Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Rhythmische Vibrationen Getriebe/Kardan/Endantrieb?

Erstellt von Kai Liminook, 19.07.2014, 15:11 Uhr · 46 Antworten · 7.365 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #21
    @eMTee

    Ist es immer, aber lt. den Angaben, könnte es zutreffen.

    KFR "könnte" es sein, es kann aber auch falsch sein, was solls, die Angaben würden es nicht komplett ausschließen.

    Ich gehe nicht gleich automatisch davon aus, dass das ESA so eingestellt ist, wie es ein paar Beträge davor vermutet wird und deswegen die Knickwinkel nicht passen, um die Virbrationen zu übertragen.

    Wir wir ja alle wissen, muss man sich immer erst herantasten, bis man alle Fakten des Problemstellers kennt und auch er die Umstände nennt, die das Problem verursachen könnten.

    Bin gespannt, was schlussendich das Problem war.

    Um nicht gleich wieder die die "Profi" Abteilung in Weißglut zu bringen...Verzeiht unsere Teilnahme an der Problemlösung und scheinbare Unwissenheit.

  2. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #22
    Also ich würd mir Gedanken machen wenn die Vibrationen nicht mehr auftauchen, meine hat bei ca 120 so ein schönes gleichmäßiges dahingeeiere. Meine Moto Guzzi macht da bei ca. 150 ganz anders aber im prinzip genauso. Wenn das ausbleibt dann wirds kritisch, ich fahre jetzt über 30Jahre Boxer und V2, wenns nicht mehr vibriert, egal wie, dann ist oder geht was kaputt.
    Für vibrationsarmes Fahre kann ich 4Zylinder empfehlen.

    Grüße Andi

  3. Registriert seit
    01.12.2010
    Beiträge
    39

    Standard

    #23
    Komme gerade von einer kleinen Runde zurück und hab mir jetzt mal alle ZDFs gemerkt: Also wie gesagt am deutlichsten tritt es im 4. Gang bei 50 km/h auf, dann dreht der Motor gerade 2.200^-1. Insgesamt sind die Vibrationen ab 2.000 zu spüren bis 3.500, darüber verschwinden sie. Im 5. Gang bei bei der kritischen Drehzahl 2.200 ist nichts zu süren. ESA-Einstellung: Feder grundsätzlich 1 Helm, Dämpfereinstellung soft-normal-hard kein Unterschied. Bei 2 Helmen (allein ohne Gepäck unterwegs verstärkt sich das rhythmisch mahlende Vibrieren von der Intensität her spürbar, aber auch dann gilt dass der Schwerpunkt im 4. Gang bei 2.200 liegt.

    Dass ich hier jetzt keine Diagnose erwarten kann ist völlig klar, das erwarte ich auch nicht. Ich hätte für die Diskussion mit dem Freundlichen nur gern gewusst, wer dieses Phänomen an seiner 2013er oder 2014er kennt und wer nicht.

    Danke @ alle!

  4. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #24
    @bwwandi


    möchte noch nen Zusatz abgeben. Zu deinem letzten Satz...

    Hab auch ne Adv1190 KTM und möchte bemerken, dass mir zeitweise nicht mehr der V2 unterm Hintern rückmeldet, das unter mir der V2 bollert. Man spürt in stärker, je weiter man in Richtung Drehzahlkeller fährt. (Vibrationen und Anderes)

    Hier ist es manchmal so, als wäre ein "4Zyl.", von der Laufruhe her, verbaut.

    Da ist der Boxer doch markanter, aber auch da, immer noch gut abgestimmt.

  5. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #25
    Hi Kai,


    nun ich bis auf deine Drehzahl fahre ich mit den selben Einstellungen, ohne Probleme.

    Ich fahre meistens oberhalb, von 2800 U/min bis 4500-5000 U/min. Alle Gänge, alle ESA Modis. Keine Auffälligen.

    Jedoch fahre ich nicht mit der Einstellung, als notwendig. --- > 1 Person; ein Helm; 1 Person Gepack usw...Übertragen ins ESA per Einstellung...


    Wenn du das ESA nun "härter" machst und die Geräusche stärker werden, könnte es durchaus mit den Knickwickeln des Kardans zu tun haben.

