Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Schnarrendes Geräusch / Klopfen

Erstellt von theseus, 29.08.2016, 08:24 Uhr · 17 Antworten · 2.177 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    29

    Frage Schnarrendes Geräusch / Klopfen

    #1
    Hallo

    Seit Juni fahren ich eine brandneue R 1200 GS ADV lc.

    Abgesehen von den lauten Abrollgeräuschen des Reifens, fiel mir schon nach relativ kurzer Zeit auf, dass nahezu bei jedem Gang im Drehzahlbereich von 3000 bis 4000 U/min ein „schnarrendes“ Geräusch auftritt. Es hört sich so an, als würde etwas vibrieren oder klopfen.

    Natürlich war ich schon kurz darauf beim Händler und habe ihn darauf angesprochen. Nach einer Probefahrt meinte der Werkstattmeister, dass er das Geräusch zwar auch gehört habe, es aber für ein normales Motorengeräusch halte.

    Ist hier im Forum auch schon jemanden das gleich Geräusch aufgefallen?

    Schöne Grüße

    T.

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    3.953

    Standard

    #2
    Typisch für die LC. Schnarren trifft es sehr gut, so hab ichs auch schon beschrieben.

    Ich habs auch, würde es schon gerne abstellen (wenn ich wüsste, wo es ensteht), aber mit Ohrenstöpseln (sollte man eh beim mopedfahren tragen) oder MP3-Beschallung ist es weg, vollständig!

  3. Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    167

    Standard

    #3
    Hallo theseus,

    bin bei Dir, da ich auch dieses Geräusch höre, wenn ich fahre.

    Ich vermute mal, dass es von der Wapu kommt, kann es aber nicht mit Bestimmtheit sagen.
    Das Geräusch ist mir auch mittelerweile egal, da das Moped nach gut 20.000km ansonsten gut läuft und keine Probleme macht.

    Ich habe eine Garantieverlängerung abgeschlossen und werde sehen, ob die Q eine Instandsetzung benötigt.

    Gute Restsaison...

    Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    3.953

    Standard

    #4
    An die Wasserpumpe glaube ich nicht (was soll bitte schön an der Wapu schnarren??), irgendwelche Resonanzschwingungen der Steuerkette, die sich auf den Zylinderblock übertragen, erscheinen mir plausibler.

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #5
    Ser's

    Leute - ihr fahrt ein technisches Gerät (genauer gesagt ein technisches Gerät, das einen komplexen Verbrennungskraftmotor eingebaut hat, in dem unzählige Teile miteinander in Zusammenspiel stehen und auch aneinander reiben) OHNE JEDE SCHALLDÄMMUNG!!!!

    Wen wundert's also, wenn alle Geräusche dieser komplexen Maschine an euer Ohren kommen?

    Habt ihr schon einmal die Motorhaube euer Autos aufgemacht (mache von uns fahren 30.000 € + Autos, oder sogar noch kostspieliger - mit allem PiPaPo) und dann gelauscht? - Da kommt Freude auf!!

    Und wenn so ein Werkl auseinanderfällt, dann hört man das ganz eindeutig, das macht schon einen ganz speziellen Krach.

    Also: Fahren - freuen - und keine Sorgen machen.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  6. Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    681

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    ...Habt ihr schon einmal die Motorhaube euer Autos aufgemacht (mache von uns fahren 30.000 € + Autos, oder sogar noch kostspieliger - mit allem PiPaPo) und dann gelauscht? - Da kommt Freude auf!!...
    Ja. Schon oft.
    Und bis jetzt klang an den Motoren immer alles gesund.
    Kannst Du doch mit den hier angesprochenen Geräuschen gar nicht vergleichen.

  7. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Peti Beitrag anzeigen
    Ja. Schon oft.
    Und bis jetzt klang an den Motoren immer alles gesund.
    Kannst Du doch mit den hier angesprochenen Geräuschen gar nicht vergleichen.
    Ser's,

    was ich damit sagen will: In modernen PWK-Motoren wird alles getan, um sowohl Vibrationen (auch eine Geräuschquelle - vor allem indirekt) als auch Lärm zu unterbinden (zB mit Ausgleichswellen, geeigneten Gehäusekonstruktionen, Geräuschdämmung und vielen anderen Maßnahmen).

    Bei einem Motorradmotor wird durch den Hersteller (ob zu Recht oder Unrecht sei einmal dahingestellt) angenommen, dass sowohl ein gewisses Maß an Vibrationen als auch ein Quäntchen Geräusch das Wesen des Motorrads ausmacht.

    Zusätzlich ist ja auch eine ganz andere Art an Motorcharakteristika gefragt (kennt jemand von euch Ein- oder Zweizylindermotoren im modernen Automobilbau - insbesondere bei den teureren Modellen?) und auch die konstruktiven Möglichkeiten sind auf Grund der Bauart des Motorrades ganz andere (und auch eingeschränkt in Bezug auf Baumasse und -masse, sowie Dämmungsmöglichkeiten)

    Wenn also ein Motorradmotor hörbar ist, in seiner Gesamtheit (das inkludiert auch bewegte Teile wie zb Steuerketten, oder Getriebe), so ist das für den automobilverwöhnten Techniklaien (zu denen ja die meisten von uns gehören) zumindest ungewohnt, und schnell wird ein Rasseln oder Schaben oder ein kleines Klappern hochdramatisiert.

