Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

strassenbereifung für die wc-gs

Erstellt von cab, 18.04.2013, 08:36 Uhr · 20 Antworten · 2.229 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    wusste ich doch, daß du irgendwann wieder vernünftig wirst.... aber ne GS?? ;-)

    Apropos Reifen: ICh denke daß du mit einem Road Attack oder dem RoadSmart auf der GS immer gut unterwegs bist. Auf der Renne siehts, wie gesehen, anders aus!
    Gibts die genannten überhaupt für die neue GS? Wenn nicht, werden die HErsteller nicht lange rumfackeln, immerhin ist das für die ein Riesenmarkt....

    das schon, trotzdem müssen aber die Freigaben gefahren werden, vom Motorrad- oder dem Reifenhersteller. Bei meiner MM hatte ich Bridgestone sogar angeboten, dass Röthig meine MM haben kam für die Homologation, weil ich unbedingt den damals neuen BT016 drauf haben wollte. Wollte er aber nicht. Hat dann noch ein Jahr gedauert. Gut, MM ist kein Massenprodukt.

    Interessant wird es sicher, wie übertragbar alte 160er Erfahrungen auf die neue Dimension sind. Der RoadAttack 1 war in der 180er Größe vom Fahrverhalten ganz anders als auf der GS in 160er Breite. Selbes gilt für den RoadSmart

  2. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #12
    Für die LC braucht man keine Reifenfreigaben mehr, solange Abmessungen, Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex eingehalten werden.

  3. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von peco-achim Beitrag anzeigen
    Für die LC braucht man keine Reifenfreigaben mehr, solange Abmessungen, Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex eingehalten werden.
    Diese Aussage kann ich weder bestätigen noch dementieren - glaube Dir aber.

    Es sind aber kaum vernünftige Straßenreifen Reifen in den Größen des neuen Vorderrades der GS auf dem Markt.

    Und wenn, dann gibt der Hersteller keine Freigabe für die neue GS.

    Wie z.B. der Dunlop D208F - der Rest ist alles für Cruiser ......

    Der TE wird sich also noch ein wenig gedulden müssen.

    Aber das kann er ja .......

  4. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    ........ - glaube Dir aber.
    .......
    Das ist wirklich nett von Dir und in Foren,

    wo Metzger, Bäcker und Friseure
    alle Ingenieure

    sind, unüblich.


    Früher stand im KFZ. Schein ja immer
    "Reifenfabrikatsbindung gemäß Betriebserlaubnis beachten",
    da ging man dann auf die BMW Seite und schaute unter Services und Bereifungsmöglichkeiten nach.
    Oder man hatte vom Reifenhersteller eine Freigabe für seine Maschine.
    Bei den meisten neuen Böcken stehen da jetzt nur noch die Größen mit den Indexen.

    Auszug aus der BMW Homepage:

    Bei aktuellen BMW Motorrädern werden in den Fahrzeugpapieren keine Reifenfabrikatsbindungen (Reifenprofilbindungen) mehr ausgewiesen. In der EG-Übereinstimmungsbescheinigung (EC - Certificate of Conformity, auch CoC genannt) und in der Zulassungsbescheinigung Teil I steht lediglich die Angabe über die Reifendimensionen (Reifengrößen). Die bei Ihrem Motorrad verwendeten Reifendimensionen müssen immer den in der Ziffer 15.1 und 15.2 genannten Reifendimensionen der Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. der Ziffer 50 der EG-Übereinstimmungsbescheinigung entsprechen.

    Steht in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung Ihres Motorrades eine Reifenfabrikatsbindung bzw. in der Zulassungsbescheinigung Teil I der Hinweis: „Reifenfabrikatsbindung gemäß Betriebserlaubnis beachten“ müssen die angegeben Reifen weiterhin verwendet werden.

    Bei der S 1000 RR einschließlich Modell 2011 mußte man sich noch an die Reifenfabrikatsbindung halten,
    ab Modell 2012 entfiel diese!

    Ach ja, dass das nur für uns Deutsche reglementiert wird, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

  5. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #15
    Also wer immer noch nach Freigaben für die LC schaut, dem ist echt nicht mehr zu helfen, aber das ist ein anders Thema.

    "Steht in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung Ihres Motorrades eine Reifenfabrikatsbindung bzw. in der Zulassungsbescheinigung Teil I der Hinweis: „Reifenfabrikatsbindung gemäß Betriebserlaubnis beachten“ müssen die angegeben Reifen weiterhin verwendet werden."

    schau mal in die Betriebserlaubnis....

