Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

pulsierende Vibrationen

Erstellt von MatthiasBaerlin, 10.08.2013, 13:33 Uhr · 29 Antworten · 4.994 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.08.2013
    Beiträge
    6

    Standard pulsierende Vibrationen

    #1
    Schönen juten Tach zusammen.

    Bin neu im Forum und auch neu was GS fahren betrifft. Hab meine LC Anfang Juni erhalten und gerade so 1500 km auf´m Tacho. Da es nun mein erster Boxer ist und in der Hubraumklasse dachte ich, ich frage erst mal hier die alten Veteranen bevor ich beim die Pferde scheu mache.
    Dass die 2 großen quer liegenden Hubräume etwas robuster laufen als so´n 3 oder 4-Zylinder-Reihe war mir im vorhinein schon klar.
    Hatte nur das gefühl während der Einfahrphase, dass so ab 4000-5000 Umin die Vibrationen extrem zunahmen. Hab nun aber das gefühl, daß es nach der 1. Inspektion weniger geworden ist. Möglicherweise auch subjektiv. Is aber auch nicht das Problem für mich.
    Was mich eher etwas beunruhigt ist so ein pulsierendes...hm...ja... ich weiß garnicht ob ich es als Geräusch oder als Gefühl beschreiben soll. Also ich würde es eher vibrationen nenne, da es z.Bsp. wenn ich das Helmvisier schließe noch präsenter ist. Es kommt aus dem Bereich des Motors/Getriebe und ist nicht Motordrehzahl-Abhängig. Denke eher im Intervall einer Radumdrehung. Es ist so ein pulsieren welches mit Geschwindigkeit zunimmt und das Gefühl gibt, daß irgendwas unrund läuft. Mir fällt jetzt kein Vergleich ein.
    Jedenfalls ist es wenn man in der Stadt so mit 50 rumzuckelt echt nervig. Beim beschleunigen nimmt die Frequenz zu ist bei höherer Geschwindigkeit nicht mehr ganz so nervig, da es von anderen vibrationen oder Geräuschen überlagert wird die dann ja ohnehin da sind.
    Vieleicht weiß ja einer was ich meine. Vieleicht ist es ja auch normal bei ner GS. Für nen Bike des 21. Jahrhunderts in der Preisklasse find ichs , Boxer hin Boxer her nich so toll. Wie gesagt, dass der Motor etwas rauher läuft als nen Reihenzylinder war mir bewusst.

    Schönes Wochenende allen

    Gruß Matthias

  2. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #2
    Hi,
    wenn's radumdrehungsabhängig bzw. geschindigkeitsabhängig ist -> Rad Unwucht ??? Schlecht gewuchtete Räder ? Wucht-Gewicht verloren ?
    Wäre anhand Deiner Beschreibung ein naheliegendes "Phänomen".
    MfG, Stefan

  3. Registriert seit
    10.08.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #3
    Hi Stefan, hab an sowas auch schon gedacht. Aber eher unwahrscheinlich. Zum einen hätte ich dann stärkere Vibrationen im Lenker , zumindest wenn es vorn ist und zum anderen war ich gerade noch mal unterwegs und muss ergänzend sagen, daß es wohl komischerweise nur im 3. Gang zu spüren ist. Geht los so bei ca 2500 Umin. Am deutlichsten ist es so bei knapp 3000 wenn man so zwischen 50 und 60 kmh mit gleichbleibenden Gas dahinzuckelt. Bei höheren Drehzahlen verliert es sich dann etwas in den allgemeinen Geräuschen und Vibrationen bzw durch die höhere Frequenz nicht mehr so deutlich abzugrenzen. Wenn ich in den 4. schalte kann ich es nicht wirklich wahrnehmen. Und vorher im 1. und 2. Auch nicht so wirklich. Wenn es Geschwindigkeitsabhängig wäre, dann müsste es in den anderen Gängen ja auch da sein. Man könnte ja sagen: dann schalteste halt einfach hoch. Aber im 4. mit 50-60 dahin zu "gleiten" macht auch nicht viel Spaß. Da kann man dahin "zuckeln" schon wörtllich nehmen wegen dem Spiel im Antriebsstrang. Entspanntes Cruisen is mit dem Motor/Antrieb ohnehin nicht wirklich möglich. Sobald der Antrieb lastfrei wird oberhalb von 2500 -3000 Umdrehungen machen die Ventile (nehme an, dass die es sind) recht starke Geräusche und der Antrieb ruckelt gern mal .

    Gruß , Matthias

  4. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #4
    Hallo,
    würde sagen das ist normal. Macht meine auch. Bleib halt über 3.000U/min bzw. arrangier Dich mit den Vibes um 5.000U/min.

  5. Registriert seit
    10.08.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #5
    Hi Bmin,
    wird wohl darauf hinauslaufen. Mich wundert nur, daß es sich nur im 3. Gang abspielt. Hab schon überlegt, ob beim 3. Gang das Flankenspiel der Zähne zu klein is, irgend ne Toleranz nicht stimmt oder nen Zahnrad unrund is, sodass An- und Abtriebswelle zu viel Druck aufeinander ausüben und somit Reibung in den Lagern entsteht. Wobei man sich das bei der heutigen CNC-Fertigung im tausendstel Bereich kaum mehr vorstellen kann. Aber is nur so´ne Gedankenspielerei. Wenn´s schlimmer wird kann ich immernoch zum

    Gruß, Matthias

  6. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.519

    Standard

    #6
    Also, mich überrascht immer wieder, was ihr so alles merkt...