    Wenn du im Bereich des KFR bist (geringe Drehzahl, wenig Last) dann kann sich das durchaus auch noch verstärken)

    Warum.
    Dadurch das der Kraftschluss immer wieder durch die Motronic (Lambassonde-regelung) regelt, ist im Durchschnitt der Kraftschluss vom Antrieb(Kolben bis Getriebausgang) bis zum HAG in Summe nicht durchgängig.
    Da überall auf diesem Wege nach hinten, die Spiele der einzelnen Bauteile, das leider begünstigen, wird dann dieser Effekt dann auc´h noch verstärtk)
    Darum ist so vermute ich mal, ab 3500 U/min Ruhe.
    Warum im 4.Gang. Wahrscheinlich ist hier der Effekt am ungünstigsten.

    Es ist mittlerweile bekannt, dass , wenn nur eine Person auf der BWM sitzt und du jedoch mehr einstellst, als notwendig, dass dann die Winkel nicht mehr passen.

    Warum:

    Das erforderlich Gewicht für die jeweilige ESA - Einstellung fehlt und deswegen sind die Winkel nicht optimal.
    Lt. BMW aber nicht problematisch...aber eben zu hören.

    Um sicher zu gehen, mach nen Besuch beim Freundlichen und fahr ne vergleichbare BMW und dann sollte im Idealfall das selbe Phänomen auftauchen.


    Wenn nicht, dann wirds wohl doch ein mechanisches Problem (welches es auch immer ist)sein.

  6. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    419

    Standard

    #26
    Kai, dieses Vibrieren fühlt sich für mich wie das Stampfen eines alten Dampfers und den dabei entstehenden Motorgeräuschen an. Haben so gut wie alle LC -in einem andren Fred hier schon oft beschrieben - und es gibt ein prima Mittel, es abzustellen. In den 3.schalten,fertig. Und wer meint, es wäre KFR, der weiß gar nicht, wie sich KFR auszeichnet.Ganz bestimmt nicht durch Vibrationen.
    Gruß Rüdiger

  7. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #27
    @ Mospear,

    nun in Verbindung mit "KFR" und einer falschen Einstellung des ESA , so glaube ich, wahr meine letzten Aussagen.

    In der ersten Info, hab ich nur das "KFR" als Maßnahme genannt, weil es den Effekt verstärkt.
    Da war die Einstellung des ESA noch nicht bekannt und wenn man mit der "härteren" Einstellung fährt, (also nicht ideal eingestellt ist) aber eben unter mehr Last, ist auch das Geräusch noch akzeptabel, aber eben ungewohnt.

    Mir ist "KFR" durchaus bekannt.

    Hatte ne Triumpt Tiger 1050 z.b.

  8. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #28
    Meine olle 1100er hatte KFR...

  9. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #29
    Nun überall wo, eine Lambasonde drinne ist ist "KFR". Mehr oder weiniger spürbar, je nach Gegebenheiten.

    Beim Auto nicht sonderlich merkbar, weil, viel Gewicht, rotierende Massen größer im Motor, mehr Zylinder und auch das Gesamtgewicht stark mithilft, das Ruckeln zu kompensieren.

    Beim KRAD deutlicher zu merken, weil leichter, weniger rotierende Massen usw...

    Je weiniger "Zylinder" desto, deutlicher, weil weniger rotierende Massen.

    Mehr "Zylinder" läuft rauher, aber das "KFR" ist denoch vorhanden.

    Zuletzt. Mapping, je nachdem , wie angereichert wird oder eben nicht...

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #30
    das hat mit KFR gar nix zu tun. Es ist eine auf- und abschwellende Vibration, die man im vierten Gang am allermeisten spürt und das tritt sehr häufig auf. Ich meine mich erinnern zu können, dass der gerd das mal gut erklärt hat, ich habe es mir allerdings leider nicht gemerkt. Lief aber, so meine ich, auf Boxer und Kardan hinaus, auch das mit dem vierten Gang wurde wohl erklärt. Wie gesagt, meine haben es alle gemacht, die MM am stärksten, kein Problem


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebe, Kardan und Spezialwerkzeug..
    Von auslandsgermane im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 10:39
  2. Getriebe oder Endantrieb?
    Von Yspertaler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 21:18
  3. Gummi-Flansch (Getriebe - Kardan) 06er R1200GS
    Von Marc - Australia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 09:03
  4. Enduro Kardan: Endantrieb
    Von HP2Sascha im Forum HP2-Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 23:07
  5. Getriebe und Endantrieb Ölwechsel
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 20:36