Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 142

Umfaller-LC

Erstellt von ollner79, 29.12.2015, 18:28 Uhr · 141 Antworten · 15.014 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.525

    Standard

    Und da der Verkäufer nicht BMW ist, sondern der Händler, gibt auch der die Gewährleistung....

  2. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    Zitat Zitat von Samie Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen vernünftig ist es zu prüfen ob ich mir so ein Teil überhaupt leisten kann (wobei ich hier niemand irgendwas unterstellen will).
    Dieser Aufriss hier hat mit Vernunft nichts zu tun. Ich glaub da eher, hier herrscht Geiz ist geil Mentalität. Alles super billigst haben wollen und dann daran herum mäkeln. Will ich halt ein Top-Teil auf dem noch keiner rumgerutscht ist, läufts halt auf ein Neufahrzeug hinaus und hilft nur noch eins BMW (Bezahl Mit Würde)
    Die Beiträge von ta-rider gehen mir irgendwie auch zu weit. Zu Deiner Beruhigung (damit meine ich Samie) darf ich Dir jedoch sagen, dass ich keineswegs eine Geiz-ist-geil-Mentalität verfolge. Ich habe eine gebrauchte R 1200 GS zu einem Marktpreis gekauft, der durch Angebot und Nachfrage zustandekommt. Ein Nachfrager versucht, zumindest wenn er sich wirtschaftlich verhält, für das angebotene Produkt einen möglichst geringen Preis zu zahlen. Der Anbieter versucht möglichst viel herauszuschlagen. Hierdurch kommt es irgendwann zum Ausgleich und zu einem Marktwert, der dem konkreten Produkts als Kaufpreis zugrundegelegt wird. Versucht allerdings ein Verkäufer den Kaufpreis in der Form nach oben zu treiben, indem der Produktzustand anders dargestellt wird als erfragt, dann kann doch ein Käufer nicht als der Schuldige dargestellt werden? Mir ist klar, dass es Fahrzeughändler, zumindest dann, wenn sie markengebunden sind, nicht einfach haben. Ihnen wird einfach mal eine Ladung Jahreswagen vor die Tür gestellt und sie haben die dann zu verkaufen. Ein VW-Händler bekommt dann halt mal einen schwer verkäuflichen roten Passat auf den Hof gestellt, dessen Farbe schwerverkäuflich ist, ein BMW Motorrad Zentrum eine Umfaller-GS. Der gelackmeierte kann doch aufgrund dieses Problems dann nicht der Kunde sein? Dann muss halt der Zustand ehrlich dargestellt werden, und auf dieser Basis wird sich dann schon -wie immer in der Marktwirtschaft- ein reeller Endpreis ergeben. Den zahle ich dann auch gerne mit Würde von meinem mühsam zusammengesparten Geld. Ehrlicherweise verstehe ich Dein Problem nicht!

  3. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    sondern aus gutem Grund im neudeutschen Volksmund ...
    ist ja eher ein schlechter Grund als ein guter Grund.

