Seite 11 von 22 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 220

verbliebene Kinderkrankheiten am 2015er Modell

Erstellt von Kardan, 16.04.2015, 07:19 Uhr · 219 Antworten · 41.266 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    64

    Standard

    Hallo zusammen,
    eine erste kurze Rückmeldung.

    Habe heute in einer kurzen Mail an meinen Händler die Probleme mit dem Getriebe geschildert und vor ein paar Minuten einen Anruf erhalten. Ich möchte doch bitte am Montag oder Dienstag mit der Dicken vorbei kommen (wenn sich die Probleme wie beschrieben wirklich so bemerkbar gemacht haben), damit der Werkstattmeister eine Probefahrt machen kann und sich die Probleme anschauen kann.

    Ich kann euch zwar schon jetzt sagen, dass als Antwort nur kommen wird "Jap, alles in Ordnung und voll normal", da die drei Probleme wie bereits geschrieben auf einer Strecke von 15km nach einer Laufleistung von 430km auftraten. Aber wir wollen mal abwarten.

    Sollte es das Wetter am WE zulassen, werde ich die Dicke daher nur mit Kupplung und ohne Nutzung des Schaltassistenten nutzen.

    Gruß
    Benny

  2. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    Zitat Zitat von ajp Beitrag anzeigen
    Hallo Flo12GS,

    GS(A) LC als Premiumprodukt
    So wie es aussieht glauben manche Kunden ein Premiumprodukt gekauft zu haben. Hauptargument ist dabei oft der Preis, so entnehme ich das den Kommentaren. Jedenfall gelingt es den BMW Marketing Menschen diesen Eindruck zu erwecken.
    Es mag sein, dass es solche Leute gibt. Aber die sind wohl eher in der Unterzahl. Ich zumindest habe noch keinen persönlich getroffen. Aber gut, das Internet ist ohnehin etwas anderes als das echte Leben.

    Preise und Preisgestaltung
    Ich bleibe dabei, daß die Preise und die Preisgestaltung "Premium" sind. Was ich damit meine - und das ist völlig wertfrei - daß die BMW Preise über den Preisen (außer Ducati - und die haben die weit höherwertigen Komponenten) der übrigen Mitbewerber liegen. Wobei der Ausstattungs-Grundpreis - das ist gerade ja das geniale an dieser Preisgestaltung - in der Realität praktisch nicht zum Tragen kommt. Laut BMW Niederlassung Stuttgart werden ca. 90% aller GS(A) en in Vollaustattung verkauft - und dann vergleiche einmal die Preise zu den Mitbewerbern (bei annähernd gleichen features).
    Nur zwei Beispiele:
    GSA Vollaustattung mit Koffer lt. Motorrrad 21115 € (einschließlich SA)
    KTM 1290A in Vollaustattung mit Koffer 19146 € (ca 10 % günstiger , einschließlichh KurvenABS, Kurvenlicht, Sitzheizung, 35 PS Mehrleistung))
    Yamaha (Deine Angaben) 12995 €
    GS Basis 14400 € (ca 10%)
    Resümme: 10 % kann ich somit als Premiumaufschlag bezeichnen. Am Beispiel der Yamaha sind es aber wesentlich mehr, weil, wie geschrieben, kaum jemand die Grundausstattung kauft.
    Klar, die meisten GSen werden "einmal mit alles und scharf" bestellt. Das ist ja auch der Sinn von BMW, denn mit den Extras verdienen sie erst richtig Geld. Aber man sollte dann auch gucken, welche Motorräder man ähnlich ausgestattet bekommt. Da bleiben noch die KTM SA und Ducatis Multistrada. Die MS ist deutlich teurer, die KTM etwas günstiger.
    Ja, die KTM bietet dafür KurvenABS, Kurvenlicht und Sitzheizung. Die BMW bietet im Gegenzug voll-LED-Scheinwerfer, SA pro, Navigator V und Alu- statt Plastikkoffer. Wenn ich mich recht entsinne, hatte die Test-GSA auch noch die Zusatz-LED-Leuchten verbaut. Der Preisvergleich ist also nicht ganz einfach, und am Ende stehen ein paar Hundert Euro Differenz. Denkbar wäre auch, dass KTM seine SA ganz bewusst etwas niedriger eingepreist hat, um im Revier der GSA zu wildern. Denn die 1190 ist, wie gesagt, teurer als die GS.
    Die Preisvergleiche mit den Japanern sind nicht immer einfach. Die XT für 13.000€ hat z.B. nicht einmal einen Hauptständer serienmässig.
    Nimmt man jetzt eine GS mit Koffern und ESA, landet man bei 15.840€. Will man eine XT, die das beides auch hat, verlangt Yamaha dafür 16.585€. Dann ist aber immerhin auch ein Hauptständer mit dabei.



