Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Toleranzgrenzen Inspektion

Erstellt von RunNRG, 20.07.2016, 07:26 Uhr · 26 Antworten · 3.967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.150

    Standard Toleranzgrenzen Inspektion

    #1
    Gibts für die Inspektionsgrenzen (Kilometerleistung, Datum) eigentlich halbwegs nenneswerte Toleranzgrenzen (z. B. bis 10500 oder gar 11 Tkm statt 10 TKM und 13 Monate Abstand zum letzten Service statt jährlichem Service, ohne das dies gewährleitungs- und kulanzrelevante Folgen hat?

    Gibts da Erfahrungen bzw. Aussagen von den oder vom Werk?

  2. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    396

    Standard

    #2
    Ich hab am Telefon von der NL die Aussage bekommen, dass ich ja noch gut 2000km "übrig" habe und die Inspektion eben einmal im Jahr durchgeführt werden muss.

    Morgen hat meine ADV Geburtstag, Inspektion ist jedoch erst in zwei Wochen

  3. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    344

    Standard

    #3
    Moin,

    ich habe mir in solchen Situationen immer vorher das ok der Werkstatt geholt. Das war nie ein Problem.

  4. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    2.640

    Standard

    #4
    Ich meine, so etwas wie die 2000km hatte mir meine Werkstatt auch genannt.
    Im Zweifelsfall aber bei der eigenen erneut nachfragen.

  5. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    531

    Standard

    #5
    Mein Werkstattmeister sagte mir +- 1000 km bei der 10 000er inspektion ist die Toleranzgrenze.

  6. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    #6
    Die Frage die sich für die ganz Genauen dann stellt und Ihnen Kopfzerbrechen bereitet, lautet dann:
    Sind die Grenzen für 10 tkm 20 tkm 30 tkm (plus jeweils meinetwegen 2000 km) dann fix ?
    oder kann man die
    10tkm Insp. bei 12 tkm
    20tkm Insp bei 24 tkm
    30tkm Insp. bei 36 tkm
    40tkm Insp. bei 48 tkm
    50tkm Insp bei 60 tkm
    machen.
    Da könnte man sich ja eine Inspektion weniger gönnen und stattdessen etwas unnützes in den Lust befriedigenden Läden gönnen.
    Das wäre dann sozusagen ein "Gönnshifting".

    Fragen über Fragen und wer löst sie bloß.

  7. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #7
    Laut Aussage meiner Werkstatt sind 1000 km + kein Problem.

    Hatte 10tkm bei 11tkm
    20tkm bei 22tkm
    30tkm bei 33tkm
    40tkm bei 44tkm
    50tkm bei 55tkm

    Ergo bei 100tkm ein Servic GESPART.

    LG
    Bertl

  8. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    53

    Standard

    #8
    So lange es keinen Gewährleistungsfall gibt, sicherlich entspannt zu sehen.
    Ic denke mich aber entsinnen zu können, dass es im Dosen-Bereich mal ein Urteil gab, dass wegen 300 km zu viel ie Gewährleistung erloschen ist...
    Hat jemand Details dazu?

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.549

    Standard

    #9
    Hi
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Die Frage die sich für die ganz Genauen dann stellt und Ihnen Kopfzerbrechen bereitet, lautet dann:
    Sind die Grenzen für 10 tkm 20 tkm 30 tkm (plus jeweils meinetwegen 2000 km) dann fix ?
    oder kann man die
    10tkm Insp. bei 12 tkm
    20tkm Insp bei 24 tkm
    etc
    machen.
    Da könnte man sich ja eine Inspektion weniger gönnen und stattdessen etwas unnützes in den Lust befriedigenden Läden gönnen.
    Das wäre dann sozusagen ein "Gönnshifting".
    Fragen über Fragen und wer löst sie bloß.
    Dabei kann ich helfen.
    Bei den Meisten geht die Rechnung ohnehin nicht auf weil sie ganz einfach zu wenig fahren und bei Ende der Gewährleistung quasi noch nix gespart haben. Somit ist die Frage wegen letzterer meist akademisch.

    Bei Kulanz ist es ganz einfach: Es gibt zwei Arten der Kulanz.
    Die eine wird relativ problemlos gewährt wenn der Fehler allgemein bekannt ist und man einen offiziellen Rückruf vermeiden möchte.

    Die andere ist eher vom Freundlichen abhängig. Wenn ein Kunde 2..3 mal im Jahr auftaucht weil er sich bei einer Jahresfahrleistung von über 2500Km um sein Schätzchen sorgt und ihm die beste Pflege angedeihen lassen möchte, wird sich auch der Freundliche in's Zeug legen. Selbst dann wenn das Werk sagt: OK, wir 50% des Materials und Du die Arbeitszeit.
    Das wird dann grosszügig als gigantisches Entgegenkommen gefeiert und der Kunde umschmeichelt damit der nicht evtl. doch zu einem "Freien" abwandert und dort in kürzester Zeit das spart was er sich bei einer NL erkämpfen muss.

    Sieht man sich mal an was bei einem KD gemacht wird und welche Beträge dabei aufgerufen werden, so komme zumindest ich in's Grübeln. Daran denken: Reparaturen, der Bremsbelagtausch etc. werden extra verrechnet!
    Trennt man eine KD-Rechnung nach diesen Kriterien stellt man fest, dass "gucken" sehr gut bezahlt werden muss und man das eigentlich selber machen könnte.
    Als Beispiel "Licht prüfen ggf. einstellen". Dabei verstehe ich wenn einer sagt "kann ich nicht". Wenn er allerdings ohnehin nachts nicht fährt, ohnehin immer seine, den Gegenverkehr blendenden "ich-will-ja-gesehen-werden-Lichter" anhat (wozu hat er sie bezahlt wenn er nie bei Nebel fährt und bei solcher Gelegenheit feststellen würde dass sie vollkommen nutzlos sind :-)) dann ist das doch egal wohin der SW strahlt. Verirrt er sich doch mal in die Dunkelheit und bemerkt, dass sein Scheinwerfer den Mond anleuchet, dann kann er ihn ja einstellen lassen. Eine Nachttour über 500 km wird er ja nicht ad hoc antreten.
    Oder "Sichtprüfung Bremsen". Auch ein absoluter Nichttechniker sieht ob die Dinger irgendwo nass sind, eine Leitung rostet wie die Angst oder ein Schlauch eine "komische" Beule hat. Ein dreiminütiger "Lehrgang" versetzt ihn in die Lage den Zustand seiner Bremsbeläge zu beurteilen. Etc.
    gerd

  10. Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    108

    Standard

    #10
    oder kann man die
    10tkm Insp. bei 12 tkm
    20tkm Insp bei 24 tkm

    Fragen über Fragen und wer löst sie bloß.[/QUOTE]

    Moin,
    kann ich nicht bestätigen:
    Inspektion bei 11T nächster Service 19T oder 12 Monate
    Inspektion bei 19T nächster Service 29T oder 12 Monate
    Gruß
    GB


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1000er Inspektion...
    Von Wolf im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 15:38
  2. Einfahren & 1000der Inspektion ! ? ?
    Von SuffQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2005, 10:41
  3. Dosen-Inspektion kostenlos (zumindest die Chance drauf :-)
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 16:12
  4. 1000er Inspektion
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 23:08
  5. 1.Inspektion
    Von Carsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 10:31