  4. Registriert seit
    30.12.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    Hör ma Ollner,
    der BMW-Motorrad-Zentrums-Türnbütel hat Dir nicht Deine für die Kaufentscheidung angefragte wichtige Eigenschaft "Umfallfrei" geantwortet. Ehrliche Verkäufer Motorradverkäufer informieren sogar über Umfaller weil sie die Wichtigkeit / Bedeutung für Ihren Kunden kennen. Die kennen ihre Klientel.
    Vertrauen, Ehrlichkeit, ist mehr als die halbe Miete der Existenzsicherung.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    Zitat Zitat von ollner79 Beitrag anzeigen
    Die Beiträge von ta-rider gehen mir irgendwie auch zu weit. Zu Deiner Beruhigung (damit meine ich Samie) darf ich Dir jedoch sagen, dass ich keineswegs eine Geiz-ist-geil-Mentalität verfolge. Ich habe eine gebrauchte R 1200 GS zu einem Marktpreis gekauft, der durch Angebot und Nachfrage zustandekommt. Ein Nachfrager versucht, zumindest wenn er sich wirtschaftlich verhält, für das angebotene Produkt einen möglichst geringen Preis zu zahlen. Der Anbieter versucht möglichst viel herauszuschlagen. Hierdurch kommt es irgendwann zum Ausgleich und zu einem Marktwert, der dem konkreten Produkts als Kaufpreis zugrundegelegt wird. Versucht allerdings ein Verkäufer den Kaufpreis in der Form nach oben zu treiben, indem der Produktzustand anders dargestellt wird als erfragt, dann kann doch ein Käufer nicht als der Schuldige dargestellt werden? Mir ist klar, dass es Fahrzeughändler, zumindest dann, wenn sie markengebunden sind, nicht einfach haben. Ihnen wird einfach mal eine Ladung Jahreswagen vor die Tür gestellt und sie haben die dann zu verkaufen. Ein VW-Händler bekommt dann halt mal einen schwer verkäuflichen roten Passat auf den Hof gestellt, dessen Farbe schwerverkäuflich ist, ein BMW Motorrad Zentrum eine Umfaller-GS. Der gelackmeierte kann doch aufgrund dieses Problems dann nicht der Kunde sein? Dann muss halt der Zustand ehrlich dargestellt werden, und auf dieser Basis wird sich dann schon -wie immer in der Marktwirtschaft- ein reeller Endpreis ergeben. Den zahle ich dann auch gerne mit Würde von meinem mühsam zusammengesparten Geld. Ehrlicherweise verstehe ich Dein Problem nicht!
    Sag mal, bist Du Lehrer?
    Kauf das Ding, wenn es passt. Kauf es nicht, wenn es nicht passt. So schwierig ist das doch nicht!

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Gehts noch? Dicke Köppe von der Sylvesternacht?

    Da stellt einer eine Frage, weil er sich nicht sicher ist. Für die einen ist das ein kritischer Punkt, anderen ist es egal, wenn es behoben ist.

    Ollner hat oft genug gesagt, worum es ihm geht und wo er Bauchschmerzen hat.

    Also kein Grund drauf zu hauen und (paste & copy) juristische Lehrstunden raus zu hauen.

    Nun lasst den Mann am Montag mit den hier gesammelten Ansichten mit seinem geurlaubten Verkäufer sprechen und dann wird das schon.

  7. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    Danke Bmin :-)! Meinetwegen muss wegen der von mir dargestellten Problematik auch nicht weiter diskutiert werden. Ich habe aufgrund meiner Verunsicherung eine übergroße Anzahl an sachlichen Argumenten bekommen und werde darauf fußend nun am Montag eine Entscheidung treffen. Und für die Einschätzungen bin ich Euch wirklich, wie bereits mehrfach dargestellt, mehr als dankbar!! Bis Montag ;-)!

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    Ist Sylvester schon vorbei?
    Naja, üblicherweise wird hier ja inzwischen jedes Thema totgequatscht! Insofern allen ein Frohes Neues! Same procedure as every year.

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Ollner,

    image.jpeg

  10. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    Kurze abschließende Info meinerseits: Ich habe soeben mit dem Verkäufer telefoniert. Eine Entschuldigung kam nicht, vielmehr die Aussage, die Maschine sei unfallfrei und damit sei die Sache, so wie sie gelaufen ist, ebenfalls für ihn okay, zumal seitens der NL einkalkuliert wurde, dass die Schäden behoben werden. Die Frage, wieso meine Fragestellung hinsichtlich der Umfallfreiheit nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurde, blieb unbeantwortet, wiederum mit dem Hinweis, dass sie ja unfallfrei ist. Der Kaufvertrag könne ja zurückgenommen werden. Mache ich auch sofort. Die Art und Weise enttäuscht mich zutiefst.


 
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. Was reparieren nach Umfaller?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 15:10
  3. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  4. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20
  5. ABS-Probleme nach Umfaller
    Von Mondial im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 22:17