    Konzeptionslosigkeit des Managements
    Du meinst also implizit, daß BMW seine Kundschaft nicht kennt und deshalb erst im nachhinein auf deren Kundenwünsche eingegangen ist. Genau, das meine ich mit "Konzeptionslosigkeit des Managements".
    Es kann sein, dass BMW seine Kunden nicht gut genug kennt. Das kann ich nicht beurteilen.
    Ich glaube einfach, dass sie eine stärkere Trennung innerhalb der GS-Reihe haben wollten. Die GSA als Reisedampfer und Wüstentier, während die normale GS mehr Dynamik und Sportlichkeit vermitteln sollte, um eben die sportliche(re) Konkurrenz in Schach zu halten. Und da ist man eventuell übers Ziel hinaus geschossen. Ich glaube aber nicht, dass da kein Konzept dahinter stand.

    Verbliebene "Kinderkrankheiten"
    Deiner Meinung nach gibt es die nicht (mehr). Ich bin da ganz anderer Meinung. Für mich bestehen auch bei dem 15er Modell (und ich bin das ausgiebig Probegefahren und kann das gut mit meinem vorherigen 13er und jetzigen 14er Modell vergleichen) nach wie vor Mängel und Probleme, die BMW Motorrad nicht behoben hat.
    Der harte Schaltruck (nur im warmen Zustand) ist da für mich nur ein Schönheitsmangel. Das harte Schaltverhalten in den Gängen 1-3 aber nicht. Besonders im warmen Zustand geht es hier ganz schön ruppig zur Sache. Daß das "Stand der Technik" sein soll, geht mir nicht in den Kopf und andere Hersteller zeigen, das es signifikant besser geht. Ich möchte auch behaupten, daß bei größeren Laufleistungen (>50000 Km) dieses ruppige Verhalten einen negativen Einfluß auf die Lebensdauer des Getriebes hat. Das was Du als Eigenheiten (ich hab das mal spaßeshalber als Charakter in einem Forenbeitrag genannt) und damit die Schaltereinheiten meinst finde ich sowohl in der Qualitätsanmutung als als in der Anfälligkeit als einen Mangel, den BMW abstellen sollte. Wandernde Druckpunkte von Antihoppingkupplung finde ich auch nicht gerade als Eigenheit, sondern unter Umständen als lebensbedrohlich.
    Ich denke sogar, BMW weiß um die Mängel seiner aktuellen GS(A) Baureihe, nur eine wirkliche Abhilfe können sie sich anbetracht der ausgelieferten Menge und den dann auftretenen Kosten einfach nicht mehr leisten. Letztendlich sind die Werkstätten und Niederlassungen schon genug mit dem Auswechsel des Hinterradflansches ausgelastet.
    Ich habe ja gesagt, dass die GS nicht frei von Fehlern ist.
    Aber das sind (leider) keine Kinderkrankheiten der GS, sondern typische Schwachstellen bei BMW.
    Dass die BMW-Getriebe eine Klasse unter denen von z.B. Honda spielen ist bekannt. Daran wird sich vermutlich auch nie etwas ändern.. Wobei ich gestehen muss, dass sich mein Getriebe (vom 1. Gang abgesehen) wirklich gut schalten lässt. Das hat mich selbst etwas erstaunt. Dass die Schalter keine Hitze vertragen war schon bei der F800 aus 2009 so. Das scheint also auch ein typisches BMW-Problem zu sein.
    Auch ich bin mir sicher, dass BMW darum weiß. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie wissen, wie sie das abstellen sollen.
    Schöne Grüße aus Sachsen nach BaWü.

  3. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard

    Hallo Flo12GS,

    danke Dir für Deine Rückmeldungen. Ich denke, daß alle (aus meiner Sicht) Argumente gesagt sind. Ich wünsche Dir eine schöne, unfallfreie Motorrad-Zeit.

    Alles Gute und Grüße aus Stuttgart

  4. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    614

    Standard

    Meine GS ist perfekt und es gibt nichts zu mäckern
    eine Harmonie die besser nicht sein kann

    Danke an BMW für dieses schöne Fahrzeug

    Gruß

    PS: auch solche gibt es das sind über 90% die dieser Meinung sind.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.526

    Standard

    OT: zum Preisvergleich GS zur KTM 1290 nur eine Randbemerkung : bei KTM ist die Möglichkeit einer Rabattierung deutlich eingeschränkt im Vergleich zu BMW.
    Es wäre mMn der Realpreis zu vergleichen, nicht der Listenpreis.

  6. Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    und so gesehen baut bmw trotz kardan sogar sehr gute getriebe...
    Meines Wissen baut BMW gar keine Getriebe. Früher waren die wohl von Getrag, das der R1200GS LC kommt aus Japan

  7. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von Bolle1188 Beitrag anzeigen
    PS: auch solche gibt es das sind über 90% die dieser Meinung sind.
    Jeder kann sich hier eine %-Zahl aus dem Hintern ziehen und behaupten, dass das die Richtige ist. Das macht es aber noch lange nicht richtig ...

  8. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Jeder kann sich hier eine %-Zahl aus dem Hintern ziehen und behaupten, dass das die Richtige ist. Das macht es aber noch lange nicht richtig ...
    Das stimmt! Ich denke ja, dass es sogar deutlich mehr als nur 90% sind.

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Premiummarke, Premiumprodukt....wer? warum? 10-15 % mehr bei nicht vergleichbarer Ausstattung? Lächerlich. Yamaha, Ducati,KTM sind weder billiger, noch kaum schlechter. In Andalusien steht ne XTZ 1200 World Crosser für über 18.000 Euronen im Laden. Was ist das denn? Was ist denn Premium? Wo fängt das denn an? Kann man bestimmt nicht am Preis von 10-20 mehr festmachen. Kauft man eine Horex, Honda Gold-Wing für 30.000 oder ne Boss-Hoss da erwarte ich Premium. BMW ist Massenware. Gute Massenware, deshalb ist sie auch das meistverkaufte, zurecht. Wie der Golf auch. Individuell ist sie nicht. Ist mir aber auch nicht wichtig. Das ist vielleicht wichtig für Menschen die bewundert werden möchten. Da bin ich eher durchschnitt.

    Saludos

  10. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.064

    Standard

    Ich habe die GS nicht wegen "Premium" Eigenschaften gekauft oder weil ich bewundert werden möchte,ich habe sie Probe gefahren und für mich als das Fahrspassgerät empfunden,hätte ich dieses Empfinden bei den Probefahrten mit den Maschinen der anderen Hersteller gehabt würde ich heute vielleicht KTM,Honda oder Yamaha etc fahren...
    Um nochmal auf das eigentliche Thema zu kommen,wie man sieht haben die anderen Hersteller auch Probleme mit Kinderkrankheiten,siehe Rückruf der XT 1200 wegen Schaltung,oder lockere Speichen,oder oder oder...


 
Seite 11 von 22 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reise Konfig GS 1200 LC 2015er Modell
    Von fmwag im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.04.2015, 13:30
  2. Lohnt sich der kauf des 2014-er Modells der 1200GS LC gegenüber des 2013-Modells?
    Von gsisbest im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 21:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 23:26
  4. Unterteil des Öleinfüllverschlusses für die BMW R 1100 Modelle
    Von duy-calls im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 16:20
  5. www.gs-enduro.de
    Von bigagsl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 15:12