    Man suche im Forum nach "Motorklingeln" - bei modernen Magermotoren bei gewissen Betriebszuständen gar nicht mehr wegzudenken (und von der Elektronik gut beherrscht), aber im vollgedämmten Automobil für den Fahrer nicht (oder kaum) mehr hörbar, beim Boxermotor mit den exponierten Zylindern auch für den Motorlaien sofort hörbar (zB bei Hitze und bergauf Anfahren)
    Vergleichbar die Geräusche der Steuerketten - diese liegen beim Boxer nun mal so, dass sich Geräusche von dort schön nach außen fortsetzen und hörbar sind.

    Motoren machen Geräusche und wenn ein Motor "verreckt", dann hört man entweder fast gar nix (zB wenn die Steuerkette reisst, macht einen Schnalzer und aus) oder das rappelt und scheppert zum Gottserbarmen - so einmal ganz vereinfacht gesagt.

    Ich behaupte, dass die wenigsten von uns in der Lage sind, zb einen beginnenden Lagerschaden der Kurbelwelle am Geräusch zu identifizieren (ich auch nicht) - und wenn man's hört, dann ist es bei weitem zu spät.

    So, habe fertig

    Wolfgang

  8. Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    29

    Standard

    #8
    Hallo

    Danke für die Infos. Wenn ich das richtig verstanden habe, scheint dieses schnarrende Geräusch ein grundsätzliches Thema zu sein.

    Haben noch mehr Kollegen hier im Forum Erfahrung damit?

    Schöne Grüße

    Theseus

  9. Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    #9
    Hallo,
    an der Anzahl meiner Beiträge gemessen, bin ich ganz "frisch" hier. Aber seit einem Jahr fahre ich eine R 1200 GS LC 2013.
    Auch meine GS hat, seit ich den BMW EVO 6 Klapphelm trage, diese seltsamen Geräusche. Wohl sicher auch schon vorher, aber unter dem Nolan habe ich sie nicht gehört. Obwohl der EVO deutlich "ruhiger" ist!
    Ich beschreibe das Geräusch so: Es klingt wie eine rotierende Blechbüchse in der sich kleine Kugeln bewegen. Eben wie ein leichtes Rasseln. Und es kommt von vorn links!
    Jedenfalls sprach ich dann wegen diesem Geräusch bei meinem Händler vor. Nach einer Probefahrt erklärte er, daß die Geräusche von der Windschildhalterung kommen und dies bei BMW bereits länger bekannt ist, sodaß durch BMW diese Halterungen anstandslos gewechselt werden (nur bei GS LC!).
    Ließ ich an meiner GS natürlich gleich machen!
    Ergebnis: Das Windschild klingt wie ein Resonanzkörper der Gitarre und das Rasseln ist deutlicher als vorher!
    Nach einer erneuten Probefahrt durch die Fachwerkstatt heißt es nun: Das Geräusch ist normal bei der LC und kommt aus dem Motor!
    Da ich weder "normal" noch "Motor" glauben wollte, besorgte das Autohaus letztlich eine fast neue Maschine mit gleicher Ausstattung (sogar die Farbe war identisch, Bj. 2016, ca. 1100 km).
    Sowohl die Mechaniker als auch ich machten Vergleichsfahrten.
    Das Ergebnis war/ist für mich einfach niederschlagend!!!
    Diese, neue Maschine hat genau die gleichen Geräusche wie die meinige!!! Vielleicht sogar noch einen Tick deutlicher. Und ebenfalls von vorn links kommend.
    Aber kein Mechaniker kann die Ursache für das Geräusch oder den genauen Herkunftsort benennen! Es heißt nur: MOTOR
    Nach fast 30 Jahren Wiedereinsteiger bin ich von der heutigen Qualität bitter enttäuscht!
    Ich überlege ernsthaft, ob ich mein Moped (nun 16000 Km) im Frühjahr wieder verkaufe :-(

    Mit meinem Beitrag habe ich zwar auch keine Lösung anbieten können, aber vielleicht findet sich ja hier jemand, der dies wirklich kann oder zumindest die Ursache kennt.
    Ich bin jedenfalls an echten Lösungen interessiert!

    Bis dahin mit freundlichem Gruß

    spreeeddi

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.334

    Standard

    #10
    Ich hatte vor der ADV eine Megamoto also ohne Scheibe etc. das war ein Wahnsinns Sound, klappern etc. war nicht zu hören, der Wind hats verschluckt , als ich das erste Mal GS gefahren bin ,musste ich mich erstmal daran gewöhnen ,an das was die Scheibe vom Motor reflektiert .


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geräusche aus dem Motor
    Von NN6 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2016, 08:12
  2. Kardan Geräusch
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 02:11
  3. Geräusch im Last - und Schiebebetrieb
    Von Bruno im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 22:36
  4. Geräusch beim Einschalten
    Von fettgusche im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2005, 13:36
  5. Geräusche an der Windschutzscheibe bei 12er GS
    Von blue6 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 17:34