Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 95

Tachoanzeige / Drehzahlmesser zu klein

Erstellt von Humbucker, 31.01.2015, 17:46 Uhr · 94 Antworten · 11.816 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Linsen? Brille? Lasern?

    Da gibts sicher was bei Fielmann
    Ich schick dir mal ne PN zum lesen..

  2. ewo
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    80

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von Humbucker Beitrag anzeigen
    So könnte es aussehen.

    Vorher:


    Anzeige als Zusatzoption:
    wie soll das den gehen?

  3. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    268

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von DakarRay Beitrag anzeigen


    Wasserdicht (auch mit Stromanschluß) und bruchsicher untergebracht
    ist das IPad Mini sekundenschnell abnehmbar.(Diebstahlschutz)


    das weiss teil, Ipad Halterung , kommt mir irgend wie bekannt vor, wie von aussen so von Innen

  4. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Vll . ist der Mensch einfach nur Weitsichtig ??? das könnte auch ein 20 Jähriger sein !
    So einfach ist das ja nun nicht. Um die Diskussionen mal etwas abzukürzen oder nicht wieder aufschwellen zu lassen, versuche ich es ganz vereinfachend mal ohne Fremdworte mit den zwei unterschiedlich arbeitenden Einstellmöglichkeiten (Grundeinstellung/Feineinstellung) zu verdeutlichen.

    -normalsichtig
    Bei einem fälschlicherweise als "altersweitsichtigen" bezeichneten älteren Menschen (grobe Hausnummer irgendwann um ca 40) der vorher auch keine Brille benötigt hat, ist die Grundeinstellung weiter in Ordnung, das Bild landet auf den Sehzellen. Er verliert aber nicht nur die Haare und bekommt Falten, er verliert auch zusätzlich die Möglichkeit der Feineinstellung auf Nähe. Für diese Feineinstellung von Ferne auf Nähe muß man fließend etwa 3dpt auf positiv einstellen können, um von unendlich auf ca 20 cm Abstand scharf sehen zu können.
    Zu Beginn fällt einem das nicht auf und das was man auf 20 cm machen konnte, macht man dann bei einer Entfernung 25cm, 30 cm, 35 cm und wenn man den Punkt um ca 40 cm erreicht hat, da fängt er auf einmal an zu weinen, weil es unbequem wird alles auf Distanz zu machen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Feineinstellung schon auf etwa 0- 2 dpt begrenzt und die erste Brille mit +1 Dioptrien wird nur für die Entfernungen unter 50 cm fällig. Das geht aber weiter und wenn man erst auf ca 85 cm (wie der TÖ) scharfstellen kann, kann die Feineinstellung nur noch von 0 bis irgendwas von ca 1,5 einstellen und man braucht um den Bereich unter 85 cm Leseabstand Hilfen um ca +1,5 (damit man in Summe auf 3 dpt kommt).
    Wenn man jetzt altersbedingt eine Brille für die Nähe braucht, dann ist die Vergrößerung der Anzeige natürlich möglich, eigentlich Kasperkram.
    Die Brille mit einem oben großen Bereich in "Fensterglas" durch den man gut in die Ferne schauen und unten einem kleinen Bereich mit + dpt ist wie schon mehrfach beschrieben dann Mittel der Wahl. Das muß noch nicht mal unbedingt mit fließendem Übergang wie bei einer Gleitsichtbrille sein, könnte bei so genau definierten Anforderungen (unendlich, bzw Abstand zum Tacho) genauso gut auch eine Zweistärkenbrille (die aber halt nicht mehr als "state of the art" gilt) sein.

    -weitsichtig
    Bei einem weitsichtigen 20 Jährigen ist einfach der Augapfel zu kurz, seine Grundeinstellung passt nicht und deshalb wird das Bild qausi hinter den Sehzellen abgebildet. Wenn so jemand mit einer Brille (er bekommt plus Gläser) in der Grundeinstellung korrigiert ist, dann kann er mit seiner noch funktionierenden zusätzlichen Feineinstellung problemlos von Ferne auf Nähe feineinstellen. Er hat also in jungen Jahren keinen weiteren Bedarf um dann auch in der Nähe sehen zu können.
    Wenn er in das Alter kommt, in dem die Feineinstellung nachläßt, braucht er für die Nähe zusätzlich noch mehr plus.

    -kurzsichtig
    Bei einem Kursichtigen ist das anders. Bei ihm ist der Augapfel zu lang, wieder stimmt die Grundeinstellung nicht und das Bild landet im Auge vor den Sehzellen. Er wird in der Grundeinstellung mit einer Zerstreungslinse (bekommt also Minusgläser) korrigiert. Solange wie seine Feineinstellung noch funktioniert, kann er auch ohne etwas zu machen in Nähe und Ferne sehen. Wenn jetzt aber seine Feineinstellung nachläßt und er meinetwegen für die Grundeinstellung Werte um - 1,5 dpt hat, dann kann er, um in der Nähe sehen zu können, einfach seine Brille für die Nähe wegnehmen und hat damit in der Addition den gleichen effekt wie ein Normalsichtiger der eine eine +1,5 Brille aufsetzt.

  5. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #85
    Bin schon länger auf der Suche nach einer GPS-gestützten Geschwindigkeitsanzeige mit ausreichend großen Ziffern. Nicht weil ich die Anzeige am Navi nicht sehen kann, aber die Größe strengt auf längeren Strecken ziemlich an. Für relativ schmales Geld gibt es OSD mit GPS fürs Auto, die zum Motorradfahren natürlich total ungeeignet sind.
    Oder alternativ Varianten für Boote, die aber optisch mir nicht gefallen und/oder oft nur in Knoten anzeigen.
    Hat vielleicht jemand einen Tipp??
    Merci!

  6. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.525

    Standard

    #86
    Jupp, die Menschen auf der Straße nicht sehen können, aber Hauptsache wissen, dass man doch zu schnell war...

    1,5dpt... Man man Mann..

    Ja, ich weiß wovon ich rede, hatte mal 2,5 und jetzt 0,25.

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    So einfach ist das ja nun nicht. Um die Diskussionen mal etwas abzukürzen oder nicht wieder aufschwellen zu lassen, versuche ich es ganz vereinfachend mal ohne Fremdworte mit den zwei unterschiedlich arbeitenden Einstellmöglichkeiten (Grundeinstellung/Feineinstellung) zu verdeutlichen.

    -normalsichtig
    Bei einem fälschlicherweise als "altersweitsichtigen" bezeichneten älteren Menschen (grobe Hausnummer irgendwann um ca 40) der vorher auch keine Brille benötigt hat, ist die Grundeinstellung weiter in Ordnung, das Bild landet auf den Sehzellen. Er verliert aber nicht nur die Haare und bekommt Falten, er verliert auch zusätzlich die Möglichkeit der Feineinstellung auf Nähe. Für diese Feineinstellung von Ferne auf Nähe muß man fließend etwa 3dpt auf positiv einstellen können, um von unendlich auf ca 20 cm Abstand scharf sehen zu können.
    Zu Beginn fällt einem das nicht auf und das was man auf 20 cm machen konnte, macht man dann bei einer Entfernung 25cm, 30 cm, 35 cm und wenn man den Punkt um ca 40 cm erreicht hat, da fängt er auf einmal an zu weinen, weil es unbequem wird alles auf Distanz zu machen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Feineinstellung schon auf etwa 0- 2 dpt begrenzt und die erste Brille mit +1 Dioptrien wird nur für die Entfernungen unter 50 cm fällig. Das geht aber weiter und wenn man erst auf ca 85 cm (wie der TÖ) scharfstellen kann, kann die Feineinstellung nur noch von 0 bis irgendwas von ca 1,5 einstellen und man braucht um den Bereich unter 85 cm Leseabstand Hilfen um ca +1,5 (damit man in Summe auf 3 dpt kommt).
    Wenn man jetzt altersbedingt eine Brille für die Nähe braucht, dann ist die Vergrößerung der Anzeige natürlich möglich, eigentlich Kasperkram.
    Die Brille mit einem oben großen Bereich in "Fensterglas" durch den man gut in die Ferne schauen und unten einem kleinen Bereich mit + dpt ist wie schon mehrfach beschrieben dann Mittel der Wahl. Das muß noch nicht mal unbedingt mit fließendem Übergang wie bei einer Gleitsichtbrille sein, könnte bei so genau definierten Anforderungen (unendlich, bzw Abstand zum Tacho) genauso gut auch eine Zweistärkenbrille (die aber halt nicht mehr als "state of the art" gilt) sein.

    -weitsichtig
    Bei einem weitsichtigen 20 Jährigen ist einfach der Augapfel zu kurz, seine Grundeinstellung passt nicht und deshalb wird das Bild qausi hinter den Sehzellen abgebildet. Wenn so jemand mit einer Brille (er bekommt plus Gläser) in der Grundeinstellung korrigiert ist, dann kann er mit seiner noch funktionierenden zusätzlichen Feineinstellung problemlos von Ferne auf Nähe feineinstellen. Er hat also in jungen Jahren keinen weiteren Bedarf um dann auch in der Nähe sehen zu können.
    Wenn er in das Alter kommt, in dem die Feineinstellung nachläßt, braucht er für die Nähe zusätzlich noch mehr plus.

