Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Tipp bei unscharfen Tacho

Erstellt von Biker27, 31.03.2016, 15:19 Uhr · 39 Antworten · 3.715 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard Tipp bei unscharfen Tacho

    #1
    Na, ab 1,50 m alles top aber bei 80 cm ? Kommt das jemanden bekannt vor, mir geht es jedenfalls auch so und auf das Geschwindigkeitsrätsel im GS-Tacho, wie schnell fährst Du denn gerade, hatte ich echt keinen Bock mehr. Hier mein kleiner und einfacher Tipp:

    Einfach drei kleine Klebestreifen schneiden und die wichtigsten Geschwindigkeiten (50,80,100) markieren. Nun genügt ein kurzer, schneller Blick auf den Tacho und alles ist gut, zu mindestens im Groben und das muss langen.

    tacho1.jpg

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #2
    Ser's,

    also ich behelfe mir seit einigen Jahren mit einer Gleitsichtbrille.

    Da braucht's keine Pickerln.

    Die hat auch den Vorteil, dass die auch bei anderen täglichen Dingen - zb Zeitunglesen - hilft.



    Liebe Grüße

    Wolfgang

  3. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #3
    Eine Lesebrille habe ich eigentlich auch immer dabei. Nur bei der Endurobrille noch eine Gleitsichtbrille drunter, das wäre mir zuviel des Guten.

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #4
    Ser's,

    nachdem ich sowieso ein Brille brauche (Kurzsichtig), kommen für mich Endurebrillen nicht in Frage.

    Für mich tut's mein Klapphelm (mit Pinlock-Visier) und drunter die Alltagsbrille.

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  5. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #5
    Wenn Du eh eine Brille brauchst, dann ist das klar. Bei mir ist es wirklich nur das verflixte Lesen, was Probleme macht. Ich meine, die Zahlen auf dem Tacho erkenne ich schon, nur ich muss halt immer erst zwei Sekunden hinschauen, und die Zeit habe ich meist nicht.

  6. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen

    Einfach drei kleine Klebestreifen schneiden und die wichtigsten Geschwindigkeiten (50,80,100) markieren.
    Moin,
    in kurz, da verschenkst Du nutzbare Geschwindigkeit:
    Ich würde für den Fall mit den Klebestreifen den Tacho anhand eines mitlaufenden GPS - Geschwindigkeitssignals auf die IST-Geschwindigkeit kalibrieren.
    Obwohl der Tacho grade im Bereich 50km/h genau sein soll, eilt der da mit rund 6m/h deutlich vor (kann natürlich sein, daß das bei mir ein Einzelfall ist, aber auch bei der Vorführer RT-LC war es ähnlich), bei 100km/h sind es fast 8km/h.


    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    also ich behelfe mir seit einigen Jahren mit einer Gleitsichtbrille.
    Der Bereich des klaren Tachoablesens ist nicht im Lesebereich, sondern im Nahbereich 50cm-1m, die Gleitsichtzone dafür (sofern es sich um Deine Lesegleitsichtbrille handelt) ist verhältnismäßig schmal (früher gab es bei eingeschliffenen Gläsern sogen. trifokale Brillen, für den Nahbereich, hat sich nicht bewährt).
    Besser wäre dann eine Gleitsichtbrille Nahbereich, auch EDV-Brille genannt.

    Die Idee mit den Markierungen ist dennoch besser, als 'ne Extrabrille: Daß der Tacho nicht so gut zu erkennen ist, liegt wohl mehr an den zahlreichen Vibrationen des Motorrades im Fahrbetrieb...

  7. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #7
    Ser's,

    Zitat Zitat von pilles-Q Beitrag anzeigen
    Moin,
    in kurz, da verschenkst Du nutzbare Geschwindigkeit:
    Ich würde für den Fall mit den Klebestreifen den Tacho anhand eines mitlaufenden GPS - Geschwindigkeitssignals auf die IST-Geschwindigkeit kalibrieren.
    Obwohl der Tacho grade im Bereich 50km/h genau sein soll, eilt der da mit rund 6m/h deutlich vor (kann natürlich sein, daß das bei mir ein Einzelfall ist, aber auch bei der Vorführer RT-LC war es ähnlich), bei 100km/h sind es fast 8km/h.
    kluger Plan, hat für mich nur den Nachteil, dass ich dann keine Reserve für "nicht so genau aufgepasst" habe.