    Ich hatte auch V2 und mehrere 4R, und ich weiß, dass der Boxer ganz anders ist.
    Wenn meine GS komische Geräusche macht, muss ich eingestehen, dass ich erst einmal annehme, dass das normal ist. Und irgendwie ist es dann auch irgendwann normal...

    Oerst

  7. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #7
    Willkommen im Klub!
    Dieses Geräusch das irgendwas unrund läuft nervt mich auch von Anfang an!
    Ich behaubte jetzt mal es kommt direkt vom Antrieb (Kupplung, Kardan) weil Reifen hab ich nochmal wuchten lassen!
    Hab mich mitlerweile damit abgefunden
    Und nebenbei ich hatte vorher 10 Jahre eine DL 1000 mit rappeltem KK (der 10 Jahre und 70000 km durchgehalten hat), bin also einiges gewohnt.

    mfg.

  8. Registriert seit
    10.08.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #8
    Hi Moppede

    Was für mich ja schon gewöhnungsbedürftig war is das mahlende Geräusch alleine wenn man im Leerlauf einkuppelt, also das Getriebe mitläuft. Dachte schon die haben das Öl vergessen. Aber man gewöhnt sich ja an fast alles. Mir gehts nur darum, dass mir die Kiste nicht gerade nach Ablauf der Garantie um die Ohren fliegt, weil ich heute denke es wird schon alles normal oder nicht so schlimm sein. Wenn was unrund läuft kann das bei schnell drehenden Massen auf dauer nicht gut sein. Aber werde eh ne Anschlussgarantie zu gegebener Zeit abschließen. Nur meisstens passierts ja dann wenn man es am wenigstens braucht.
    Mal ne Frage am Rande: Is bei der Inspektion eigentlich keine Probefahrt mehr vorgesehen? Hatte bei meiner hinterher genauso viel km drauf wie bei der Abgabe. Hatte dem Werkstattmeister ja von Vibrationen berichtet. Der meinte nur, das einzige wovon er wüsste bisher wäre, dass die Reifen hin und wieder Geräusche machen sollen ( aber mehr so´n Pfeifen oder so ) und man an nem Nachfolger arbeitet. Denke es ist schwehr zu entscheiden ob die Vibrationen Normal sind wenn man nicht mit fährt. Allerdings wie weiter oben schon geschrieben hatte ich eh das Gefühl, dass die Vibes bei 4000 bis 5000 Umin weniger sind nach der Inspektion.

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von MatthiasBaerlin Beitrag anzeigen
    Hi Moppede

    Was für mich ja schon gewöhnungsbedürftig war is das mahlende Geräusch alleine wenn man im Leerlauf einkuppelt, also das Getriebe mitläuft. Dachte schon die haben das Öl vergessen. Aber man gewöhnt sich ja an fast alles. Mir gehts nur darum, dass mir die Kiste nicht gerade nach Ablauf der Garantie um die Ohren fliegt, weil ich heute denke es wird schon alles normal oder nicht so schlimm sein. Wenn was unrund läuft kann das bei schnell drehenden Massen auf dauer nicht gut sein. Aber werde eh ne Anschlussgarantie zu gegebener Zeit abschließen. Nur meisstens passierts ja dann wenn man es am wenigstens braucht.
    Mal ne Frage am Rande: Is bei der Inspektion eigentlich keine Probefahrt mehr vorgesehen? Hatte bei meiner hinterher genauso viel km drauf wie bei der Abgabe. Hatte dem Werkstattmeister ja von Vibrationen berichtet. Der meinte nur, das einzige wovon er wüsste bisher wäre, dass die Reifen hin und wieder Geräusche machen sollen ( aber mehr so´n Pfeifen oder so ) und man an nem Nachfolger arbeitet. Denke es ist schwehr zu entscheiden ob die Vibrationen Normal sind wenn man nicht mit fährt. Allerdings wie weiter oben schon geschrieben hatte ich eh das Gefühl, dass die Vibes bei 4000 bis 5000 Umin weniger sind nach der Inspektion.
    BMW schreibt seinen NDL als auch Vertragshändlern nach jeder Inspektion oder Reparatur an Fahrwerk,Antrieb, Bremsen, Motor, Getriebe oder Radlagern oder Rahmen inkl. Lenkkopflager eine Abnahmefahrt durch einen Meister vor. Gleiches gilt übrigens vor Auslieferung eines Neufahrzeuges.
    Gruß
    Dirk

  10. HIPRO Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Also, mich überrascht immer wieder, was ihr so alles merkt...

    Ich hatte auch V2 und mehrere 4R, und ich weiß, dass der Boxer ganz anders ist.
    Wenn meine GS komische Geräusche macht, muss ich eingestehen, dass ich erst einmal annehme, dass das normal ist. Und irgendwie ist es dann auch irgendwann normal...

    Oerst
    Die Frauen haben es gut bei solchen sensiblen Naturen.
    HIPRO


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vibrationen
    Von Buddy1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 17:15
  2. Pulsierende Bremse - keine Kulanz/Garantie
    Von pookey2402 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 07:53
  3. Vibrationen
    Von Fahrer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 15:51
  4. Vibrationen
    Von chrischan1969 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 18:05
  5. Vibrationen
    Von Dieter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 21:32