    -kurzsichtig
    Bei einem Kursichtigen ist das anders. Bei ihm ist der Augapfel zu lang, wieder stimmt die Grundeinstellung nicht und das Bild landet im Auge vor den Sehzellen. Er wird in der Grundeinstellung mit einer Zerstreungslinse (bekommt also Minusgläser) korrigiert. Solange wie seine Feineinstellung noch funktioniert, kann er auch ohne etwas zu machen in Nähe und Ferne sehen. Wenn jetzt aber seine Feineinstellung nachläßt und er meinetwegen für die Grundeinstellung Werte um - 1,5 dpt hat, dann kann er, um in der Nähe sehen zu können, einfach seine Brille für die Nähe wegnehmen und hat damit in der Addition den gleichen effekt wie ein Normalsichtiger der eine eine +1,5 Brille aufsetzt.

    Da gibt es noch andere Faktoren ,wie zum Bsp. Trägheit von Fern auf Nah und die Stäbchen und Zäpfchenreaktion ,könnte jetzt hochgehen und nachsehen ob ich mein Handbuch der Augenoptik noch finde oder Wahnsinnstexte über Google hier reinkopiere .....
    Das Ding ist einfach zu klein für manch älteren Menschen.

  8. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #88
    Ich will jetzt nicht in das Kleingedruckte, sondern nur ein Gefühl für das funktionell Wesentliche ohne Fremdworte und Google mit wenigen Sätzen formulieren. Das Auge verändert sich sowieso im Laufe des Lebens, auch an anderen Stellen
    Die Trägheit in der Einstellung von Fern auf Nah ist nichts anderes, als das in der Regel altersbedingt die "Feineinstellung" sich oft schon ab Mitte/Ende Zwanzig messbar verlangsamt und ab Ende 30 eben nicht mehr auf ganz Nah eingestellt werden kann.
    Die Funktion Stäbchen/Zapfen beschreibt die Lichtabhängigkeit der Tiefenschärfe und da kommt noch etwas wichtigeres dazu. Nehme einen Fotoapparat und stelle dort meinetwegen eine Entfernung 50 cm ein.
    Bei hellen Lichtverhältnissen und meinetwegen einer im Durchmesser kleinen Blende 16 hat man dann im Bild alle Objekte, die sich im Bereich von sagen wir mal 40- 70 cm befunden haben, scharf abgebildet.
    Bei dunkleren Licht benötigt man einen im Durchmesser größeren Lichtdurchtritt zB Blende 2 und dann werden im Bild alle Objekte, die sich im Bereich von sagen wir mal 45- 60 cm befunden haben, scharf abgebildet.
    Diese 5 cm Unterschied im dann relevanten Bereich bedeuten Welten.

    Das ist dann auch der Grund weshalb der beginnende Verlust der "Feineinstellung" zuerst im Dunklen auffällt.

    Es gibt da Klassiker, sprich, die Leute kommen in den kritischen Jahren im Herbst nach Hause und dann fällt es ihnen im Halbdunklen beim Blick auf die kleinen Buchstaben in der Fernsehzeitung auf. Morgens wenn sie dann mit hellem Licht am Frühstückstisch die Zeitung lesen geht es natürlich besser und das wird dann gerne auf eine vermeintliche abendliche Müdigkeit der Augen geschoben.
    Im Verhältnis steigt dann auch in dieser Zeit der Verkauf der "Lesehilfen"

    Man sucht übrigens immer die Schuld gerne bei den anderen und nicht bei sich selbst (ich schließe mich da nicht aus).

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #89
    Man könnte jetzt noch die Optimale Blende errechnen ,aber lassen wir das .

    Der letzte Satz gefällt mir ....ganz deiner Meinung.

  10. Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    244

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von ewo Beitrag anzeigen
    wie soll das den gehen?
    Garnicht. Aber vielleicht erbarmt sich jemand bei BMW und programmiert eine solche Option. Mitte des Jahres soll ja ein neues Update für die GS kommen, vielleicht ist ja was dabei.


 
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußbremshebel bei ADV zu klein
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 21:52
  2. Zumo 550 Speicherplatz für Update zu klein ?
    Von Adventurerider im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 11:28
  3. Zumo 550 Speicherplatz für Update zu klein ?
    Von Adventurerider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 11:08
  4. Zu klein für die 1200er
    Von koffee im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 11:55
  5. Biete 2 Ventiler G/S Windschild und Drehzahlmesser zu verkaufen
    Von 2V1988 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 18:11