    Ich fahre bei erlaubten 50 km/h Tacho +/-60 (eher weniger als plus) bei 70 so gegen 80 und bei 100 etwa 115.
    Das passt meist auch mit den Toleranzgrenzen der diversen Radargeräte sowie den Laserpurzelisten.

    Diese Taktik funktioniert so ziemlich in ganz Europa gut, jedenfalls habe ich so noch keine Tickets kassiert.
    (Wenn Ticket, dann meist saftig zu schnell - also 70 und gemessene 100irgendwas - abzüglich Toleranz und Messungenauigkeit blieben 95 - in A komfortable 50 EUR zum gleich zahlen.


    Zitat Zitat von pilles-Q Beitrag anzeigen
    Der Bereich des klaren Tachoablesens ist nicht im Lesebereich, sondern im Nahbereich 50cm-1m, die Gleitsichtzone dafür (sofern es sich um Deine Lesegleitsichtbrille handelt) ist verhältnismäßig schmal (früher gab es bei eingeschliffenen Gläsern sogen. trifokale Brillen, für den Nahbereich, hat sich nicht bewährt).
    Besser wäre dann eine Gleitsichtbrille Nahbereich, auch EDV-Brille genannt.

    Die Idee mit den Markierungen ist dennoch besser, als 'ne Extrabrille: Daß der Tacho nicht so gut zu erkennen ist, liegt wohl mehr an den zahlreichen Vibrationen des Motorrades im Fahrbetrieb...
    Also ich komme mit meine Gleitsichtbrille sehr gut zurecht, sowohl im Auto als auch beim Mopped.
    (Nur die Landkarte am Tankrucksack kann ich beim Fahren nimmer lesen, der ist zu nah ;-) - dafür gibt's aber ein Navi)

    Eine Computerbrille wäre zum Lenken eines KFZ nicht so geeignet, denn bei einer solchen ist der Fernbereich durch den Mittelbereich ersetzt.
    Also es gibt den Lesebereich (so ca "leicht abgewinkelte Arme" - Abstand), und den "Computerbildschirm-Abstand"-Bereich (ca 50 - 70 cm ). Dazwischen halt den Gleitbereich.
    Ich habe so ein Teil (sogar gerade auf den Nase).

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  8. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    kluger Plan, hat für mich nur den Nachteil, dass ich dann keine Reserve für "nicht so genau aufgepasst" habe.
    .........
    Diese Taktik funktioniert so ziemlich in ganz Europa gut, jedenfalls habe ich so noch keine Tickets kassiert.
    ...........
    Eine Computerbrille wäre zum Lenken eines KFZ nicht so geeignet, denn bei einer solchen ist der Fernbereich durch den Mittelbereich ersetzt.
    Moin,

    ja klar, das macht genauso Sinn.
    In meinem Fall würde mich das davor bewahren, nicht zu häufig von 63km/h und mehr Fahrern überholt zu werden (wir haben hier an der Elbe lange Abschnitte mit 60km/h innerorts...)

    Aber grundsätzlich hast Du Recht ... und in "A" ist ja erschwerend für Dich (nicht jedoch ohne weiteres bei uns) der "Nachschuß" als alleiniges Beweismittel zulässig.

    Jene Computerbrille, so wie von Dir beschrieben, kenne ich natürlich auch.
    Aber ich nutze beruflich eine Brille in Gleitsicht für Fern- & Mittelbereich in bestimmten Situationen, wo ich den Nahbereich nicht benötige.

    Aber ansonsten ist Deine Argumentation schlüssig.

  9. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    #9
    Also ich habe im BC die personalisierung genutzt und in der unteren Reihe die Geschwindigkeit anzeigen lassen, so kann man analog und digital gleichzeitig sehen....

  10. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #10
    Mit dem ungenauen Tacho und den verschenkten km/h hast Du natürlich Recht. Aber wie schon geschrieben, für mich sind die Streifen eh nur eine grobe Ausrichtung, aber dafür bin ich dann wenigstens halbwegs korrekt unterwegs.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bei ca. 5000 Umdrehungen geht der Tacho
    Von petdico im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 14:51
  2. Tacho spinnt bei Kälte
    Von bigben92 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 12:03
  3. Tacho ändern bei R80GS
    Von Harry 60 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 16:41