Ergebnis 1 bis 4 von 4

Reisekoffer für extremere Belastung

Erstellt von Aragon29, 15.02.2016, 11:40 Uhr · 3 Antworten · 1.259 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    50

    Standard Reisekoffer für extremere Belastung

    #1
    Hallo Freunde der dicken Damen!

    Benötige Erfahrungen bezüglich der Kofferausstattung für eine etwas längere ca. 30 000 Km Südamerikareise!

    Ich habe die Standard BMW – Vario Seitenkoffer und ein 48 Liter Givi Outback Trekker Topcase.

    Das Givi Alu Topcase macht für mich einen robusten Eindruck und ich denke es wir die Tour auch aushalten.

    Etwas jungfräulich kommt mir hingegen das Monokey (Befestigungsplatte) dazu vor, leider ist den Herstellern nichts anderes eingefallen zum robusten Topcase eine Kunststoffhalterung anzubieten!

    Allerdings kann ich mich täuschen und sie ist stark genug!

    Bei den BMW Vario Seitenkoffer bin ich bezüglich der Aufhängevorrichtung zum Kunstoffrahmen (Befestigungsteil der Koffer) der GS etwas unsicher es scheint mir ein Schwachpunkt zu sein.

    Meine Überlegung wäre eine Kofferhalterrahmen wie die GSA es hat auf die GS zu adaptieren und ebenso die Givi Outback Alu Seitenkoffer zu montieren.

    Ist es überhaupt möglich diesen Kofferhalterrahmen der GSA auf die GS LC 2015 zu montieren?

    Was sagt ihr, notwendig oder unnötig!

    Für Tipps und Anregungen bin ich wie immer sehr Dankbar!

    LG.Tom

  2. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard

    #2
    Hi Tom, es gibt auch eine Alu-Halterung für das Topcase (habe ich drauf), aber die Kunststoff-Platte ist stabiler! Die ist freigegeben bis 10kg Zuladung, Alu nur bis 6kg. Das sind zwar theoretische Werte, mit denen sich alle Hersteller absichern, aber die glasfaserverstärkte Kunststoffplatte ist nahezu unkaputtbar, glaub`mir. Da ist eher der Heckrahmen des Fahrzeugs die Schwachstelle, ich glaube der ist nur für 8kg insgesamt freigegeben, da ist so ein Aufkleber drauf, erinnere mich jetzt aber nicht an den Wert.

  3. Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    240

    Standard

    #3
    Ich habe auch die Givi Trekker Outback Seitenkoffer und kann dir sagen: die sind stabil, das gilt auch für das CamRack-Trägersystem von Givi, das dazugehört. Wenn du´s ultimativ stabil brauchst, geht wahrscheinlich kein Weg an Touratech vorbei: was robusteres, als die ZegaPro-Koffer, habe ich noch nicht gesehen (abgesehen vielleicht von irgendwelchen Sonderanfertigungen). Aber die Givis sind größer!

  4. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #4
    Was ich gemacht habe, ist das gesamte Rohrgestänge der Adventure an meine normale GS geschraubt (Seitenträger und Topcase-Träger). War aufwendig und teuer und man braucht auch noch einen passenden rechten Fußrastenhalter ohne die Vario-Halterung. Ist also eine eher extravagante Variante.

    Wenn ich auf große Weltreise gehen würde, wäre mein Wunschsystem eines von Bernd Tesch. An zweiter Stelle auf der Hitliste ist ein Globescout, dann ein Bumot und erst dann ein Touratech System. Touratech hat hervorragende Träger und recht bescheidene Koffer. Die Koffer sind aus eher dünnem Material und nicht sonderlich solider Konstruktion.

    Aber im Endeffekt ist das egal, das Tragesystem muss solide sein, die Koffer sollten so solide wie möglich sein, aber im Endeffekt geben die sich alle nicht super viel.

    Wenn Du alles in Koffer + Topcase unterbringen kannst und keinerlei weitere Tasche brauchst, würde ich tatsächlich ein Topcase nehmen. Wenn es nicht ausreicht würde ich statt dem Topcase vermutlich eine Ortlieb Tasche verwenden.


 

Ähnliche Themen

  1. Dauerstrom an Crocodile, Belastung für Bordbatterie?
    Von Polarlicht im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 07:23
  2. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 21:43
  3. Kleiner Tipp für Schottlandreisende
    Von Getriebekiller im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:57