Ergebnis 1 bis 9 von 9

Stebel Nautilus und Bremsleitung an der LC

Erstellt von Kardan, 02.05.2015, 18:05 Uhr · 8 Antworten · 1.000 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard Stebel Nautilus und Bremsleitung an der LC

    #1
    Ich hätte da mal eine Frage an diejenigen, die eine Stebel Nautilus Hupe an ihrer LC installiert haben.
    Ich habe sie mir nun auch gegönnt und vorhin mit Hilfe des modellspezifischen Anbausatzes von Hornig installiert. Das war völlig problemlos und in einer Stunde erledigt. Ach ja, und hupen tut sie auch - und wie...
    Eines gefällt mir allerdings gar nicht: Die Bremsleitung geht im aufgebockten Zustand auf dem Hauptständer schön im Bogen unter dem Hupengehäuse lang (ca. 2cm Luft). Wenn sie jedoch auf dem Seitenständer steht, berührt die Bremsleitung bereits ganz leicht die Hupe. Beim tiefen Einfedern ist die Berührung gar nicht mehr zu verhindern.
    Habt Ihr das Problem auch? Wenn ja, wie habt Ihr es gelöst? Den Hornig-Support werde ich natürlich auch noch kontaktieren.

  2. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #2
    Bei mir berührt sich da nichts!

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von spyderl Beitrag anzeigen
    Bei mir berührt sich da nichts!
    O.k., danke für die Rückmeldung, das dachte ich mir schon fast! Dann hat sich wohl die Länge der Bremsleitung beim 2015er Modell geändert, denn die Einbauposition am Steuerkopf hat sich nicht geändert. Bei mir reibt die Leitung im eingefederten Zustand leider an der Unterkante des Hupengehäuses. Das ist natürlich völlig unakzeptabel. Jetzt muss ich mir eine Platte machen, wie ich das sinnvoll ändere. Vermutlich werde ich mir einen anderen Befestigungswinkel anfertigen, um die Hupe höher zu legen.

  4. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #4
    Ich würde einfach einen geschlitzten Schlauch über die Leitung legen.

  5. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von spyderl Beitrag anzeigen
    Ich würde einfach einen geschlitzten Schlauch über die Leitung legen.
    Ja, an sowas hab ich auch zuerst gedacht. Ist aber etwas unprofessionell - für mein Empfinden zumindest (und da bin ich eigen...;-)

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.234

    Standard

    #6
    Vielleicht kannst du die Bremsleitung mit einem Draht oder Kabelbinder etwas von der Kante wegziehen

  7. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst du die Bremsleitung mit einem Draht oder Kabelbinder etwas von der Kante wegziehen
    Ja, oder ich verlege die Leitung unter dem Tank etwas anders, sodass der Bogen flacher verläuft. Mal sehen. Leider habe ich heute keine Zeit dafür...

  8. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.234

    Standard

    #8
    mitunter hilft ja das Drehen der Anschlüsse schon soweit, daß es reicht

  9. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    mitunter hilft ja das Drehen der Anschlüsse schon soweit, daß es reicht
    Stimmt, wenn ich den 90 Grad Anschluss an der unteren Gabelbrücke ein Stück aus der Senkrechten verdrehen könnte, dann ginge der Bogen der Bremsleitung evtl. seitlich an der Hupe vorbei. Muss ich mir die Tage mal ansehen, danke für den Tip!

    Nachtrag:

    Habe gerade Antwort von Hornig auf meine Anfrage von gestern erhalten, zum Sonntag Abend! DAS nenne ich Service! Den Inhalt möchte ich Euch nicht vorenthalten:

    ---------------------------------------------------------------
    "Hallo H...

    Das ist seit 2005 auch bei der R1200GS (Luftgekühlt) so.
    Sie haben recht, das ein Bremsschlauch nicht scheuern sollte.
    Stahlflexleitungen sind da aber um 100% besser.
    2005 waren wir mit dem Fall beim TÜV. Die sagen mit Stahlflexleitungen so kein Problem.
    Die werden in anderen Situationen noch viel mehr belastet.

    Wenn Sie das stört gibt es, siehe:
    http://www.motorradzubehoer-hornig.d...piralband.html

    ----------------------------------------------------------------

    Das scheint also normal zu sein. Insofern kann ich nur allen Nautilus-Usern empfehlen, mal nachzuschauen ob es bei Euch nicht auch scheuert (nur im eingeferderten Zustand des Telelevers).


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 10:02
  2. Biete Sonstiges Stebel Nautilus und Daytona XCR Gr.43
    Von Saarlothri im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 23:04
  3. Öl und Filterwechsel an der GS BJ 2006
    Von BerlerBiker im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 08:02
  4. Stebel Nautilus und TÜV?
    Von Udo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 12:26
  5. Anbau Stebel Nautilus Kompressor-Hupe an X-Country
    Von X-Marko im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 17:51