Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 142

Umfaller-LC

Erstellt von ollner79, 29.12.2015, 18:28 Uhr · 141 Antworten · 15.047 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #61

  2. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #62
    "Das eigentliche Problem ist doch nicht der Umfaller selber sondern dass eine Maschine so schlecht konstruiert ist, das ein ganz normaler Umfaller gleich zu teuren Schäden führt. Will man so ein Motorrad wirklich kaufen?"
    Ja, Motorräder werden fürs Fahren konstruiert und nicht fürs Umfallen.

  3. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #63
    Zumal so ne GS sowas wie ein SUV ist. Die einen bevorzugen Sie auf der Straße, die anderen im Gelände. Ich gehöre zur erstgenannten Fraktion. Für alle anderen böte sich doch mal eine werkseitige Odo-Edition an :-)! Gleich nach der Produktion mal ordentlich hingeworfen das Teil ;-)!

    Übrigens gibt es bei mobile seit Monaten eine 2015er GS zum günstigen Kurs. Es fehlen zwar Schaltassi und Keyless Ride, aber aufgrund meiner genauen Marktbeobachtung kann ich sagen, dass der Preis auf jeden Fall passt. Leider ist aber der Verkäufer ehrlich und er hat angegeben, dass sie mal umgefallen war. Offensichtlich stufen Käufer diesen Umstand bei einer neueren Maschine doch als abschreckenden Nachteil ein:

    BMW R 1200 GS LC, Vollausstattung als Enduro/Reiseenduro in Freiburg

  4. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von ollner79 Beitrag anzeigen



    Andaluz bringt es auf den Punkt: Es geht um das gute Gewissen, aber auch um das gute Gefühl. Einerseits geht es darum, ein fast neues Produkt zu kaufen, das eben noch nicht beschädigt war. Ich würde mir auch bei einem Fast-Neuwagen schwertun, der mal zerkratzt und deshalb neu lackiert wurde. Allerdings geht's beim Mop nur um Sxhraubteile. Vielleicht sehe ich das deshalb dann doch zu eng. Ja -tust du! Andererseits verkaufe ich meine Fahrzeuge auch immer wieder privat und das ziemlich regelmäßig. Ich pflege diese schon und gehe bewusst sehr sorgsam damit um. Von daher könnte ich dann (vorausgesetzt, mir würde die GS nicht selbst sich einmal umfallen) nicht guten Gewissens ein umfallfreies Fahrzeug verkaufen, müsste immer wieder erklären, was war, und würde potenzielle Käufer abschrecken.

    Ich geh jetzt einfach nochmal in mich und schau auch, was der Verkäufer mir noch anbieten kann. Zu den jetzigen Konditionen nehm ich sie nicht.
    Dann lass es einfach. Dann musst du wohl neu kaufen.
    Denn jeder vernünftige Händler macht bei Gebrauchtfahrzeugen auch eine ordentliche Aufbereitung, und das gehört nunmal dazu.


    Zitat Zitat von Flo12GS Beitrag anzeigen
    Wieso war denn der Verkäufer nicht ehrlich?
    Das Mopped ist doch unfallfrei.
    Die Kiste ist halt mal umgekippt, na und? Das ist kein Unfall und erst recht kein Drama.

    Wenn alle beschädigten Teile vor Übergabe ausgetauscht werden spielt das doch überhaupt keine Rolle.

    Kaufen, fahren, glücklich sein!
    Zu viel Grübeln macht unglücklich.
    So ist es. Ich verstehe das ganze Getue nicht. Und genau sowenig die ganze Hetzerei: Versuch noch etwas rauzuschlagen... Wieso. Wenn die verkratzen Teile getauscht sind, dann ist alles in Ordnung. Die Methodik heutzutage einen Verkäufer zu melken, wo es nur geht, finde ich schon bedenklich. Schlimmer noch ist das permante Auffordern dazu. Damit meine ich keine Preisverhandlung, wenn es um den Kauf geht, sondern das Verhalten, wenn sich die kleinste Chance bietet, in irgendeiner Weise nachzukarten und nochmal und nochmal etwas rauschzuschlagen. Ich erlebe das selbst mittlerweile immer häufiger.

    Nimm die Machine, wenn alles getauscht ist, oder lasse es.

    Am besten fand ich hier damals die Story von dem Käufer einer GT, welcher minimalste Kratzer reklamierte. Dann nach mehrfachen Teiletausch seine Kiste beim Abholen auf die Seite gelegt hatte.
    Das passt eigentlich schon gut hierhin.

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    #65
    Ich versteh das Theater auch nicht so recht....

    Eine ganz neue gibts für 16,5 mit allem, das dann eine Gebrauchte mit 14.4 ohne SA aber mit Bagaltellschäden schlechter verkäuflich ist sollte doch klar sein.

    Bei meine gebrauchter TÜ, 6 Jahre alt und schon beidseitig mal dem Boden nahegekommen, waren die Bodenkontakte dem Aufkäufer(Händler) sowas von egal.... . Es gab beim Verkauf trotzdem fast 10 K Euro dafür, also sind die GSen ob mit oder ohne Kampfspuren wertstabil, soviel steht fest.

  6. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #66
    Kann man trotz allem aber nicht vom Verkäufer einer BMW-NL erwarten, einfach ehrlich zu sein? Hätte er gesagt dass sie einen Umfaller hatte, dass die Teile aber getauscht werden, hätte ich mich jetzt zumindest nicht hinter's Licht geführt gefühlt. Bei solchen Erlebnissen braucht man sich nicht wundern, wenn der Fahrzeughandel -offensichtlich zurecht- in Verruf gerät.

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von ollner79 Beitrag anzeigen
    Kann man trotz allem aber nicht vom Verkäufer einer BMW-NL erwarten, einfach ehrlich zu sein? Hätte er gesagt dass sie einen Umfaller hatte, dass die Teile aber getauscht werden, hätte ich mich jetzt zumindest nicht hinter's Licht geführt gefühlt. Bei solchen Erlebnissen braucht man sich nicht wundern, wenn der Fahrzeughandel -offensichtlich zurecht- in Verruf gerät.
    Er war doch ehrlich oder hast du ihn gefragt, ob sie neben unfall- auch umfallfrei ist. Und hör bitte auf mit diesem BMW-Niederlassungsscheiß. Die NL sind im Schnitt nicht besser oder schlechter als andere Händler auch.

  8. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #68
    Natürlich hab ich gefragt! Sonst würde ich mich ja jetzt nicht so aufregen!

  9. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    #69
    Auch muss ich zugeben, dass ich jetzt auch ein besseres Bild von Werksangehörigen habe, die ihre Dinger privat verticken. Ich habe nie verstanden, wieso diese teils keinen Euro von ihrem Preisgesuch nachlassen und mit Händlern besser verhandelt werden kann. Der eine oder andere Euro mehr ist zumindest in dem guten Gefühl, dass der WA dann beim Verkauf vermittelt, gut angelegt. Ob nicht vielleicht auch Teile vorher ausgetauscht wurden kann ich natürlich auch nicht nachvollziehen.

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von ollner79 Beitrag anzeigen
    Natürlich hab ich gefragt! Sonst würde ich mich ja jetzt nicht so aufregen!
    Sorry, muss ich überlesen haben


 
Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. Was reparieren nach Umfaller?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 15:10
  3. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  4. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20
  5. ABS-Probleme nach Umfaller
    Von Mondial im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 22:17