Seite 13 von 15 ErsteErste ... 31112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 142

Umfaller-LC

Erstellt von ollner79, 29.12.2015, 18:28 Uhr · 141 Antworten · 15.008 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.405

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Hab noch nie etwas bei Honda direkt gekauft.
    Das nennt sich Schwellenangst, ist ein bekanntes psychologisches Problem, man kann aber dran arbeiten.
    Das wird schon.

  2. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    Tja, eigentlich kann man nur sagen man bekommt was man bezahlt!

    Irgendwo muss ja der super günstige Preis herkommen, da kann es halt schon einmal sein das eine Maschine umgefallen ist und mit Neuteilen oder von irgendwelchen Vorführern aufgemöbelt wird. Auch diese Böcke müssen raus und das geht halt über den Preis.
    Also wenn das was auf den Bildern zu sehen ist alles ist kannst du das Ding bedenkenlos kaufen, was soll da schon kaputt gegangen sein?
    Angeben musst du diese Vorschäden beim Wiederverkauf nicht da diese unter Bagatellschäden laufen und fachmännisch in der Werkstatt instand gesetzt wurden.
    Mann Mann Mann macht euch doch nicht verrückt wegen so einem Umfaller, das ist hier wie in einem Staatsdrama :-(

  3. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    346

    Standard

    Hallo,
    es geht doch eigentlich nicht um Kratzer, sondern um das Verschweigen von Mängeln. Und seien sie noch so klein oder banal, ich würde den Laden nicht mehr betreten.

    Gruß Ralf

  4. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    Zitat Zitat von Q-bauer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    es geht doch eigentlich nicht um Kratzer, sondern um das Verschweigen von Mängeln. Und seien sie noch so klein oder banal, ich würde den Laden nicht mehr betreten.

    Gruß Ralf
    Weisst du jetzt warum die verschwiegen werden, weil dann in den Foren 13 Seiten Gelabber daraus wird.
    Auf dem Teil ist noch über 1 Jahr Werksgarantie, was soll da passieren?
    Mein Gott, die Mängel halt im Vertrag aufnehmen und falls etwas kommt ist alles gut.
    Wie gesagt irgendwo wird sich der günstige Preis rechtfertigen, ansonsten hilft halt nur Neukauf!

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von Polly Beitrag anzeigen
    Das nennt sich Schwellenangst,
    Nein das nennt man Vernunft. Ich weiss das ist in Deutschland ein unbekanntes Wort darum ist ja auch jeder 10. Bürger in Deutschland überschuldet. Die durchschnittlichen Schulden betragen 33.000 Euro pro Kopf
    http://www.welt.de/finanzen/verbrauc...-den-Ruin.html
    und jeder Bürger trägt zusätzlich 26.000 Euro Staatsschulden auf seinen Schultern. Aber klar immer schön raus mit der Kohle und nur nicht nachdenken bzw vernünftig handeln...

  6. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Aber klar immer schön raus mit der Kohle und nur nicht nachdenken bzw vernünftig handeln...
    Komm, poste noch die Telefonnummer vom Peter Zwegat und alles wird gut.

  7. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Nein das nennt man Vernunft. Ich weiss das ist in Deutschland ein unbekanntes Wort darum ist ja auch jeder 10. Bürger in Deutschland überschuldet. Die durchschnittlichen Schulden betragen 33.000 Euro pro Kopf
    Private Überschuldung in Deutschland nimmt deutlich zu - DIE WELT
    und jeder Bürger trägt zusätzlich 26.000 Euro Staatsschulden auf seinen Schultern. Aber klar immer schön raus mit der Kohle und nur nicht nachdenken bzw vernünftig handeln...
    Ich würde sagen vernünftig ist es zu prüfen ob ich mir so ein Teil überhaupt leisten kann (wobei ich hier niemand irgendwas unterstellen will).
    Dieser Aufriss hier hat mit Vernunft nichts zu tun. Ich glaub da eher, hier herrscht Geiz ist geil Mentalität. Alles super billigst haben wollen und dann daran herum mäkeln. Will ich halt ein Top-Teil auf dem noch keiner rumgerutscht ist, läufts halt auf ein Neufahrzeug hinaus und hilft nur noch eins BMW (Bezahl Mit Würde)

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Samie Beitrag anzeigen
    Weisst du jetzt warum die verschwiegen werden, weil dann in den Foren 13 Seiten Gelabber daraus wird.
    Auf dem Teil ist noch über 1 Jahr Werksgarantie, was soll da passieren?
    Mein Gott, die Mängel halt im Vertrag aufnehmen und falls etwas kommt ist alles gut.
    Wie gesagt irgendwo wird sich der günstige Preis rechtfertigen, ansonsten hilft halt nur Neukauf!
    BMW gibt mehr als 1 Jahr Werksgarantie auf seine Motorräder? Das ist ja interessant! Seit wann ist das so?

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von -gs-hinnack- Beitrag anzeigen
    Komm, poste noch die Telefonnummer vom Peter Zwegat und alles wird gut.
    Jo das ist ungefähr die nötige Ernsthaftigkeit für dieses Thema. BMW steht nicht für (Bezahl Mit Würde) sondern aus gutem Grund im neudeutschen Volksmund für für Bring Mich Werkstatt. Ach und die kostet auf Dauer deutlich mehr als paar verkratzte Teile...

