Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 101

Sensibles Fahrwerk

Erstellt von 005LzI, 22.04.2015, 18:31 Uhr · 100 Antworten · 12.051 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    1.499

    Standard

    #11
    Stimmt nur bedingt

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #12
    die federn müssen bei einer boxer-GS von 300-550kg alles abdecken.
    das können sie nicht für jeden bereich optimal.

    nach lehrbuch optimal ist die federung eines moppeds belastet (und vorgespannt), wenn das mopped leer 10-15% einfedert (N1) und mit belastung etwa 30% (N2). bei telelever vorne auch bis gut 40 oder 45%.
    mit unterschiedlichen federn kann man das anpassen.
    alles was darüber hinaus mittels änderung der federbasis (vorspannung) angepasst wird, verändert den wert von N1 und ist damit nicht optimal.


    zumindest theoretisch ...

  3. 005LzI Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    die federn müssen bei einer boxer-GS von 300-550kg alles abdecken.
    das können sie nicht für jeden bereich optimal.

    nach lehrbuch optimal ist die federung eines moppeds belastet (und vorgespannt),

    1. wenn das mopped leer 10-15% einfedert (N1)

    2. und mit belastung etwa 30% (N2).

    3. bei telelever vorne auch bis gut 40 oder 45%.


    mit unterschiedlichen federn kann man das anpassen.
    alles was darüber hinaus mittels änderung der federbasis (vorspannung) angepasst wird, verändert den wert von N1 und ist damit nicht optimal.


    zumindest theoretisch ...
    Zu1: und das testet man in dem man das Bike "aus den Federn" hebt?

    zu2: ok, da kann man sich drauf setzen. Also in etwa doppelt so viel wie ohne Belastung.

    zu3: hätte ich nicht gedacht.

    zu0: dann sind die eingebauten Federn für eine max. Belastung von 65kg als nicht weniger als grottenschlecht.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #14
    zu 1: ja, zb mit hauptständer

  5. 005LzI Gast

    Standard

    #15
    Na ja, dann langt es ja die Feder auszutauschen - z.B. HH.

    Das Ende der Story wird es aber nicht sein. Ein Fahrwerk welches 550 kg aushalten muß, möglicherweise viele Jahre und Kilometer, wird eine - sagen wir - Robustheit haben. Ich meine eine, welche darauf baut, das immer genug Kräfte da sind es zu bewegen.

    Also mal übertrieben gesagt: bewegt sich ein solches "550kg-Fahrwerk" überhaupt wenn fast keiner "max. 65kg" drauf sitzt. Wird der Austausch der Federn reichen?

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #16
    eine etwas weichere dämpfung schadet vermutlich nicht.
    dank(?) eigener masse kann ich das nicht selbst testen.

    mMn funktioniert so ein serienfahrwerk am besten bei 80-100kg zuladung.
    also 250 + 90 = 340kg (=100%)

    bei voller (über)ladung sinds dann etwa 150%
    bei 65kg-fahrer nur 92%


    wie sehr sich 8% änderung in richtung "leicht" bemerkbar machen, kann ich nur spekulieren.
    wer zb eine feder fürs fahren mit sozius optimiert einbauen lässt, wird solo deutlich weiter vom optimum weg sein als dein 65kg-fahrer.

    beispiel:
    250 + 100 + 75 = 425kg (=100%)
    250 + 100 = 350kg (82%)

  7. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #17
    Sofern es sich um das Esa handelt sollte man nicht vergessen das sich das Fahrwerk auch an Gasstellung ,Bremsen usw orientiert,also diese Daten mitunter in die Fahrwerkseinstellungen einbezieht.
    Beachten sollte man auch das sich beim umschalten der Fahrmodi die Einstellungen des Fahrwerks wieder automatisch ändern,sofern nicht der Kodierstecker gesteckt ist,das haben viele Besitzer der GS vergessen bzw noch garnicht gewusst oder gemerkt und haben sich dann gewundert warum die Fahrwerksabstimmung sich ständig ändert.
    Für mich ist das Esa Fahrwerk der LC eines der besten das ich jemals gefahren bin,unschlagbar,auf 12000 Km in acht Monaten in allen Situationen noch nie an die Grenzen gekommen und in allen Lagen ein absolut sicheres Fahrgefühl.

  8. 005LzI Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen

    0. eine etwas weichere dämpfung schadet vermutlich nicht.
    dank(?) eigener masse kann ich das nicht selbst testen.

    1. mMn funktioniert so ein serienfahrwerk am besten bei 80-100kg zuladung.
    also 250 + 90 = 340kg (=100%)

    2. bei voller (über)ladung sinds dann etwa 150%
    bei 65kg-fahrer nur 92%


    3. wie sehr sich 8% änderung in richtung "leicht" bemerkbar machen, kann ich nur spekulieren.

