Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Starten nach dem Winterschlaf

Erstellt von monochrom, 21.02.2016, 23:32 Uhr · 38 Antworten · 4.418 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    826

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von horex Beitrag anzeigen
    Warst du in deiner Garage?
    Nee, bei uns (im Süden Österreichs) hat es derzeit +10° und von Schnee weit und breit nichts zu sehen.

  2. Registriert seit
    14.07.2015
    Beiträge
    57

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Qurator Beitrag anzeigen
    Einfacher wäre es natürlich die Maschine vorm ersten Starten mal nach rechts und links zu legen/ (schaukeln) damit das Öl an die Zylinderlaufflächen gelangt! Kapillarwirkung macht den Rest! Kleines Aufwärmtraining zum Saisonstart!


    Woooow ............Öl in den Zylinderlaufflächen durch nach rechts und links legen ?

    Warum dann noch Öl in Brennraum sprühen ???

    Und wofür braucht man dann überhaupt noch Benzin ?

    Mischt sich durch zu heftiges hin und her legen auch das Kühlwasser mit dem Öl ?

    Kann man dann auch unbedenklich schnelle Kurven und Schräglage fahren , bzw wie lange hält dann überhaupt das Motoröl ?

    Fragen über Fragen .



    .............sorry konnte es mir nicht verkneifen ,

    aber manche sollten vielleicht erstmal googeln wie ein Motor funtioniert bevor man sowas schreibt.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Tommy1200 Beitrag anzeigen
    .....sorry konnte es mir nicht verkneifen ,

    aber manche sollten vielleicht erstmal googeln wie ein Motor funtioniert bevor man sowas schreibt.
    Dir empfehle ich hingegen eine Portion Ironieverständnis.

  4. Registriert seit
    14.07.2015
    Beiträge
    57

    Standard

    #34
    Stimmt ........ Hatte auch vergessen Ironie an ............ bzw Ironie aus zu schreiben in meinem Post

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #35
    Für den, den es (noch) interessiert:

    Zitat in dieser Angelegenheit:

    "Hallo,

    es ist doch ein wenig wie Homöopathie.Nachweisen lässt sich oft kaum was , aber wer dran glaubt und sich besser fühlt sollte es so machen , fertig.
    Ich glaube nirgendwo wird mehr kontrovers diskutiert als in Motorrad und Autoforen. Siehe Ölthreds :shock:

    Jede Methode hat vor und Nachteile....Jeder so wie er mag.

    Theoretisch hat das Starten ohne "Sicherung" nach langer Standzeit den beschriebenen Vorteil , das die evtl. kurzzeitig unter Mangelschmierung leidenden Bauteile nicht sofort mit hohen Rotationsgeschwindigkeiten belastet werden.

    Praktisch habe ich selbst bei Motoren (moderne Motoren) die 1-2 Jahre ausser Betrieb waren noch nie eine Nockenwelle aus ihrem Lagersitz genommen wo kein Ölfilm mehr vorhanden war.Dafür ist das Spaltmaß viel zu gering , das Öl zu dick , als das da alles abfließen kann.Die Paarung Kolben/Laufbuchse ist eher unempfindlich was wirkliche Schädigungen durch sowas angeht.

    Moderne Materialien in Verbindung mit heutigen Ölen haben extrem gute Notlaufeigenschaften.

    Es gibt/gab diese "Tradition" bei hardcore Harley Clubs. Einem japanischen Motorrad das Öl komplett abzulassen, die Karre auf der Bühne zu starten , Vollgas , und warten bis der Motor hochgeht um das Ding zu "töten" :mrgreen:

    Da gabs Videos wo Motoren locker 30 Sekunden bei 12000 RPM im Leerlauf komplett ohne Öl liefen bis die ersten Geräusche kamen und der "Fresser" folgte.

    Davon abgesehen , was nach 3 Wochen an Öl noch nicht abgeflossen ist , bleibt auch da wo es ist , gerade im Winter wenn es "zäh" wird . Und nach 3 Wochen Standzeit denkt ja kaum einer über das Starten ohne Sicherung nach.

    Das regelmäßige Laufenlassen im Winter um die Batterie zu laden oder den Motor "durchzuölen" wie es viele praktizieren , ist für die Batterie gut , für den Rest nicht das Allerbeste.

    Jedesmal sammelt sich durch die Temperaturdifferenzen wieder ohne Ende Kondenswasser im gesamten System.Kommt dann schön aus dem Auspuff raus wie jeder sehen kann.

    Das ein oder andere Ventil steht immer offen , und die Feuchtigkeit dringt schön in den Brennraum ein.Verursacht jetzt auch nicht gleich merkliche Schäden,aber gehört da auch nicht rein.