  10. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    künning kopp sacht:

    Gewährleistung

    Die Gewährleistung (= Mängelhaftung, Mängelbürgschaft; engl. warranty) beschreibt die Rechtsfolgen und gesetzlichen Ansprüche, die dem Käufer im Rahmen eines Kaufvertrags zur Seite stehen, bei dem der Verkäufer eine mangelhafte Ware oder Sache geliefert hat.
    Gewährleistung bedeutet dabei, dass der Verkäufer dafür einsteht, dass die verkaufte Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln ist. Daher haftet der Verkäufer für alle Mängel, die schon zum Zeitpunkt des Verkaufs bestanden haben – auch für solche Mängel, die erst später bemerkbar werden.
    Die Gewährleistungsfrist beträgt nach § 438 BGB 24 Monate und kann bei Gebrauchtwaren per AGB oder Vereinbarung zwischen beiden Parteien auf 12 Monate verkürzt werden. Sie kann aber nicht vertraglich ausgeschlossen werden.
    Zu Gunsten eines Verbrauchers wird in den ersten 6 Monaten nach Übergabe vermutet, dass die Ware schon zum Lieferzeitpunkt mangelhaft war, es sei denn, der Verkäufer kann nachweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung noch nicht bestand. Bemerkt der Kunde später als 6 Monate nach dem Kauf den Mangel, so ändert sich die Beweislast, d.h. nun muss er beweisen, dass der Gegenstand schon bei der Übergabe einen Mangel aufwies.
    Die Folgen des Sachmangels ergeben sich für das Kaufrecht aus § 437 BGB. Bei Mangelhaftigkeit der Sache stehen dem Käufer die folgenden gesetzlichen Rechte zu:
    – Anspruch auf Nacherfüllung (§ 439 BGB),
    – Rücktrittsrecht (§ 440; § 323; § 326 Abs. 5 BGB und die dort genannten Vorschriften),
    – Minderung (§ 441 BGB),
    – Anspruch auf Schadensersatz (§ 437 Nr. 3 BGB und die dort genannten Vorschriften).
    Die Nacherfüllung ist dabei das vorrangige Recht. Sie ist zum einen durch die Lieferung einer neuen Sache (Austausch, oder technisch: Nachlieferung) oder durch die Beseitigung des Mangels (z. B. Reparatur, technisch: Nachbesserung) möglich. Welche Art der Nacherfüllung zu erbringen ist, bestimmt grundsätzlich der Käufer und nicht der Verkäufer; eine vertragliche Verlagerung des Wahlrechts ist zwar prinzipiell, nicht aber beim Verbrauchsgüterkauf möglich.

    Garantie

    Die Garantie (engl. guarantee) ist eine zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht gemachte freiwillige und frei gestaltbare Dienstleistung eines Händlers oder Herstellers gegenüber dem Kunden (Haltbarkeits- oder Funktionsversprechen).
    Die Garantiezusage bezieht sich zumeist auf die Funktionsfähigkeit bestimmter Teile (oder des gesamten Geräts) über einen bestimmten Zeitraum. Bei einer Garantie spielt der Zustand der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe an den Kunden keine Rolle, da ja die Funktionsfähigkeit für den Zeitraum garantiert wird.
    Eine Garantiezusage darf die gesetzliche Gewährleistung (24 Monate) in keinem Fall verringern oder ersetzen, sondern findet immer nur neben der bzw. zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung Anwendung.

    Viele Verbraucher werfen Garantie und Gewährleistung in einen "Topf". Doch das ist falsch. Grob kann man festhalten, dass Gewährleistung Sache der Händler ist, Garantie Sache der Hersteller. Während Händler zu einer Gewährleistung gesetzlich verpflichtet sind, steht es den Herstellern frei, für ihre Produkte zu garantieren.

    Die Menschen bei BMW bieten Kunden:


    Gewährleistung & Kulanz

    Gewährleistung

    BMW Motorrad leistet Gewähr für eine dem jeweiligen Stand der Technik des Motorrades entsprechende Fehlerfreiheit während zwei Jahren, beginnend mit dem Tage der amtlichen Erstzulassung des Vertragsgegenstandes durch den BMW Motorrad Partner oder der Auslieferung an den Kunden. Die Gewährleistungspflicht von BMW Motorrad erstreckt sich auch auf die nicht von BMW Motorrad selbst hergestellten Teile mit Ausnahme von Reifen.


    Kulanz

    BMW Motorrad behält sich vor, in Einzelfällen ohne Anerkennung eines Rechtsanspruches für die Beseitigung von Fehlern, die nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung aufgetreten sind, Aufwendungen für Lohn- und/oder Materialkosten über den BMW Motorrad Partner ganz oder teilweise zu übernehmen. Diese freiwilligen Kulanzregulierungen sind wie die Gewährleistung zeitlich befristet und an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Ausschlaggebend bei einer Kulanzprüfung ist die Betriebszeit des betreffenden Motorrades.


    Weitere unbedingte Voraussetzung für eine Kulanzleistung durch BMW Motorrad ist die regelmäßige und ordnungsgemäße Durchführung der von BMW Motorrad vorgesehenen Wartungsdienste durch einen BMW Motorrad Partner sowie die sachgemäße Pflege des Fahrzeugs. Die Entscheidung über die Gewährung einer Kulanzleistung trifft ausschließlich Ihr BMW Motorrad Partner in Abstimmung mit BMW Motorrad für den jeweiligen Einzelfall. Bitte wenden Sie sich deshalb in jedem Fall hierzu an Ihren BMW Motorrad Partner


 

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. Was reparieren nach Umfaller?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 15:10
  3. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  4. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20
  5. ABS-Probleme nach Umfaller
    Von Mondial im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 22:17