Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 104

Teilintegralbremssystem

Erstellt von moldo29, 10.09.2013, 14:39 Uhr · 103 Antworten · 7.076 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #91
    Ich bin vor ein Wochen mit jemanden gefahren, der hat die Rasten kratzen lassen und auch kurze Wheelies mit eingeschaltetem ABS/ASC mit der LC gemacht, wurden halt genauso zügig wie bei meiner abgeregelt. Mit ausgeschaltetem ABS/ASC gingen die Wheelies natürlich deutlich besser, wie bei der TÜ. Man glaubt auch ja gar nicht was alles so mit strassenreifen im Wald und Busch möglich ist, da geht viel mehr als die Meisten sich hier überhaupt Träumen lassen. Da ist zwischen der neuen und der alten kein grosser Unterschied, nur das die Wheelies im Dynamik Modus deutlich leichter kommen als bei der TÜ, der Fuss sollte schon in der Nähe der Fussbremse bleiben, geht sehr schön hoch. Ist für Fahrer von Enduromeisterschaften kein Problem die LC in den wirklichen Grenzbereich zu bringen und für mich ne tolle Lehrstunde. Daher ist der Vergleich aus meiner eigenen Erfahrung von diversen Probefahrten durchaus angebracht.

    Es ist auch nicht wichtig ob eine TÜ ein Alteisen ist oder nicht, wichtig ist doch nur was der oben drauf damit anstellt oder nicht und so ist es bei den LC, auch da wird oben gefahren und unten sind die Möglichkeiten und da klaffen schon mal Welten dazwischen.....zum Nachteil des Oben.

    PS: die alte Technik ist der am besten durch entwickelte Boxer von BMW, die neue Technik der LC steht noch ganz am Anfang der Entwicklung, da geht noch viel mehr, die LC ist super aber ich bekomme sie erst wenn das Mehr da ist.

    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Hallo RO,

    Die Bilder sind Tü. Die erste Aussage auch?
    Sorry wenn ich es so sage, aber das ist 'alte' Technik...

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #92
    @RO: ich meine ja nur, weil anders konfiguriertes ASC...

  3. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    @RO: ich meine ja nur, weil anders konfiguriertes ASC...

    Beim Wheelie mit eingeschaltetem ABS /ASC sind sie wie Zwillinge , es geht sehr flott wieder nach unten

    Probier es aus. 2. oder 3. Gang fahren, Gas zu und sehr zügig ein ordentlichen Schuß Gas geben, sie wird kommen

  4. Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Entweder Schlupf und das Vorderrad bleibt unten, oder Haftreibung und das Vorderrad geht hoch.
    Sorry aber das ist falsch.
    Kraftübertagung zwischen Reifen und Fahrbahn geht IMMER mit Schlupf einher! Ohne Schlupf gibt`s hier keine Kraftübertragung.

    Das bedeutet auch, dass sich beim Beschleunigen Vorderreifen und Hinterreifen mit (je nach Schlupf am HR) unterschiedlichen Drehzahlen drehen. Ganz einfach weil der Schlupf am HR durchs Beschleunigen größer ist als am VR.

  5. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.525

    Standard

    #95
    Yuhuuuu, der Schlupf ist wieder da

    Jetzt brauchen wir gleich wieder einen Erklärbär!!

  6. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.364

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    ...zurück zum Thema...
    Das war in Beitrag #13.
    Hat aus heutiger Sicht nicht so recht geklappt...

  7. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    klink dich ruhig aus ...
    dein text besagt, dass durch den bremsnickausgleich die federung reserven behält und der fahrer dadurch extrem spät und dennoch spurstabil in die Kurve hineinbremsen kann.
    da steht nichts davon, dass kein aufstellmoment auftritt, was physikalisch auch schwer möglich ist, solange der reifenaufstandspunkt nicht direkt auf der lenkachse liegt.


    vermutlich haben die tester vom ADAC genauso wenig ahnung wie ich!

    ich zitiere einmal aus dem GS testbericht vom ADAC zum thema aufstellen des bikes wenn man in der kurve bremst:

    "Kurvenfahrt
    Vor allem die Steifigkeit der Vorderradführung macht sich auch bei der Kurvenfahrt durch hohe Stabilität
    bemerkbar. Störungen, die in Schräglage von der Straße auf das Vorderrad übertragen werden, irritieren die
    Fahrstabilität nicht oder nur wenig. Verblüffend ist auch die hohe Neutralität des Fahrzeuges bei
    Vorderradbremsungen in Schräglage. Erst bei hohen Schräglagen und starkem Bremseingriff ist eine leichte, gut
    kontrollierbare Aufstellneigung zu spüren."

    und die schreiben rein zufällig genau das was ich auch getippelt habe. fakt ist das du die BMW in die kurve bremsen kannst. da machste nix dran.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von GSTroll Beitrag anzeigen
    vermutlich haben die tester vom ADAC genauso wenig ahnung wie ich!
    ...
    das will ich keineswegs in abrede stellen.

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #99
    Verlass dich nicht auf Testberichte, ob stark oder schwach ist abhängig von der Beurteilung des Testers, da wird die Kraft nicht neutral mit einer Messeinrichtung gemessen was dann zu einer entsprechenden kräftigen Aussage führen würde. Fakt ist nur eins, die BMW ist bei einer Kurvenbremsung deutlich fahrstabiler als der Rest der Welt, aber sie will auch nach oben, nur eben ein wenig freundlicher.



    Zitat Zitat von GSTroll Beitrag anzeigen
    vermutlich haben die tester vom ADAC genauso wenig ahnung wie ich!

    ich zitiere einmal aus dem GS testbericht vom ADAC zum thema aufstellen des bikes wenn man in der kurve bremst:

    "Kurvenfahrt
    Vor allem die Steifigkeit der Vorderradführung macht sich auch bei der Kurvenfahrt durch hohe Stabilität
    bemerkbar. Störungen, die in Schräglage von der Straße auf das Vorderrad übertragen werden, irritieren die
    Fahrstabilität nicht oder nur wenig. Verblüffend ist auch die hohe Neutralität des Fahrzeuges bei
    Vorderradbremsungen in Schräglage. Erst bei hohen Schräglagen und starkem Bremseingriff ist eine leichte, gut
    kontrollierbare Aufstellneigung zu spüren."

    und die schreiben rein zufällig genau das was ich auch getippelt habe. fakt ist das du die BMW in die kurve bremsen kannst. da machste nix dran.

  10. borromeus Gast

    Standard

    Also beim Anakee3 ist das Aufstellmoment der VR-Bremse m.E. sogar sehr hoch.
    Habe jedoch auf der LC keinen Vergleich, ist in dem Fall ein Vergleich zur MTS1200 mit DiabloRosso2.

    Zum Thema:
    also neben Serpentinen verwende ich die HR Bremse wenn ich eine Spur zu schnell bin, erstens zieht es einen dann in die Kurve hinein (gegenteiliges Verhalten wie das Aufstellmoment an der VR-Bremse), zweitens bleibt die Fuhre stabiler als wenn man vorne bremst.
    Bis zum Anschlag durchtreten würde ich jedoch nicht, weder mit ABS noch ohne.


 
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte