Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Reifenwahl LC

Erstellt von GS-Franky, 06.09.2014, 12:10 Uhr · 61 Antworten · 14.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    465

    Standard

    #51
    Ich hab jetzt 8500km runter mit dem Anakee3. Ich hab noch nie soviele km mit einem Reifen gemacht. Mein Reifen mit der geringsten kmleistung war der Bridgestone BT15, 2500 km Aber die K1300S hat ja auch mehr schmalz auf den Rippen. Trotzdem bin ich überascht wie gut der Anakee3 funktioniert bei unterschiedlichsten Umständen. Einziges Manktum ist das Abrollgeräusch aber damit kann ich leben!

  2. Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #52
    Der CTA2 hat nun 10500 km gehalten und es wären wohl noch ein paar mehr geworden. Habe ihn aber heute runtergeschmissen, da Fahrbahnmarkierungen und Längsrillen Einfluss auf das Fahrverhalten hatten. Nun ist der MTN drauf gekommen. Bin gespannt. Die ersten Kilometer waren BAB im Regen. Die paar Kurven haben jedenfalls schon mal Spaß gemacht.

  3. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    42

    Standard

    #53
    Hatte als Erstausrüstung den Anakee drauf. Ordentlicher Reifen, bis auf die Abrollgeräusche. Bei 8000 km war der hintere fast fertig.
    Da ich kurz vorher 2 kleine Rutscher übers Vorderrad hatte war der Satz fällig. ( Vorderreifen war da theoretisch noch für 2000 km gut.)
    Vertrauen war aber weg. Dann auf den Metzeler gewechselt. Von Anfang an pures Grinsen, ein völlig anderes Motorrad.
    Allerdings nach nun knapp 3500 km lässt sich erahnen das die Laufleistung deutlich geringer wird.
    Muss wohl doch mein Fahrverhalten solo ändern !!
    Weiss noch nicht was nächstes Jahr draufkommen soll. Der Metzeler ist deutlich präziser und eine Wucht im Nassen !

  4. Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    #54
    Hatte zum Anakee ja schon mal was gesagt. Für mich die schlechteste Wahl an Reifen für die LC. Hatte letztes Jahr in den Dolos bei trockener Straße einige Rutscher. Hab ihn direkt danach runter geschmissen und den Conti Trail Attack montiert. Wesentlich besser bei Trockenheit. Hab mir dann leider nen Stahlstift hinten reingefahren. Seit Juni jetzt den Pilot Road 4 Trail drauf. Was soll ich sagen: Michelin kann doch Reifen bauen! War im September auch wieder in den Dolos. Endlich kann man sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe (da schwächelt der Conti) die Kuh fliegen lassen. Mit den Anakees war es immer ein Drahtseilakt. Also für Leute die so wie ich nur Straße fahren eine absolute Empfehlung. Und das sag ich als bekennender Metzeler und Conti Fan.

  5. ewo
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    80

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von uhjeen Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt 8500km runter mit dem Anakee3. Ich hab noch nie soviele km mit einem Reifen gemacht. Mein Reifen mit der geringsten kmleistung war der Bridgestone BT15, 2500 km Aber die K1300S hat ja auch mehr schmalz auf den Rippen. Trotzdem bin ich überascht wie gut der Anakee3 funktioniert bei unterschiedlichsten Umständen. Einziges Manktum ist das Abrollgeräusch aber damit kann ich leben!

    Nun, ich würde mich eher als defensiven Fahrer "bezichtigen" aber 8500 habe ich bisher mit jedem Reifen gemacht ! Das ist kein Vorteil des Anakee 3. Rund 10.000 packe ich immer und die wird der auch schaffen, wie viele andere Reifen auch. Ich fahre nicht wie die Sau aber zügig, keine Wheelies und ich mache auch nicht den "Dicken". Insofern ist die genannte KM-Leistung völlig unbeachtlich.
    Extrem nervend ist aber das Abrollgeräusch. Dieses Gejaule und Heulen geht mir gewaltig auf den Zeiger, weswegen ich beim Vertragshändler nachgefragt habe. Hier wurde mir sofort -unter Kenntnis des Problems- der Metzeler empfohlen.
    Den werde ich dann bei der 10.000er Inspektion draufmachen lassen, den Anakee lasse ich natürlich solange drauf. (auch wenn er einem fürchterlich auf den Zeiger geht) aber wegen ein paar Tausend Kilometer mehr oder weniger....was solls, die Dinger kosten ja mal richtig Geld.

  6. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von SchoCom Beitrag anzeigen
    Hatte zum Anakee ja schon mal was gesagt. Für mich die schlechteste Wahl an Reifen für die LC. Hatte letztes Jahr in den Dolos bei trockener Straße einige Rutscher. Hab ihn direkt danach runter geschmissen und den Conti Trail Attack montiert. Wesentlich besser bei Trockenheit. Hab mir dann leider nen Stahlstift hinten reingefahren. Seit Juni jetzt den Pilot Road 4 Trail drauf. Was soll ich sagen: Michelin kann doch Reifen bauen! War im September auch wieder in den Dolos. Endlich kann man sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe (da schwächelt der Conti) die Kuh fliegen lassen. Mit den Anakees war es immer ein Drahtseilakt. Also für Leute die so wie ich nur Straße fahren eine absolute Empfehlung. Und das sag ich als bekennender Metzeler und Conti Fan.

