Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 142

Umfaller-LC

Erstellt von ollner79, 29.12.2015, 18:28 Uhr · 141 Antworten · 15.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard Umfaller-LC

    #1
    Wie bereits in einem anderen Thread detailliert dargestellt, habe ich nach längerer Suche letzte Woche bei einer offiziellen BMW-Niederlassung per Telefon/E-Mail eine 2015er LC aus 04/2015 mit rund 2 tkm auf der Uhr zum relativ guten Kurs erworben. Der Verkäufer bestätigte mir am Telefon, die LC sei unfallfrei und habe zudem keinerlei Kratzer. Da ich Anfang des Jahres bereits einmal auf einen größeren VW-Händler reingefallen war, bei dem ich einen neun Monate alten Golf mit 6 tkm auf der Uhr (der vorher als Mitarbeiterfahrzeug lief) ebenfalls bedekenfrei per Mail kaufte (Wagen wurde als Nichtraucherfahrzeug dargestellt, bei Abholung stellte sich heraus, dass es die größte Raucherbude war), alarmierte mich heute mein Instinkt und ich wollte mir die GS doch mal kurz ansehen. Und siehe da: sie war schon mal umgefallen (siehe Fotos).

    Der Verkäufer selbst befindet sich im Weihnachtsurlaub. Sein Kollege sagte: "Das tut mir jetzt leid, dass Sie das so sehen mussten. Die Schäden hätten wir selbstverständlich noch behoben!" Weiß nicht, was ich von der Aussage halten soll. Zudem waren Gussfelgen montiert. Der Kollege konnte sich zunächst nicht erklären, wo die zugesicherten Kreuzspeichenräder herkommen sollen, meinte aber, dass wahrscheinlich ein Käufer einer neuen GS aus dem Ausstellungsraum auf die dort montierten Kreuzspeichenräder verzichten möchte und die Räder würden untereinander getauscht. Ich hoffe, dass dem so ist und dass mir nicht vielleicht auch noch vorverunfallte Räder montiert werden.

    Was meint Ihr? Kann ich die GS dennoch bedenkenlos kaufen oder soll ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen? Umfallfrei ist zwar keine Definition qua Gesetz, aber privat wird ja der Begriff trotzdem immer verwendet. Könnte ich dann, wenn alle Teile wieder heile sind, die später doch wieder als umfallfrei weiterverkaufen? Könnten weitere Teile (Motor, Ganghebel etc.) weitere Schäden haben?

    image.jpeg


    image.jpeg

    image.jpeg

  2. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #2
    mein bauchgefühl würde sagen,

    finger weg

  3. Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    255

    Standard

    #3
    Na und. Das Teil ist mal ungekippt. Wie so vielen das passiert.
    Soll er die paar "Kratzer" doch "weg machen" und gut ist.
    Das der Kollege über die Felgen nichts weiss, ist auch kein Problem.

    Es handelt sich hier ja wohl um einen Umfaller und nicht um einen Unfall.

  4. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #4
    Moin,
    via Email oder Telefon kauft man nicht.

    Das mit gebrauchten Werks- oder Dienstwagen kenne ich auch. Da gehen manche Leute hemmungslos mit um und scheinen dafür nicht belangt zu werden, wenn die Kiste zurück kommt.

    Zu den Schäden.
    Sieht aus wie umgefallen, im Stand. Keine typischen Rutschzeichen.
    Ist schnell behoben und dürft nix machen.
    Blöd das der Verkäufer es nicht erwähnte und nun im Urlaub ist.
    Das mit den Felgen kann sein.

    Wichtiger:
    War das ein Vorführer oder Leihmotorrad für Werkstattkunden? Auf wen vorher zugelassen? Das könnte den guten Preis erklären.

    GS fest reservieren lassen und dann mit dem Verkäufer sprechen. Alles andere ist Spekulatius.

    Wenn sie dann zusagt, noch die Anschlussgarantie für Jahr 3 & 4 raushandeln.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #5
    Wie Du schon richtig schreibst, ist Umfall nicht Unfall. Aber der Verkäufer ist da ein ziemlicher Id*, dass das Motorrad nicht repariert wurde.

    Wenn die Teile fachgerecht ausgetauscht werden, gibt es keinen Zwang, das beim Verkauf zu beschreiben, wenn nur die 3 gezeigten Teile einen Kratzer haben/hatten.

    'Bedenkenlos' ist relativ. Wenn es um die Fahrsicherheit geht, ja. Wenn es um einen Weiterverkauf in 3 Monaten geht... Naja.... Wenn Du das Motorrad 5 Jahre oder mehr fährst, auch egal...

    Aber unter diesem Aspekt ist da doch preislich noch was machbar...
    Reparatur, Rabatt von 250€ und natürlich die Speichenfelgen sollten klar sein. Ohne Speichenfelgen nochmal einen Betrag X runter.

    Just my 2 Pence

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ollner79 Beitrag anzeigen
    ... eine 2015er LC aus 04/2016
    Wow, ein Motorrad aus der Zukunft, dass schon Kratzer hat

    Im Ernst, willst Du mit dem Motorrad fahren oder willst Du es nur ins Wohnzimmer stellen?
    Wenn Du vorhast damit zu fahren, werden wohl oder übel noch ein paar Kratzer dazukommen, bevor Du sie wieder verkaufst, oder?

  7. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #7
    Ich fahre meine Fahrzeuge grundsätzlich nicht ewig. Von daher kann es schon sein, dass ich auch die GS nach einem oder zwei Jahren wieder weiterverkaufen würde. Mein Bauchgefühl sagt auch eher: "Finger weg." Was mich ärgert: Dass der Verkäufer nicht einfach ehrlich war. Die haben momentan 33 Gebrauchtmopeds im Angebot. Wenn man eine Frage nicht sofort beantworten kann, ist es nicht zu viel verlangt, mal drei Schritte zu laufen und zu schauen, was mit den Teilen ist.

  8. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Wow, ein Motorrad aus der Zukunft, dass schon Kratzer hat

    Im Ernst, willst Du mit dem Motorrad fahren oder willst Du es nur ins Wohnzimmer stellen?
    Wenn Du vorhast damit zu fahren, werden wohl oder übel noch ein paar Kratzer dazukommen, bevor Du sie wieder verkaufst, oder?
    Meine bisherige F800R hat jedenfalls nach drei Jahren, ehe ich die verkaufte, nicht so ausgesehen. Und wie bereits dargestellt gehe ich schon davon aus, dass ein potenzieller Käufer später lieber eine umfallfreie GS von mir kauft, als eine, die schon mal umgefallen war.

  9. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #9
    Verkolt in A?

  10. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.221

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von johosodo Beitrag anzeigen
    mein bauchgefühl würde sagen,

    finger weg
    Da sind wir schon zu zweit. Nichts übers Knie brechen, Mopeds / GS LC gibt es wie Sand am Meer.


 
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. Was reparieren nach Umfaller?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 15:10
  3. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  4. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20
  5. ABS-Probleme nach Umfaller
    Von Mondial im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 22:17