Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Reise Konfig GS 1200 LC 2015er Modell

Erstellt von fmwag, 06.09.2014, 09:37 Uhr · 35 Antworten · 10.432 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    465

    Standard

    #11
    Hmm, ja, Thomas, jemand der zu 95% mit dem Töff zur Arbeit fährt (und 3 mal pro Jahr auf dem schnellsten Weg zu Treffen) hält sich wohl besser zurück wenn es um Reiseausstattung eines Motorrads geht

    gruß

    marc

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #12
    Handschutz, Griffheizung, ich habe ein höheres Windschild bzw. Einen Spoiler , Tempomat, LED (Tunnel), Ventildeckelschutz, Fußrasten Tiefergelegt, ich würde das DynESA wieder nehmen. Generell aus Erfahrung : Auspuff Chrom, Schaltassistent (auch bei Reisen sehr angenehm)

  3. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.187

    Standard

    #13
    Hallo

    obwohl Honda gute, zuverlässige Moppeds. Baut fahre ich auch die LC weil sie toll zu fahren ist. Zur Ausstattung: Vollaustattung.
    würde auf Keyless Ride verzichten, ob Speiche oder nicht Geschmackssache, ich habe auf Speiche verzichtet weil die anderen einfacher zu reinigen ist. Ansonsonten gönn dir was DU willst.

    gstommy68

  4. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #14
    Bis jetzt hat er viele wertvolle Tips erhalten!

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    ...aber wenn du deutlich mehr fahrspass haben willst, dann hol dir die gs...
    Und wenn du den Fahrspaß der GS mit besserer Qualität und höhere Zuverlässigkeit willst, dann schaue und teste, was die Konkurrenz an Reiseenduros bietet So, der musste sein

  6. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    465

    Standard

    #16
    Ich hab auch verglichen, wenn der bei BMW nicht soviel besser wäre als all die anderen I.... wäre es sicherlich keine Boxer geworden. Inzwischen bin ich froh daß die anderen überheblichen A...l...... es mir wieder leicht gemacht haben. Denn so bin ich auch zur K1300S gekommen. OK, ausser bei Honda, da hätte es auch was werden können, allerdings ist die Palette dort inzwischen besch....!

    Und so ganz nebenbei gesagt, die Boxer macht inzwischen nen heidenspaß!!


  7. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Und wenn du den Fahrspaß der GS mit besserer Qualität und höhere Zuverlässigkeit willst, dann schaue und teste, was die Konkurrenz an Reiseenduros bietet So, der musste sein
    Und wenn Dir die ADV zu schwer ist, wirst Du da (Kardan vorrausgesetzt) nicht fündig werden

  8. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard

    #18
    Was ist eine Reise?
    Meine TÜ hat 42000 km gelaufen, nur Kleinigkeiten bisher. Ich bin immer da angekommen wo ich wollte. Soweit also Ok.
    Ich fahre Adventure weil sie zu mir passt. Ich bin 203cm gross, da sehen viele Moppeds mit mir drauf aus wie Moppeds ....
    Der Wetterschutz ich besser bei der ADV gegenüber der "kleinen" GSA. Tempomat hätte ich gerne, die Alukoffer sind immer dran, ich liebe Toplader. Der grosse Tank ist klasse. Einmal täglich tanken wenn ich unterwegs bin, fertig. Mehr als 600 km fahre ich nicht an einem Tag. Da man mit meiner Grösse leicht mehr als 80 kg wiegt habe ich das Wesafahrwerk verbauen lassen. Das Gewicht stell ich passend ein, die Einstellungen Sport, Normal, Comfort nutze ich öfter. Zumo660 ist montiert, ich benutze es ohne Kopfhörer. Die Reifendruckkontrolle finde ich nützlich, unterwegs mal drauf schauen, passt. Ölstand genauso, obwohl ich auch aufs Schauglas schaue. Da ich sie schon länger fahre, weiss ich wann ich mal wieder nach Öl schauen könnte. Immer noch begeistert bin ich vom Fallert Underseat Auspuff. Ich befürchte er ist zu laut, bisher hat sie damit aber schon 2x die HU bestanden. 2 gleichgrosse Koffer und das symmetrische Heck waren für mich damals der Grund den Underseat anzubauen. Ob sich die Leistung geändert hat? Egal .... Leider ist Herr Fallert verstorben und es wird wohl keiner einen Underseat für die LC anbieten... Damit rede ich mir eine keine LC zu wollen...
    Der Motor könnte im 6 Gang ruhig 1000 1/min weniger drehen. Bei den seltenen Fahrten auf der Autobahn dreht sie mir zu hoch. Das konnte meine R1150RT besser. Gelände fahre ich gar nicht. Wenn unterwegs mal Schotter ist habe ich meinen Spass, passt schon. Begeistert bin ich immer, wenn wir schlechte Strassen erwischen. Nicht Reiseendurofahrer leiden da mehr. Das GS-Fahrwerk schluckt verdammt viel. Gute Beispiel waren die Strassen auf Korsika oder in der CSSR. Ich hatte Spass, die nicht GS-Fahrer weniger.
    Keyless go müsste ich nicht haben, Schaltautomat habe ich noch nicht gefahren ...
    Ich bin meistens mit mehreren unterwegs, 3300 km in 2-3 Wochen bekommen wir meistens auf einer Tour zusammen. 8000-10000 km im Jahr. Fernreisen mache ich nicht. Alles in Reichweite von Tankstellen, Werkstätten und des ADAC.
    Soweit meine Vorstellung von Reiseenduro ...
    Anschauen werde ich mir die 1290 von KTM, einfach weil ich mal Lust auf was anderem habe nach 6 Jahren MÜ und TÜ.