    Hi Schokom,
    die Rutscher in den dolos haben eher nix mit dem Reifen zu tun ,sondern sind da eher normal. Es gibt da Pässe, bei denen das Gripniveau extrem mies ist... .da rutscht jeder Schlubben

  7. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    #57
    Ich bin immer wieder fasziniert, welche Laufleistungen hier so mancher mit den Reifen macht. Ich merke mir schon gar nicht mehr, welche Laufleistungen ich mit den einzelnen Reifen erreiche, bei mir war wie bei so vielen der Anakee original drauf. Mit Profil geht er, aber laut, und baut ziemlich ab. Mittlerweile bin ich auf Metzeler umgestiegen, auf die Hinterachse habe ich bei knapp 9000Km den dritten Reifen hinten drauf(den zweiten Metzeler), und vorne neigt sich der zweite Reifen dem Ende zu. Mind. 50% fahre ich mit Sozia, und lass es in den Kurven fliegen, fahre den Metzeler bis auf Kante. Leider franzt der Metzeler aussen etwas aus, er baut zum Ende auch ab. Aber alles besser als der Anakee. Fahre keine Autobahnen sondern nur Landstraßen und immer viel Kurven. Sehr selten mal Wald und Schotter. Auf nasser Straße klebt der Metzeler. Trotzdem will ich vielleicht mal den MPR4 probieren. Nur wie man 10000Km und mehr mit einem Hinterreifen machen will, ist mir schleierhaft.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #58
    Du musst nur einfach flott fahren ... das tut doch jeder hier.

  9. Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    Hi Schokom,
    die Rutscher in den dolos haben eher nix mit dem Reifen zu tun ,sondern sind da eher normal. Es gibt da Pässe, bei denen das Gripniveau extrem mies ist... .da rutscht jeder Schlubben
    Hi Maxell63
    ja das Gripniveau ist da manchmal mies. Nur komisch das der Conti Road Attack (mit Kumpel gleiche Strecke) als auch jetzt der Pilot Road 4 an diesen Stellen eben nicht oder deutlich harmloser rutschen. Hab ja nun den vorher nachher Vergleich ;-)

  10. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #60
    Hi,
    hab mittlerweile 23000 km runter und den 4. Satz drauf.
    Als Werksbereifung war der Tourance Next drauf, sehr angenehmer Reifen der jede Schräglage auch bei niedrigen Temperaturen mitgemacht hat. Allerdings neigt er am Hinterrad mehr zum unangenehmen Rutschen ab 35°C Lufttemperatur, von daher war der für mich für Südliche Gefilde eher nicht der Reifen meiner Wahl. Bei 6000 km war er noch nicht am Ende, musste aber wegen einer größeren Tour durch Kroatien frühzeitig weichen.
    Danach kam der Anakee 3 auf die Kiste. Von da an hat meine GS den Spitznamen LKW bekommen, das heulen war fand ich schon recht laut, konnte aber damit leben. Was gar nicht ging war das in Schräglage das Moped dazu neigte ab einem gewissen Punkt in die Kurve zu fallen, wenn man nicht Gas gibt. War für meinen Fahrstil untauglich, daher war er am Schluss auch recht eckig. Ansonsten Grip mäßig keine Probleme. Nach 7000 km durfte der weichen, auch wenn noch genug Profil drauf war.
    Dann kam der Conti Trail Attack 2, die ersten 1000 km musste ich erstmal wieder den Anakee aus dem Kopf bekommen. Als das geschafft war, hatte ich richtig Freude an dem Reifen. Bei warmen Wetter keine Grip Probleme, Schräglage kein Problem in etwa wie beim Tourance Next. Allerdings neigt der Hinterreifen beim allzu beherztem Angasen vor allem bei Temperaturen niedriger 15°C zum Rutschen. Aber selbst beim Rutschen ist er immer sehr gut Kontrollierbar und ab und an will man es sogar provozieren. Wenn man keine Lust darauf hat Regenmodus rein und der Lampe beim blinken zuschauen, ist sowieso mein bevorzugter Modus für Kurvenfahren. Laufleistung war 9000 km, und da war es auch wirklich Zeit zum wechseln, vorne links und rechts blank, hinten in der mitte.
    Jetzt hab ich wieder den CTA2 drauf und beim neu draufmachen fiel mir als erstes auf wie störrisch der Reifen ist wenn er neu drauf kommt, das fühlt sich an als ob man Bleigewichte im Vorderrad hat. Nach 500 km hat sich das aber gelegt und das Ding fährt sich wieder wie ein Fahrrad.
    Alle Reifen waren ohne Probleme bei Regen, wobei ich da auch nichts riskier. Schotter ging bei allen ganz gut, gefühlt war der Anakee war etwas ruhiger. Übers Vorderrad ist bei mir zum Glück keiner gerutscht. Freihändig mit Speichenfelgen bei 120 ging bei allen, lediglich der CTA2 hat am Schluss angefangen etwas zu flattern, aber kein Vergleich was ein abgefahrener BT45 bei der Diversion anstellt.
    Fahrprofil ist 99% alleine mit Koffer dran, ohne viel Gewicht drinnen bei 90kg Lebendgewicht, Strecken: Südschwarzwald, Schwäbische Alb, Vorarlberg/Tirol, Südtirol, Südeuropa, in der Staffelung. Fahrstil eher gemütlich und kontinuierlich, kurz vor den Rasten hör ich immer auf.
    Fazit für mich: Mein Favorit fürs Kurvenfahren ist der Tourance Next, der Reifen für alle Anforderungen aber der CTA2. Der Anakee und ich wurden nie Freunde. Aber mit allen Reifen bisher U(m/n)fallfrei .

    Gruß Martin


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenwahl für die BMW R 1200 GS ADVENTURE LC !!! WICHTIG !
    Von gstreiberinstgt im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 11:29
  2. Reifenwahl
    Von Kingmaker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 12:37
  3. Reifenwahl?
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 14:49
  4. Reifenwahl
    Von Stef im Forum Reifen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 16:19
  5. Reifenwahl
    Von Stef im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 07:13