Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 82

Probleme mit BMW R1200GS BJ 2014 / BMW verhält sich alles andere als kundenfreundlich

Erstellt von GAW-BMWR120GS, 01.03.2015, 21:48 Uhr · 81 Antworten · 22.483 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #71
    Schreibt man Primat nicht gross ?

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.089

    Standard

    #72
    ich hab klein extra Groß geschrieben, dafür wollte ich den Prinzen klein halten....

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Samie Beitrag anzeigen
    Können wir doch nichts dazu das die Bübchen keine 1200 GSA stemmen können
    du verwechselst können und wollen. Die Leue dort sind nicht dumm.

    Zitat Zitat von Samie Beitrag anzeigen
    Können wir doch nichts dazu das die Bübchen keine 1200 GSA stemmen können, aber fahr doch mal hin und kuck es dir an. Achja lass dir Zeit!!!
    Du meinst weil es dort viel mehr offene WLans gibt als in Europa, weil die Leute keine Angst vor Klagen haben müssen?

  4. Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    220

    Standard

    #74
    Ich frag mich warum sich immer alle so aufregen wenn einer mal Probleme schildert. Kann doch sein das Jemand mal welche in der Art hat. Nicht alle Händler sind gleich gut oder schlecht. Und Verkaufszahlen alleine sagen auch nicht alles aus. Japaner schlecht machen als Antwort ist genauso blöde wie der erste Beitrag und keine Hilfe. Ich habe in 25 Jahren 7 verschiede Yamahas gehabt und mit keiner Ärger oder Probleme. Jetzt habe ich eine 1200 GS und bin auch happy. deswegen rege ich mich doch nicht über jeden der Yamaha schlecht macht gleich soooooo auf. Und die Getriebe von Yamaha sind echt richtig gut und fahrerfreundlich. Das von meiner GS schwieriger zu schalten. und bin trotzdem zufrieden. Also einfach ruhig bleiben und net so aufregen. Schließlich wollen wir doch alle das gleiche - nämlich MOTORRAD fahren.

    Grüße an alle
    Dirk

  5. Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    220

    Standard

    #75
    PS.: Bevor Jemand fragt. Ich habe mir eine GS gekauft weil sie mir gefällt. Nicht weil sie das meist verkaufte Bike ist. Einfach so.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #76
    Jaja...

  7. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Chaos Beitrag anzeigen
    Ich frag mich warum sich immer alle so aufregen wenn einer mal Probleme schildert. Kann doch sein das Jemand mal welche in der Art hat. Nicht alle Händler sind gleich gut oder schlecht. Und Verkaufszahlen alleine sagen auch nicht alles aus. Japaner schlecht machen als Antwort ist genauso blöde wie der erste Beitrag und keine Hilfe. Ich habe in 25 Jahren 7 verschiede Yamahas gehabt und mit keiner Ärger oder Probleme. Jetzt habe ich eine 1200 GS und bin auch happy. deswegen rege ich mich doch nicht über jeden der Yamaha schlecht macht gleich soooooo auf. Und die Getriebe von Yamaha sind echt richtig gut und fahrerfreundlich. Das von meiner GS schwieriger zu schalten. und bin trotzdem zufrieden. Also einfach ruhig bleiben und net so aufregen. Schließlich wollen wir doch alle das gleiche - nämlich MOTORRAD fahren.

    Grüße an alle
    Dirk

    Im Prinzip gebe ich dir in allen Belangen recht,ich bin über die Jahre zwar nur zwei Yamahas gefahren,war aber auch zufrieden,nur bei der Probefahrt mit der XT 1200 Z wurde ich enttäuscht,da war nix mehr mit dem alten Yamaha Standard,das Getriebe war laut und nicht so direkt zu schalten wie früher,der erste meldet sich auch lautstark beim einlegen...
    Es wird eine Zeiterscheinung zu sein,mit Sicherheit hat auch Yamaha andere Zulieferer als früher.
    Und das hier über Yamaha und Honda gelästert wird,naja,wer hat damit angefangen über BMW zu lästern,der braucht sich nicht zu wundern wenn es zurückkommt...

  8. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.980

    Standard

    #78
    Ich denke, man braucht weder über die eine noch die andere Marke lästern. Fakt ist, bei BMW gibts halt typische Mängel (mit denen man leben muss, wenn man sich denn mit der GS arrangieren möchte) oder man wechselt halt wieder die Marke. Bei meinen Japanern hatte ich keine typischen Mängel, eigentlich so gut wie gar keine Mängel. Von der Qualität und Wertigkeit waren meine Japaner, vor allem die 1000er Supersportler meilenweit von der GS entfernt...aber man gewöhnt sich an alles....

    Dafür ist das Fahren mit der GS für mich nun altersgerecht und ich bin zufrieden!

  9. Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    1

    Standard

    #79
    Kann ich direkt nachvollziehen. Auch ich wurde von BMW Motorrad in Dresden/ Dohnaer Straße seit 2011 nur vera...! Der Motor meiner GS stirbt beim Anfahren sporadisch ab. Sicher fühle ich mich mit dieser Maschine nicht. Wäre der Wertverlust nicht so hoch, hätte ich schon lange zu Honda gewechselt. Werkstatt habe ich seit 2 Jahren gewechselt. Jetzt zeigt der Tacho plötzlich 8.000 km mehr an als gefahren. Mein Tipp: HÄNDE WEG VON BMW!!! Die Qualität ist leider sehr viel schlechter als der Ruf. Man sitzt dort auf sehr hohem Ross. Aber, wie sagt der Volksmund: Hochmut kommt vor dem Fall!

  10. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #80
    Seit 2011 heißt: keine LC.
    Also husch husch, ins richtige Forum mit dir.

    PS: Wenn du Angst vor absterbenden Motoren hast, darfst dir auch keine Honda kaufen. Die hatten auch schon des Öfteren Rückrufe wegen sowas bei verschiedenen Modellen. Oder wegen brechender Kardangelenkwellen. Oder wegen sich lösender Federbeine. Oder wegen reissenden Antriebsketten. Oder oder....

    Also lieber Yamaha kaufen. Nur nix aus der aktuellen Modellpalette. Da gab es seit erscheinen der aktuellen Modelle auch in jedem Jahr irgendwelche Rückrufe: Sich lösende Tanks, ausfallende Elektrik, gebrochene Kupplungsdrucklager und Ölpumpen-Antriebsräder, gebrochene Bremshebel, ausfallende ABS-Systeme, etcpp.
    Greif einfach zur XT, die ist ja (lt. einiger Mitglieder hier im Forum) quasi "bulletproof". Die Rückrufe wegen brechenden Schaltmechanismen (2015), ausfallenden Hauptscheinwerfern (2014) oder brechenden Topcase-Trägerplatten (2010) einfach ignorieren.

    Bleibt noch Kawasaki. Da gibt's zwar nix, was mit einer GS vergleichbar wäre, aber hey, das spielt ja auch keine Rolle, oder?

    Wie man sieht: Es kochen alle nur mit Wasser. Und deshalb entscheide ich mich immer für das Mopped, welches meine Anforderungen am besten erfüllt. Dann gibt's regelmässige Wartung und ein bischen Liebe (warm- und kaltfahren, z.B.) und dann hoffe ich einfach mal (egal, bei welchem Hersteller), dass ich einfach Glück habe. Hat bisher ganz gut geklappt.


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete BMW R1200GS Bj. 2004 mit Kreuzspeichenrädern
    Von försterr im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 00:21
  2. Suche BMW R1200GS Bj.2012 Kahedo Sitzbank mit Soziussitz
    Von Grizu im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 18:25
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) BMW R1200GS BJ: 01/2008 12300km Gelaufen
    Von Dua-00 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 12:24
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 21:40
  5. Suche Tacho von BMW R1200GS , Bj 2005
    Von Kasinger GSfahrer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 18:37