Ausfahrten unternommen. Hab jetzt insgesamt 400 km auf der Uhr. Bei den letzten zwei Ausfahrten ist mir aufgefallen, dass vor allem im kalten Zustand, das Hochschalten nicht zuverlässig funktioniert. Vom 1. auf den 2. Gang geht noch normal. Der 3. flutscht dann schon nicht mehr rein. Runterschalten funktioniert nach wie vor tadellos.
    Kennt jemand derartige Probleme? Woran könnte das liegen?

    dank euch vorab!

    gskalle

  2. B_P
    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    432

    Standard

    #2
    Habe auch gerade 315 km mit der 2015er runter. Schaltung sehr gut, viel geschmeidiger wie bei 2013er.
    Also dem Freundlichen vorführen, kann natürlich sein das es sich innerhalb der Einfahrzeit noch ändert.
    Bei der 2013er wurde die Schaltung bis ca. 5000 km immer etwas besser.

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gskalle Beitrag anzeigen
    Servus zusammen,

    hab mit meiner Muh die ersten Ausfahrten unternommen. Hab jetzt insgesamt 400 km auf der Uhr. Bei den letzten zwei Ausfahrten ist mir aufgefallen, dass vor allem im kalten Zustand, das Hochschalten nicht zuverlässig funktioniert. Vom 1. auf den 2. Gang geht noch normal. Der 3. flutscht dann schon nicht mehr rein. Runterschalten funktioniert nach wie vor tadellos.
    Kennt jemand derartige Probleme? Woran könnte das liegen?

    dank euch vorab!

    gskalle
    Kannst du das mal konkretisieren - funktioniert nicht zuverlässig?

    Geht der nächste Gang nicht rein, springt er wieder raus etc?

    Per Ferndiagnose denke ich, es liegt an 2 Sachen:

    Getriebe noch nicht eingefahren, das wird mit der Zeit idR geschmeidiger und/oder du bist noch nicht gewohnt, die LC mit Nachdruck zu schalten...

    Manche (wie ich) hatten so ein Problem auch schon mal bei einem neuen/anderen Paar Stiefel, dass das Schalten auf einmal anders war...

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.182

    Standard

    #4
    Nicht ordentlich genug in die Kupplung gegriffen?

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.470

    Standard

    #5
    Wär interessant zu erfahren, ob das eine Nagelneue ist und ob ein Schaltassistent verbaut ist. Mit SA muss man sich daran gewöhnen die Gänge kurz und knackig zu schalten. Es muss ein zusätzlicher "Widerstand" überwunden werden.

  6. Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    #6
    Moin zusammen,

    danke für die schnellen Antworten.

    Es handelt sich um eine nagelneue Muh mit Schaltassistent. Zunächst hat das Schalten auch sehr gut funktioniert. Sowohl hoch als auch runter. Dann hatte ich zwischendurch das Problem, dass beim Schaltvorgang vom 3. in den 4. Gang kein Wiederstand am Schalthebel zu spüren war und der Gang nicht rein ging. Hatte ich mir nichts bei gedacht und bin weiter gefahren. Bei den letzten zwei Ausfahrten hat sich das aber verschlimmert. Es beginnt schon beim Schaltvorgang von 2. auf 3. und setzt sich bis zum 6. Gang fort. Man merkt beim Schalten keinen Wiederstand am Schalthebel und der Gang lässt sich nicht einlegen. Runterschalten funktioniert problemlos. Beim Hochschalten muss ich dann mehrfach den Schaltvorgang durchführen bis der nächste Gang reinspringt oder vorher nochmal runterschalten und dann hoch. Hauptsächlich treten die Probleme im kalten Zustand auf. Wenn die Muh warm ist, gibt es sich.
    hab keine Idee, verändert hab ich nichts, keine neuen Stiefel etc.

    gruss gskalle

  7. B_P
    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    432

    Standard

    #7
    Ist der der Schalthebel noch in der original Position? Habe meinen weiter nach unten gestellt, habe den gleichen Abstand zur Fußraste eingestellt wie bei der Vorgängerin. Da hatte ich anfangs auch leichte Probleme mit der Schaltbarkeit.
    mein Abstand ist 45 mm. Wasserwaage auf Fußraste und dann bis Oberkante Hebel gemessen.
    vielleicht hilft es, ansonsten liegt wohl ein größeres Problem mit dem Getriebe vor. Schaltgabeln etc.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.470

    Standard

    #8
    Achte darauf, dass du den Schalthebel zwischen den Gangwechseln komplett entlastest. Wenn dein Fuß anliegt, klappt das nicht. Und das Gas muss auf sein.

    Gibt es einen Unterschied zwischen mit und ohne SA?

  9. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.398

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von B_P Beitrag anzeigen
    Habe auch gerade 315 km mit der 2015er runter. Schaltung sehr gut, viel geschmeidiger wie bei 2013er.
    Also dem Freundlichen vorführen, kann natürlich sein das es sich innerhalb der Einfahrzeit noch ändert.
    Bei der 2013er wurde die Schaltung bis ca. 5000 km immer etwas besser.
    Was soll denn das? Immer diese pauschalen Vorurteile gegenüber den 2013ern. Meine läuft prima. Was 2015er wohl nicht tun.

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.196

    Standard

    #10
    Schraube ordentlich festgezogen?


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Kartenupdate zumo 550
    Von erich.s im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 17:52
  2. Probleme beim Pairing TT2 mit Scala Rider Q2
    Von Anja im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 23:03
  3. Probleme beim Cockpitumbau
    Von ralme im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 18:23
  4. Probleme beim Beschleunigen aus der Kurve
    Von waschbaer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 12:14
  5. Agenturbericht über Probleme beim Integral-ABS
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 09:49