    Wie gesagt , muss jeder machen wie er will......

    Ich achte immer nur darauf das ich satt Druck auf den Reifen habe und die Karre zwei drei mal bewege (schiebe) das die Dinger nicht eckig werden.Und die Handbremse wird bei mir nicht angezogen das sie nicht festbackt bzw. sich bei Rostbildung auf der Scheibe das Bremssegment nicht "einbrennt" .Beides Dinge mit denen ich schon Probleme hatte.

    Aber auch da wird dann jemand anderes sagen , alles Quatsch"

    Also für mich: Wie gehabt - starten und fahren, fertig

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard

    #36
    Der Boxer hat einen entscheidenden Vorteil, bei abgestelltem Motor sammelt
    sich das Motorenöl (das am Koben/Zylinder ist) unten auf der Zylinderlauffläche, der grössere des Teil des Öls hinter den
    Kolbenringen in Richtung Kurbelgehäuse, ein wenig Öl auf der Brennraumseite, so liegen
    die Kolben nicht auf der blanken Zylinderlauffläche auf und jegliches Prozedere erübrigt sich , sowieso....


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BK8K0019.JPG 
Hits:	213 
Größe:	36,7 KB 
ID:	188442 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BK8K0021.JPG 
Hits:	210 
Größe:	39,0 KB 
ID:	188443

    Gillt nur wenn der Möpp auf den Haupständer steht .

  7. Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    178

    Standard

    #37
    1. wäre dann aber auch nur ein Teil der Laufbahn beölt...

    2. glaube ich nicht dass das so ist. Hast du mal geschaut wo das Öl-Schauglas & wo die Zylinder sind. Wenn der Ölstand i.O. ist, ist der Ölpegel noch weit von den Linern entfernt...
    Sonst würde am Ende das Öl wirklich noch in den Brennraum sickern, was sicher nicht im Sinne des Erfinders wäre. Ich bleib dabei: Öl hat im Brennraum nichts verloren (auch wenn die Boxer Kisten wohl relativ viel verbrennen)

    http://www.motorradonline.de/sixcms/...pg.1878995.jpg

    Den Aussagen von monochorm stimme ich im großen & ganzen zu. Das Japsenkisten hochdrehen läuft aber auch nur so lange, weil keine Last drauf ist und dadurch die Lager kaum gefordert sind.

  8. Registriert seit
    08.09.2015
    Beiträge
    105

    Standard

    #38
    manno mann,

    was hier für ein gequirlter sch...ss geschrieben wird, geht auf keine kuhhaut ...im wahrsten sinne.

    FRAGE: hat jemand von den unwissenden hier schon mal von einem schnellen motortod nach dem winterschlaf gehört?????

    ..........................................na also........................was soll das dann? langeweile?

    hoffentlich ist der winter bald rum..............und ihr fahrt mit euren kisten und labert nicht so einen müll.

  9. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Donut009 Beitrag anzeigen
    1. wäre dann aber auch nur ein Teil der Laufbahn beölt...

    Die Kolben liegen auf, kann nur unten sein.

    2. glaube ich nicht dass das so ist. Hast du mal geschaut wo das Öl-Schauglas & wo die Zylinder sind. Wenn der Ölstand i.O. ist, ist der Ölpegel noch weit von den Linern entfernt...
    Sonst würde am Ende das Öl wirklich noch in den Brennraum sickern, was sicher nicht im Sinne des Erfinders wäre. Ich bleib dabei: Öl hat im Brennraum nichts verloren (auch wenn die Boxer Kisten wohl relativ viel verbrennen)

    Sind Bilder aus den Brennräumen meiner Q.

    http://www.motorradonline.de/sixcms/...pg.1878995.jpg

    Den Aussagen von monochorm stimme ich im großen & ganzen zu. Das Japsenkisten hochdrehen läuft aber auch nur so lange, weil keine Last drauf ist und dadurch die Lager kaum gefordert sind.


    Hatte 2 Ironie Buttons gesetzt .


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. R1150GS nach dem Winterschlaf
    Von GelberEngel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.04.2015, 16:51
  2. Hilfe! Meine Q geht nach dem Starten aus
    Von GS-Gaucho im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 10:50
  3. Hilfe ! Meine Q will nicht mehr laufen bzw. geht nach dem Starten aus
    Von Maikster im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 01:28
  4. Mopped läuft nach dem Winterschlaf nicht rund
    Von Colt_seavers im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 12:17
  5. ist das normal nach dem Starten
    Von Pavel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 17:14