Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Tipps für Motorrad auf Fähre verzurren gesucht

Erstellt von gstein, 03.05.2016, 07:08 Uhr · 37 Antworten · 5.534 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    40

    Frage Tipps für Motorrad auf Fähre verzurren gesucht

    #1
    Wir werden Ende Mai mit der Fähre von Ijmuiden nachNewcastle fahren. Hat jemand ein paar Tipps worauf ich beim Verzurren auf derFähre achten soll. Motorrad auf Haupt- oder Seitenständer? Muss ich selbstverzurren oder wird das gemacht? Gibt es auf der Fähre geeignetesVerzurrmaterial?

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #2
    Das Fährenpersonal wirds dir schon sagen oder machen ,dazu sind sie da.

  3. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    313

    Standard

    #3
    Auf Hauptständer.

    Verzurrmaterial brauchst du nicht.

    Die Jungs sind Vollprofis. Mach dich auf einen etwas raueren Umgangston gefasst.

    Zwei Zurrgurte habe ich immer dabei. Allerdings als Nothilfematerial für Unfälle. Z.B. Koffer hochbinden nach einem Sturz als die Halterung gebrochen war.

    Viel Spaß. Ich komme Mitte Juli nach.

    😊

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  4. Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    288

    Standard

    #4
    Gleiche Fähre im Jahr 2014: Verzurrmaterial gab es, allerdings kann es nicht schaden selbst Gurte dabei zu haben. Verzurrt werden musste selbst und idealerweise auf dem Seitenständer.

  5. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.376

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Wise_Guy Beitrag anzeigen
    ...Hauptständer...
    Zitat Zitat von EagleClaw Beitrag anzeigen
    ...Seitenständer...
    ...

  6. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    313

    Standard

    #6
    Fähren nach Griechenland : Seitenständer.
    Fähre nach Marroko : Hauptständer.
    Fähre nach Irland : Hauptständer.

    Am besten macht man das, was einem zugebrüllt wird.


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    555

    Standard

    #7
    Mach Dir keine Gedanken. Du wirst mit mindestens 100 weiteren Maschinen auf die Fähre fahren. Direkt an den Stellplätzen hängen an der Bordwand 100te neuwertige Spanngurte. Am Boden verlaufen Stahlseile, in die Du sie beidseitig einhängen kannst. Das geht i.d.R. auch ohne tieferes Verständnis des Spanngurts. Im Zweifel helfen anderen Fahrer, wie auch die Decksmanschaft, sofort. Nach Schließung des Fahrzeugdecks geht die Decksmanschaft eh noch einmal die Reihen ab, um ggf. nachzuspannen.

    Eine GS steht auf dem Seitenständer am stabilsten (Lenkeranschlag links). Ein Spanngurt über den Sattel (ich lege gerne meinen Nierengurt als Polster unter), festziehen, fertig.

    Genieße mein 2. Lieblingsmotorradbiotop!

    Slainte

    p.s. Bei zu erwartender rauherer See ggf. den ersten Gang einlegen

  8. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    404

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    p.s. Bei zu erwartender rauherer See ggf. den ersten Gang einlegen
    Das macht man in der Regel beim Abstellen auf dem Seitenständer sowieso.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von _alex_ Beitrag anzeigen
    Das macht man in der Regel beim Abstellen auf dem Seitenständer sowieso.
    ach ja?
    dann bin ich nicht "man".

  10. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Mach Dir keine Gedanken. Du wirst mit mindestens 100 weiteren Maschinen auf die Fähre fahren. Direkt an den Stellplätzen hängen an der Bordwand 100te neuwertige Spanngurte. Am Boden verlaufen Stahlseile, in die Du sie beidseitig einhängen kannst. Das geht i.d.R. auch ohne tieferes Verständnis des Spanngurts. Im Zweifel helfen anderen Fahrer, wie auch die Decksmanschaft, sofort. Nach Schließung des Fahrzeugdecks geht die Decksmanschaft eh noch einmal die Reihen ab, um ggf. nachzuspannen.

    Eine GS steht auf dem Seitenständer am stabilsten (Lenkeranschlag links). Ein Spanngurt über den Sattel (ich lege gerne meinen Nierengurt als Polster unter), festziehen, fertig.

    Genieße mein 2. Lieblingsmotorradbiotop!

    Slainte

    p.s. Bei zu erwartender rauherer See ggf. den ersten Gang einlegen

    Ser's,

    demist absolut nichts hinzuzufügen.

    Grundsätzlich stellt man ein M otorrad auf bewegten Dingen (Hänger, Eisenbahn, Schiff) NIE auf dem Hautpständer ab.

    Der Grund dafür ist folgender: Wenn Stöße vom "bwewgten Ding" in den Hautpständer geleitet werden, gibt es keine wie immer geartete Federung dieser Stöße (zugegeben, auf einem Schiff sind diese geringer als auf einem Eisenbahnwaggon oder auf einem Hänger). Diese Stöße gehen alo "ungebremst" in den Rahmen.
    Steht das Mopped auf dem Seitenständer sind wenigstens zwei der drei Aufstandspunkte gefedert (naheliegend - oder?).

    Auf einem Schiff wird das Mopped nur mittels eines Seils oder eines Gurts über den Sattel "gefesselt" (immer einen Fetzen mitnehmen um diesen unter das Seil zu legen, wegen des Schutzes des Sattels - oder eben den Nierengurt). IMMER ersten Gang einlegen (so wie ja sonst auch) und Lenker nach links (MIT Lenkersperre). Schlüssel abziehen (ich habe schon Leute erlebt, die haben den Schlüssel steckenlassen und die Zündung an - nach 10 oder 12 Stunden Fahrt ist die beste Batterie platt)

    Keine Sorgen, auch wenn's wackelt, das Mopped fällt nicht um - wenn's doch so wackelt, dass das Mopped umfällt, hast du ganz andere Sorgen als dein Mopped.

    Bei der Einfahrt sind die Moppeds die ersten - also pünktlich sein zum Check-In ("fünf Minuten vor der Zeit ist des Moppetisten Pünktlichkeit" ;-) ). Das hat auch den entscheidenden Vorteil, dass du einer der ersten bei der "Zimmerkartenausgabe" bist - geringere Wartezeit. (an der Rezeption gleich einen Tisch im Restaurant reservieren - siehe Tip zum Essen)

    Bei der Ausfahrt sind die Moppeds eher am Schluß dran - also nicht als erster beim Abgang anstellen. Aber auch nicht zu lange warten, damit die hinter deiner Maschine eingesperrten auch raus können.

    Zum Gepäck: richte dir ein "Overnight"-Packerl (zB im Tankrucksack) oder einer Kofferinnentasche. Am Schiff kannst du dein Gepäck am MOpped lassen (zB die Packrolle). es in die Kabine zu tragen ist mühselig (enge steiel Stiegen, viele Leute) udn unnotwendig. Wenn möglich lasse den Helm auch am Mopped (zB mit Fahrradschloß ansperren) oder in den Koffer sperren.
    Je weniger du im Schiff rumschleppen musst, desto angenehmer.

    Noch ein Tipp zum Essen: Entweder du nimmst dir selber Proviant mit oder du gehst am Schiff was essen. Wenn du das tust, dann leiste dir das A la Card Restaurant - ist zwar teurer aber im Buffetrestaurant wirst du von unerzogenen Kinder, entnervten Eltern, Pinschpudeldackeln und sonstigem Gesockse am ruhigen Essen gehindert - das Buffet schaut aus wie nach einem Bombenangriff, die Tische sind teils versaut (die Stewards kommen den Dreckmachern gar nicht hinterher), es ist laut (vor allem die Kinder kreischen, und die Leute rufen vom Tisch dem am Buffet stehenden Partner zu, was er/sie noch mitbringen soll - und dazwischen kläfft einer oder meherer der Pinschpudeldackel).

    Also die Fährenfahrt ist (zumindest für mich) kein Urlaub sondern eine Notwendigkeit - ich fahre heuer Mitte August in die andere Richtung.

    Liebe Grüße
    Wolfgang


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tipps für Fähre Sardinien gesucht
    Von Enduroopa im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 11:35
  2. Suche Garmin Navi für Motorrad gesucht
    Von Kuemmel123 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 10:23
  3. Garmin Navi für Motorrad gesucht
    Von Kuemmel123 im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 10:22
  4. Autoren für motorrad-news.com gesucht!
    Von hotmoto im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 22:20
  5. Verzurren des Motorrades auf Fähre
    Von holgi im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 15:27