    4. wer zb eine feder fürs fahren mit sozius optimiert einbauen lässt, wird solo deutlich weiter vom optimum weg sein als dein 65kg-fahrer.

    beispiel:
    250 + 100 + 75 = 425kg (=100%)
    250 + 100 = 350kg (82%)
    Zu 0: Vielleicht ist die Dämpfung beim ein- und beim ausfedern auch noch mal separat und unterschiedlich zu betrachten abhängig vom Gewicht. Natürlich bei der "richtigen Feder".

    Ich dachte auch ein wenig an die Robustheit dessen was da alles gleitet / gleiten sollte, mit wenig Kraft. Bei 65 kg mit besonders wenig Kraft.

    Zu 1: ok! ich stell die Kekse weg.

    zu 2: ok! 8% sind nicht viel. Ein Zeichen dafür, dass man sehr genau hinschauen muß bezüglich einer Verbesserung.

    zu 3: man muß nicht auf allen Gebieten Erfahrung haben, schon vorteilhaft wenn man man weiß, wo nicht.

    zu 4: gut, trösten kann man sich auch, oder sagen wir, es ist gut zu wissen in welchem Maßstabsbereich man sich befindet - siehe 2.


    Jedenfalls eine Menge Fragen beim Kauf eines neuen Fahrwerkes bzw. neuer Federn.

  9. 005LzI Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von qpower Beitrag anzeigen
    Sofern es sich um das Esa handelt sollte man nicht vergessen das sich das Fahrwerk auch an Gasstellung ,Bremsen usw orientiert,also diese Daten mitunter in die Fahrwerkseinstellungen einbezieht.
    Beachten sollte man auch das sich beim umschalten der Fahrmodi die Einstellungen des Fahrwerks wieder automatisch ändern,sofern nicht der Kodierstecker gesteckt ist,das haben viele Besitzer der GS vergessen bzw noch garnicht gewusst oder gemerkt und haben sich dann gewundert warum die Fahrwerksabstimmung sich ständig ändert.
    Für mich ist das Esa Fahrwerk der LC eines der besten das ich jemals gefahren bin,unschlagbar,auf 12000 Km in acht Monaten in allen Situationen noch nie an die Grenzen gekommen und in allen Lagen ein absolut sicheres Fahrgefühl.
    Fährst Du allein? Gewicht?

    Natürlich ist das Bike gut!! Es ist einfach mal so: das Bessere ist der "Feind" des Guten. Feder mal den ganzen Tag die "8%" ab - so persönlich, vom Schreibtisch zum Drucker und zurück.

    Und wenn jemand schon so sensibel auf der Kiste hockt - kann man merken an den Beschreibungen nach der Fahrt - warum dann nicht auch ein optimales Fahrwerk.

    Sollte dabei herauskommen - das Serienfahrwerk ist das Optimum, gut das wir drüber gesprochen haben.

    Es geht hier natürlich nicht ums "Rennen fahren" aber warum doktern die rum von Rennstrecke zu Rennstrecke.

  10. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von 005LzI Beitrag anzeigen
    Fährst Du allein? Gewicht?

    Natürlich ist das Bike gut!! Es ist einfach mal so: das Bessere ist der "Feind" des Guten. Feder mal den ganzen Tag die "8%" ab - so persönlich, vom Schreibtisch zum Drucker und zurück.

    Und wenn jemand schon so sensibel auf der Kiste hockt - kann man merken an den Beschreibungen nach der Fahrt - warum dann nicht auch ein optimales Fahrwerk.

    Sollte dabei herauskommen - das Serienfahrwerk ist das Optimum, gut das wir drüber gesprochen haben.

    Es geht hier natürlich nicht ums "Rennen fahren" aber warum doktern die rum von Rennstrecke zu Rennstrecke.


    Meistens alleine,90 Kg ohne Gepäck,war aber auch schon mit Sozia,55 Kg, unterwegs,Kurven,Pässe,Autobahn (über 200 Km/h),unbefestigte Strassen,hab ich alles schon befahren auf 12000 Km,und mit den unterschiedlichsten ESA Einstellungen hab ich alles gut in den Griff bekommen,wie gesagt,kein Grund sich über das Fahrwerk zu beklagen.
    Jedenfalls im Vergleich zur Konkurenz,die ich alle Probe gefahren bin,ein Quantensprung.


 
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrwerk 1200 GS
    Von miko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 22:24
  2. Fahrwerk
    Von Rhoenreiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 16:12
  3. Tiefergelegtes Fahrwerk mit Sitzbank,Ständern, auch Tausch
    Von Crocodile Toby im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 18:55
  4. Suche normal hohes Fahrwerk für 650GS od. Tausche gegen Tief
    Von Crocodile Toby im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 18:52
  5. Wilbers Fahrwerk ??
    Von thilo im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2004, 17:53