  9. Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    #19
    Ich habe dieses Jahr eine neue ADV zugelegt.
    Die größere Schwungmaße des Motors lässt die GS ruhiger laufen. Wie das beim 2015'er Model aussieht muss man sehen, werde deshalb aber nicht tauschen.
    Koffer sind in meinen Augen ein Muss auf der Reise. Es ist alles trocken und sicher verpackt. Wenn sie doch einmal umfällt, liegt sie auf dem Motorschutz und Koffer. Sie lässt sich so auch leichter aufrichten. Habe es selbst ausprobieren müssen. Das Gewicht der ADV spürt man nicht wirklich. Sie ist einfach suverän. Am Ende ist es aber Geschmackssache und jeder muss dies für sich selber entscheiden.
    Die LED Scheinwerfer möchte ich auch nicht mehr missen, da man besser auch bei Sonnenschein gesehen wird. Die Zusatzscheinwerfer sind auch immer an.
    Griffheizung, große Scheibe (der Windschutz an der "alten" GS war in meinen Augen besser) und Handschützer sind in meinen Augen ebenfalls ein Muss.
    Über den Tempomat kann man sicherlich streiten. Habe mich auch vorher gefragt, wozu man soetwas benötigt, fehlt nur noch die Start-Stop-Automatik für Schranken und Ampeln. Da der Tempomat aber zu einem Ausstattungspaket dran ist, nutze ich diesen in der Stadt und auch auf Etappen durch die Ebenen (Ungarn).
    Der große Tank ist Luxus aber nicht verkehrt. Auch in Europa ist das Tankstellennetz nicht immer dicht genug. Dieses Jahr in der Ukraine war es angenehm nicht ständig die Tankanzeige im Auge behalten zu müssen. Man fährt entspanter abseits der großen Haupstrassen.

    Ich hoffe, dass Dir diese Tips bei der Entscheidung weiterhelfen.
    Beste Grüße
    Die Kurze

  10. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.386

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Und wenn du den Fahrspaß der GS mit besserer Qualität und höhere Zuverlässigkeit willst, dann schaue und teste, was die Konkurrenz an Reiseenduros bietet So, der musste sein
    Warum musste der sein? Testen ja logisch... aber alles andere???


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT Akrapovic Auspuff für GS 1200 Lc
    Von funbiker1000 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2014, 10:49
  2. Hilfe Kaufentscheidung GS 1200 LC
    Von derchauffeur im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 21:18
  3. GS 1200 LC für kleine Fahrer - welche Sitzbank?
    Von Christian S im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.07.2013, 19:39
  4. Neues motorblock GS 1200 LC
    Von GS1200LCdriver im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 20:59
  5. Gs 1200 lc
    Von Andreas0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 23:56