Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 142

Umfaller-LC

Erstellt von ollner79, 29.12.2015, 18:28 Uhr · 141 Antworten · 15.020 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #51
    Das eigentliche Problem ist doch nicht der Umfaller selber sondern dass eine Maschine so schlecht konstruiert ist, das ein ganz normaler Umfaller gleich zu teuren Schäden führt. Will man so ein Motorrad wirklich kaufen?

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #52
    also bei mir hat das schon was mit Warmlauf zu tun, fasse ich an die Zyl.köpfe wird's da auch in nur 2 Minuten Klamotten anziehen warm.
    Ich sage ja nicht, dass es das gleiche ist wie 10 Km warmfahren, wobei da ja wieder Fahrtwind Kühlung dazu kommt. Stimmt Warmlauf im Stand müsste viel länger dauern.
    ( Denke man nur an die Synchro ohne Kühlung, mit 5 Min öfter mal auf 3000 bekommt der Zylinder nicht anfassbare Temperaturen. Nein ich drehe sie nicht im Stand auf 3000 zum Warmlauf )
    Und wenn der Händler das Ding startet, rausfährt und weiter laufen lässt , dann Schalter, Fahrmodi, ESA Infotasten usw.erklärt und ermahnt, erst mal langsam zu tun.. ist schon mal nicht "ganz kalt" gedroschen.. So wars auch gedacht.

    Und ja, kauft man ein schönes Maschinchen für fett Geld sollte sie auch tadellos sein oder eben einiges billiger.
    Eine Umfall Maschine ist ne KTM Cross, das steckt die weg, aber das war ja nicht gefragt Ta-Rider. An der Honda TA sind auch am Lenker/ Fußrasten/ Kühlerverkleidung Beschädigungen, wenn man die umfallen lässt.
    Das Problem ist, dass der Kunde solche kleinen leicht mit Teilen auswechselbaren optischen Schäden nicht akzeptiert, und deswegen der Verkäufer sie lieber verschweigt, sonst bekommt er sie nicht verkauft. Und der Kunde dann wieder die Unehrlichkeit anmahnt.. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

  3. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    "der verkäufer hat sich meiner meinung nach mit dieser aktion disqualifiziert! der umfaller ist sch.... egal. da kommen neue teile dran und das wars! dass felgen getauscht werden ist gängige praxis. aber das vertrauen ist hinüber, sonst würdest du hier nicht fragen."

    Ich hätte eher mit der umgekehrten Vorgehensweise ein Problem. Zerkratzte Teile werden stillschweigend ausgetauscht und, so wie der Zufall spielt, stelle ich nach einiger Zeit fest einige Teile können nicht original sein. Dann hätte ich ein Problem, was ist mit der Maschine los, was wurde noch alles getauscht?
    So wäre es aber gelaufen, wenn ich sie mir nicht unangekündigt mal angesehen hätte.

  4. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    #54
    Ich hätte mit dem Motorrad überhaupt kein Problem wenn sonst alles passt. Die zerkratzten Teile kann selbst ein Hobbyschrauber tauschen. Drücke den Preis entsprechend, wechsele die Teile selbst wenn es dich stört und habe Spaß an dem "Fast neuem Moped".

    Gruß
    Stephan

  5. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #55
    Moin,
    Motor/-Öl braucht mind.(!) 5 km um einigermassen warm zu sein.

    "Kampfspuren an einer GS / BMW sind normal" werden die meisten Käufer anders sehen und steht im Widerspruch zum von BMWlern gelebten Wahnsinn "an meine GS kommt nur das Original BMW Pflegebürstchen mit der Originalen BMW Waschlotion und das Original BMW Ladegerät".

    Probefahrer wheelen je nach Können schon ab der ersten Ampel und um der ersten Geraden oder nahen Autobahn mal sehen was von 0 auf 200 geht brauchts keinen Könner.
    Googelt mal nach "Mietfahrzeuge gebraucht kaufen" und staunt, was manche Menschen machen - Rennen fahren, 10 Minuten Vollgas im Stand, bei 50 oder mehr zurück in den ersten Schalten....... Was man sich mit seinem Auto nicht traut, aber schon immer mal machen wollte.

    Mit einem Sturzbügel wäre evtl. weniger passiert. Zumindest am Ventildeckel.

  6. Registriert seit
    01.11.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    #56
    Na jetzt bin ich ja mal gespannt, wie der @ollner79 sich entscheidet. Tor 1, Tor 2 oder Tor 3. Mittlerweile waren ja alle Aussagen von kaufen, mit Abschlag kaufen oder auf keinen Fall kaufen dabei.

    Um jetzt auch noch meinen Senf dazuzugeben: Ich schließe mich denen an, die der Meinung sind, dass der Umfaller nicht so schlimm ist. Lass die Teile vom Freundlichen tauschen, handele noch ein paar Give aways (Nachlass, Garantieverlängerung oder was auch immer) raus und dann hab Spaß mit dem Mopped.

  7. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    419

    Standard

    #57
    Mach´s wie Bmin geraten hat. Kauf Dir ne Neue. Nee, ist ja völliger Quark.
    Kauf das Teil, WAS soll denn dran faul sein ? Und wie andere schon schrieben, ist das doch eine super Verhandlungsposition.

    BTW: Weil Bmin meint, man kauft nicht per Mail/Telefon:
    Ich habe in Wolfsburg .bei einem Autohändler einen Jahreswagen nur per Mail und Telefon UND vorheriger Bezahlung ungesehen gekauft.
    Der Wagen stand bei der Abholung da wie neu und fährt seit 5 Jahren und 60.000 km ohne Mucken. Ich würde das bei dem Händler jederzeit wieder machen. .

    Allen einen guten Rutsch (in's Neue Jahr :-) und viele schöne Touren in 2016.

    Rüdiger

  8. Odo
    Registriert seit
    31.08.2015
    Beiträge
    214

    Standard

    #58
    Hallo,
    also als"alter" Endurofahrer kann ich ich hier echt nur schmunzeln. Die Schäden sind zwar ärgerlich aber ein Witz. - reine Optik. Lass Dir die Teile in "Neu" mitgeben und gut ist. Mit solch lächerlichen Umfallern bekommt man doch kein Motorrad wie ne GS "kaputt".
    Wer eine GS kauft um sie auch wiklich artgerecht zu bewegen kommt über ein paar kleine Macken wohl kaum rum. Kleinere Wegrutscher Umfaller gehören nun mal dazu und sorgen eher lustigen Gesprächsstoff am Abend statt für Dramen! Aber deswegen geht doch so ein Motorrad nicht "kaputt".
    Leute die ne GS als "Umfallfrei" mit 40000 km Laufleistung und mehr verkaufen lügen, bzw. tun mir leid weil sie nie "erfahren" haben was es heisst ne Enduro zu besitzen und die Freiheit zu haben einfach so entscheiden zu können wo es lang geht. Scheiß egal wie die Straße oder der Weg aussieht oder einfach mal über einen Acker zu fahren weil dahinter ein schöner See zu sehen ist.

    Guten Rutsch ins Neue

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Mit einem Sturzbügel wäre evtl. weniger passiert. Zumindest am Ventildeckel.
    Stimmt, aber dann hätte der jetzt Kratzer und Schrammen und müsste vom Händler getauscht werden.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #60
    Gottseidank es gibt ihn noch "den GS Fahrer", danke Odo. Obwohl sich da ein Altes Teil dankbarer zeigt als ne neue WC


 
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. Was reparieren nach Umfaller?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 15:10
  3. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  4. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20
  5. ABS-Probleme nach Umfaller
    Von Mondial im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 22:17