Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Speichenräder rosten

Erstellt von Harley_1, 03.09.2014, 17:35 Uhr · 69 Antworten · 10.503 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.07.2013
    Beiträge
    29

    Standard

    #21
    O.K. ziehen wir mal ein Fazit

    Ihr seid also der Meinung es liegt am Felgenreiniger von Nigrin . Kann sein will ich nicht ausschliessen.

    Dieser Reiniger wird von mir seit Jahren bei meinem Audi, Golf und bis vor kurzem bei meiner Harley und einer BMW 1150 GS über viele Jahre benutzt, beide Motorräder übrigens mit Speichenräder. An keinem dieser Fahrzeuge ist auch nur annähernd irgend etwas Richtung Rost oder ähnlichem über Jahre zu erkennen gewesen.
    Alle vier "Premium Fahrzeuge" (die haben diesen Namen verdient), kommen also damit klar, auch die BMW Baujahr 2002, und der angebliche „Schrott“ aus Milwaukee auch.(dieses ist nicht meine Meinung)
    Jetzt habe ich mir 12 Jahre später ein HighTech Premium Motorrad Baujahr 2013 Made in Germany für sehr viel Geld gekauft.
    Nach einem halben Jahr rosten die Speichenräder.
    Auf der Tankstelle, krabbel ich auf allen vieren rum, und suche die Einzelteile von meines Tankdeckel zusammen .
    Bei der ersten heftigen Regenfahrt fällt die komplette linke Schaltereinheit aus.

    Wegen des indiskutablen Getriebe, wird ohne wirklichen Erfolg der Stift gewechselt..

    Nun der Vorschlag, mit dem Öltropfen die Schrauben zu bearbeiten."ich kann ja das Öl nehmen was ich abgelassen habe damit das HighTech Premium Motorrad sich besser Schalten lässt",

    Man könnte ja auch eigentlich bei einer Regenfahrt Zellophanfolie um die Schalter wickeln (darauf melde ich ein Patent an).

    Das lasse ich jetzt mal alles so stehen, da ich mir nicht sicher bin wie ich es einordnen soll?

    Im übrigen Danke ich euch allen für die konstruktiven Beiträge.

  2. Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    302

    Standard

    #22
    Mh, ich kann Deinen Ärger verstehen. Habe heute sogar mal bei meiner GS (ca. 1800km) nachgesehen - habe nicht mal ansatzweise Rost.

    Wo steht denn Deine Maschine? Trockene Garage? Wie oft wäscht Du dein Bike? Irgend nen Grund muss es doch geben.

    Mich persönlich würde der Rost tierisch nerven. Interessiert zwar keinen, ist aber so.

  3. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Bernie. Beitrag anzeigen
    Mh, ich kann Deinen Ärger verstehen. Habe heute sogar mal bei meiner GS (ca. 1800km) nachgesehen - habe nicht mal ansatzweise Rost.

    Wo steht denn Deine Maschine? Trockene Garage? Wie oft wäscht Du dein Bike? Irgend nen Grund muss es doch geben.

    Mich persönlich würde der Rost tierisch nerven. Interessiert zwar keinen, ist aber so.


    Also entschuldige mal meine blöde Frage: Sprechen wir hier von einem Matchbox-Fahrzeug oder von einem Kraftfahrzeug für den öffentlichen Straßenverkehr, das "One-World"-Motorrad zum Welt umrunden?!

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #24
    Nur gut, dass nicht die Speichenräder rosten, sondern tatsächlich nur die Schrauben, wenn man jetzt im 1200er Bereich "Schrauben rosten " eingibt, ist die Treffermenge schon ziemlich hoch. Liegt nicht am Reiniger oder sonstwas, sondern daran, dass BMW den biliigsten Dreck an Schrauben aus Polen kauft, der für möglichst wenig Geld zu haben ist.

    Ich war mit den Schrauben der HP-Bremse beim Schraubenfachhandel, der hat sich die angesehen und gesagt, so eine Qualität kann ich meinen Kunden nicht bieten, da bin ich nächsten Monat pleite. Er konnte mir aufgrund der Verzinkung, des extrem schlecht geschnittenen Gewindes, dem verwendeten Stahl, der ganzen Ausführung sagen, dass die Dinger wahrscheinlich aus Polen und qualitativ aus der untersten Schublade kommen.
    Übrigens kosteten die Schrauben der HP inkl Beilagscheiben bei BMW über 70 € in der bekannten Quali, beim Schraubenfachhandel dann 12 € für 1a Quali......ich hab BMW die Schrauben zurückgegeben.
    Kusch Schrauben

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Harley_1 Beitrag anzeigen
    Ihr seid also der Meinung es liegt am Felgenreiniger von Nigrin .
    Das lasse ich jetzt mal alles so stehen, da ich mir nicht sicher bin wie ich es einordnen soll?.
    nö, der Meinung bin ich nicht. ich wäre mir sicher, dass ich es unter Bemängeln beim einordnen würde.

  6. Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    244

    Standard

    #26
    Ich habe zwar keine Speichenräder, aber ich kann den Frust von Harley_1 gut nachvollziehen. Ich würde amok laufen, wenn ich solche rostenden Schrauben am Motorrad hätte. Das geht garnicht - egal was das Fahrzeug gekostet hat. Rostende Schrauben sind ein Mangel und würden reklamiert.

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #27
    Mit dem Freundlichen ein freundliches Wort wechseln un diesen bitten, qualitativ bessere Schrauben von einem seiner Kfz-Teile Lieferanten zu besorgen. Du übernimmt die Kosten der Schrauben (kann ja nicht viel sein) und er baut sie kostenlos für dich ein. Damit wäre das Thema erledigt und ein zufriedener Kunde würde ihm erhalten bleiben.

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #28
    grundsätzlich gebe ich dir recht Jonni, man muß wegen sowas keinen Aufstand machen, aber bei einem 12 Monate alten Fzg, das sicher 16k€ gekostet hat, wäre ich sicher nicht bereit, die Schrauben selbst zu bezahlen.

    Allerdings bin ich auch schon seit Jahren davon abgekommen meine Fzg mit S100, Felgenreiniger, Insektenreiniger und dergl. zu behandeln. ich verwende einen milden Haushaltsreiniger auf Seifenbasis (glaub ich) der weder Gummi, Metall noch meine Hände angreift und verwende an den Räder nach dem Waschen immer WD40 dass ich auf einen Lappen sprühe und über die Flächen fahre.
    Meine MZ ist meine JedenTagauchimGeländeundWinterschl.ampe, hat auch Salz gesehen usw, aber die Schraubenköpfe der Speichen sind astrein.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    grundsätzlich gebe ich dir recht Jonni, man muß wegen sowas keinen Aufstand machen, aber bei einem 12 Monate alten Fzg, das sicher 16k€ gekostet hat, wäre ich sicher nicht bereit, die Schrauben selbst zu bezahlen.
    ...
    viel interessanter ist doch ... woher bekomme ich speichennippel für originale LC-räder ausser bei BMW?
    das sind ja keine 08/15-schrauben.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #30
    die Speichennippelschrauben bekommst beim Radspanner deines Vertrauens in wirklich guter Qualität aus exzellentem Edelstahl. ob die von der BMW allerdings so speziell sind, weiß ich nicht.
    aber der Radspannerei-Sedlbauer ist Spezialist für BMW-Kreuzspeichenräder. Kann ich empfehlen, meine Excel von ihm mit extradicken Edelstahlspeichen sehen aus wie neu.


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Speichenräder
    Von Motocrack im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 08:32
  2. Gewichtsvorteil:Speichenräder kontra Gussräder
    Von Peter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 08:54
  3. Speichenräder 1200GS
    Von Chefe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 15:35
  4. Speichenräder/-felgen für R 1200 GS
    Von K-Treiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 19:12
  5. Speichen Rosten an der GS 1150
    Von Carly im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 15:02