    Ich habe auch schon alle Hersteller durchgeschaut, es gibt zur Zeit noch nicht den passenden Vorderreifen in der LC Grösse. Wobei ich auch noch mal sagen möchte, dass der NEXT ein wirklich extrem guter Reifen ist. Entscheidend fidne ich die Begründung, was der Grund für die Frage ist: warum möchtest du Strassenreifen aufziehen? Das kann ja einen Grund haben, der ausserhalb vom Thema "Grip" oder Fahrverhalten liegt....

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #16
    die Diskussion ist doch uralt. Und diese Aussage, die BMW trifft, relativierte sich auch ziemlich zügig. Wenn Freigaben für Deutschland für bestimmte Motorräder nicht mehr nötig wäre, würde sicher kein Hersteller mehr welche machen, oder? Fazit: in D Freigabe nötig

  7. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #17
    - es gibt nicht nur BMW
    - es gibt ältere Motorräder - sogar BMW´s werden alt
    - es gibt immer noch Leute, die kaufen bzw fahren nicht ohne Freigabe

    Mail von BMW zu diesem Thema:

    "Sehr geehrter Herr .....,vielen Dank für Ihre E-Mail.
    Der Eintrag „Reifenfabrikatsbindung gemäß Betriebserlaubnis beachten“ wird von den
    Zulassungsstellen in allen Fahrzeugpapieren unserer Motorräder vorgenommen, unabhängig
    davon ob überhaupt eine solche Bindung für das betreffende Fahrzeug besteht. Dieser
    Eintrag stellt lediglich einen Hinweis für den TÜV und die Ordnungsbehörden dar, wo ggf.
    entsprechende Informationen über die Bereifungsvorgaben für das jeweilige Fahrzeug zu
    finden sind.
    Eine Information über die Bereifungsvorgaben für Ihr Motorrad haben Sie von uns in Form
    der EG-Übereinstimmungsbescheinigung (EC - Certificate of Conformity, auch CoC genannt)
    erhalten, die mit Ihrem Motorrad an Sie ausgeliefert wurde. Da dort unter Ziffer 52
    keine konkreten Reifenpaarungen genannt sind unterliegt Ihre BMW keiner
    Reifenfabrikatsbindung. Bitte beachten Sie aber, dass Sie nur Reifen eines Herstellers
    montieren dürfen. Wir raten Ihnen aber in jedem Fall, nur Reifenpaarungen eines
    Herstellers zu fahren, die aufeinander abgestimmt sind (gleicher Reifentyp auf Vorder-
    und Hinterachse).
    Mit besten Grüßen aus München
    BMW Motorrad Direct"

    Wer jetzt immer noch nach Freigaben fragt, dem ist wirklich nicht zu
    helfen. Genau dieser Inhalt wurde mir übrigens von einem Mitarbeiter vom TÜV Hessen genauso bestätigt. Auf anfrage kann ich gerne den Mitarbeiter namentlich nennen.

    Rein rechtlich dürfte man auf der LC vorne sogar einen Caroo fahren und hinten einen Z8

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    die Diskussion ist doch uralt. Und diese Aussage, die BMW trifft, relativierte sich auch ziemlich zügig. Wenn Freigaben für Deutschland für bestimmte Motorräder nicht mehr nötig wäre, würde sicher kein Hersteller mehr welche machen, oder? Fazit: in D Freigabe nötig
    das ist schlicht falsch.

    eine freigabe ist nur nötig, wenn in den papieren ein entsprechender hinweis eingetragen ist.
    kein hinweis -> keine reifenbindung

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    Mann, wer soll denn da noch durchblicken? Nachdem ja diese Änderungen, ich glaube es war 2009, kamen, hatte BMW auf Anfragen ja immer diesen Standard Text versendet. Das hatten die dann aber später wieder relativiert. Echt jetzt, ich glaube, ich rufe mal bei Bridgestone an, denn die geben ja bsw. ständig Freigabe heraus für Motorräder, die gar keine benötigen (sollten) Warum sollten die das denn sonst machen? Meine Hyper hat keine Fabrikatsbindung oder andere Hinweise im Schein. Trotzdem werden exakt für mein Modell, die EVO SP, die ja auch noch selten ist, Freigaben erstellt

  10. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #20
    Schlonz,

    Dein Einwand ist richtig.
    BMW hatte seinerzeit für ein halbes Jahr einen Text auf der Homepage,
    wonach bei allen BMW Motorrädern ab 2002 keine Reifenbindung mehr bestand,
    egal was im Schein stand.
    Nach ca. 6 Monaten haben sie aber zurück gerudert und sind jetzt, wie alle anderen Motorradhersteller auch,
    zu der Regelung mit der Eintragung im Schein übergegangen, wie Larsi es geschrieben hat.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte