Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Toll meine LC macht keinen Mucks

Erstellt von chris 439, 05.08.2013, 19:17 Uhr · 26 Antworten · 3.446 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Klaus.HD Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Information!!
    Ich hätte echt nicht gedacht, daß sogar die Bordsteckdose vernetzt ist...
    Aber zumindest hätte das Moped durch meinen FALSCHEN "Tip" keinen Schaden genommen, da bin ich ja beruhigt.
    Zum Glück gibt es ja Leute hier, die sich wirklich gut auskennen, das ist gut zu wissen ;-)

    Viele Grüße

    Klaus
    Ja, Ja, man muss immer ganz vorsichtig sein, wenn man in eine "Dose" einfach etwas reinsteckt!!!

    Gruß,
    maxquer

  2. Klaus.HD Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Ja, Ja, man muss immer ganz vorsichtig sein, wenn man in eine "Dose" einfach etwas reinsteckt!!!

    Gruß,
    maxquer
    Das scheint mir auch so!!!
    Aber zum Glück leistet das Forum hier in jeder Hinsicht Lebenshilfe ;-)

    Gruß

    Klaus

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #13
    Mal ohne Quatsch, hat das Ladegerät vom Navi wirklich nicht geladen? Hast Du das Lenkradschloß einrasten lassen? Habe hier irgendwo mal gelesen, das das Steuergerät nur mit geschlossenem Lenkradschloss komplett abfällt. Eine Woche Batteriehaltbarkeit, ohne Last, ist definitiv zu wenig. Vielleicht hat aber auch die Batterie einen weg.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #14
    Mal meinen Beitrag zu so einem Thema:

    Mein LC stand 2 Wochen mit eingerasteten Lenkradschloss und abgezogenem Zündschlüssel. Dann wollte ich wieder fahren. Schlüssel rein, rumgedreht und nix, nicht mal ein Zucken des Displays. Das Mopped war absolut tot, als hätte man die Batterie ausgebaut. OK, Batterie ausgebaut, geladen, eingebaut und alles war gut. Ursache für die Tiefentladung war ein in die Bordsteckdose eingestöpselter USB-Adapter. Dieser wandelt die 12 V Bordstrom auf 5 V USB-Strom um, und das wohl auch, wenn kein Gerät im USB eingestöpselt ist.

    Man macht sich so seine Gedanken, wie es bei so einer Konstellation zu einer Entladung der Batterie kommt.
    Meine Vermutung:
    Die Bordelektronik schaltet die Steckdose nur dann ab, wenn etwas daraus eine bestimmte Menge Strom zieht. Wenn unterhalb eines solchen Schwellenwertes Strom gezogen wird bleibt die Steckdose aktiv.
    Ob das wirklich zutrifft? Ich kann nur schlussfolgern.

    Gruß - Pendeline

  5. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #15
    Die Betriebsanleitung spricht von Abschalten der Steckdose bei ausgeschalteter Zündung nach ca. 15 Minuten.

    Btw, meine LC lädt sich (scheinbar) auch mit dem original Ladegerät von BMW (grau) nicht richtig über die Bordsteckdose auf.

    Die Statusanzeige des Ladegeräts geht immer nur bis zum Ladezustand 2/3 (LED orange) und beginnt dann wieder von vorne. Die Komplettladung (LED grün) wird nicht erreicht. Die Spannungsanzeige des Bordcomputers Pro meldet (wenn ich mich richtig erinnere) bei eingeschalteter Zündung ca. 12.8 V. Keine Ahnung ob das der normale Wert einer vollgeladenen Batterie bei eingeschalteter Zündung ist.

    Mein Freundlicher sprach auch etwas von evtl. notwendiger "Kalibrierung" der Steckdose...
    Hoffe, dass ich nicht in ein neues Ladegerät investieren muss. Das graue Teil hat bislang bei meinen alten GSen immer korrekt funktioniert.

  6. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #16
    Die "alten" BMW-Ladegeräte gibt es auch in elektronisch verschiedenen Varianten, trotz gleicher Bauform und Teile Nr.

    Das für meine erste 4-V GS von 2004 gekaufte Ladegerät passte 2008 nicht mehr zur MÜ, ich musste ein neues kaufen. Das neue passte dann 2010 nicht mehr zur TÜ. Dafür passte aber wieder das ältere von 2004.

    Jetzt bei der LC funktioniert weiterhin nur mein erstes Ladegerät von 2004. Beim Neueren leuchtet nur das "Errorlämpchen".

    Verwirrte Grüsse, Arik

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #17
    ich habe noch immer, Tiger, früher HP, jetzt MZ und Husky mein Louis ladegerät, das funktioniert bei allen Motorrädern, einfach einmal das

    10003835_880_fr_06.jpg

    an die Batterie geschraubt und fertig.
    Keine Steckdose? mir egal
    Canbus? mir egal
    zickiges Motorrad? mir egal
    schwache Bakterie? mir egal

    kostet 4,99

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von chris 439 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Wollt gerade eine Runde drehen ,Schlüssel umgedreht ,Display leuchtet kurz auf und dann nix mehr keinen Mucks
    3800 km ohne Probleme und jetzt das ,eine Woche ist sie ohne Bewegung in der Garage gestanden.
    Nein das Navi war nicht in der Halterung und ja der Schlüssel war abgezogen.

    Kann ich über die Steckdose im Cokpit eigentlich laden oder die Batt am besten ausbauen zum Laden ?

    Hab voll den Hals ,nächste Woche geht's zum Gardasee und Dolomiten

    gruss chris
    ist jetzt noch nicht raus, ob sie angesprungen ist, oder ?
    ansonsten hätte ich noch eine andere variante anzubieten:

    wenn sie die ganzen zeit in der prallen sonne gestanden ist, wäre es kein zufall, wenn
    sie nicht anspringt (kombischalter....).

    hier gäbe es aber eine kurzfristige lösung: LC in den schatten stellen, ein geschirr- oder
    handtuch mit eiskaltem wasser einlassen und um die kombiarmatur wickeln. 5-10 minuten
    sollten reichen.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich habe noch immer, Tiger, früher HP, jetzt MZ und Husky mein Louis ladegerät, das funktioniert bei allen Motorrädern, einfach einmal das

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10003835_880_FR_06.jpg 
Hits:	125 
Größe:	5,6 KB 
ID:	104452

    an die Batterie geschraubt und fertig.
    Keine Steckdose? mir egal
    Canbus? mir egal
    zickiges Motorrad? mir egal
    schwache Bakterie? mir egal

    kostet 4,99

    bei meinem Sonderangebot Intellicharger für 19,99 war so ein Abzweig sogar mit dabei. Gute Sache, ich lade nur an der Batterie direkt. Bei meinem Elektro Talent schieße ich mir sonst ein paar Steuergeräte ab

  10. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    ist jetzt noch nicht raus, ob sie angesprungen ist, oder ?
    ansonsten hätte ich noch eine andere variante anzubieten:

    wenn sie die ganzen zeit in der prallen sonne gestanden ist, wäre es kein zufall, wenn
    sie nicht anspringt (kombischalter....).

    hier gäbe es aber eine kurzfristige lösung: LC in den schatten stellen, ein geschirr- oder
    handtuch mit eiskaltem wasser einlassen und um die kombiarmatur wickeln. 5-10 minuten
    sollten reichen.

    Ist die KUH dann geheilt ?????????????????????????????


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritpumpe R 1200 GS macht keinen Mucks mehr..
    Von tomtom712 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 16:52
  2. Hilfe ... meine Q macht zicken !
    Von schorschi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 16:22
  3. Trotz Funke und Sprit keinen Mucks mehr
    Von Hagen Mueller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 17:28
  4. gs 1100 macht keinen mucks
    Von a-team im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 15:23
  5. Meine Q macht geräusche, ich brauche hilfe!!!
    Von Bernd444 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 14:22