Seite 62 von 150 ErsteErste ... 1252606162636472112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 1500

Schaltassistent an der GS LC

Erstellt von uhjeen, 20.04.2013, 20:04 Uhr · 1.499 Antworten · 234.961 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    na ist doch schön wenn der sa so gut funktioniert....
    für mich sind weiche schaltvorgänge wichtig....
    und ob das der sa besser kann als ich werden wir sehen....gell detlef?....;-)

  2. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    na ist doch schön wenn der sa so gut funktioniert....
    für mich sind weiche schaltvorgänge wichtig....
    und ob das der sa besser kann als ich werden wir sehen....gell detlef?....;-)
    Hans für dich ist der nix

  3. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von uhjeen Beitrag anzeigen
    Hmm, was bringt zwischengas wenn die Zündung unterbrochen wird? Damit der bald unverbrannte Sprit in die Brennräume gelangt??
    Der Gedanke ist schon mal ein guter - finde ich und ich habe darauf gehofft, dass er geäußert wird, entsteht doch dadurch die Chance, das ich das alles mal begreife - eventuell.

    1. Wir haben also ein Motorradgetriebe welches im Wesentlichen zwischen den Gängen nicht die Möglichkeit für eine Lehrlaufstellung hat.
    2. D.h. es besteht dauernd Kraftschluß zwischen einem Zündvorgang und der daraus entstehenden Leistung bzw. des Drehmomentes und dem Hinterrad. Beim raufschalten und auch beim runterschalten.
    3. Damit wir bei dem hohen Flankendruck der auf den Zahnflanken der Getrieberäder liegt überhaupt unmittelbar (ohne auch nur einen Funken von Lehrlauf dazwischen) von einem Gang in den anderen hochschalten können wird die Zündung kurz unterbrochen und ratsch ist der andere Gang drin. Einen Zeitraum, also in diesem kurzen Moment, noch einen Zeitraum unter zu bringen in welchem die Zündungsunterbrechung kurz (zur Unterstützung der Verbrennung) aufgehoben wird und Zwischengas gegeben wird ist nicht wirklich einfach. Wir sind uns einig Niemand betätigt die Kupplung - oder? Der Gastoß - wäre er wirklich vorhanden würde auch irgendwie eine Ruck durch das ganze Bike produzieren müssen. Denn einen Gang haben wir immer kraftschlüssig eingelegt.

    Jetzt schalten wir mal runter. Immer noch mit dem Getriebe in welchem ständiger Kaftschluß herrscht. D.h. jede, aber auch nur die kleinste Drehzahländerung kommt am Hinterrad an! (auch eine solche die durch Zwischengas hervorgerufen würde, es kuppelt doch keiner aus. oder?)
    Ich vermute es wird erneut die Zündung für einen kurzen Moment ausgeschaltet und ratsch ist der kleinere Gang drin. Ist da in der kurzen Zeit ein Moment zu finden, wo wir die Zündung kurz einschalten, Zwischengas geben, bei kraftschlüssiger Verbindung zum Hinterrad (weil immer noch betätigt keiner die Kupplung!) den Ruck der dadurch entsteht ignorieren wir und freuen uns über einen Drehzahlausgleich. Welchen Drehzahlausgleich meinen wir - es handelt sich um eine quasi unterbrechungslose Zeit des Kraftschlusses.

    Insofern, das wir die Gänge eben kurz flutschen lassen bei der heutigen Qualität der Getriebe verstehe ich, aber das wir, ohne Betätigung der Kupplung, bei einer Kraftschlüssigen Verbindung, auch noch paar mal Gas geben - eventuell auch noch bei ausgeschalteter Zündung, oder bei eingeschalteter Zündung, also irgendwie halt.

    Mir ist vollkommen klar, dass dies Forum nicht dazu ist weniger unterhaltsames zu schreiben, erst recht nicht auch noch lange Sätze.

    Ich versteh das mit dem Zwischengas in diesem Zusammenhang halt nicht! Aber, es ist auch gar nicht notwendig.

  4. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von glattfoxen Beitrag anzeigen
    Ist ja auch viel logischer, dass ich Teil einer grossen Verschwörung bin, oder ganz einfach nur das Forum verarschen will......
    Das ist Unsinn!

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    ist doch ganz easy:
    unter last wird die kraft von den getrieberädern genommen, indem kurz die zündung unterbrochen wird.
    im schiebebetrieb wird die kraft von den getrieberädern genommen, indem kurz dosiert gas gegeben wird.

  6. Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    100

    Standard

    Das entspricht doch genau dem Schalten ohne SA und ohne Kupplung ziehen.
    Beim hochschalten Gashahn zu und Fuß hochziehen, runter den Schalthebel leicht drücken und kurz Gas geben. Fertig!

    Grüße

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Beim Hochschalten wird die Zündung der LC nicht unterbrochen, sondern auf spät gestellt. Die Einspritzung wird kurz unterbrochen. Beim Runterschalten wird es wie oben beschrieben sein.

  8. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    genau...und das zwischengas geben....lass ich mir nicht nehmen....;-)

  9. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Das hatten wir mal bei der Zweiventiler. Kupplungszug gerissen. Was Du beschreibst geht prima - aber anfahren. Auch einfach: Motor an, neben her laufen, Gang rein, aufspringen und dann langsam am Sozius vorbei fahren so das der auch noch aufspringen kann. Kommt ne rote Ampel, langsam fahren bis grün wird, ist das nicht der Fall an der Tankstellen neben der Ampel so lange um die Zapfsäulen fahren bis grün wird. War ein Spaß - wir haben viel gelacht bei der Heimfahrt ca. 60km.

  10. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    genau...und das zwischengas geben....lass ich mir nicht nehmen....;-)
    Ich plädiere dafür, dass Du es auch unbedingt behalten solltest. Das wäre dann eine Form von "Zwischengas behalten".


 

Ähnliche Themen

  1. HP2 Megamoto Schaltassistent
    Von MU_5 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 14:19