Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 104

Teilintegralbremssystem

Erstellt von moldo29, 10.09.2013, 14:39 Uhr · 103 Antworten · 7.096 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Striche ist Abrieb. Hast Du auch bei Schritttempo. Nur weniger.
    Das ist die Wirkung von Schlupf.
    Durchdrehen heißt Verlust der Haftung.
    du machst beim schritttempo schwarze striche auf die strasse?...
    beim durchdrehen hat man nur einen gewissen verlust der haftung...eben den schlupf

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von moldo29 Beitrag anzeigen
    Ohne Ende!!! Ich lese nur noch und Schmunzle!

  3. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    du machst beim schritttempo schwarze striche auf die strasse?...
    beim durchdrehen hat man nur einen gewissen verlust der haftung...eben den schlupf
    Beim Durchdrehen hat man einen vollständigen Verlust der Haftung.

    Auch bei Schritttempo verliert der Reifen Gummi. Nur weniger. Weil weniger Schlupf. Und das ist dann so wenig, dass der schwarze Strich nicht mit bloßem Auge sichtbar ist.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #74
    für mich sind schlupf und durchdrehen sehr ähnlich ... oder sie gehen ineinander über.

    bei einem burnout (oder blockierbremsung) habe ich 100% schlupf (durchdrehen)
    im stand habe ich 0% schlupf.
    beim rollen minimalen schlupf.
    wann dazwischen das "durchdrehen" beginnt ist für mich schwer zu sagen.

    im dem zusammenhang auch interessant:
    ab wann spricht man von gleitreibung statt haftreibung?
    ich weiss es nicht.

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Erst mal nix, nur wäre es toll, wenn das ABS auch in Schräglage das Bremsmoment so reduzieren könnte, das das Rad nicht weggerutscht.
    aber das wäre ja dann autofahren und das wollen wir ja nicht, oder ? :-)

  6. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    für mich sind schlupf und durchdrehen sehr ähnlich ... oder sie gehen ineinander über.

    bei einem burnout (oder blockierbremsung) habe ich 100% schlupf (durchdrehen)
    im stand habe ich 0% schlupf.
    beim rollen minimalen schlupf.
    wann dazwischen das "durchdrehen" beginnt ist für mich schwer zu sagen.

    im dem zusammenhang auch interessant:
    ab wann spricht man von gleitreibung statt haftreibung?
    ich weiss es nicht.
    Nun, wenn sich nichts bewegt, ist es Haft, wenn es sich bewegt Gleit....

    Aber für den Schlupf ist die Rollreibung interessant... Und zwar bei nicht-starrem Rollkörper.

  7. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.384

    Standard

    #77
    Bla..., probiert es doch einfach aus. Passiert ja nichts.

    Edit: bezieht sich auf Aufstellmoment.

    Edit2: Beziehungsweise ich glaube mich erinnern zu können, gelsen zu haben, dass eine maximale schräglage von 42 Grad (Rennbahn mit dafür vorgesehenem Supersportler) das Höchste der Gefühle ist. Danach gehts weiter mit Waagrechtbeschleunigung. Quelle: irgendwo im Intenet. Weiss nicht mehr wo.

    Edit3: Ach, geht anscheinend mehr. Egal, ich messe nicht wenn ich fahre.

  8. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von moldo29 Beitrag anzeigen
    Verwunderlich, das mich weder beim Schräglagenträining, oder bei Renntrainings jemand darauf hingewiesen hat. Naja, die Trainer waren wohl zu unerfahren.
    Naja, bei meinen Trainings wurde immer gesagt das die Hinterradbremse nur bei niedrigen Geschwindigkeiten benutzt werden sollte. Z.B. beim manöverieren auf rutschigem Untergrund, um sanft bremsen zu können. Persönlich benutze ich fast ausschliesslich die Vorderbremse, besonders in Kurven.

  9. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.526

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    . Quelle: irgendwo im Intenet. Weiss nicht mehr wo.

    ....mit der Quellenangabe hätte der Guttenberg seinen Doktortitel behalten dürfen.

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Beziehungsweise ich glaube mich erinnern zu können, gelsen zu haben, dass eine maximale schräglage von 42 Grad (Rennbahn mit dafür vorgesehenem Supersportler) das Höchste der Gefühle ist. Danach gehts weiter mit Waagrechtbeschleunigung. Quelle: irgendwo im Intenet. Weiss nicht mehr wo.
    Ich weiß nicht, inwieweit man auch bedenken muss, dass im Rennbetrieb das Knie auch noch unterstützend wirkt.

    Eisspeedway >70°....

    Extreme Schräglagen im Motorrad-Rennsport - Motorsport - MOTORRAD

    Das Video auf Seite 1, 0:50....

    Oerst


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte